Advertisement

»Occupy-Wall Street«, »Ocularpation: Wall Street« und »Emergency Room«

Protest und Guerillakommunikation in der Kunst bei Zefrey Throwell und Thierry Geoffroy
  • Sebastian Baden
Chapter
Part of the Kunst und Gesellschaft book series (KUGE)

Abstract

This paper argues that the Occupy-Movement and Iconography are both influenced by contemporary artistic strategies that have their roots in post-revolutionary France and post-modern Popular Culture, from Delacroix’ Liberté to the Guy- Fawkes-Meme. The generic image of the Protester such as TIME Magazine’s »Person of the Year« 2011 has been created by an artist, as well as Ocularpation: Wall Street was an initiating performance by Zefrey Throwell that triggered a global movement from the centre of New York. Art has come to declare Emergency Rooms, such as those created by artist Thierry Geoffroy aka Colonel aka Biennalist, who uses large scale exhibitions for critical interventions. Thus, anti-capitalist protest is creatively staged by artists and proliferated through social media. Both public art and public protest merge to form an aesthetic scenery in which hegemonic and financial power find their counter-image. Artistic engagement, volunteer participation and subversive strategies such as Guerrilla-Communication constitute what has recently been called »global activism« in a political agora.

Keywords

Emergency Room Global Activism Time Magazine Institutional Critique Artistic Engagement 
These keywords were added by machine and not by the authors. This process is experimental and the keywords may be updated as the learning algorithm improves.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adbusters (2011) #OCCUPYWALLSTREET. A shift in revolutionary tactics. (13.07.2011) In: https://www.adbusters.org/blogs/adbusters-blog/occupywallstreet.html (letzter Zugriff 05.10.2013)
  2. Andersen, K. (2011) The Protester. In: Time Magazine/14.12.2011; http://content.time.com/time/specials/packages/article/0,28804,2101745_2102132,00.html (letzter Zugriff 04.10.2013)
  3. Assmann, A./Assmann, J. (1994) Das Gestern im Heute. Medien und soziales Gedächtnis. In: Merten, K./Schmidt, S. J./Weischenberg, S. (Hg.) Die Wirklichkeit der Medien. Eine Einführung in die Kommunikationswissenschaft. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 114–140Google Scholar
  4. Ausstellungs-Katalog: Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen. Frankfurter Kunstverein, 20. Januar – 25. März 2012, hg. v. Frankfurter Kunstverein und dem Exzellenzcluster »Die Herausbildung normativer Ordnungen« der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Nürnberg: Verlag für Moderne Kunst 2012Google Scholar
  5. Ausstellungs-Katalog: Forget Fear/7. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst 27. April – 1. Juli 2012, hg. v. Artur Żmijewski und Joanna Warzsa, KW Institute for Contemporary Art Berlin. Köln: Walter König 2012Google Scholar
  6. Ausstellungs-Katalog: The global contemporary and the rise of new art worlds, ZKM, Center for Art and Media, Karlsruhe, September 17, 2011 – February 5, 2012, hg. v. Hans Belting. Cambridge, Massachussetts: MIT Press/Karlsruhe 2013Google Scholar
  7. Baden Brothers (2012) Kunstkritik nur im Notfall? Ein kreativer Protest. In: Art. Das Kunstmagazin/21.07.2012; http://www.art-magazin.de/blog/2012/07/21/kunstkritik-nur-imnotfall-ein-kreativer-protest/ (letzter Zugriff 06.10.2013)
  8. Becker, H. S. (1982) Art Worlds. Berkley: University of California PressGoogle Scholar
  9. Beuys, J. (1993) documenta-Arbeit, hg. v. Veit Loers und Pia Witzmann, anlässlich der Ausstellung im Museum Fridericianum Kassel vom 5. September bis 14. November 1993, Ostfildern: Hatje CantzGoogle Scholar
  10. Blackmore, S. J. (2000) Die Macht der Meme oder die Evolution von Kultur und Geist. Mit einem Vorwort von Richard Dawkins. Heidelberg: Spektrum Akademischer VerlagGoogle Scholar
  11. Boltanski, L./Chiapello, È. (2006) Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVKGoogle Scholar
  12. Brock, B. (1977) Besucherschule zur d6. In: Ausst.-Katalog: documenta Kassel 1977, S. 33–35Google Scholar
  13. Bulban, F. (2011) Sind wir verrückt – oder die Welt? Wolfram Siener wurde zum Gesicht von Occupy Frankfurt. Das macht ihn angreifbar. In: Die Zeit Nr. 45/3.11.2011, S. 5Google Scholar
  14. Burke, P. (2010) Augenzeugenschaft. Bilder als historische Quellen, Berlin: Wagenbach Büscher, W. (2011) Die Geisterpartei. Der bürgerliche Protest in Deutschland hat ein Programm – gegen die Schulden, für die D-Mark. Aber wer stellt sich an die Spitze der Bewegung? In: Die Zeit Nr. 45/3.11.2011, S. 3Google Scholar
  15. Bußmann, H. (Hg.) (2002) Lexikon der Sprachwissenschaft, Stuttgart: Kröner Butler, J. (2011) Bodies in Alliance and the Politics of the Street. In: Transversal. Themenheft occupy & assemble 09/2011; http://www.eipcp.net/transversal/1011/butler/en (letzter Zugriff 06.10.2013)
  16. Danko, D. (2012) Kunstsoziologie, Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  17. Dawkins, R. (2007) Das egoistische Gen. Mit einem Vorwort von Richard Dawkins und Wolfgang Wickler. Heidelberg: Spektrum Akademischer VerlagGoogle Scholar
  18. Elias, N. (1997) Über den Prozess der Zivilisation. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen. Band 2. Wandlungen der Gesellschaft. Entwurf zu einer Theorie der Zivilisation. Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  19. Fraser, A. (2005 [1996]) The Gunpowder Plot. Terror and Faith in 1605, London: PhoenixGoogle Scholar
  20. Gau, S./Schlieben, K. (2012) Smart Mob, Flash Mob – Der Modus des Karnevalesken zwischen politischer Aktion, Lustprinzip und Spekakel. In: Ausst.-Kat. Demonstrationen 2012, S. 90–101Google Scholar
  21. Geoffroy, Th./Colonel, (2010) Emergency Room Dictionary, hg. v. The Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Visual Arts. Berlin: RevolverGoogle Scholar
  22. Gilcher-Holtey, I. (2008) vis ludens. In: Colin, N./de Graaf, B./Pekelder, J./Umlauf, J. (Hg.) Der »Deutsche Herbst« und die RAF in Politik, Medien und Kunst. Nationale und internationale Perspektiven. Bielefeld: transcript, S. 57–66Google Scholar
  23. Habermas, J. (1971 [1962]) Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. 5. Auflage als Sonderauflage der Sammlung Luchterhand: Neuwied/BerlinGoogle Scholar
  24. Handbuch der Kommunikationsguerilla (2012 [1997]) hg. v. Luther Blissett, Sonja Brünzels, autonome a.f.r.i.k.a Gruppe, 5. Aufl. Berlin: Assoziation AGoogle Scholar
  25. Hecken, Th. (2013) Dies ist eine Störung. In: Kleiner, M. S./Schulze, H. (Hg.) SABOTAGE! Pop als dysfunktionale Internationale, Bielefeld: transcript, S. 11–38Google Scholar
  26. Janecke, Ch. (2012) Demonstrationskünste. In: Ausst.-Kat. Demonstrationen 2012: 78–89Google Scholar
  27. Jobert, B. (Hg.) (1997) Delacroix. Paris: Gallimard, S. 335. http://prometheus.uni-koeln.de/pandora/image/show/genf-91d12a050dafe57455fe9218823cc252359620be (letzter Zugriff 04.03.2014)
  28. Kingsley, P. (2012) Kalle Lasn. The man who inspired the Occupy movement. For more than 20 years, Adbusters magazine has been visually subverting capitalism. Its founder and editor outlines his radical new manifesto. In: The Guardian/5.11.2012; http://www.guardian.co.uk/world/2012/nov/05/kalle-lasn-man-inspired-occupy; (letzter Zugriff 03.10.2013)
  29. Kluge, A./Negt, O. (1972) Öffentlichkeit und Erfahrung: Zur Organisationsanalyse von bürgerlicher und proletarischer Öffentlichkeit, Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  30. Kluge, A. (1985) Die Macht der Bewusstseinsindustrie und das Schicksal unserer Öffentlichkeit. In: von Bismarck, K. et. al (Hg.) Industrialisierung des Bewusstseins: Eine kritische Auseinandersetzung mit den »neuen« Medien. München: Piper, S. 51–129Google Scholar
  31. Lasn, K. (2008) Culture Jamming – Das Manifest der Antiwerbung, Freiburg: orange pressGoogle Scholar
  32. Lasn, K./Adbusters, (2012) Meme Wars. The Creative Destruction of Neo-Classical Economics, London: Seven Stories PressGoogle Scholar
  33. Lau, M. (2011) Wut, Liebe, Paranoia. Wer sind die Vordenker der Occupy-Bewegung? Und was wollen sie? Ein Überblick. In: Die Zeit Nr. 45/03.11.2011, S. 4Google Scholar
  34. Leppert, G. (2013) Blockupy-Demonstration Frankfurt. Grüne sehen Rechtsbruch. In: Frankfurter Rundschau online/05.06.2013; http://www.fr-online.de/blockupy-frankfurt/blockupy-demonstration-frankfurt-gruene-sehen-rechtsbruch,15402798,23124974.html (letzter Zugriff 05.10.2013)
  35. Luhmann, N. (1995) Die Kunst der Gesellschaft, Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  36. Marchart, O. (2012) Protest, Tanz, Körper – Die Passage von Kunst zu Politik. In: Ausst. Kat. Demonstrationen 2012, S. 102–115Google Scholar
  37. Mitchell, W. J. T. (1997) Der Pictorial Turn. In: Kravagna, Ch. (Hg.) Privileg Blick. Kritik der visuellen Kultur. Berlin: Edition ID-Archiv, S. 15–40Google Scholar
  38. Mörtenbeck P./Mooshammer, H. (2012) Occupy, Räume des Protests. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  39. Niederberger, W. (2011) Aufruhr in Manhatten. Im New Yorker Finanzviertel versuchen junge Aktivisten die Macht der Banken anzuprangern. Ihre Hoffnung auf eine Volksbewegung wird sich kaum erfüllen. In: Der Bund/03.10.2011, S. 3Google Scholar
  40. Orlich, M. J. (2011) Situationistische Internationale. Eintritt, Austritt, Ausschluss. Zur Dialektik interpersoneller Beziehungen und Theorieproduktion einer ästhetisch-politischen Avantgarde (1957-1972). Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  41. Paddock, B. (2011) Times Square relay race draws 20 teams to tourist mecca to fulfill artist’s vision. In: DAILY NEWS/30.09.2011; http://www.nydailynews.com/new-york/timessquare-relay-race-draws-20-teams-tourist-mecca-fulfill-artist-vision-article-1.958537 (letzter Zugriff 06.10.2013)
  42. Quermann, A. (2006) Demokratie ist lustig. Der politische Künstler Joseph Beuys. Berlin: Dietrich Reimer VerlagGoogle Scholar
  43. Ryzik, M. (2011) A Bare Market Lasts One Morning. In: The New York Times/01.08.2011; http://www.nytimes.com/2011/08/02/arts/design/zefrey-throwells-ocularpation-wall-street.html?pagewanted=all&_r=0 (letzter Zugriff 05.10.2013)
  44. Schölzel, H. (2012) Guerillakommunikation. Genealogie einer politischen Konfliktform. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  45. Sennett, R. (1987 [1974]) Verfall und Ende des öffentlichen Lebens. Die Tyrannei der Intimität. Frankfurt a. M.: FischerGoogle Scholar
  46. Sennett, R. (1994) Flesh and Stone. The Body and the City in Western Civilization, London/New York: Faber and Faber/NortonGoogle Scholar
  47. Sheikh, S. (2006) Notes on Institutional Critique. In: Transversal/01.2006; http://eipcp.net/transversal/0106/sheikh/en (letzter Zugriff 05.10.2013)
  48. Sina, R. (2011) Wall-Street-Kritiker kündigen heißen Herbst an. In: tagesschau.de/04.10.2011; http://www.tagesschau.de/ausland/newyork212.html; (letzter Zugriff 03.10.2013)
  49. Soboczynski, A. (2012) Eine Drehung weiter. Erst gefeiert, jetzt ironisiert. Wer ist der New Yorker Intellektuelle und Occupy-Aktivist Mark Greif wirklich? In: Die Zeit/16.02.2012, S. 67.Google Scholar
  50. Stäheli, U. (2012) Occupy Populism. In: POP. Kultur & Kritik, Heft 1/Herbst 2012, S. 26-30 Stengel, R. (2011) Person of the Year Introduction. In: TIME Magazine/14.12.2011; http://content.time.com/time/specials/packages/article/0,28804,2101745_2102139,00.html(letzter Zugriff 04.10.2013).
  51. von Beyme, K. (1998) Die Kunst der Macht und die Gegenmacht der Kunst. Studien zum Spannungsverhältnis von Kunst und Politik, Frankfurt a. M.: SuhrkampGoogle Scholar
  52. von Beyme, K. (2005) Das Zeitalter der Avantgarden. Kunst und Gesellschaft 1905–1955, München: BeckGoogle Scholar
  53. von Münchhausen, A. (2011) Guy? Schon vorbei. Die Occupy-Bewegung okkupiert jetzt ohne Maske. In: DIE ZEIT Nr. 46/10.11.2011; http://www.zeit.de/2011/46/Occupy-Fawkes (letzter Zugriff 14.11.2011)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations