Advertisement

Guter Stil ist eine Frage des Stils

  • Burkhard KümmererEmail author
Chapter

Zusammenfassung

„Es geht doch nur um den Inhalt“ höre ich manche Studierende sagen, wenn es um die Gestaltung der Arbeit geht. Das ist falsch: Es geht auch um die Qualität seiner Vermittlung, und es ist eine Frage des Stils, ob Leserinnen und Leser den Weg zu den Inhalten eines mathematischen Textes mit Genuss gehen können oder ob sie ihn erst mühsam freikämpfen müssen.

Wir analysieren daher in diesem einleitenden Kapitel einen mathematischen Text unter dem Aspekt der Kommunikation. Zunächst werfen wir einen Blick auf verschiedene Seiten der Kommunikation und analysieren zur Illustration den gefürchtetsten Satz der Mathematik: „Das ist doch trivial!“ Wir sehen: Fast alles, was über die bloße Mitteilung von Sachverhalten hinausgeht, ist eine Frage des Stils; und wir verstehen, warum die Frage „Für wen schreibe ich eigentlich meine wissenschaftliche Abschlussarbeit“ fast unweigerlich in eine Beziehungskrise führt – und wie man aus ihr wieder herauskommt. Unsere Überlegungen münden schließlich in eine Diskussion verschiedener Aspekte von Verständlichkeit. Diese bestimmen das weitere Programm dieses Buches.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich MathematikTechnische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations