Chapter

Handbuch Modellbildung und Simulation in den Sozialwissenschaften

pp 363-396

Date:

Entscheidungshandeln und Fuzzy-Logik

  • Thomas KronAffiliated withRWTH Aachen Email author 
  • , Lars WinterAffiliated withRWTH Aachen

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag diskutiert verschiedene Handlungstheorien ausgehend von der Komplexität und Algorithmisierbarkeit des Handelns. Im Anschluss daran wird gezeigt, dass das soziologische Glaubensbekenntnis an die scheinbar notwendige Dichotomisierung die mögliche Modellierung höherer Komplexität des Entscheidungshandelns blockiert. Als Alternative wird die handlungstheoretische Modellierung mittels Fuzzy-Logik vorgeschlagen: Diese bietet eine logische Grundlage zur Modellierung des Entscheidungshandelns auf einem hohem Komplexitätsniveau durch die Berücksichtigung gemischter, üblicherweise in der Soziologie analytisch scharf getrennter Handlungsorientierungen und zugleich die technische Grundlage, um in der Modellierung einen hohen Grad der Algorithmisierung zu erreichen.