Advertisement

Einleitung

  • Ingo ZimmermannEmail author
  • Jens Rüter
  • Burkhard Wiebel
  • Alisha Pilenko
  • Frank Bettinger
Chapter
  • 2.6k Downloads
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 18)

Zusammenfassung

Kritische Theorie ist traditionell eine Theorie der Krisen. Das meint, dass sie hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen Popularität bestimmten historischen Schwankungen unterliegt, die sie immer dann ans wissenschaftliche Tageslicht befördern, wenn gesellschaftliche Krisenphänomene nicht anders als im Rückgriff auf eine konstitutionelle Kritik am „aufgeklärten“ liberalen Denken der Neuzeit zu erklären sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, T. W. (1995): Studien zum autoritären Charakter. Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. Adorno, T. W. (1997): Gesammelte Schriften. Darmstadt.Google Scholar
  3. Beerhorst , J.; Demirovic, A.; Guggemos, M. (Hrsg.) (2004): Kritische Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt a. M.Google Scholar
  4. Bischoff, J.; et al (2010): Die große Krise. Finanzmarktcrash – verfestigte Unterklasse –Alltagsbewusstsein – Solidarische Ökonomie. Hamburg.Google Scholar
  5. Demirovic, A. (2004): Der Zeitkern der Wahrheit. Zur Forschungslogik kritischer Gesellschaftstheorie. In: Beerhorst, J.; Demirovic, A.; Guggemos, M. (2004): Kritische Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt a. M., S.475–499.Google Scholar
  6. Heite , C.; Klein, A.; Landhäußer, S.; Ziegler, H. (2007): Das Elend der Sozialen Arbeit – Die „neue Unterschicht“ und die Schwächung des Sozialen. In: Kessl, F.; Reutlinger, C.; Ziegler, H. (2007): Erziehung zur Armut? Soziale Arbeit und die neue Unterschicht. Wiesbaden, S.55–79.Google Scholar
  7. Heitmeyer, Wilhelm (2010): Deutsche Zustände. Folge 9, Berlin.Google Scholar
  8. Heitmeyer, Wilhelm (2011): Deutsche Zustände. Folge 10, Berlin.Google Scholar
  9. Honneth, A. (2010): Kampf um Anerkennung. Zur moralischen Grammatik sozialer Konflikte. Frankfurt a. M.Google Scholar
  10. Horkheimer , M.; Adorno, T. W . (1992): Dialektik der Aufklärung. Frankfurt a. M.Google Scholar
  11. Kessl , F.; Reutlinger, C.; Ziegler, H. (2007): Erziehung zur Armut? Soziale Arbeit und die neue Unterschicht. Wiesbaden.Google Scholar
  12. Mouffe, C. (2007): Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion. Frankfurt a. M.Google Scholar
  13. Mouffe, C. (2010): Das demokratische Paradox. Wien.Google Scholar
  14. Negt, O. (2004): Kritische Gesellschaftstheorie und emanzipatorische Gewerkschaftspolitik. In: Beerhorst, J.; Demirovic, A.; Guggemos, M. (2004): Kritische Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt a. M., S.14–33.Google Scholar
  15. Sennett, R. (2004): Respekt im Zeitalter der Ungleichheit. Berlin.Google Scholar
  16. Sennett, R. (1998): Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus. Berlin.Google Scholar
  17. Staub-Bernasconi, S. (2007): Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft. Bern.Google Scholar
  18. Steiner, H. (2007): Das Verhängnis der Gesellschaft und das Glück der Erkenntnis. Dialektik der Aufklärung als Forschungsprogramm. Münster.Google Scholar
  19. Wiebel , B.; Pilenko, A.; Nintemann, G. (2011): Mechanismen psychosozialer Zerstörung: Neoliberales Herrschaftsdenken, Stressfaktoren der Prekarität, Widerstand. Hamburg.Google Scholar
  20. Zimmermann, I. (2012): Am Ende. Postphilosophisches Denken. Heidegger, Marx und die Occupy- Bewegung. Essen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Ingo Zimmermann
    • 1
    Email author
  • Jens Rüter
    • 2
  • Burkhard Wiebel
    • 3
  • Alisha Pilenko
    • 4
  • Frank Bettinger
    • 5
  1. 1.Fachbereich SozialwesenKatholische Hochschule MünsterMünsterDeutschland
  2. 2.Abteilung Münster, Fachbereich SozialwesenKatholische Hochschule NRWMünsterDeutschland
  3. 3.AE KognitionspsychologieRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  4. 4.BochumDeutschland
  5. 5.Fachbereich Soziaarbeit/SozialpädagogikEvangelische Hochschule DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations