Advertisement

Bedrohte Professionalität?

Welche Professionalität? Über Gegenstand und Missverständnisse
  • Peter Pantuček-EisenbacherEmail author
Chapter
Part of the Edition Professions- und Professionalisierungsforschung book series (EPP, volume 3)

Zusammenfassung

Peter Pantuček-Eisenbacher setzt sich in seinem Beitrag mit Versuchen, den Gegenstand Sozialer Arbeit und ihre Professionalität zu bestimmen, kritisch auseinander und weist in diesem Zusammenhang auf verschiedene Unklarheiten und Missverständnisse hin. Der Autor hinterfragt unter anderem die Ineinssetzung von Sozialarbeit und Sozialpädagogik, identifiziert Mängel bezüglich der Formulierung sozialarbeiterischer Standards, problematisiert die Auswirkungen organisationaler Zwänge und charakterisiert den theoretischen und praktischen Kern sozialarbeiterischer Fachlichkeit als unterbestimmt.

Literatur

  1. Arlt, I. (2010). Die Grundlagen der Fürsorge. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von M. Maiss. Werkausgabe Ilse Arlt (Bd. I). Münster: LIT.Google Scholar
  2. Baecker, D. (1994). Soziale Hilfe als Funktionssystem der Gesellschaft. Zeitschrift für Soziologie, 2, 93–110.Google Scholar
  3. Gerber, C., & Backes, J. (2012). Risiko- und Fehlermanagement im Kinderschutz. Unsere Jugend, 64(7/8), 290–301.CrossRefGoogle Scholar
  4. Messmer, H. (2012). Moralstrukturen professionellen Handelns. Soziale Passagen, 1, 2–22.Google Scholar
  5. Obrecht, W. (2009). Die Struktur professionellen Wissens. Ein integrativer Beitrag zur Theorie der Professionalisierung. In R. Becker-Lenz, S. Busse, G. Ehlert, & S. Müller (Hrsg.), Professionalität und Professionalisierung in der Sozialen Arbeit. Standpunkte – Kontroversen – Perspektiven. (S. 47-72) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Pantuček, P. (2012). Soziale Diagnostik. Verfahren für die Praxis Sozialer Arbeit. 3., aktualisierte Aufl. Wien: Böhlau.CrossRefGoogle Scholar
  7. Scherr, A. (Sept. 2002). Eignet sich die soziologische Systemtheorie als umfassende Grundlage einer Theorie der Sozialen Arbeit? Das gepfefferte Ferkel, Online-Journal für systemisches Denken und Handeln. http://www.ibs-networld.de/altesferkel/sept-scherr.shtml. Zugegriffen: 9. Feb. 2009.
  8. Schetsche, M. (1996). Die Karriere sozialer Probleme – Soziologische Einführung. München: Oldenbourg.Google Scholar
  9. Uecker, H. (o. J.). Adressentheorie und professionelle Soziale Arbeit in der modernen Gesellschaft – das Beispiel des taktvollen Handelns. http://www.sozialarbeit.ch/dokumente/sa_adressentheorie.pdf. Zugegriffen: 3. März. 2010.
  10. Weick, K. E., & Sutcliff, K. M. (2003). Das Unerwartete managen. Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations