Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III: Wandel der korporatistischen Arbeitsverwaltung?

  • Tanja Klenk
Chapter

Zusammenfassung

„Wie ein roter Faden ist bei allen Beratungen des Ausschusses der Wille deutlich geworden, der dreistufigen Selbstverwaltung der Bundesanstalt so viel Entscheidungsmöglichkeiten zu geben, wie es nach den Grundsätzen der modernen Arbeitsmarktpolitik […] überhaupt irgend möglich war“, erklärte der Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Adolf Müller, 1969 bei den Beratungen des Deutschen Bundestages zum Entwurf des Arbeitsförderungsgesetzes (AFG) (Deutscher Bundestag 1969: 12930). Beim Gesetzgebungsprozess zum AFG ging es nicht nur um die Grundsätze einer ,modernen Arbeitsmarktpolitik‘, sondern auch um den Stellenwert der Selbstverwaltung bei der Umsetzung dieser Politik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamy, Wilhelm (2006): Gibt es noch eine Selbstverwaltung in der Arbeitslosenversicherung? In: VSSR 2006: S. 175-189.Google Scholar
  2. Blankenburg, Erhard/Krautkrämer, Uta (1977): Die Handlungsspielräume der Arbeitsverwaltung, Internationales Institut für Management und Verwaltung, Wissenschaftszentrum Berlin, discussion papers.Google Scholar
  3. Braun, Bernard/Klenk, Tanja/Kluth, Winfried/Nullmeier, Frank/Welti, Felix (2009): Geschichte und Modernisierung der Sozialversicherungswahlen, Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Deutscher Bundestag (1967): Entwurf eines Arbeitsförderungsgesetzes, Bundestagsdrucksache V/2291 vom 16.11.1967.Google Scholar
  5. Deutscher Bundestag (1969): Verhandlungen des Deutschen Bundestages, 5. Wahlperiode, stenographische Berichte, Band 70.Google Scholar
  6. Deutscher Bundestag (1996): Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Arbeitsförderung. Arbeitsförderungsreformgesetz. AFRG. Bundestagsdrucksache 13/4941 vom 18.6.1996.Google Scholar
  7. Deutscher Bundestag (2004): Antrag zur Neuordnung der Bundesagentur für Arbeit durch Auflösung. Drucksache 15/2421 vom 28. 01. 2004.Google Scholar
  8. Deutscher Bundestag (2008): Bericht zur Evaluation der Experimentierklausel nach § 6c des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch, Drucksache 16/11488 vom 18. 12. 2008.Google Scholar
  9. Glisman, Hans H./Schrader, Klaus (2001): Optionen einer effizienten Gestaltung der Arbeitslosenversicherung. Kieler Arbeitspapiere, 1052, Institut für Weltwirtschaft, Kiel.Google Scholar
  10. Hartz, Peter et al. (2002): Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt, Berlin, Bericht der Kommission vom 16. August 2002.Google Scholar
  11. Henkelmann, Walter (1950): Die Selbstverwaltung in der Arbeitsverwaltung, in: Gewerkschaftliche Monatshefte Jg. 1 H. 4, S. 170-172.Google Scholar
  12. Henning, Hansjoachim (1974): Arbeitslosenversicherung vor 1914: Das Genter System und seine Übernahme in Deutschland, in: Kellenbenz, Hermann: Wirtschaftspolitik und Arbeitsmarkt, Wien: Verlag für Geschichte und Politik, S. 271-287.Google Scholar
  13. Hockerts, Hans G. (1980): Sozialpolitische Entscheidungen im Nachkriegsdeutschland: Alliierte und deutsche Sozialversicherungspolitik 1945-1957, Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  14. Ipsen, Jörn (2000): Hochschulen als Stiftungen des öffentlichen Rechts? NdsVBl 7 (10), S. 240-244. Knuth, Matthias/Finn, Dan (2004): Hartz oder Harrods? Reformen der Arbeitsförderung im Vereinigten Königreich, in: IAT-Report Nr. 4.Google Scholar
  15. Kress, Ulrike (1996): Informationsmappe AFG-Reform. Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit.Google Scholar
  16. Kuck, Karl H. (1957): Aufgaben der Selbstverwaltung nach der Novelle zum AVAVG, in: Arbeit, Beruf und Arbeitslosenhilfe – Das Arbeitsamt Jg. 8, H. 4, S. 86-90.Google Scholar
  17. Leonardi, Salvo (2006): Gewerkschaften und Wohlfahrtsstaat: Das Gent-System, in: WSI Mitteilungen 59 (2): 79-85.Google Scholar
  18. Marx, Stefan/Schmachtenberg, Rolf (2002): Reform der Arbeitsverwaltung. Mehr Wettbewerb und moderne Leitungsstrukturen, in: Bundesarbeitsblatt 4, S. 5-9.Google Scholar
  19. Sabel, Anton (1967): Selbstverwaltung und Bundesanstalt für AV und AV. Grundsatzentscheidungen können nur zentral getroffen werden, in: Der Arbeitgeber Jg. 19, H. 15/16, S. 440-441.Google Scholar
  20. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (1966): Expansion und Stabilität. Jahresgutachten 1966/67, Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  21. Schmidt, Manfred G. (2003): Bundesanstalt für Arbeit, in: Andersen, Uwe/Woyke, Wichard (Hg.): Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland, Opladen: Leske & Budrich, S. 49-50.Google Scholar
  22. Schmuhl, Hans-Walter (2003): Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsverwaltung in Deutschland 1871-2002. Zwischen Fürsorge, Hoheit und Markt, Nürnberg: Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit.Google Scholar
  23. Trampusch, Christine (2000): Arbeitsmarktpolitik, Gewerkschaften und Arbeitgeber. Ein Vergleich der Entstehung und Transformation der öffentlichen Arbeitsverwaltungen in Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden zwischen 1909 und 1999, Göttingen: Georg-August-Universität.Google Scholar
  24. Trampusch, Christine (2002): Die Bundesanstalt für Arbeit und das Zusammenwirken von Staat und Verbänden in der Arbeitsmarktpolitik, MPIfG Working Paper 02/5.Google Scholar
  25. Trampusch, Christine (2006): Status Quo Vadis? Die Pluralisierung und Liberalisierung der „Social- Politik“, in: Zeitschrift für Sozialreform Jg. 52, H. 3, S. 299-323.Google Scholar
  26. Weber, Rolf (1967): Gedanken zu einer Novellierung des AVAVG, in: Arbeit, Beruf und Arbeitslosenhilfe – Das Arbeitsamt Jg 18, H. 4, S. 73-77.Google Scholar
  27. Wolff, Hans J./Bachof, Otto/Stober, Rolf (2004): Verwaltungsrecht, Band 3, München: C.H.Beck.Google Scholar
  28. Wübbels, Michael (1984): Zum Verhältnis von Interessengruppen und Selbstverwaltung: Eine Analyse am Beispiel der Bundesanstalt für Arbeit, Düsseldorf.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Tanja Klenk
    • 1
  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations