Neue und alte Regelsteuerung in der deutschen Arbeitsverwaltung

  • Holger Schütz
Chapter

Zusammenfassung

Die deutsche Arbeitsverwaltung weist eine hohe Kontinuität ihrer organisatorischen Grundzüge auf: Schon seit den Gründungstagen der Bundesrepublik handelt es sich um eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung und dreistufiger Gliederung. Als klassische Behörde entsprach ihr Aufbau und ihre Funktionsweise lange den Prinzipien des traditionellen Bürokratiemodells mit hierarchischer, amtsförmiger Linienorganisation und Recht und Legalität als dominantem Steuerungsmodus (Konditionalsteuerung).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BA (2003): Führung in der neuen BA: Gesamtkonzept Steuerung und Controlling. Abschlussbericht der Konzeptphase. Nürnberg, 5. August 2003.Google Scholar
  2. Bahnmüller, R./Faust M. (1992): Das automatisierte Arbeitsamt. Legitimationsprobleme, EDV-Mythos und Wirkungen des Technikeinsatzes. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  3. Botzem, S./Hofmann, J./Quack, S./Schuppert, G.F./Strassheim, H. (Hrsg.): Governance als Prozess. Koordinationsformen im Wandel. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Di Domenico, G. (2003): Public Employment Services in Europe. Innovative practices in the provision of services: online, to companies, and to long-term unemployed. Rome: Isfol-RP(MDL- 10/03).Google Scholar
  5. Diekjobst, B./Erdmann, F. (2003): Modernisierungskonzepte in der Arbeitsverwaltung. Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang.Google Scholar
  6. Franck, M. (2006): Zur Qualität der Arbeitsvermittlung der BA: Kundenzufriedenheit durch Dienstleistungsqualität oder Dienstleistungsqualität durch Kundenzufriedenheit? In: Soziale Sicherheit. Heft 4. 110-115.Google Scholar
  7. Hielscher, V. (2007): Die Arbeitsverwaltung als Versicherungskonzern? Zum betriebswirtschaftlichen Umbau einer Sozialbehörde. In: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft. Heft 148. 351-368.Google Scholar
  8. Hielscher, V./Ochs, P. (2009): Arbeitslose als Kunden? Beratungsgespräche in der Arbeitsvermittlung zwischen Druck und Dialog. Berlin: edition sigma. In: infas/iza/DIW (Autorengemeinschaft) (2006): Evaluation der Maßnahmen zur Umsetzung der Vorschläge der Hartz-Kommission. Modul 1 b: Förderung beruflicher Weiterbildung und Transferleistungen. Bericht 2006. Bonn u. a. isr/infas/WZB (2008): Evaluation der Experimentierklausel nach § 6c SGB II. Untersuchungsfeld 2: Implementations- und Governanceanalyse. Abschlussbericht Mai 2008 an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Frankfurt a.M./Bonn/Berlin.Google Scholar
  9. Kaltenborn, B./Wielage, N./Bothmer, A./Henkel, A.I. (2010): Zielsteuerung in der Arbeitsverwaltung – ein europäischer Vergleich. Endbericht an das Bundesministerium für Arbeit. Berlin.Google Scholar
  10. Kaps, P. (2009): Konstitutionelles Experiment als Governanceform. In: Botzem et al. (2009): 607-633.Google Scholar
  11. Kaps, P./Schütz, H. (2007): Privatisierung von Vermittlungsdienstleistungen – Wundermittel für Effizienz? Eine Bestandsaufnahme deutscher und internationaler Erfahrungen. Berlin: WZB Discussion Paper SP I 2007-101.Google Scholar
  12. Lindblom, C. E. (1959): The Science of Muddling Through. In: Public Administration Review. Vol. 19. 79-88.CrossRefGoogle Scholar
  13. Maibaum, K./Pfuhlmann, H./Rademacher, M. (1986): Die Praxis der Arbeitsvermittlung. Aufgaben und Praxis der Bundesanstalt für Arbeit, Heft 14. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  14. Mosley, H./Schütz, H./Schmid, G. (2003): Effizienz der Arbeitsämter: Leistungsvergleich und Reformpraxis. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  15. Naschold, F. (1995): Ergebnissteuerung, Wettbewerb, Qualitätspolitik. Entwicklungspfade des öffentlichen Sektors in Europa. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  16. Ochs, P./iso (Autorengemeinschaft) (2006): Organisatorischer Umbau der Bundesagentur für Arbeit. Arbeitspaket 2. Evaluationsbericht 2006 im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Saarbrücken.Google Scholar
  17. Oschmiansky, F./Mauer, A./Schulze Buschoff, K. (2007): Arbeitsmarktreformen in Deutschland – zwischen Pfadabhängigkeit und Paradigmenwechsel. In: WSI-Mitteilungen. Heft 6. 291-297.Google Scholar
  18. Reissert, B. (2001): Auf dem Weg zu einem neuen Steuerungsmodell in der Arbeitsmarktpolitik. In: Schröter (2001): 117-131.Google Scholar
  19. Schmid, G. (2006): Gewährleistungsstaat und Arbeitsmarkt: Zur Wirksamkeit neuer Steuerungsformen in der Arbeitsmarktpolitik. In: Leviathan. Heft 4. 487-513.CrossRefGoogle Scholar
  20. Schröter, E. (Hrsg.) (2001): Empirische Verwaltungs- und Policy-Forschung. Für Hellmut Wollmann zum 65. Geburtstag. Opladen: Leske & Budrich.Google Scholar
  21. Schütz, H. (2001): Zielsteuerung in europäischen Arbeitsverwaltungen. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Heft 2. 207-225.Google Scholar
  22. Schütz, H. (2005a): Vom Arbeitsamt zum Kundenzentrum – Reformveränderungen der deutschen Arbeitsvermittlung. In: H. Schütz und H. Mosley (2005): 135-178.Google Scholar
  23. Schütz, H. (2005b): Reformprozesse und Controlling öffentlicher Beschäftigungsdienste: Großbritannien, die Niederlande und Deutschland im Vergleich. In: H. Schütz und H. Mosley (2005.): 241-269.Google Scholar
  24. Schütz, H. (2008): Reform der Arbeitsvermittlung. Uniformisierungsdruck in der Bundesagentur für Arbeit. Opladen & Farmington Hills: Budrich UniPress.Google Scholar
  25. Schütz; H./Mosley, H. (Hrsg.) (2005): Arbeitsagenturen auf dem Prüfstand – Leistungsvergleich und Reformpraxis der Arbeitsvermittlung. Modernisierung des öffentlichen Sektors, Sonderband 24. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  26. Schütz, H./Ochs, P. (2005): Das Neue im Alten und das Alte im Neuen – Das Kundenzentrum der Bundesagentur für Arbeit: Die öffentliche Arbeitsvermittlung zwischen inkrementellen und strukturellen Reformen. Berlin: WZB Discussion Paper SP I 2005-106.Google Scholar
  27. Schütz, H./Oschmiansky, F. (2006): Arbeitsamt war gestern – Neuausrichtung der Vermittlungsprozesse in der Bundesagentur für Arbeit nach den Hartz-Gesetzen. In: Zeitschrift für Sozialreform. Heft 1. 5-28.Google Scholar
  28. van Thiel, S./Leeuw, F.L. (2002): The Performance Paradox in the Public Sector. In: Public Performance and Management Review. Vol. 25, No. 3. 276-281.Google Scholar
  29. WZB/infas (Autorengemeinschaft) (2006): Evaluation der Maßnahmen zur Umsetzung der Vorschläge der Hartz-Kommission. Modul 1 a: Neuausrichtung der Vermittlungsprozesse. Endbericht 2006. Berlin, Bonn.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Holger Schütz
    • 1
  1. 1.DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations