Arbeitsmarktpolitik in der sozialen Marktwirtschaft – Vom Arbeitsförderungsgesetz zum Sozialgesetzbuch II und III. Eine Einleitung

  • Claudia Bogedan
  • Silke Bothfeld
  • Werner Sesselmeier
Chapter

Zusammenfassung

Mit der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise, der „Großen Rezession“ 2008/09 (Rampell 2009), hat der deutsche Arbeitsmarkt den schwersten Wirtschaftseinbruch in der Nachkriegsgeschichte vergleichsweise glimpflich überstanden. Entgegen der Erwartungen von Ökonomen, Arbeitsmarktexperten und Politik stieg die Arbeitslosigkeit nur müßig an und konnte im Frühjahr 2011 bereits auf einen Rekordtiefstand seit der Wiedervereinigung zurückgeführt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamy, W. (2010): Arbeitsmarkt: Bund verschärft Lage der Langzeitarbeitslosen, Die Zeit, 29.07.2010.Google Scholar
  2. Aust, J./Baethge-Kinsky,V./Müller-Schoell, T./Wagner, A. (Hrsg.) (2008): Über Hartz hinaus. Stimmt die Richtung in der Arbeitsmarktpolitik? Edition Hans-Böckler-Stiftung 214, Düsseldorf.Google Scholar
  3. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (2008): Bildung in Deutschland 2008. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Übergängen im Anschluss an den Sekundarbereich I, Berlin.Google Scholar
  4. Bäcker, G./Naegele, G./Bispinck, R./Hofemann, K./Neubauer, J. (2008): Sozialpolitik und soziale Lage in Deutschland. Band 1: Grundlagen, Arbeit, Einkommen und Finanzierung, Wiesbaden: VSA.Google Scholar
  5. Bogedan, C. (2010): Arbeitsmarktpolitik aus der „Mottenkiste“? Kurzarbeitergeld im Lichte politischer Interessen, WSI-Mitteilungen 61 (11), S. 577-583.Google Scholar
  6. Chetty, R. (2008): Moral Hazard vs. Liquidity and Optimal Unemployment Insurance, Journal of Political Economy 116 (2), 173-234.Google Scholar
  7. Eichhorst, W./Kaufmann, O./Konle-Seidl, R. (Hrsg.) (2008): Bringing the Jobless into Work? Experiences with Activation Schemes in Europe and the US, Berlin u.a.: Springer.Google Scholar
  8. Gangl, M. (2004): Institutions and the structure of labour market matching in the United States and West Germany, European Sociological Review, 20 (3), S. 171-187.CrossRefGoogle Scholar
  9. Geißler, R. (2002): Die Sozialstruktur Deutschlands. Die gesellschaftliche Entwicklung vor und nach der Vereinigung, Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  10. Haubner, D./Mezger, E./Schwengel, H. (Hrsg.) (2009): Reformpolitik für das Modell Deutschland, Marburg: Metropolis.Google Scholar
  11. Herzog-Stein, A./Lindner, F./Sturn, S./van Treeck, T. (2010): Vom Krisenherd zum Wunderwerk? Der deutsche Arbeitsmarkt im Wandel, IMK Report Nr. 56, Düsseldorf: November 2010.Google Scholar
  12. Herzog-Stein, A./Seifert, H. (2010): Der Arbeitsmarkt in der Großen Rezession – bewährte Strategien in neuen Formen, WSI-Mitteilungen 61 (11), S. 551-559.Google Scholar
  13. Koch, S./Kupka, P./Steinke, J. (2009): Aktivierung, Erwerbstätigkeit und Teilhabe. Vier Jahre Grundsicherung für Arbeitsuchende, Gütersloh und Nürnberg.Google Scholar
  14. Konsortium Bildungsberichterstattung (2006): Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration, Berlin.Google Scholar
  15. Kühl, J. (1982): Das Arbeitsförderungsgesetz (AFG) von 1969, in: Mitteilungen aus der Arbeitsmarktund Berufsforschung, 15 (3), S. 251-260.Google Scholar
  16. Lampert, H. (1989): 20 Jahre Arbeitsförderungsgesetz, in: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 22 (2), S. 173-186.Google Scholar
  17. Lampert, H. (1997): Arbeitsmarktordnung, in: Schmid, A./Kahsnitz D./Ropohl G. (Hrsg.): Handbuch zur Arbeitslehre, München: Oldenbourg, S. 429-442.Google Scholar
  18. Lampert, H./Englberger J./Schüle U.(1991): Ordnungs- und prozeßpolitische Probleme der Arbeitsmarktpolitik in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin: Duncker und Humblot.Google Scholar
  19. Leiber, S./Thiel A./Ziegler A. (2005): Demografie, in: Bothfeld, S./Klenner C./Leiber S./Thiel A./ Ziegler A.: WSI-FrauenDatenReport 2005 – Handbuch zur ökonomischen und sozialen Situation von Frauen, Berlin: Edition Sigma, S. 11-55.Google Scholar
  20. Lutz, B. (1984): Der kurze Traum immerwährender Prosperität. Eine Neuinterpretation der industriellkapitalistischen Entwicklung im Europa des zwanzigsten Jahrhunderts, Frankfurt /New York: Campus.Google Scholar
  21. Lütz, S./Czada, R. (Hrsg.) (2004): Wohlfahrtsstaat – Transformation und Perspektiven, Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  22. Neubäumer, R. (2009): Mikroökonomische Evaluation aktiver Arbeitsmarktpolitik – Grundlagen, Ergebnisse und eine kritische Bestandsaufnahme, in: Sozialer Fortschritt. German Review of Social Policy 58 (12), S. 290-295.CrossRefGoogle Scholar
  23. Rampell, C. (2009): „Great Recession“: A Brief Etymology, New York Times, 11.03.2009.Google Scholar
  24. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR) (2008): Die Finanzkrise meistern – Wachstumskräfte stärken, Jahresgutachten 2008/2009, Wiesbaden.Google Scholar
  25. Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR) (2009): Die Zukunft nicht aufs Spiel setzen, Jahresgutachten 2009/2010, Wiesbaden.Google Scholar
  26. Schmid, G. (1987): Zur politisch-institutionellen Theorie des Arbeitsmarkts. Die Rolle der Arbeitsmarktpolitik bei der Wiederherstellung der Vollbeschäftigung, in: Politische Vierteljahresschrift, 28 8 (2), S. 133-161.Google Scholar
  27. Schmid, G. (2002): Wege in eine neue Vollbeschäftigung. Übergangsarbeitsmärkte und aktivierende Arbeitsmarktpolitik, Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  28. Schmid, G. (2011): Übergänge am Arbeitsmarkt. Arbeit, nicht nur Arbeitslosigkeit versichern, Berlin: edition sigma.Google Scholar
  29. Seifert, H. (Hrsg.) (1995): Reform der Arbeitsmarktpolitik. Herausforderung für Politik und Wirtschaft, Köln: Bund Verlag.Google Scholar
  30. Sesselmeier, W. (2008): Sozio-ökonomischer Wandel: Ein Überblick, in: Funk, L. (Hrsg.): Anwendungsorientierte Marktwirtschaftslehre und Neue Politische Ökonomie. Wirtschaftspolitische Aspekte von Strukturwandel, Sozialstaat und Arbeitsmarkt. Eckhard Knappe zum 65. Geburtstag, Marburg, S. 163-186.Google Scholar
  31. Wimbauer, C. (2006): Frauen – Männer, in: Lessenich, S./Nullmeier, F. (Hrsg.): Deutschland – einegespaltene Gesellschaft, Frankfurt/New York: Campus, S. 136-157.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Claudia Bogedan
    • 1
  • Silke Bothfeld
    • 2
  • Werner Sesselmeier
    • 3
  1. 1.DüsseldorfDeutschland
  2. 2.BremenDeutschland
  3. 3.LandauDeutschland

Personalised recommendations