Advertisement

Toleranz und Politik

  • Christoph Böhr
Chapter

Zusammenfassung

Bekleidungsvorschriften, zu deren Begründung auf Glaubensüberzeugungen Bezug genommen wird, sind nicht erst heute – man denke das Kopftuch der muslimischen Lehrerin in einer öffentlichen Schule und an entsprechende Gesetzgebungsvorhaben zu seinem Verbot samt der damit einhergehenden richterlichen Entscheidungen – ein Anlass, um Deutung und Entfaltung des gesellschaftlichen Verständnisses von Duldsamkeit – also das, was wir der Sache und der Bedeutung des Wortes nach Toleranz nennen – zu überdenken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Böhr, Christoph:Die deliberative Gesellschaft: ein Brückenschlag von der philosophischen Refl exion zur politischen Konstitution,in: Warum noch Philosophie? Historische, systematische und gesellschaftliche Positionen, hrsg. v. Marcel van Ackeren u. a., Berlin 2011 (217–219).Google Scholar
  2. Böhr, Christoph:Relativismus der Demokratie?Politik und Religion im Pluralismus, in: Was ist Wahrheit?, hrsg. v. Hanns-Gregor Nissing, München 2011 (49–51).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Christoph Böhr
    • 1
  1. 1.Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfWienDeutschland

Personalised recommendations