Advertisement

Genus PseudarctosSchlosser 1899

  • Siegfried E. Kuss
Conference paper
Part of the Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften book series (HD AKAD, volume 1965 / 1)

Zusammenfassung

Typus durch Monotypie: Pseudarctos bavaricus Schlosser 1899.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 14.
    Bei THENIUS (1952, S. 55) findet sich folgende Bemerkung: „Letzterer (A. socialis, Verf.) wird durch SCHLOSSER (N. Jb. Min. etc., B. Bd. 19, 1904, S. 496) mit Pseudarctos bavaricus identifiziert…“. Leider kann ich im ScHLOSSERschen Text diese mir so willkommenen Äußerung nicht entdecken.Google Scholar
  2. 15.
    DEHM (1942, S. 13) machte darauf aufmerksam, daß der hier verwendete Name „Amphicyon bavavicus“ wohl auf einem Versehen SCHLOSSERS beruht und eigentlich A. socialis hätte heißen sollen. Seltsamerweise liegt den erhaltenen Belegen von A. socialis in der Münchener Sammlung ein gedrucktes Etikett—was dort keineswegs die Regel ist—mit dem „falschen“ Namen bei. Es fragt sich, ob nicht SCHLOSSER später vielleicht doch Bedenken gekommen sind, und er womöglich die Absicht gehabt hat, seinen socialis mit bavavicus im Genus Pseudarctos zu vereinigen. Denkbar wäre, daß nur äußere Umstände den 1926 bereits Zweiundsiebzigjährigen daran gehindert haben, seine Absicht zu publizieren.Google Scholar
  3. 16.
    Auf unerklärliche Weise ist mir der Holotypus beim Besuch der Münchener Sammlung entgangen. Herr Professor DEHM teilte mir auf Anfrage freundlicherweise mit, daß der Holotypus den Krieg wohlbehalten überdauert habe.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Siegfried E. Kuss
    • 1
  1. 1.Freiburg/Br.Deutschland

Personalised recommendations