Über das kurzzeitige Nachleuchten von Phosphoren bei Rechteck-Impuls-Anregung

  • A. Schleede
Conference paper
Part of the Technisch-wissenschaftliche Abhandlungen der Osram-Gesellschaft book series (OSRAM, volume 7)

Zusammenfassung

Bereits in früheren Veröffentlichungen hat der Verfasser gemeinsam mit Bartels 1) und mit Bartels und Glassner 2) über Untersuchungen berichtet, die sich mit dem An- und Abklingen von Leuchtstoffen befassen. Das Prinzip der in der erstgenannten Arbeit beschriebenen Untersuchungsmethodik ist dann von einer Reihe weiterer Autoren (De Groot 3), Nelson, Johnson und Nottingham 4), Randall und Wilkins 5), Strange und Henderson 6), Gobrecht und Mitarbeiter7, 9) und Bril und Klasens 8) angewandt worden. Es beruht darauf, daß auf den flächenhaft ausgebreiteten Leuchtstoff rechteckige Erregungsimpulse (Kathodenstrahlen oder ultraviolettes Licht) gegeben werden. Da der Leuchtstoff der Erregung im allgemeinen nicht trägheitslos folgt, erhält man typische An- und Abklingkurven. Durch die zahlreichen Untersuchungen auf diesem Gebiet hat sich im Lauf der Zeit ein ziemlich übersichtliches Bild ergeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Schleede, A., B. Bartels: Z. techn. Phys. 19 (1938) S. 364.Google Scholar
  2. 2).
    Schleede, A.: Leuchten und Struktur fester Stoffe. Lum.-Tg. München, Januar 1942.Google Scholar
  3. Herausgeg. von R. Tomaschek. München u. Berlin 1943, S. 149 und Chem. Ber. R.A 1942, S. 562.Google Scholar
  4. 3).
    Groot, W. DE: Physica 6 (1939) S. 275.CrossRefGoogle Scholar
  5. 4).
    Nelson, R. B., R. P. Johnson, W. B. Nottingham: J. appl. Phys. 10 (1939) S. 335.CrossRefGoogle Scholar
  6. 5).
    Randall, J. T., M. H. F. Wilkins: Proc. Roy. Soc. London Ser. A, 184 (1945) S. 347.CrossRefGoogle Scholar
  7. 6).
    Strange, J. W., S. T. Henderson: Proc. Phys. Soc. 58 (1946) S. 369.CrossRefGoogle Scholar
  8. 7).
    Gobrecht, H., D. Hahn, H. Dammann: Z. Phys. 132 (1952) S. 239.CrossRefGoogle Scholar
  9. 8).
    Bril, A., H. A. Klasens: Philips Res. Rep. 7 (1952) S. 421.Google Scholar
  10. 9).
    Gobrecht, H., D. Hahn, K. Scheffler: Z. Phys. 139 (1954) S. 365.CrossRefGoogle Scholar
  11. 10).
    Shrader, R. E., H. W. Leverenz: J. Opt. Soc. Amer. 37 (1947) S. 939.Google Scholar
  12. 11).
    Monnot, R.: Onde électr. 30 (1950) S. 362.Google Scholar
  13. 12).
    Schleede, A., B. Bartels: Telefunken-Hausmitt. 20 (1939) S. 106.Google Scholar
  14. 13).
    Randall, J. T.: Trans. Farad. Soc. 35 (1939) S. 2.CrossRefGoogle Scholar
  15. 14).
    Leverenz, H. W.: RCA Rev. 7 (1946) S. 199.Google Scholar
  16. 15).
    Bril, A., H. A. Klasens: Philips Res. Rep. 7 (1952) S. 401.Google Scholar
  17. 16).
    Schnabel, W.: Arch. Elektrotechn. 30 (1939) S. 461.CrossRefGoogle Scholar
  18. Briggs, H. B.: J. Opt. Soc. Amer. 31 (1941) S. 543.CrossRefGoogle Scholar
  19. 17).
    Leverenz, H. W.: Luminescence of solids. New York 1950, S. 221.Google Scholar
  20. 18).
    Bartels, B., A. Schleede, J. Glassner/Telefunken: D.B.P. 856 610 v. 22. 3. 1940, ausg. 24. 11. 1952.Google Scholar
  21. 19).
    Aschermann, G. General Electr. Comp. U. S. P. 2 254 956 v. 9. 9. 1940, ausg. 2. 9. 1941.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG, Berlin / Göttingen / Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • A. Schleede

There are no affiliations available

Personalised recommendations