Advertisement

Furcht vor dem Partner. — Das Ideal in der Neurose. — Schlaflosigkeit und Schlafzwang. — Neurotischer Vergleich von Mann und Frau. — Formen der Furcht vor der Frau

  • Alfred Adler

Zusammenfassung

In diesem Ringen der Nervösen um die Erfüllung des Leitzieles der Überlegenheit kann es niemals ausbleiben, wie wir hervorgehoben haben, daß sich die Furcht vor der Entscheidung als Furcht vor dem anderen Geschlecht, dem Prüfstein der eigenen Kraft, dem Erfüller der leitenden Idee in hervorragender Weise kundgibt. Die Vorbereitungen für den Kampf um die Überlegenheit werden von Mädchen und Knaben in der Familie, im Spiel, in der Ansammlung von Erfahrungen aller Art, in der Phantasie, in Tagträumen, im Miterleben von wirklichen Ereignissen und Dichtungen so frühzeitig, so reichlich und so einheitlich getroffen, daß in der Zeit der Pubertät sichere günstige oder ungünstige Bereitschaften für die Liebe und Ehe bestehen und dadurch allein die Auswahl und die Richtung der Erotik in engen Grenzen vorbestimmt ist. Nun überlege man, welcher Art die Vorausbestimmung des Liebesobjektes bei Nervösen sein mag! Da ist die Herrschsucht, die Ìberempfindlichkeit, der Ehrgeiz, die Unzufriedenheit, der Egoismus, die Ungeduld und alle die beschriebenen nervösen, prinzipiellen Charakterstücke, die sichernden Bereitschaften des Mißtrauens, der Vorsicht, der Eifersucht, die Entwertungstendenz, die überall nach Fehlern sucht, die neurotischen Abbiegungen und Umwege, die zuerst die eigene Hörigkeit anstreben, um von dieser Basis aus ihre Überlegenheit zu erweisen oder zu flüchten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J.F. Bergmann in München 1928

Authors and Affiliations

  • Alfred Adler
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations