Wasserbauliches Versuchswesen

  • H. Wittmann
  • P. Böss

Zusammenfassung

Das wasserbauliche Versuchswesen ist aus der Erkenntnis entstanden, daß es im Wasserbau nicht immer möglich ist, die oft große Zahl der Einzelvorgänge und Einflüsse theoretisch zu erfassen, sie nach Größe und Richtung in die Ansätze einer Berechnung einzuführen und ihr Zusammenwirken durch die allgemeingültigen Gesetze der Hydromechanik vorauszubestimmen. Auch die Erfahrungen an ähnlichen Bauwerken führen nicht immer zum Ziel, da jedes Bauwerk unter anderen, nur ihm eigentümlichen, von der Natur gegebenen Bedingungen steht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die Wasserbaulaboratorien Europas. Berlin 1926.Google Scholar
  2. 1.
    Wittmann: Das Flußbaulaboratorium der Technischen Hochschule Karlsruhe. Dtsch. Wasserw. 30 (1935) S. 137.Google Scholar
  3. 1.
    Spannhake: Technische Strömungslehre. Umdrucke zu den Vorlesungen Techn. Hochschule Karlsruhe und Spanneake: Kreiselräder als Pumpen und Turbinen, Bd. 1. Berlin 1931.Google Scholar
  4. 2.
    Kaktenbeck: Ahnlichkeitsbedingungen bei Strömungsvorgängen und ihre Überprüfung durch Modellversuche. Bauingenieur 17 (1936) S. 55.Google Scholar
  5. 3.
    Böss: Das wasserbauliche Versuchswesen. Techn. Mitteilungen 1938 S. 323. Sonderdruck 29/38 Haus der Technik Essen.Google Scholar
  6. 1.
    Über die Größe der Reibungswiderstände siehe „Hütte“ Bd. 4, 26. Aufl. Berlin 1935, S. 66.Google Scholar
  7. 2.
    E. Meyer-Peter U. H. Favre: Der wasserbauliche Modellversuch im Dienste der Flußkorrektion. Festschrift Techn. Hochschule Zürich 1937.Google Scholar
  8. 1.
    Wirtmann-Böss: Wasser- und Geschiebebewegung in gekrümmten Flußstrecken. Berlin 1938.Google Scholar
  9. 2.
    Tu. Rehbock: Verfahren zur Bestimmung des Brückenstaues. Festschrift der Techn. Hochschule Karlsruhe 1921.Google Scholar
  10. 3.
    TH. Rehbock: Wassermessung mit scharfkantigen Überfallwehren. Z. VDI 37 (1929) S. 817.Google Scholar
  11. 1.
    Th. Rassoce: Wasserbauliche Modellversuche zur Klarung der Abflußerscheinungen beim Abschluß der Zuiderzee. s’Gravenhage 1931.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1943

Authors and Affiliations

  • H. Wittmann
    • 1
  • P. Böss
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations