Advertisement

Erkrankungen der Zirkulationsorgane

  • Franz Külbs
Chapter
Part of the Handbuch der Inneren Medizin book series (INNEREN, volume 2/1)

Zusammenfassung

Die Lage des Herzens darf, was die allgemeinen Gesichtspunkte angeht, als bekannt vorausgesetzt werden. Berührt werden soll in diesem Kapitel nur das, was bei der Topographie des Herzens praktisches Interesse hat.

Notes

Literatur

I. Anatomie und Physiologie. Zunächst seien hier angeführt die gebräuchlichsten Lehrbücher der Herz- und Gefäßerkrankungen

  1. Abderhalden: Hanbuch d. biol. Arbeitsmethoden. Kreislauf, Abt. 5, 1924IV, H. 5. Berlin-Wien.Google Scholar
  2. Abderhalden: Handbuch d. biol Arbeitsmethoden, Stauf: Bestimmung des Blutdruckes.Google Scholar
  3. Albrecht, E.: Der Herzmuskel. Berlin 1903.Google Scholar
  4. Aschoff: Pathologische Anatomie 1913.Google Scholar
  5. v. Bäsch, S.: Die Herzkrankheiten bei Arteriosklerose. Berlin 1901.Google Scholar
  6. Bauer, J.: Die konstitutionelle Disposition zu inneren Krankheiten. Berlin: Jul. Springer 1921.Google Scholar
  7. Bethe-Bergmann-Embden-Ellinger: Handbuch der normalen und pathol. Physiologie 71 u. II. Berlin: Jul. Springer 1926.Google Scholar
  8. Brugsch-Schittenhelm: Klinische Diagnostik und Untersuchungsmethodik. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1921.Google Scholar
  9. Brugsch-Schittenhelm: Klinische Laboratoriumstechnik I u. II u. III. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1923.Google Scholar
  10. Burwinkel, O.: Krankheiten des Herzens und der Gefäße. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1920.Google Scholar
  11. Corvisart: Versuch über die Krankheiten des Herzens. Nach der zweiten Auflage übersetzt von Rintel. Berlin 1814.Google Scholar
  12. Edens, E.: Lehrbuch der Perkussion und Auskultation. Berlin 1920.Google Scholar
  13. Fraentzel: Vorlesungen über die Krankheiten des Herzens. Berlin 1889.Google Scholar
  14. Friedreich: Die Krankheiten des Herzens. Virchows Handbuch. Erlangen 1861.Google Scholar
  15. Geigel: Lehrbuch d. Herzkrankheiten. Wiesbaden-München: J. F. Bergmann 1920.Google Scholar
  16. Gerhardt, C. und D.: Lehrbuch der Perkussion und Auskultation. 5. Aufl. Tübingen 1900.Google Scholar
  17. Gerhardt, D.: Herzklappenfehler. Wien und Leipzig 1913.Google Scholar
  18. Gibson: Diseases of the heart and aorta. London 1898.Google Scholar
  19. Henschen: Mitt. med. Klinik Upsala I Jena 1898, II Jena 1899.Google Scholar
  20. Herz, Max: Herz-krankheiten. Wien 1912.Google Scholar
  21. Hirschfelder: Diseases of the heart and aorta. Lippincott (ohne Jahr).Google Scholar
  22. Hochhaus-Liebermeister: Die Krankheiten des Herzens und der Gefäße. 1922.Google Scholar
  23. Hoffmann, A.: Funktionelle Diagnostik und Therapie der Erkrankungen des Herzens. 1911.Google Scholar
  24. Hoff mann, A: Ergänzungsband 3 d. Dtsch. Klinik (1912).Google Scholar
  25. Hoffmann, A: Pathologie und Therapie der Herzneurosen. Wiesbaden 1901.Google Scholar
  26. Hoffmann, A: Die Elektrographie als Untersuchungsmethode des Herzens und ihre Ergebnisse. Wiesbaden 1914.Google Scholar
  27. Hoffmann, A: Jahreskurse f. ärztl. Fortbild. 17, H. 2 (1926).Google Scholar
  28. Hoffmann, A: Differentialdiagnose der Krankheiten der Brustorgane und des Kreislaufs. Leipzig und Planegg 1927.Google Scholar
  29. Huchard: Die Krankheiten des Herzens. Übersetzt von Rosenfeld. Leipzig 1909.Google Scholar
  30. Kirch, E.: Pathologie des Herzens. Erg. Path. I, 22.Google Scholar
  31. Kraus und Nicolai: Das Elektrokardiogramm. Leipzig 1910.Google Scholar
  32. Krehl: Die Erkrankungen des Herzmuskels und die nervösen Herzkrankhieten. Wien u. Leipzig 1913.Google Scholar
  33. Derselbe: Pathologische Physio¬logie. 8. Aufl. 1914.Google Scholar
  34. Kraus, Fr. und Mitarbeiter: Sparsame sachgemäße Kranken¬behandlung. 2. Aufl. Berlin: Jul. Springer 1927.Google Scholar
  35. Lewis, Th.: Der Mechanismus der Herzaktion. Übersetzung von Hecht. Wien u. Leipzig 1912.Google Scholar
  36. Mackenzie, J.: Herzkrankheiten. Übersetzt von Grote. 1910.Google Scholar
  37. Mackenzie-Rothberger: Lehrbuch der Herzkrankheiten. 1923.Google Scholar
  38. Magnus-Alsleben: Vorlesungen über innere Medizin, Berlin 1926,Google Scholar
  39. Martini, P,: Die unmittelbare Krankenuntersuchung. München 1927.Google Scholar
  40. Moderne Methoden der Kreislaufdiagnostik. Ärztl. Fortbildungskurs in Bad Nauheim. Pfingsten 1925.Google Scholar
  41. Nicolai, G.: Die Mechanik des Kreislaufs. Handbuch d. Physiol. 1908.Google Scholar
  42. Piorry: Über die Krankheiten des Herzens. Übersetzt von Krupp. Leipzig 1844.Google Scholar
  43. Quincke: Krankheiten der Gefäße, v. Ziemßens Handbuch d. spez. Path. u. Therap. 6 (1897).Google Scholar
  44. Romberg: Die Krankheiten des Herzens. 2. Aufl.Google Scholar
  45. Romberg, E.: Lehrbuch der Krankheiten des Herzens und der Blutgefäße. 4. u. 5. Aufl. Stuttgart 1925.Google Scholar
  46. Rosenbach, O.: Die Krankheiten des Herzens. Wien 1897.Google Scholar
  47. Rothberger, C. J.: Kreislauf, I. Abschn. Störungen in der Mechanik der Herzkontraktion. Lüdke-Schlayer: Lehrbuch d. path. Physiologie. Leipzig 1922.Google Scholar
  48. Sahli: Lehrbuch der klinischen Untersuchungsmethoden. 5. Aufl.Google Scholar
  49. v. Schrötter: Über die Insuffizienz des Herzmuskels. Kongr. f. inn.. Med 1899, 23.Google Scholar
  50. Schrumpf, P.: Herzkrankheiten. Lehrbuch. Leipzig: Gg. Thieme 1922.Google Scholar
  51. Sée: G.: Traité des maladies du coeur. Paris 1889.Google Scholar
  52. Senac: Praktische Abhandlung von den Krankheiten des Herzens. Übersetzt. Leipzig 1781.Google Scholar
  53. Staehelin, R.: Diagnostik der Krankheiten des Zirkulations¬apparates in Paul Krause: Lehrbuch der klinischen Diagnostik 1911.Google Scholar
  54. Stokes: Die Krankheiten des Herzens und der Aorta. Übersetzt von v. Lindwurm. Würzburg 1855.Google Scholar
  55. Tigerstedt: Physiologie des Kreislaufs 14 (1923).Google Scholar
  56. Weber, Arthur: Die Elektrokardiographie. Berlin 1926.Google Scholar
  57. Weiß, E.: Diagnostik mit freiem Auge (Ektoskopie). Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1925.Google Scholar
  58. Wenckebach: Störungen der Schlagfolge. 1914.Google Scholar
  59. Wenckebach-Winterberg: Die unregelmäßige Herztätigkeit. 2 Bde. Wien 1927.Google Scholar
  60. Wunderlich: Handbuch der Pathologie und Therapie 1, 3 Stuttgart (1850).Google Scholar

I. Anatomie und Physiologie. Anatomie

  1. Aagard, Otto C.: Les vaisseaux lymphatiques du coeur. Paris 1924.Google Scholar
  2. Aagard, C. C. und Hall: Anat. H. 51 (1914)Google Scholar
  3. Albrecht: Der Herzmuskel. Berl. 1903, bes. 16 u. 82f.Google Scholar
  4. Berblinger: Zbl. Herzkrkh. 1916, Nr 14.Google Scholar
  5. Bohnenkamp: Energetik. Z. Biol. 84 (1926).Google Scholar
  6. Derselbe und Eichler: Pflügers Arch. 212 (1926).Google Scholar
  7. DerselbeundEnderle: Dtsch. Z. Chir. 200 (1927). Sympathektomie.Google Scholar
  8. Derselbe und Ernst: Energetik. Z. Biol. 84, H. 5 (1926).Google Scholar
  9. Braun: Über Herzbewegung und Herzstoß. Jena 1898.Google Scholar
  10. Callum, Mac: Architecture and growth of ventricles of heart. J. Hopkins Hosp. Rep. 9 (1900).Google Scholar
  11. Christ, H.: Über den Einfluß der Muskelarbeit auf die Herztätigkeit. Dtsch. Arch. klin. Med. 53, 102.Google Scholar
  12. Dietrich, A.: Grundriß der allgemeinen Pathologie. Leipzig 1927.Google Scholar
  13. Eberth: Über die Elemente der quergestreiften Muskeln. Arch. path. Anat. 7, 1868.Google Scholar
  14. Ebner: Herzmuskelfasern. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss, Kl. 129 (1920).Google Scholar
  15. v. Ebner: Über die Kittlinien der Herzmuskelfasern. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.- naturwiss. Kl. Abt. 3, 109 (1900).Google Scholar
  16. Ebstein, E.: Die Diastole des Herzens. Inaug.-Diss. Heidelberg 1904.Google Scholar
  17. Ekman: (Finnisch, zit. bei Ph. St Öhr jun. Arch. Entw. mechan. 106 (1925).Google Scholar
  18. Engelmann: Beobachtungen und Versuche am suspendierten Herzen. Pflügers Arch. 59, 309.Google Scholar
  19. Derselbe: Über den Ursprung der Herzbewegungen und der physio¬logischen Eigenschaften der großen Herzvenen des Frosches. Pflügers Arch. 65, 109.Google Scholar
  20. Derselbe: Über den myogenen Ursprung der Herztätigkeit usw. Pflügers Arch. 65, 535.Google Scholar
  21. Franklin, P. Mal: Muscular architecture of the human heart. Amer. J. Anat. 11, 13 (1910/1911).Google Scholar
  22. v. Frey: Eine einfache Methode, den Blutdruck beim Menschen zu messen. Festschrift f. B. Schmidt. Leipzig 1896.Google Scholar
  23. Derselbe und Krehl: Untersuchungen über den Puls. Du Bois-Reymonds Arch. f. Physiol. 1890.Google Scholar
  24. Gerhardt, D.: Zur Lehre von der Saugkraft des Herzens. Kongr. f. inn. Med. 1906, 299.Google Scholar
  25. Glaser: Innervation der Kranzgefäße. Z. Anat., Abt. I, 79, H. 4–6 (1926).Google Scholar
  26. Haberlandt, L.: Gefrierversuche am Froschherzen. München 1920.Google Scholar
  27. Hasebroek: Versuch einer Theorie usw. auf Grund einer neuen Darstellung des Kreislaufes. Dtsch. Arch. klin. Med. 77, 350.Google Scholar
  28. Heidenhain, M.: Über die Struktur des menschlichen Herzmuskels. Anat. Anz. 20 (1902).Google Scholar
  29. Derselbe: Beiträge zur Aufklärung des wahren Wesens der faserförmigen Differenzierung. Anat. Anz. 16 (1899).Google Scholar
  30. Heller: Regeneration des Herzmuskels. Beitr. path. Anat. 57 (1913).Google Scholar
  31. Heller, R., W. Mager und H. von Schrötter: Über das physiologische Verhalten des Pulses bei Veränderungen des Luftdruckes. Z. klin. Med. 33, 341–380; 34, 129–165 (1897).Google Scholar
  32. Hering, H. E.: Über die gegenseitige Abhängigkeit der Reizbarkeit, der Kontraktilität und des LeitungsVermögens der Herz¬muskelfasern usw. Pflügers Arch. 86, 533.Google Scholar
  33. Derselbe: Über die unmittelbare Wirkung des Akzelerans und Vagus auf automatisch schlagende Abschnitte des Säugetierherzens. Pflügers Arch. 108, 281.Google Scholar
  34. Hermann: Physiologie. 2. Aufl. 1896, 86.Google Scholar
  35. Hesse: Beiträge zur Mechanik der Herzbewegung. Arch. f. Anat. 1880, 320.Google Scholar
  36. Hirsch und Stadler: Studien über den N. depressor. Dtsch. Arch. klin. Med. 81, 406.Google Scholar
  37. Hirsch, C. und C. Beck: Eine Methode zur Bestimmung des inneren Reibungswiderstandes des lebenden Blutes beim Menschen. Münch, med. Wschr. 47, 1685 (1900).Google Scholar
  38. Derselbe und Stadler: Experi¬mentelle Untersuchungen über den Nervus depressor. Dtsch. Arch. klin. Med. 81, 383.Google Scholar
  39. His: Die Entwicklung des Herznervensystems bei Wirbeltieren. Abhandl. math.-phys. Kl. kgl.-sächs. Ges. Wiss. 18, Nr 1 (1891).Google Scholar
  40. Derselbe: Die Tätigkeit des embryonalen Herzens und deren Bedeutung für die Lehre von der Herzbewegung beim Erwachsenen. Arb. med. Klinik Leipzig 1893, 14.Google Scholar
  41. Derselbe und Romberg: Beiträge zur Herzinnervation. Verh. Kongr. inn. Med. 1890, 396.Google Scholar
  42. Hochrein, M.: Fassungsvermögen der Herz teile. Arch. f. exp. Path. 124 (1927).Google Scholar
  43. Hof mann, F. B.: Beiträge zur Lehre von der Herzinnervation. Arch. f. d. ges. Physiol. 72.Google Scholar
  44. v. Hößlin, H.: Beitrag zur Mechanik der Blutbewegung. Festschrift f. v. Ziemssen 1899,103 u. 624.Google Scholar
  45. Hürthle: Über den Ursprungsort der sekun¬dären Pulswellen. Pflügers Arch. 47, 17 (1890).Google Scholar
  46. Derselbe: Über den Widerstand der Blutbahn. Dtsch. med. Wschr. 1897.Google Scholar
  47. Hürthle, K.: Vergleichung des mittleren Blutdruckes in Karotis und Kruralis. Arch. f. d. ges. Physiol. 110, 421–436 (Tafel 2 ) (1905).Google Scholar
  48. Derselbe: Über eine Methode zur Bestimmung der Viskosität des lebenden Blutes und ihre Ergebnisse. Pflügers Arch. 82, 89 (1900).Google Scholar
  49. Jegorow: Klappen Versorgung. Z. klin. Med. 103 (1926).Google Scholar
  50. Inada: Form der Herz-muskelkerne. Dtsch. Arch. klin. Med. 83 (1905).Google Scholar
  51. Kirch, Eugen: Z. angew. Anat. 7 (1921).Google Scholar
  52. Derselbe: Zbl. Path. Kompl. 33 (1923).Google Scholar
  53. Derselbe: Sitzgsber. physik.-med. Ges. Würzburg 1920.Google Scholar
  54. Derselbe: Dtsch. Arch, klin. Med. 144, H. 6 (1924).Google Scholar
  55. Kölliker und H. Müller: Nachweis der negativen Schwan¬kung am natürlich sich kontrahierenden Muskel. Verh. phys..-med. Ges. Würzburg 6, 530 (1859).Google Scholar
  56. Kolb: Beiträge zur Physiologie maximaler Muskelarbeit, besonders des modernen Sports. Berlin: Braun.Google Scholar
  57. Keilson: Ein experimenteller Beitrag zu der Lehre von der Pulsfrequenz. Königsberger Diss. 1898.Google Scholar
  58. Köster und Tschermak: Über den Nervus depressor als Reflexnerv der Aorta. Pflügers Arch. 93, 24.Google Scholar
  59. Krehl: Die Füllung und Entleerung des Herzens. Abh. math.-phys. Kl. kgl. sächs. Ges. Wiss. 17, Nr 5.Google Scholar
  60. Derselbe: Die Mechanik der Trikuspidalklappe. Du Bois-Reymonds Arch. f. Physiol. 1889, 289.Google Scholar
  61. Krehl und Romberg: Über die Bedeutung des Herzmuskels und der Herzganglien für die Herzbewegung des Säugetiers. Arch. f. exp. Path. 30, 49.Google Scholar
  62. v. Kries: Studien zur Pulslehre. Freiburg 1892, 67.Google Scholar
  63. Kretz: Wien. Arch. inn. Med. 9 (1925).Google Scholar
  64. Landois: Lehrbuch der Physiologie des Menschen. 7. Aufl. 1891, 168.Google Scholar
  65. Leontowitch, A.: Zur Frage über die Kontraktionswelle im Herzen. Arch. f. Physiol. 128, 67, 1 u. 2.Google Scholar
  66. Loeb und Magnus: Arch. f. exp. Path. 1.Google Scholar
  67. Ludwig: Über den Bau und die Bewegung der Herzventrikel. Z. rat. Med. 7, 190–200 (1849).Google Scholar
  68. Mackenzie, M. und Wenckebach: Über an der Atrioventrikulargrenze ausgelöste Systolie beim Menschen. Arch. f. Physiol. 1905, 235.Google Scholar
  69. Michailow, S.: Zur Frage über den feineren Bau des intrakardialen Nervensystems der Säugetiere. Internat. Mschr. Anat. u. Physiol. 1907/1908.Google Scholar
  70. Moritz: Fassungsvermögen. Münch, med. Wschr. 1928, H. 1.Google Scholar
  71. Muskens: Über Reflexe von der Herzkammer auf das Herz des Frosches. Pflügers Arch. 66, 328.Google Scholar
  72. Müller, Otfried: Über die Blutverteilung im menschlichen Körper. Dtsch. Arch. klin. Med. 82, 507.Google Scholar
  73. Müller, W.: Die Massenverhältnisse des menschlichen Herzens. Hamburg, Leipzig 1883.Google Scholar
  74. Perman, E.: Z. Anat. I, 71, H. 4–6 (1924).Google Scholar
  75. Piper, H.: Über die Aorten- und Kammerdruckkurve. Arch. Anat. u. Physiol. 1913.Google Scholar
  76. Preyer: Spezielle Physiologie des Embryo. Leipzig 1885.Google Scholar
  77. Quetelet: Sur l’homme et le développement de ses facultés. 1836.Google Scholar
  78. Schoetz, G.: Entwicklungsmechanik des Herzens. Zbl. inn. Med. 46, Nr 30 (1925).Google Scholar
  79. Schweizer und Ujiie: Schweiz, med. Wschr. 1923, Nr 4, 5 u. 6.Google Scholar
  80. Smith, Fred: Koro- narkreislauf. Arch. int. med. 40 (1927).Google Scholar
  81. Stöhr, Ph. jr.: Arch. Entw. mechan. 102(1924); 103 (1924); 106 (1925). Klin. Wschr. 1925, Nr 21. Münch, med. Wschr. 1925, Nr 12.Google Scholar
  82. Tandler: Anatomie des Herzens. Jena 1913.Google Scholar
  83. Thoma: Entwicklungsmechanik. Handbuch derbiol. Arbeitsmethoden von Abderhalden IV, 5, H. 5 (1924).Google Scholar
  84. Thoma, R.: Untersuchungen über die Histogenese und Histomechanik des Gefäßsystems. Stuttgart 1893.Google Scholar
  85. Tigerstedt, C.: Zur Kenntnis des Kreislaufs bei vermehrter Blutmenge. Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz. ) 1908, 197.Google Scholar
  86. Trommsdorf: Untersuchungen über die innere Reibung des Blutes. Arch. f. exp. Path. 45, 56 (1900).Google Scholar
  87. Vierordt, H.: Anat. Physiol, u. physikal. Daten u. Tabellen. 2. Aufl., 151ff.Google Scholar
  88. Jena: Gust. Fischer (1893).Google Scholar
  89. Volkmann: Hämodynamik nach Versuchen. 1850, 427ff.Google Scholar
  90. Zuntz und Schumberg: Studien zu einer Physiologie des Marsches. Berlin 1901, 34–39.Google Scholar

Kapillaren

  1. Basler, A.: Pflügers Arch. 144; 147; 171.Google Scholar
  2. Berliner: Dtsch. med. Wschr. 1919, Nr 22 (Kap. Puls).Google Scholar
  3. Brown und Roth: Med. J. Austral. 1 (1927).Google Scholar
  4. Carrier: Hautkapillaren. Amer. J. Physiol. 61 (1922).Google Scholar
  5. Derselbe und Rehberg: Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz.) 1922.Google Scholar
  6. Dieter und Chon-Gung-Gneng: Z. exper. Med. 28 (1922).Google Scholar
  7. Ebbecke: Pflügers Arch. 169 (1917).Google Scholar
  8. Hasebroek: Über den extrakardialen Kreislauf des Blutes. Jena 1914.Google Scholar
  9. Derselbe: Aktive Gefäßkontraktion. Klin. Wschr. 1923, 2553.Google Scholar
  10. Hoyer: Derivatorische Kanäle. Arch, mikrosk. Anat. 13. Virchows Arch. 1865.Google Scholar
  11. Hürthle: Pflügers Arch. 147 (1912); 200 (1923).Google Scholar
  12. Jacobi: Derivatorische Kanäle. Arch. f. exper. Path. 86 (1920); 88 (1921).Google Scholar
  13. Klingmüller: Münch, med. Wschr. 1923.Google Scholar
  14. Krogh, August: Anatomie und Physiologie der Kapillaren. Berlin 1924.Google Scholar
  15. Kukulka: Z. exper. Path. u. Ther. 21 (1920).Google Scholar
  16. Kylin, E.: (Kapillardruck). Die Hypertoniekrankheiten. Berlin 1926.Google Scholar
  17. Meyer, O. B.: Z. Biol. 61 (1913).Google Scholar
  18. Müller, O.: Die Kapillaren der menschlichen Körperoberfläche. Stuttgart 1922.Google Scholar
  19. Derselbe: Klin. Wschr. 2 (1923).Google Scholar
  20. Derselbe und Weiß: Ep. Münch, med. Wschr. 1917, Nr 19.Google Scholar
  21. Nickau: Erg. inn. Med. 22 (1922). Dtsch. Arch. klin. Med. 132.Google Scholar
  22. Parrisius: Pfügers Arch. 191 (1921).Google Scholar
  23. Rominger: Arch. Kinderheilk. 73.Google Scholar
  24. Rouget: C. r. Acad. Sei. 79 (1874); 88 (1879).Google Scholar
  25. Scherf und Urbanek: Kap. Puls. Wien. klin. Wschr. 1927.Google Scholar
  26. Vimtrup: Z. Anat. 65 (1922); 68 (1923).Google Scholar
  27. Weiß, O.: Dtsch. Arch. klin. Med. (Kap. Puls) 119. Münch, med. Wschr. 1916, Nr 26.Google Scholar
  28. Zimmermann: Der feinere Bau der Kapillaren. Berlin 1923.Google Scholar
  29. Derselbe: Z. Anat. 68 (1923).Google Scholar

Physiologie

  1. Aschoff: Referat über die Herzstörungen in ihren Beziehungen zu den spezifischen Muskelsystemen des Herzens. Verh. dtsch. path. Ges. Erlangen 1910.Google Scholar
  2. Bidder: Über funktionell verschiedene und räumlich getrennte Nervenzentren des Froschherzens. 1852, 163; vgl. auch dies Arch. Anat. Abteil. 1871, 469.Google Scholar
  3. Brugsch und Blumenfeldt: Leistungsseite. Berlin, klin. Wschr. 1919, Nr 40, 50; 1920, Nr 11, 16, 42.Google Scholar
  4. Burows: The growth of tissues of the chick embryo outside the animal body, with special reference to the nervous system. J. of exper. Zool. 10 (1911).Google Scholar
  5. Cohn, A. E.: Vagus und Herzschlagzahl. J. of exper. Med. 16 (1912).Google Scholar
  6. Derselbe und Servis: Vagus und Herz: J. of exper. Med. 18 (1913).Google Scholar
  7. Enderlen und Bohnenkamp: Über die Denervierung von Herzen und ihre Folgen. Dtsch. Z. Chir. 200, H. 1 /6 (1927).Google Scholar
  8. Engelmann, Th. W.: Myogene Theorie und Inner-vation des Herzens. Dtsch. Klin. 4, 215 (1903).Google Scholar
  9. Derselbe: Das Herz und seine Tätigkeit im Lichte neuerer Forschung. Festrede am Stiftungstage der Kaiser-Wilhelms-Akademie am 2. Dezbr. 1903. Berlin: Lange 1903.Google Scholar
  10. Derselbe: Uber den Ursprung der Herzbewe-gungen und die physiologischen Eigenschaften der großen Herzvenen des Frosches. Pflügers Arch. 65, 109 (1906).Google Scholar
  11. Erlanger, J. und Hirschfelder: Eine vorläufige Mitteilung über weitere Studien in bezug auf den Herzblock bei Säugetieren. Zbl. Physiol. 19, 270 (1905).Google Scholar
  12. Erlanger, J., I. R. Blackmann und E. K. Cullen: Fürther Studies on the physiol. of heart.-block in mammals. 21, 18 (1908).Google Scholar
  13. Flack: La fonction du noeud sino-auriculaire des mammifères est surtout cardio — régulatrice. Arch, internat. Physiol. 11, 127.Google Scholar
  14. Friedenthal: Arch. f. Anat. u. Physiol. 31 (1902).Google Scholar
  15. Ganter, G. und Zahn, A.: Über Reizbildung und Reizleitung im Säugetierherzen in Beziehung zum spezifischen Muskelgewebe. Zbl. Physiol. 1911.Google Scholar
  16. Gillessen: Herzschlag-zahl und Temperatur. Pflügers Arch. 194 (1922).Google Scholar
  17. Hering: Die Durchschneidung des Übergangsbündels beim Säugetierherzen. Pflügers Arch. Ill, 298 und Ta war a: Anatomisch-histologische Nachprüfung usw. Ebenda 1906, 300.Google Scholar
  18. Derselbe: Über die Erregungsleitung zwischen Vorkammer und Kammer des Säugetierherzens. Pfügers Arch. 167 (1905).Google Scholar
  19. Derselbe: Über den Beginn der Papillar- muskelaktion und seine Beziehung zum Atrioventrikularbündel. Pflügers Arch. 126 (1907).Google Scholar
  20. Derselbe: Korreferat über die Herzstörungen in ihren Beziehungen zu den spezifischen Muskelsystemen des Herzens. Verh. dtsch. path. Ges. Erlangen 1910.Google Scholar
  21. Derselbe: Über den Pulsus irergularis perpetuus. Arch. klin. Med. 94 (1908).Google Scholar
  22. Derselbe: Nachweis der Automatie der Kammer usw. Pflügers Arch. 107 (1905).Google Scholar
  23. Derselbe: Nachweis, daß das Hissche Bündel Vorhof und Kammer des Säugetierherzens funktionell verbindet. Arch. f. d. ges. Physiol. 108 (1905).Google Scholar
  24. Hering, H. E.: Kalium und Vagustonus. Pflügers Arch. 161 (1915).Google Scholar
  25. Derselbe: Begriff der Funktion. Münch, med. Wschr. 1923, Nr 26.Google Scholar
  26. Hooker: The development and function of cardiac muscle in embryos without nerves. Proc. soc. exper. Biol. a. Med. 7 (1910) Davenport.Google Scholar
  27. Humblet: Le faisseau interauriculo ventriculaire constitiue de lien physiologique ontre les oreillettes et les ventricules du coeur du chien. Arch, internat. Physiol. 1904.Google Scholar
  28. Derselbe: Allorythmie cardiaque par section du faisceau de His Arch, internat. Physiol. 3, 331 (1905/1906).Google Scholar
  29. Koch, E.: Kontraktionen des Froschherzens. Pflügers Arch. 183 (1920).Google Scholar
  30. Külbs: Experimentelle Untersuchungen am Hühnerembryo. Beitr. Physiol. 1, H. 8.Google Scholar
  31. Ludwig: Über die Herznerven des Frosches. Arch, internat. Physiol. 1848, 139.Google Scholar
  32. Mordhorst, A.: Lithiumchlorid und Froschherz. Inaug.-Diss. Kiel 1923.Google Scholar
  33. Piper: Druckkurven. Arch. Anat. u. Physiol. 1913.Google Scholar
  34. Remak: Über die Verrichtungen des organischen Nervensystems. Frorieps neue Notizen der Natur und Heilkunde 1838, Nr 137, 65 und Remak: Neurologische Erläute-rungen. Arch. Anat. u. Physiol. 1844, 463.Google Scholar
  35. Schäffer, H.: Elektrokardiographischer Nachweis des Herzmuskeltonus. Verh. d. 34. Kongr. f. inn. Med. 1922.Google Scholar
  36. Starling, Ernst H.: Das Gesetz der Herzarbeit. Abh. Geb. d. Biol. u. Med. 1920.Google Scholar
  37. Staub: Die Dynamik des Herzens. Die Arbeitsweise des Herzens in ihrer Abhängigkeit von Spannung und Länge unter verschiedenen Arbeitsbedingungen. Handbuch der normalen und pathol. Physiologie. 71.Google Scholar
  38. Straub, H.: Diastolische Herzfüllung. J. of Physiol. 40 (1910).Google Scholar
  39. Derselbe: Der Druckablauf in den Herzhöhlen. Bonn 1911. Pflügers Arch. 143.Google Scholar
  40. Derselbe: Arbeitsdiagramm des Säuge¬tierherzens. Pflügers Arch. 169 (1917).Google Scholar
  41. Derselbe: Der Einfluß des Vagus auf Rhythmik und Dynamik des Säugetierherzens. Z. exper. Med. 53, H. 1 /2 (1926).Google Scholar
  42. Tschermak, A. v.: Physiologische Untersuchungen am embryonalen Fischherzen. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. 118 (1909) III, (1909). S. a. Kap. Anatomie (Nervensystem).Google Scholar
  43. Weitz, Wilhelm: Studien zur Herzphysiologie und -pathologie auf Grund kardio- graphischer Untersuchungen. Erg. inn. Med. 22 (1922) Berlin.Google Scholar
  44. Wichmann: Kalium und Kalzium. Pflügers Arch. 195 (1922).Google Scholar

Pathologische Veränderungen

  1. Adams: Dublin Hospit. repts. 1872.Google Scholar
  2. Aschoff: Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 51, 2246; Ber. dtsch. physiol. Ges. 1905; Brit. med. J. 2 (1906).Google Scholar
  3. Derselbe und Tawara: Die heutige Lehre von den pathologisch-anatomischen Grundlagen der Herzschwäche.Google Scholar
  4. Jena: Gust. Fischer 1906.Google Scholar
  5. Ashton, Norris und Lavenson: Amer. J. med. Sei. 133, 28 (1907).Google Scholar
  6. Barr: Brit. med. J. 2, 1122 (1906).Google Scholar
  7. Beeson: J. amer. med. Assoc. 1908, 188.Google Scholar
  8. Beiski: Z. klin. Med. 57, 529 (1905).Google Scholar
  9. Bezold: Virchows Arch. 14, 290.Google Scholar
  10. Bönninger: Berl. klin. Wschr. 1908, Nr 48. Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 25.Google Scholar
  11. Bracht und Wächter: Beiträge zur Ätiologie und Pathologie, Anatomie der Myocarditis rheumatica. Dtsch. Arch. klin. Med. 96, 5/6.Google Scholar
  12. Butler: Amer. J. med. Sc. 133, 715 (1907).Google Scholar
  13. Chapman: Lancet 2, 219 (1906).Google Scholar
  14. Davy don: Wien. med. Presse 1907.Google Scholar
  15. Erlanger: J. of exper. Med. 8 (1906); Brit. med. J. 2 (1906).Google Scholar
  16. Fahr: Virchows Arch. 188, 562 (1907); Verh. dtsch. path. Ges. 1908, 12. Tagg.Google Scholar
  17. Finkelnburg: Dtsch. med. Wochenschr. 1907, Nr 41; Dtsch. Arch. klin. Med. 82 (1905).Google Scholar
  18. Frederiqu, L.: La pulsation du coeur du chien est une onde de contraction etc. Arch, internat. Physiol. 4, 57 (1905/1906).Google Scholar
  19. Geipel: Myokarditis, Atrioventrikularbündel. Jber. Ges. f. Nat. u. Heilk. 1906/1907Google Scholar
  20. Gerhardt: Dtsch. Arch. klin. Med. 93, 485 (1908).Google Scholar
  21. Gibson: Brit. med. J. 1906, 112; Quart. J. Med. 1908, Jan.Google Scholar
  22. Handford: Brit. med. J. 2, 1745 (1904).PubMedGoogle Scholar
  23. Hay and Moore: Lancet 1, 139 (1906); 2, 1271.Google Scholar
  24. Heinecke, Müller, v. Hößlin: Dtsch. Arch. klin. Med. 93, 459 (1908).Google Scholar
  25. Herxheimer: Verh. dtsch. path. Ges. 1908,12. Tag.Google Scholar
  26. His: Arch. klin. Med. 64,316 (1899); Berl. klin. Wschr. 1908, Nr 21; Arb. med. Klin. Leipzig 2 (1893).Google Scholar
  27. Huchard: Malad, du coeur et des varisseaux. Paris 1889.Google Scholar
  28. Humblet: Arch, internat. Physiol. 1, 278 (1904).Google Scholar
  29. Jaquet: Dtsch. Arch. klin. Med. 1902, 77.Google Scholar
  30. Jellinek-Cooper-Ophüls: Amer. J. med. Assoc. 46, 955 (1906).Google Scholar
  31. Karcher und Schaffner: Berl. klin. Wschr. 1908, Nr 27.Google Scholar
  32. Kent: J. of Physiol. 14, 233 (1893).Google Scholar
  33. Keith and Miller: Lancet 1, 623 (1906); 2, 1429.Google Scholar
  34. Lewy: Z. klin. Med. 47, 321 (1902).Google Scholar
  35. Lichtheim: Dtsch. Arch. klin. Med. 85, 360 (1906).Google Scholar
  36. Löwenstein: Verh. dtsch. path. Ges. 1908, 12. Tag.Google Scholar
  37. Lucae: Dtsch. Arch, klin. Med. 74, 371 (1902).Google Scholar
  38. MacKenzie: Dtsch. Arch. klin. Med. 64, 316, Festschrift (1899).Google Scholar
  39. Michael und Beuttenmüller: Berl. klin. Wschr. 1907, Nr 46.Google Scholar
  40. Mönckeberg: Untersuchungen über die Atrioventrikularbündel usw. Verh. dtsch. path. Ges. 1908, 12. Tag.Google Scholar
  41. Jena: Gust. Fischer 1908.Google Scholar
  42. Mourad-Krohn, G. H.: Den Atrio-Ventriculaere Muskel-Farbindelse i Mennes- kehjertet. Kristiania. Steens’ke Rogtrykkerie 1911.Google Scholar
  43. Nagajo, M.: Adams-Stokesscher Symptomenkomplex. Z. klin. Med. 67, H. 5 /6 (1908).Google Scholar
  44. Nagayo: Z. klin. Med. 67. (1909).Google Scholar
  45. Pakehiko, Tanaka: Über die Veränderung der Herzmuskulatur, vor allem des Atrio- ventrikularbündels bei Diphtherie. Zugleich ein Beitrag für die Selbständigkeit des Bündels. Virchows Arch. 1912.Google Scholar
  46. Retzer: Arch. f. Anat. 1904.Google Scholar
  47. Robinson: Bull, of the Ayer clin. labor, of the Pennsylvania. Hosp. 1908.Google Scholar
  48. Roos: Z. klin. Med. 59, 197 (1906).Google Scholar
  49. Saigo: Die Pur kin j eschen Muskelfasern bei Erkrankungen des Myokards. Verh. path. Ges. Kiel 1908.Google Scholar
  50. Sansum, W. D.: Extrasystoles in the mammalian heart caused by the stimulation of the Keith-Flack not. Amer. J. Physiol. 30, 421–429 (1912).Google Scholar
  51. Schmoll: Dtsch. Arch. klin. Med. 87, 555 (1906).Google Scholar
  52. Sendler: Zbl. klin. Med. 13, 642 (1892),Google Scholar
  53. Stengel: Amer. J. med. Sei. 130, 1083 (1905).Google Scholar
  54. Stokes: Dublin. Quart. J. med. Soc. 1846.Google Scholar
  55. v. Tabora und Tilp: Straßburg. med. Zeit. 1908, 56.Google Scholar
  56. Tawara: Das Reizleitung> system des Säugetierherzens. Beitr. path. Anat. 39, 581 (1906). Jena.Google Scholar
  57. Vaquez und Es mein: Presse med. 1907, 57.Google Scholar
  58. Vickery: Boston med. J. 1908, Oct. 1. Yolk mann: Müllers Arch. 1844, 419.Google Scholar
  59. Wenckebach, K. F.: Beiträge zur Kenntnis der menschlichen Herztätigkeit. 1/2; Arch. f. Physiol. 1906/1907. Leipzig. S. a. Kap. Arhythmien (Adams-Stokes) usw.Google Scholar

Physiologie des Reizleitungssystems

  1. Haberlandt: Physiologie des Atrioventrikulartrichters. Z. Biol. 63.Google Scholar
  2. Mangold, E.: Die Erregungsleitung im Wirbeltierherzen. Jena 1914.Google Scholar
  3. Schellong: Grundeigenschaften des Herzmuskels. Z. Biol. 82.Google Scholar

Neurogen-Myogen

  1. Hering, H. E.: Anatom. Substrat der Herzautoma tie. Pflügers Arch. 193, H. 5 /6 (1922).Google Scholar
  2. Derselbe: Die neuromyogene Herztätigkeit. Zbl. Herzkrkh. 4, Nr 3 (1912)Google Scholar
  3. Nicolai: Grundlagen einer myogenen Theorie des Herzschlages. Leipzig 1909.Google Scholar

Automatie

  1. Brandenburg und Hoff mann: Med. Klin. 16 (1912). Zbl. Physiol. 25 (1911). Demoor et Rijlant: C. r. Soc. Biol. 93 (1925); 91 (1924). Arch, internat Physiol. 20 (1922) u. 23 (1924).Google Scholar
  2. Haberlandt: Reizbildung und Erregungsleitung im Wirbeltierherzen. Wiesbaden- München: J. F. Bergmann 1926. (Aus Asher-Spiro: Erg. Physiol. 25, mit ausf. Lit.)Google Scholar
  3. Risch, Bruno: Beobachtungen über die Förderung der Reizbildung an aktuellen und an potentiellen Reizbildungsstellen des Herzens. Pflügers Arch. 214, H. 5 /6 (1926).Google Scholar
  4. Derselbe: Betrachtungen über das Wesen der Herzreizbildung. Pflügers Arch. 214, H. 5/6 (1926) Berlin.Google Scholar
  5. Kisch, B.: s. Anhang.Google Scholar
  6. Kohn und Pick: Pflügers Arch. 185 (1920).Google Scholar
  7. Schott, E.: Sauerstoff und Herz. Dtsch. Arch. klin. Med. 153 (1926; 155 (1927).Google Scholar
  8. Zwaar de maker: Arch, neerl. Physiol. 9 (1924); Z. Kreislauf forschg. 1928, Nr 5.Google Scholar

Hormonale Beeinflussung

  1. Asher: Proc. Soc. exper. Biol. a. Med. 21 (1924).Google Scholar
  2. Asher, L.: Pflügers Arch. 210 (1925); Z. Biol. 78 (1923).Google Scholar
  3. Bohnenkamp: Klin. Wschr. 1924, Nr 2.Google Scholar
  4. Derselbe und Enderlen: Z. exper. Med. 41 (1924).Google Scholar
  5. Brinkmann und van Dam: Vjr. Zbl. 27, 455.Google Scholar
  6. Demoor: Arch, internat. Physiol. 20 (1922); 23 (1924); C. r. Soc. Biol. 91 (1924).Google Scholar
  7. Duschl: Münch, med. Wschr. 70, Nr 41 (1923).Google Scholar
  8. Duschl, L.: Münch, med. Wschr. 1923, Nr 41; 1924, Nr 2; Klin. Wschr. 1924, Nr 9.Google Scholar
  9. Fisher, Müller und Zuelzer: Med. Klin. 1928, Nr 15.Google Scholar
  10. Haberlandt, L.: Reizbildung und Erregungsleitung im Wirbeltierherzen. München: J. F. Bergmann 1926 (mit Lit.)Google Scholar
  11. Derselbe: Med. Klin. 1928, Nr 15.Google Scholar
  12. Hudrassik: Biochem. Z. 144 (1924).Google Scholar
  13. Loewi: Pflügers Arch. 189 (1921); 193 (1922); 203 (1924); 204 (1924).Google Scholar
  14. Derselbe und Navratil: Pflügers Arch. 206 (1924).Google Scholar
  15. Loewi, O.: Kongreßzbl. inn. Med. 20, 161; 22, 480. Klin. Wschr. 2, Nr 40 (1923).Google Scholar
  16. Rigler: Med. Klin. 1928, Nr 15. Zuelzer: Med. Klin. 1928, Nr 85.Google Scholar

Gefäße und Kreislauf

  1. Atzler und Lehmann: Pflügers Arch. 190 (1921).Google Scholar
  2. Dyes: Dynamische Pulsuntersuchungen nach Christen. Z. exper. Med. 43, H. 1 /2 (1924).Google Scholar
  3. Fleisch: Pflügers Arch. 171 (1918); 174 (1919); 178 (1920); 180 (1920); 190 (1921).Google Scholar
  4. Fleisch, A.: Enthält der Arterienpuls eine akt. Komponente. Pflügers Arch. 180 (1920).Google Scholar
  5. Geigel: Energie der Lage und Kreislauf. Münch, med. Wschr. 1919, Nr 17.Google Scholar
  6. Guillery, H.: Beziehung zwischen Adrenalinreaktion und Temperatur. Z. exper. Med. 38, H. 4 /6 (1923).Google Scholar
  7. Hasebrock: Pflügers Arch. 143 (1913).Google Scholar
  8. Hasebroeck, K.: Extrakardiale Kreis¬lauftriebkräfte und ihre Beziehung zum Adrenalin. Berl. klin. Wschr. 1915, Nr 10.Google Scholar
  9. Höring: Karotisdruckversuch. Münch, med. Wschr. 1923, Nr 42.Google Scholar
  10. Heß, W. R.: Erg. inn. Med. 23/24 (1923).Google Scholar
  11. Derselbe: Pflügers Arch. 173 (1918).Google Scholar
  12. Derselbe: Korrespbl. Schweiz. Arzte 32 (1914).Google Scholar
  13. Derselbe: Handbuch der normalen und pathol. Physiologie von Bethe- Bergmann-Embden-Ellinger 7, 2 (1927). Berlin: Jul Springer.Google Scholar
  14. Hürthle: Pflügers Arch. 147 (1912); 162 (1915).Google Scholar
  15. Janowsky: Peripheres arterielles Herz. Z. klin. Med. 98, H. 1–4 (1924).Google Scholar
  16. Kautsky: Pflügers Arch. 171 (1918).Google Scholar
  17. Kisch, B.: Handbuch der normalen und pathol. Physiologie von Bethe-Bergmann-Embden-Ellinger 7, 2 (1927). Berlin: Jul. Springer.Google Scholar
  18. Köster und Tscher mak: Depressor. Pflügers Arch. 93 (1903).Google Scholar
  19. Koch, E.: Stromgeschwindigkeit des Blutes. Dtsch. Arch. klin. Med. 140, H. 1 /2 (1922).Google Scholar
  20. Derselbe: Depressorischer Gefäßreflex beim Karotisdruckversuch. Münch, med. Wschr. 1924, Nr 22.Google Scholar
  21. Mares, Fr.: Pflügers Arch. 165 (1916) ( I. bis IV. Mitt.).Google Scholar
  22. Oertel: Persistenz embryonaler Verbindungen zwischen der A. carotis int. und der A. vertebralis cerebralis. Verh. anat. Ges. a. d. 31. Vers, in Erlangen 24.-27. 4. 1922.Google Scholar
  23. Quincke, H.: Blutstrom im Aortenbogen. 30. Kongreß Wiesbaden 1913.Google Scholar
  24. Schade, H.: Die physikalische Chemie in der inneren Medizin. Steinkopff 1923.Google Scholar
  25. Schäfer: Pflügers Arch. 151 (1913).Google Scholar
  26. Schott, E.: Rhythmische Füllungsschwankungen der Beinarterien. Dtsch. Arch. klin. Med. 145 (1924).Google Scholar
  27. Schott und Spatz: Kreislauf im Kniehang. Münch, med. Wschr. 1924, Nr 49.Google Scholar
  28. Staehelinund A. Müller: Experimentelles zur Hydrodynamik und Hämodynamik. I. u. II. Z. exper. Med. 39 (1924).Google Scholar
  29. Straub: Einfluß des großen Kreislaufs auf den Blutgehalt der Lungen. Dtsch. Arch. klin. Med. 121 (1917)Google Scholar
  30. Uhlenbruck, P.: Vergleich der Wirkung der konstanten und der rhythmisch unterbrochenen Durchströmung beim Froschgefäßsystem. Pflügers Arch. 199, H. 4 /5 (1923).Google Scholar
  31. Weitz und Hart mann: Geschwindigkeit der Pulswelle beim Menschen. 137, H. 1 /2 (1921).Google Scholar

Das Reizlcitungssystem im Herzen. Anatomie

  1. Arnold: Über feinere Strukturen und die Anordnung des Glykogens in den Muskel¬faserarten des Warmblüterherzens. Sitzgsber. Heidelberg. Akad. Wiss., Math.-naturwiss. Kl. 1909.Google Scholar
  2. Aschoff: Über den Glykogengehalt des Reizleitungssystems des Säugetierherzens. Verh. dtsch. path. Ges. 12 (1908).Google Scholar
  3. Derselbe: Über die neueren anatomischen Befunde am Herzen und ihre Beziehungen zur Herzpathologie. Med. Klinik 5, 8, 9 (1909).Google Scholar
  4. Derselbe: Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 51, 2246; Ber. dtsch. physiol. Ges. 1905; Brit. med. Journ. 2.Google Scholar
  5. Benninghoff: Gegenbaurs Jb. 51, Nr 3 (1921).Google Scholar
  6. Bräunig: Arch. f. Physiol. 1904, 1. Inaug.-Diss. Berlin 1904.Google Scholar
  7. Erlanger: I. of exper. Med. 8 (1906). Brit. med. J. 2 (1906).Google Scholar
  8. Fahr: Zur Frage der atrioventrikulären Muskelverbindung im Herzen. Verh. dtsch. path. Ges. 12 (1908).Google Scholar
  9. Derselbe: Über die muskuläre Verbindung zwischen Vorhof und Ventrikel (das His sehe Bündel) im normalen Herzen und beim Adams-Stokes Symptomenkomplex. Arch. path. Anat. 188 (1907).Google Scholar
  10. Derselbe: Muskulöse Verbindungen zwischen Vorhof und Ventrikel usw. Virchows Arch. 148 H. 3 (1907).Google Scholar
  11. Flack, M. W.: The auriculo ventricular bundle of the human heart. Virchows Arch. 171, 359.Google Scholar
  12. Gaskell: J. of Physiol. 4 (1883).Google Scholar
  13. Gegenbaur: Notiz über das Vorkommen der Purkinj eschen Fäden. Morphol. J. 3 (1877).Google Scholar
  14. Gleser: Reizperzeption und Reizleitun. Zbl. Herzkrkh. 13, Nr 1 (1921).Google Scholar
  15. Haas: Über die Gefäßversorgung des Reizleitungssystems des Herzens. Inaug.-Diss. Wiesbaden 1911.Google Scholar
  16. His, W., jun.: Die Tätigkeit des embryonalen Herzens und seine Bedeutung für die Lehre der Herzbewegung beim Erwachsenen. Arb. med. Klin. Leipzig 1893.Google Scholar
  17. Derselbe: Herzmuskel und Herzganglien. Wien. med. Blätt. 1894, 653.Google Scholar
  18. Derselbe: Die Entwicklung des Herznervensystems bei Wirbeltieren. Physikal. Kl. Kgl. Sächs. Akad. Wiss. 18.Google Scholar
  19. Humblet: Le faisceau inter-auriculoventriculaire etc. Arch, internat. Physiol. 1, 278 (1904).Google Scholar
  20. Keith and Flack: The Atrioventricular Bundle of the Human heart. Lancet 1900.Google Scholar
  21. Dieselben: The auriculo-ventricular bundle of His. Lancet 1806.Google Scholar
  22. Dieselben: The form and nature of the muscular connections between the primary divisions of the vertebrate heart. J. of Anat. 41 April (1907).Google Scholar
  23. Keith, A. and Mackenzie, Ivy: Lancet 1910, January 8.Google Scholar
  24. Koch, W.: Über die Struktur des oberen Kavatrichters und seine Bezie¬hungen zum Pulsus irregularis perpetuus. Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 10, 429.Google Scholar
  25. Der¬selbe: Über die Blut Versorgung des Sinusknotens und etwaige Beziehungen zum Atric- ventrikularknoten. Münch, med. Wschr. 1809, Nr 46.Google Scholar
  26. Derselbe: Weitere Mitteilungen über den Sinusknoten des Herzens. Verh. dtsch. path. Ges. 13, 85 (1909).Google Scholar
  27. Derselbe: Spez. Muskelsystem im Säugetierherzen. Med. Klin. 1913, Nr 2.Google Scholar
  28. Derselbe: Der funktio¬nelle Bau des menschlichen Herzens. Urban & Schwarzenberg 1922. Berlin-Wien:Google Scholar
  29. Külbs: Über das Reizleitungssystem bei Amphibien, Reptilien und Vögeln. Z. exper. Path. u. Ther. 11.Google Scholar
  30. Derselbe und Lange: Anatomische und experimentelle Untersuchungen über das Reizleitungssystem im Eidechsenherzen. Z. f. exper. Path. u. Ther. 8.Google Scholar
  31. Lange, W.: Die anatomischen Grundlagen für eine myogene Theorie des Herzschlags. Diss. Berlin 1912.Google Scholar
  32. Lohmann, A.: Zur Anatomie der Brückenfasern und der Ventrikel des Herzens. Arch. f. Physiol. 1904, 431–452, Suppl. 265–270.Google Scholar
  33. Mackenzie, Yvy: Zur Frage eines Koordinationszentrums im Herzen. Verh. dtsch. path. Ges. 14 (1910) Jena.Google Scholar
  34. Mackenzie and Robertson: Recent researches on the anatomy of the birds heart.Google Scholar
  35. Mall, J. P.: The development of the human heart. Amer. J. Anat. 1912.Google Scholar
  36. Mönckeberg: Untersuchungen über den Atrioventrikularbündel im menschlichen Herzen. Jena: Gust. Fischer 1908.Google Scholar
  37. Derselbe: Über die sog. abnormen Sehnenfäden im linken Ventrikel des menschlichen Herzens und ihre Beziehungen zum Atrioventrikularbündel. Verh. dtsch. path. Ges. 12 (1908).Google Scholar
  38. Derselbe: Verh. dtsch. path. Ges. 1912. ( Vgl. path. Anatomie. )Google Scholar
  39. Derselbe: Das spez. Muskelsystem im mensch¬lichen Herzen. Erg. Path. 19 II (1921). München u. Wiesbaden.Google Scholar
  40. Nagajo: Über den Glykogengehalt des Reizleitungssystems des Säugetierherzens. Verh. dtsch. path, Ges. 12 (1908).Google Scholar
  41. Oppenheimer, A. and B. S. Oppenheimer: The relation of the sino-auricular node to the venous valves in the human heart. Anat. Bee. 1913.Google Scholar
  42. Paladino,G.: Contribuzione all anatomia, istologia e fisiologia del cuore. II moviment. med, chirurg. Napoli 8, 44 (1876).Google Scholar
  43. Purkinje: Mikroskopische neurologische Beobachtung. Arch. f. Anat., Physiol, u. wiss. Med. 1845.Google Scholar
  44. Retzer: Some results of recent investigation on the mammalian heart. Anat. Ree. 1908, Nr 2, 149.Google Scholar
  45. Derselbe: The atrioventricular bundle and Purkinje fibers. Anat. Ree. 1, 41 (1909).Google Scholar
  46. Derselbe: Bull. Hopkins Hosp. 1908, 208.Google Scholar
  47. Derselbe: The moderator band and its relation to the papillary muscles with observations on the development and structure of the right ventricle. Bull. Hopkins Hosp. June 1909.Google Scholar
  48. Schaefer, P.: Das Herz als ein aus hellen und trüben Fasern zusammengesetzter Muskel. Zbl. Herzkrkh. 1912, H. 4.Google Scholar
  49. Schmaltz: Die Purkinjeschen Fäden im Herzen der Haussäugetiere. Arch. Tierheilk. 12 (1886).Google Scholar
  50. v. Skramlik: Anatomie der Überlei-tungsgebilde. Z. exper. Med. 14 (1921).Google Scholar
  51. Stanleykent, F.: Researches on the structures and functions of the mammalian heart. J. of Physiol. 14 (1893).Google Scholar
  52. Tawara: Das Reizleitungssystem des Säugetierherzens. Jena: Gust. Fischer 1906.Google Scholar
  53. Derselbe: Über die sog. abnormen Sehnenfäden des Herzens. Beitr. path. Anat. 39 (1906).Google Scholar
  54. Thorel, Ch.: Vorläufige Mitteilung über eine besondere Muskelverbindung zwischen der Cava superior und dem His sehen Bübdel. Münch, med. Wschr. 1909, 2154.Google Scholar
  55. Derselbe: Über die supraventrikulären Abschnitte des sog. Reizleitungssystems. Verh. dtsch. path. Ges. Erlangen 1910.Google Scholar
  56. Wilson, L., Gordon: The nerves of the atrioventricular bundle. Anat. rec. April 1909.Google Scholar
  57. Witt, Lydia de: Observations on the sino-ventricular connecting system of the mammalian heart. Anat. Rec. 3 (1909).Google Scholar

II. Untersuchungsmethoden. Perkussion

  1. Dietlen: Über Größe und Lage des normalen Herzens. Dtsch. Arch. klin. Med. 88.Google Scholar
  2. Derselbe: Die Perkussion der wahren Herzgrenzen. Dtsch. Arch. klin. Med. 88.Google Scholar
  3. Ebstein: Zur Lehre von der Herzperkussion. Berl. klin. Wschr. 1876.Google Scholar
  4. Derselbe: Die Tastperkussion. Stuttgart 1901.Google Scholar
  5. Geigel: Die akustische Leitung von Kommunikationsröhren und Stethoskopen. Virchows Arch. 140.Google Scholar
  6. Derselbe: Die Entstehung und Zahl der normalen Herztöne. Virchows Arch. 141.Google Scholar
  7. Georgopulos: Über die Verschieblichkeit des Herzens. Z. klin. Md. 74, 355 (1912).Google Scholar
  8. Gerhardt, C.: Lehrbuch der Auskultation und Perkussion. 6. Aufl. Tübingen 1900.Google Scholar
  9. Gerhartz: Die Technik der Perkussion in Abderhaldens Handbuch der biol. Arbeitsmethoden.Google Scholar
  10. Goldscheider: Schallerscheinungen am Herzen. Dtsch. Klinik 4, 303.Google Scholar
  11. Derselbe: Über Herzperkussion. Dtsch. med. Wschr. 31, 9 /10 (1905).Google Scholar
  12. Derselbe: Untersuchungen über Perkussion. Dtsch. Arch. klin. Med. 94, 480 (1908).Google Scholar
  13. Derselbe: Über die Untersuchung des Herzens in linker Seitenlage. Dtsch. med. Wschr. 1906, Nr 41.Google Scholar
  14. Grassmann: Spitzenstoß. Münch, med. Wschr. 68, Nr 44 (1921);Google Scholar
  15. Martini: Studien über Perkussion und Auskultation. Dtsch. Arch. klin. Med. 139, 1, 2 u. 3. Mitt. (1922).Google Scholar
  16. Ostreich und De la Camp: Anatomie und physikalische Untersuchungsmethoden. Berlin 1905.Google Scholar
  17. Plesch: Einiges über Perkussion. Dtsch. Arch. klin. Med. 93, 201 (1908).Google Scholar
  18. Derselbe: Über ein verbessertes Verfahren der Perkussion. Münch, med, Wschr. 1908, Nr 5.Google Scholar
  19. Sahli: Lehrbuch der klinischen Untersuchungsmethoden. 5. Aufl. Leipzig u. Wien 1908.Google Scholar
  20. Simons: Die Schwellenwertperkussion des Herzens an der Leiche. Dtsch. Arch, klin. Med. 88, 246 (1907).Google Scholar
  21. Derselbe: Zur Theorie und Praxis der Schwellenwertperkussion. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 38.Google Scholar

Auskultation

  1. Geigel: Entstehung und Zahl der normalen Herztöne. Virchows Arch. 141, 1.Google Scholar
  2. v. Gerhartz: Untersuchung zur Entstehung der Herztöne. Z. klin. Med. 97, H. 1 /3 (1923).Google Scholar
  3. Goldscheider: Schallerscheinungen am Herzen usw. Dtsch. Klinik 4, 303.Google Scholar
  4. Grober: Fortleitung des Herzschalles. Münch, med. Wschr. 1919, Nr 24.Google Scholar
  5. Gundermann: Mühlen-geräusch, seine Entstehung. Beitrag zur Pathologie der Luftembolie. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 33, H. 1 (1921).Google Scholar
  6. Heß, W. R.: Herzstoßaufzeichnung. Pflügers Arch. 180 (1920).Google Scholar
  7. Krehl: Über den Herzmuskelton. Arch. f. Physiol. 1889, 253.Google Scholar
  8. Ludwig und Dogiel: Ein neuer Versuch über den ersten Herzton. Sachs. Ges. Wiss. 1868, 89.Google Scholar
  9. Martini, P.: Studien über Perkussion und Auskultation. Habilitationsschrift. Leipzig: F. C. W.Vogel 1922.Google Scholar
  10. Derselbe: Zur Schallübertragung des Stethoskops. Z. Biol. 76 (1922).Google Scholar
  11. Derselbe: Innere Zusammenhänge in der diagnostischen Akustik. Klin. Wschr. 3, Nr 8.Google Scholar
  12. Stahl, R, und W. Entzian: Intra- und extrakardiales Mühlengeräusch. Z. klin. Med. 100, H. 1 /4 (1924).Google Scholar
  13. Straehl, E. 0.: Herztonregistrierung. Dtsch. Arch. klin. Med. 181 (1920).Google Scholar
  14. Talma: Beiträge zur Theorie der Herz- und Arterientöne. Dtsch. Arch. klin. Med. 15, 77.Google Scholar
  15. Wagner: Mühlengeräusch des Herzens. Münch, med. Wschr. 1922, Nr 44.Google Scholar
  16. Weitz: Zu Gerhartz Arbeit: Entstehung der Herztöne. Z. klin. Med. 98, H. 1/4.Google Scholar
  17. Derselbe: Über Herzgeräusche. Dtsch. Arch. klin. Med. 134, H. 3 /4 (1920).Google Scholar
  18. Weitz, W.: Bemerkung zu Edens Kritik meiner kardiographischen Arbeiten, Stellungnahme zu der Le wis sehen Arbeit über die Herzgeräusche bei Mitralstenose. Med. Klin. 1919, Nr 4.Google Scholar

Pulsuntersuchung

  1. Christ, H.: Über den Einfluß der Muskelarbeit auf die Herztätigkeit. Dtsch. Arch, klin. Med. 53, 102.Google Scholar
  2. Dyes, O.: Pulsuntersuchung nach Christen. Z. exper. Med. 43 (1924).Google Scholar
  3. Friedreich, N.: Über den Venenpuls. Dtsch. Arch. klin. Med. 1, 241 (1866) Leipzig.Google Scholar
  4. Hasenfeld: Über die Frequenz des Pulses bei Herzkranken bei verschiedenen Körperlagen. Ung. med. Presse 1896.Google Scholar
  5. Heller, R., W. Mager und H. von Schrötter: Über das physiologische Verhalten des Pulses bei Veränderungen des Luftdruckes. Z. klin. Med. 33, 341–380; 34, 129–165 (1897).Google Scholar
  6. Henkel: Venenpuls. Dtsch. med. Wschr. 1912, Nr 42.Google Scholar
  7. Hensen: Beiträge zur Physiologie und Pathologie. Dtsch. Arch. klin. Med. 67.Google Scholar
  8. Hering, H. E.: Über Pulsus irregularis perpetuus. Dtsch. Arch. klin. Med. 94, 185 (1908). Leipzig.Google Scholar
  9. Hermann: Physiologie. 11. Aufl. 1896, 86.Google Scholar
  10. Hirschfelder, A. D.: Insection of the Jugular Vein; its Value and its Limitations in Functional Diagnosis. Amer. Med. Assoc. Chicago 48, 1105 (1907).Google Scholar
  11. Hochrein und Meier: Pulsgeschwindigkeit. Münch, med. Wschr. 1927, Nr 47.Google Scholar
  12. Hoppe, F.: Über einen Fall von Aussetzen des Radialpulses während der Inspiration und die Ursachen des Phänomens. Dtsch. Klin. 1854, Nr 3.Google Scholar
  13. v. Hößlin, H.: Beitrag zur Mechanik der Blutbewegung. Festschrift f. v. Ziemßen 1899, 103 u. 624.Google Scholar
  14. Kolb: Beiträge zur Physiologie maximaler Muskelarbeit, besonders des modernen Sports. Berlin: Braun.Google Scholar
  15. Mackenzie, J.: The study of the pulse and movements of the heart. London 1903.Google Scholar
  16. Derselbe: Die Lehre vom Puls. Frankfurt a. M. 1904.Google Scholar
  17. Marey, Ed.: La circulation du sang. Paris 1881, 620.Google Scholar
  18. Mercier: Influence du séjour dans les grandes altitudes sur le nombre de pulsations cardiaques. C. r. Soc. Biol. 1894.Google Scholar
  19. Reichmann, E.: Die inspiratorische Verkleinerung des Pulses (sog. Pulsus paradoxus). Z. klin. Med. 103, 112 (1904) Berlin.Google Scholar
  20. Riegel, F.: Über den normalen und pathologischen Venenpuls. Dtsch. Arch. klin. Med. 31, 26 (1882).Google Scholar
  21. Rihl, J.: Über den Venenpuls nach experimenteller Läsion der Trikuspidalklappe. Verh. Kongr. inn. Med. 24 (1907) Wiesbaden.Google Scholar
  22. Straub, H.: Die dynamische Pulsuntersuchung. Handbuch der biologischen Arbeits-methoden von Abderhalden. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg.Google Scholar
  23. Derselbe und Chr. Kroetz: Zur Kritik der Pulsuntersuchung. Dtsch. Arch. klin. Med. 149, H. 3 /6 (1925).Google Scholar
  24. Vier or dt, H.: Anatomische, physiologische und physikalische Daten und Tabellen. 2. Aufl., 1893, 151 ff. Jena: Gust. Fischer.Google Scholar
  25. Volkmann: Hämodynamik nach Versuchen. 1850, 427 ff.Google Scholar
  26. Zuntz und Schumburg: Studien zu einer Physiologie des Marsches. Berlin 1901, 34–39.Google Scholar

Sphygmographie

  1. Frank, O.: Registrierung des Pulses durch einen Spiegelsphygmographen. Münch, med. Wschr. 1903, Nr 42.Google Scholar
  2. v. Frey: Über die Untersuchung des Pulses. Berlin 1892.Google Scholar
  3. Derselbe und Krehl: Untersuchungen über den Puls. Arch. f. Physiol. 1890, 47.Google Scholar
  4. Gärtner: Über einen neuen Sphygmographen. Ther. Mh. 1903.Google Scholar
  5. Gerhardt, D.: Klinische Untersuchungen über den Venenpuls. Arch. f. exper. Path. 34.Google Scholar
  6. Derselbe: Einige Beobachtungen an Venenpulsen. Arch. f. exper. Path. 47.Google Scholar
  7. Gumprecht: Sphygmo¬manometer. Z. klin. Med. 39, H. 5/6.Google Scholar
  8. Hering: Zur Analyse des Venenpulses. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 46.Google Scholar
  9. Hürthle: Über den Ursprungsort der sekundären Pulswellen. Pflügers Arch. 47, 17 (1890).Google Scholar
  10. Jaquet: Der Kardiosphygmograph. Verh. d. 18. Kongr. f. inn. Med. Wiesbaden 1901.Google Scholar
  11. Keith: The evolution and action of certain muscular structures of the hert. Lancet 1904.Google Scholar
  12. v. Kries: Studien zur Pulslehre. Freiburg 1892, 67f.Google Scholar
  13. Mackenzie: The study of the pulse. London 1902.Google Scholar
  14. Minkowski: Die Registrierung der Herzbewegungen im linken Vorhof. Dtsch. med. Wschr. 1906, Nr 31.Google Scholar
  15. Müller, Otf.: Über eine neue Methode zur Aufzeichnung der Volumenschwankungen bei plethysmographischen Untersuchungen am Herzen. Arch. f. Anat. u. Physiol. S. 1904.Google Scholar
  16. Münz er: Sphygmo-Turgographie. Münch, med. Wschr. 1907, Nr 37.Google Scholar
  17. Rautenberg: Neue Methode der Registrierung der Vorhofspulsation vom Ösophagus aus. Demonstr. am 19. November 1907. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 21.Google Scholar
  18. Derselbe: Die Vorhofspulsation beim Menschen, ihre Registrierung und die bisherigen Resultate ihrer Erforschung. Volkmanns Slg. klin. Verh. 1909, 557–558.Google Scholar
  19. Riegel: Über die diagnostische Bedeutung des Venenpulses. Slg. klin. Vortr. 1883, Nr 227.Google Scholar
  20. Derselbe: Über den normalen und pathologischen Venenpuls. Dtsch. Arch. klin. Med. 31 (1882).Google Scholar
  21. Derselbe: Über die diagnostische Bedeutung des Venenpulses. Slg. klin. Vortr. 1883.Google Scholar
  22. Sahli: Über das absolute Sphygmogramm. Dtsch. Arch. klin. Med. 81.Google Scholar
  23. Straub, H.: Sphygmographie. Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden von Abderhalden. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg.Google Scholar
  24. Uskoff: Das Sphygmotonograph. Z. klin. Med. 66.Google Scholar
  25. Volhard: Über Venenpulse. Verh. d. Kongr. f. inn. Med. Wiesbaden 1902.Google Scholar

Untersuchung des Blutdrucks

  1. v. Bäsch: Über die Messung des Blutdrucks am Menschen. Z. klin. Med. 2.Google Scholar
  2. v. Bergmann und Plesch: Die Anpassung des Schlagvolumens des Herzens. Verh. d. 26. Kongr. f. inn. Med. 1909.Google Scholar
  3. Billard und Merle: Blutdruck nach Pachon. C. r. Soc. Biol. 83 (1920).Google Scholar
  4. Bingel: Über die Messung des diastolischen Blutdrucks. Münch, med. Wschr. 1906.Google Scholar
  5. Brugsch: Sphygmotonographie. Z. exper. Path. u. Ther. 11, 169.Google Scholar
  6. Christ: Einfluß der Muskelarbeit auf Herztätigkeit. Dtsch. Arch. klin. Med. 350.Google Scholar
  7. Ehret: Bestimmungsmethoden des diastolischen Druckes. Münch, med. Wschr. 1909, 959.Google Scholar
  8. Engelen: Blutdruckmessung. Dtsch. med. Wschr. 50, Nr 8 (1924).Google Scholar
  9. Erlanger, J.: Blutdruck. Hopkins Hosp. Rep. 11 /12 (1904).Google Scholar
  10. Fantus, B. und Staehelin: Das Verhalten des Blutdrucks beim Menschen während der Erholung von Muskelarbeit. Z. klin. Med. 70, H. 5/6.Google Scholar
  11. Fellner: Blutdruck. Verh. Kongr. inn. Med. 1907.Google Scholar
  12. Frank, E.: Beziehungen zwischen chromaffinem System und chronischer Hypertonie. Arch. klin. Med. 103, 397.Google Scholar
  13. Gärtner: Über einen neuen Blutdruckmesser. Wien. med. Wschr. 1899.Google Scholar
  14. Derselbe: Tonometer. Wien. med. Wschr. 1899, Nr 30.Google Scholar
  15. Geisböck: Bedeutung der Blutdruck¬messung. Dtsch. Arch. klin. Med. 1905.Google Scholar
  16. Gerhardt, D.: Beitrag zur Lehre vom Blut¬druck. Münch, med. Wschr. 1909.Google Scholar
  17. Hartz, H.: Fehlerquellen bei der Blutdruckmessung. Dtsch. Arch. klin. Med. 137, H. 5 /6 (1921).Google Scholar
  18. Hasebroek: Einwände gegen die sog. arterielle Hypertension. Pflügers Arch. 143, 519.Google Scholar
  19. Hirsch und Stadler: Studien über den N. depressor. Dtsch. Arch. klin. Med. 81, 406.Google Scholar
  20. Hirsch, C. und C. Beck: Eine Methode zur Bestimmung des inneren Reibungswiderstandes des lebenden Blutes beim Menschen. Münch, med. Wschr. 1900, 1685.Google Scholar
  21. Hürthle, K.: Über eine Methode zur Bestimmung der Viskosität des lebenden Blutes und ihre Ergebnisse. Pfügers Arch. 82, 8–9 (1900).Google Scholar
  22. Derselbe: Vergleichung des mittleren Blutdruckes in Karotis und Kruralis. Pflügers Arch. 110, 421–436 (1905).Google Scholar
  23. Karrenstein: Blutdruck und Körperarbeit. Z. klin. Med. 50, 322.Google Scholar
  24. Korotkow: Blutdruck: Verh. Kongr. inn. Med. 1907.Google Scholar
  25. Külbs: Zur Pathologie des Blutdrucks. Dtsch. Arch. klin. Med. 1905.Google Scholar
  26. Derselbe: Beiträge zur Pathologie des Blutdrucks. Dtsch. Arch. klin. Med. 1907.Google Scholar
  27. Lehmann, A.: Plethysmographie. Körperliche Äußerungen psych. Zustände. Leipzig 1899.Google Scholar
  28. Masing: Über das Verhalten des Blutdrucks des jungen und des bejahrten Menschen bei Muskelarbeit. Dtsch. Arch. klin. Med. 74.Google Scholar
  29. Moritz: Was erfahren wir durch Blutdruckmessung ? Münch, med. Wschr. 1909,321.Google Scholar
  30. Mosso: Vgl. Kiesow: Wunds phil. Stud. 11 (1895).Google Scholar
  31. Müller, O.: Dtsch. med. Wschr. 1906, H. 38/39.Google Scholar
  32. Derselbe: Der arterielle Blutdruck. Erg. inn. Med. 2 (1908).Google Scholar
  33. Derselbe und Blauel: Kritik von Riva Roccis und Gärtners Sphygmomanometer. Arch. klin. Med. 91, 517.Google Scholar
  34. Müller und Veiel: Plethysmographie.Google Scholar
  35. Plesch: Bestimmung des Herzschlagvolumens. Dtsch. med. Wschr. 1909.Google Scholar
  36. v. Recklinghausen: Über Blutdruckmessen beim Menschen. Arch. f. exper. Path. 46.Google Scholar
  37. Derselbe: Unblutige Blutdruckmessung. Arch. f. exper. Path. 55.Google Scholar
  38. Riva-Rocci: Un nuovo Sfigmomanometro. Gazz. med. Torino 1896.Google Scholar
  39. Roemer und Hoernicke: Kritik der plethysmographischen Methodik. Z. f. exper. Med. 45, H. 1 /2 (1925).Google Scholar
  40. Romberg und Müller: Plethysmographie.Google Scholar
  41. Rosenow: Plethysmographie, Anwendung als klin. Methode. Erg. inn. Med. 17 (1919).Google Scholar
  42. Sahli: Sphygmobolometrie. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 16/17.Google Scholar
  43. Derselbe: Über die Messung des arteriellen Blutdrucks beim Menschen. Erg. inn. Med.24(1923).Google Scholar
  44. Schliepser: Ergebnisse kardiosphygmographischer Untersuchungen bei Typhus abdominalis im Kindesalter. Jb. Kinderheilk. 1911.Google Scholar
  45. Staehelin: Korotkowsche Methode der Blut¬druckmessung. Kongr. inn. Med. 1909, 429.Google Scholar
  46. Straßburger: Zur Messung des diastolischen Blutdrucks. Z. klin. Med. 1904; Dtsch. med. Wschr. 1907/1908.Google Scholar
  47. Derselbe: Diastolische Blutdruckmessung. Z. klin. Med. 54, H. 5/6.Google Scholar
  48. Straub, H.: Plethysmographie. Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden von Geh.-Rat E. Abderhalden. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg.Google Scholar
  49. Derselbe: Herzplethysmogramm. Pflügers Arch. 143; Dtsch. Arch. klin. Med. 115/116 (1914); Abderhaldens Handbuch der biolog. Arbeitsmethoden Abt. 5, T. 4, 1928, H. 4.Google Scholar
  50. Tigerstedt, C.: Zur Kenntnis des Kreislaufs bei vermehrter Blutmenge. Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz.) 20, 197 (1908).Google Scholar
  51. Trendelenburg: Unblutige Blutdruckmessung. Z. exper. Med. 2, H. 1 (1913).Google Scholar
  52. Trommsdorf: Untersuchungen über die innere Reibung des Blutes. Arch. f. exper. Path. 45, 56 (1900).Google Scholar
  53. Tur und Lang: Plethysmographische Untersuchungen an Gefäß- und Herzkranken. Dtsch. Arch. klin. Med. 146, H. 1 /2 (1924).Google Scholar
  54. Uhlenbruck: Plethysmographie. Z. Biol. I, II, III, 80 (1924); 81 (1924). Münch, med. Wschr. 1925, Nr 9.Google Scholar
  55. Volhardt: Die Messung des diastolischen Blutdruckes. Kongr. inn. Med. 1909, 200.Google Scholar
  56. de Vries-Reilingh: Blutdruckmessung. Proc. Meeting Friday. April 1911.Google Scholar
  57. Weber, E.: Blutdruck. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1913.Google Scholar
  58. Williamson: Blutdruck in Arm und Bein. Brit. med. J. 1921, Nr 3151.Google Scholar
  59. Zabel: Plötzliche Blutdruckschwankungen. Münch, med. Wschr. 1910, Nr 44.Google Scholar

Herzschlagvolumen

  1. Bornstein: Untersuchungen über das Herzschlagvolumen. Z. f. exper. Path. u. Ther. 14 (1913).Google Scholar
  2. Christiansen, Douglas and Haidane: J. of Physiol. 38 (1914).Google Scholar
  3. Eppinger, v. Popp und Schwarz: Asthma cardiale. Berlin: Jul. Springer 1924.Google Scholar
  4. Henderson and Hoggard: J. of Physiol. 59 (1925); Amer. J. of Physiol. 73 (1925)Google Scholar
  5. Kisch und Schwarz: Methodik der Herzschlagvolumbestimmung. Erg. inn. Med. 27 (1925) (Lit.).Google Scholar
  6. Klewitz: Methode zur Bestimmung des Schlagvolumens bei intaktem Kreislauf. Dtsch. Arch. klin. Med. 128, H. 1 (1918).Google Scholar
  7. Derselbe: Methodik der Schlag-volumbestimmung. Dtsch. med. Wschr. 1920, Nr 9.Google Scholar
  8. Krogh-Lindhardt: Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz.) 27, 10 (1912). J. of Physiol. 51 (1917).Google Scholar
  9. Mobitz: Klin. Wschr. 5 (1926). Z. Kreislaufforschg. 19 (1927).Google Scholar
  10. Derselbe und Große: Arch. f. exper. Path. 118 (1926).Google Scholar
  11. Redfield, Bock and Meakins: J. of physiol. 57 (1922).Google Scholar
  12. Straub: Bestimmung des Schlagvolumens beim Tier. Handbuch der biolog. Arbeits¬methoden. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg. Weiß, R.: Wien. med. Wschr. 77, Nr 40 (1927).Google Scholar

Blutmengenbestimmung

  1. Griesbach: Dtsch. med. Wschr. 1921, 1289.Google Scholar
  2. Keith, Geraphty and Rowntree: Arch. int. med. 16 (1915). Amer. J. med. Sic. 165 (1923).Google Scholar
  3. Kottmann: Arch. f. exp. Path. 54 (1906).Google Scholar
  4. Plesch: Z. exper. Path. u. Ther. 6 (1909). Z. klin. Med. 93 (1922). Seyderhelm und Lampe: Blutmengenbestimmung und ihre klinische Bedeutung. Erg. inn. Med. 27 (1925) (ausführl. Literatur).Google Scholar
  5. von Slyke and Solveson: J. of biol. ehem. 40 (1919). Smith, Hooper u. a.: Amer. J. of Physiol 51 (1920).Google Scholar

Venendruck messung

  1. Elpers, L.: Venendruckmessung nach Moritz-Tabora. Einfluß von Muskelarbeit und thermischen Reizen. Kiel 1911.Google Scholar
  2. Frank und Reh: Unblutige Venendruckmessung. Z. exper. Path. u. Ther. 10. Kroetz: Venendruck. Dtsch. Arch. klin. Med. 139 (1922); Verh. Kongr. inn. Med. 1922.Google Scholar
  3. Derselbe: Abhängigkeit des Venendrucks. Verh. 34. Kongr. dtsch. Ges. inn. Med. Wiesbaden 1922.Google Scholar
  4. Moritz und v. Tabora: Venendruckmessung. Dtsch. Arch. klin. Med. 98 (1910).Google Scholar
  5. Schott, E.: Druck Verhältnisse in den Venen der unteren Extremität. Münch, med. Wschr. 1926, Nr 6.Google Scholar

Kardiographie

  1. Weitz, W.: Kardiographie am gesunden Herzen mit Frankschem Apparat. Dtsch. Arch. f. klin. Med. 124, H. 1 /2 (1917).Google Scholar
  2. Derselbe: Kardiographie des pathologischenGoogle Scholar
  3. Herzens mit dem Frankschen Apparat. Dtsch. Arch. klin. Med. 124, H. 1 /2 (1917).Google Scholar
  4. Derselbe: Ösophaguskardiographie. Dtsch. Arch. klin. Med. 129, H. 5 /6 (1919).Google Scholar
  5. Derselbe: Kardiographische Untersuchungen. Ergeb. inn. Med. 22 (1922).Google Scholar

Allgemeines

  1. Heß, O.: Bewegungen des normalen und pathologischen Herzens sowie der zentralen Gefäße mit Frankschem Apparat. Erg. inn. Med. 14 (1915).Google Scholar
  2. Schott: Rhythmische Füllungsschwankung in den Beinarterien. Dtsch. Arch. klin. Med. 145, H. 1 /2 (1924).Google Scholar
  3. Skramlik, E. v.: Methode zur Demonstration der Herztätigkeit). Pflügers Arch. 180 (1920).Google Scholar
  4. Straub, H.: Bestimmung der Geschwindigkeit des Blutstromes. Handbuch der biolog. Arbeitsmethoden von Abderhalden. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg.Google Scholar
  5. Weitz: Hämodynamische Fragen. Klin. Wschr. 1, Nr 52 (1922).Google Scholar

Elektrokardiographie

  1. Bayliß und Starling (1892): On the electromotiva phenomena of the Mammalian heart. Internat. Mschr. Anat. u. Physiol. 9, H. 7; Proc. roy. Soc. Lond. 50, 211; Monthly internat, J. of Anat. 9 (1892).Google Scholar
  2. de Boer: Erg. inn. Med. 29 (1926).Google Scholar
  3. Clement: Z. Biol. 58 (1912).Google Scholar
  4. Cohn, E.: Heart 9 (1922).Google Scholar
  5. Cremer: Das Saitengalvanometer von Einthoven und seine Leistungen. Sitzgsber. Ges. f. Morphol. u. Physiol. München 7. I I. 1905.Google Scholar
  6. Derselbe: Demonstration der Aktionsströme des menschlichen Herzens. Verhandl. Kongr. inn. Med. München 1906.Google Scholar
  7. Derselbe: Über die Transformierung der Aktionsströme als Prinzip einer neuen elektrophysiologischen Untersuchungs¬methode. Z. Biol. 47, 137 u. 562 (1906).Google Scholar
  8. Derselbe: Über die direkte Ableitung der Aktionsströme des menschlichen Herzens vom Ösophagus und über das Elektrokardiogramm des Fötus. Münch, med. Wochenschr. 1906, Nr. 17. Vgl. Verh. Kongr. inn. Med. 1906.Google Scholar
  9. Deist: Überleitungszeit. Dtsch. Arch. klin. Med. 144 (1924).Google Scholar
  10. Einthoven: Über die Form des menschlichen Elektrokardiogramms. Pflügers Arch. 60, 101 (1895).Google Scholar
  11. Derselbe: Enrégistrement galvanométrique de l’éctrocardiogramme humain et contrôle des résultats obtenus par l’emploi de l’électrométre capillaire en physiologie. Arch, néerl. Sei. Physiol. 9, 202–209 (1904).Google Scholar
  12. Derselbe: Über eine neue Methode zur Dämpfung oszillierender Galvanometerausschläge. Ann. Physik 16, 20–31 (1905).Google Scholar
  13. Derselbe: Elektrokardiogramm. Pflügers Arch. 60.Google Scholar
  14. Derselbe: Weiteres über das Elektrokardiogramm. Pflügers Arch. 122.Google Scholar
  15. Derselbe: Weitere Mitteilungen über das Saitengalvanometer. Analyse der Saitengalvanometerkurven. Maße und Spannung des Quarzfadens und Widerstand gegen die Fadenbewegung. Ann. Physik 4. F., 21, 483 u. 665 (1906).Google Scholar
  16. Derselbe: Le Télécardiogramme. Arch, internat. Physiol. 4, 132 (1906).Google Scholar
  17. Derselbe: Über das Elektrokardiogramm. Verh. Ges. dtsch. Naturforsch, u. Ärzte zu Köln 1908, 239.Google Scholar
  18. Derselbe, Fahr und de Waart: Pflügers Arch. 150 (1913).Google Scholar
  19. Derselbe, Kraus, Hoff mann u. a.: Über das Elektrokardiogramm. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 45.Google Scholar
  20. Derselbe und Lint: Über das normale menschliche Elektrokardiogramm. Pflügers Arch. 80, 140 (1906).Google Scholar
  21. Dieselben: Pflügers Arch. 80 (1900); 150 (1913).Google Scholar
  22. Derselbe und Vaandrager: Weiteres über das Elektrokardiogramm. Pflügers Arch. 122, 517 (1908).Google Scholar
  23. Engelmann: Über die Leitung der Erregung im Herzmuskel. Pflügers Arch. 11, 480 (1875).Google Scholar
  24. Eppinger und Rothberger: Zur Analyse des Elektrokardiogramms. Wien. klin. Wschr. 22, Nr 31 (1909).Google Scholar
  25. Fahr und Weber: Dtsch. Arch. klin. Med. 117 (1915).Google Scholar
  26. Fahrenkamp: Dtsch. Arch, klin. Med. 112 (1913).Google Scholar
  27. Funaro und Nicolai: Das Elektrokardiogramm des Säuglings. Verh. physiol. Ges. Berlin. Zbl. Physiol. 22, Nr 2 (1908).Google Scholar
  28. Ganter, G.: Dtsch. Arch. klin. Med. 129 (1919).Google Scholar
  29. Ganter und Zahn: Pflügers Arch. 145 ( 1912 ); Kongr. inn. Med. 1913.Google Scholar
  30. Garten: Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz) 29 (1913); Z. Biol. 66 (1916) (u. Sülze).Google Scholar
  31. Geraudel: Arch. Mal. Coeur 18 (1925).Google Scholar
  32. Gotch: Capillary Electrometer Records of the Electrical Changes during the natural Beat of the Frogs Heart. Preliminary Comm. Proc. roy. Soc. 79, 323; s. a. Dtsch. med. Wschr. 33, 1567 u. Zbl. f. Physiol. 21, 482.Google Scholar
  33. Grau: Einfluß der Herzlage auf die Form des Elektrokardiogramms. Z. klin. Med. 69, 281 (1909).Google Scholar
  34. Hering: Das Elektrokardiogramm des Pulsus irregularis perpetuus. Dtsch. Arch, klin. Med. 94, 185 (1908).Google Scholar
  35. Derselbe: Über das Elektrokardiogramm. Verh. d. Kongr. inn. Med. 1909, 612.Google Scholar
  36. Derselbe: Das Fehlen der Vorhofzacke beim Irregularis perpetuus. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 18.Google Scholar
  37. Derselbe: Klinische Bedeutung des Elektrokardiogramms. Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 1, 7 u. Nr 9.Google Scholar
  38. Derselbe: Experimentelle Studien an Säugetieren über das Elektrokardiogramm. Pflügers Arch. 127, 155; I I. Mitteil. Z. exper. Path. u. Ther. 7 (1909) Dezember.; 10 (1912).Google Scholar
  39. Derselbe: U-Zacke. Pflügers Arch. 151 (1913).Google Scholar
  40. Derselbe: Erkrankungserklärung. Dtsch. med. Wschr. 38 (1912).Google Scholar
  41. Derselbe: Der Sekundenherztod. Berlin: Jul. Springer 1917.Google Scholar
  42. Derselbe: Alternans. Kongr. inn. Med. 1908 u. 1919.Google Scholar
  43. Derselbe: Bigeminus. Dtsch. Arch. klin. Med. 79 (1904).Google Scholar
  44. Derselbe: Pseudoalternans. Prag. med. Wschr. 27 (1902).Google Scholar
  45. v. Hoesslin: Klin. Wschr. 2 (1923); 3 (1924).Google Scholar
  46. Hoffmann: Die paroxysmale Tachykardie. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1900.Google Scholar
  47. Derselbe: Die Elektrokardiographie. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1914.Google Scholar
  48. Derselbe: Die Kritik des Elektrokardiogramms. Verh. Kongr. inn. Med. 1909, 614.Google Scholar
  49. Derselbe: Arhythmie des Herzens im Elektrokardiogramm. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 41.Google Scholar
  50. Hofmann, F. B.: Dtsch. med. Wschr. 52 (1926).Google Scholar
  51. Kaufmann und Rothberger: Z. exper. Med. 5 (1917); 9 (1919); 11 (1920); Arch, exper. Path. f. 97 (1923).Google Scholar
  52. Kisch, B.: Alternans. Z. exper. Med. 25 (1921).Google Scholar
  53. Derselbe: DerHerzalternans. Erg. inn. Med. 19, 294 (1921).Google Scholar
  54. Kraus und Nicolai: Über das Elektrokardiogramm unter normalen und pathologischen Verhältnissen. Berl. klin. Wschr. 1907.Google Scholar
  55. Lewellys, F. Barker: Elektrokardiographie and Phonocardiographie. Bull. Hopkins Hosp. 21 (1910).Google Scholar
  56. Lewis: Arch. Mal. Coeur. 3 (1910).Google Scholar
  57. Derselbe, Feil and Stroud: Heart 7 (1918/20).Google Scholar
  58. Derselbe and Master: Heart 11 (1924). (Weitere Literatur bei Wenckebach).Google Scholar
  59. Makenzie: New methods of studiing affections of the heart. Brit. med. J. March. April 1905.Google Scholar
  60. Mandele, van der: Pulsus paradoxus. Wien: Jul. Springer 1925.Google Scholar
  61. De Meyer: Arch. Mai. Coer 15 (1922); 16 (1923).Google Scholar
  62. Mosler: Klin. Wschr. 4 (1925).Google Scholar
  63. Müller und Lohmann: Sitzgsber. Ges. Naturwiss. Marburg. 1903 und 1913.Google Scholar
  64. Müller und Nicolai: Über den Einfluß der Arbeit auf das Elektrokardiogramm des Menschen. Sitzgsber. Physiol. Ges. Berlin u. Zbl. Physiol. 22, Nr 2 (1908).Google Scholar
  65. Nicolai, G. F. und Rehfisch: Über das Elektrokardiogramm des Hundeherzens bei Reizung des linken und rechten Ventrikels. Sitzgsber. Physiol.- Ges. Berlin u. Zbl. f. Physiol. 22, Nr 2 (1908).Google Scholar
  66. Derselbe und Simons: Zur Klinik des Elektrokardiogramms. (Die Zacken F und Jp.) Med. Klin. 1909, Nr 5, 160.Google Scholar
  67. Noeggerath: Säuglingselektrokardiogramm. Z. Kinderheilk. 6 (1913).Google Scholar
  68. Nörr, J.: Trächtigkeitsnachweis. Berl. tierärztl. Wschr. 1921, Nr 1/2; 1922, Nr 34.Google Scholar
  69. Derselbe: Arch. Tierheilk. 48 (1922).Google Scholar
  70. Derselbe: Herz und Pulsarythmien beim Pferd. Mh. Tierkde. 34.Google Scholar
  71. Peters: Dtsch. Arch. klin. Med. 15, 6 (1927).Google Scholar
  72. Rihf: Alternans. Z. exper. Path. u. iher. 3 (1906).Google Scholar
  73. Derselbe: Venenpuls. Z. exper. Path. u. Ther. 7 (1910).Google Scholar
  74. Rothberger: Handbuch der normalen und pathol. Physiologie. (Bethe-Bergmann-Ellinger.) Berlin: Jul. Springer 1926, mit Lit.Google Scholar
  75. Derselbe und Winterberg: Pflügers Arch. 142, 146, 150, 154; Z. exper. Med. 4 (1916) 5 (1917).Google Scholar
  76. Samet: Wien. Arch. klin. Med. 14 (1927).Google Scholar
  77. Samojloff: Elektrokardiogrammstudien. Beitr. Physiol. Festschrift f. Hermann. 1908, 171.Google Scholar
  78. Schellong: Erregungs¬fortpflanzung. Z. Biol. 82 (1925).Google Scholar
  79. Derselbe: Elektrokardiogramm beim sterbenden Menschen. Erg. inn. Med. 25 (1924).Google Scholar
  80. Derselbe: Allorhythmien, Vorhofsystolen. Münch, med. Wschr. 1926, 73.Google Scholar
  81. Derselbe: Registrierung. Klin. Wschr. 1926, Nr 5.Google Scholar
  82. Scherf: Allorhythmien. Z. exper. Med. 51 (1926); Wien. Arch. inn. Med. 11 (1925).Google Scholar
  83. Schott, E.: Arch. f. exper. Path. 87 (1920).Google Scholar
  84. Derselbe: Chinidin. Dtsch. Arch. klin. Med. 134 (1920).Google Scholar
  85. Schrumpf und Zöllich: Seiten und Spulengalvanometer. Pflügers Arch. 170 (1918).Google Scholar
  86. Steriopulo: Das Elektrokardiogramm bei Herzfehlern. Z. exper. Path, u. Ther. 7 (1909).Google Scholar
  87. Straub: Ableitung. Klin. Wschr. 1922, Nr 1.Google Scholar
  88. Derselbe: Dynamik. Dtsch. Arch. klin. Med. 115/116 (1914); 123 (1917).Google Scholar
  89. Straub, H.: Klin. Wert. Dtsch. med. Wschr. 1920, Nr 21.Google Scholar
  90. Strubeil: Zur Klinik des Elektrokardiogramms. Verh. Kongr. inn. Med. 1909, 623.Google Scholar
  91. Vinnis, Goteling: Geneesk. Bl. (holl.) 22 (1920).Google Scholar
  92. Volhard: Alternans und Pseudo-alternans. Münch, med. Wschr. 1905, Nr 52.Google Scholar
  93. Weber: Die Elektrokardiographie. Berlin: Jul. Springer 1926.Google Scholar
  94. Wedd und Stroud: Heart 9. 15. 1921.Google Scholar
  95. Weitz, W.: Elektrokardiogramm und Spitzenstoß. Dtsch. Arch, klin. Med. 125 (1918).Google Scholar
  96. Wenckebach: Chinin. Berl. klin. Wschr. 1918, Nr 55.Google Scholar
  97. Derselbe: Alternans. Z. klin. Med. 44 (1901).Google Scholar
  98. Derselbe und Winterberg: Die unregelmäßige Herztätigkeit. 2 Bände. Engelmann 1927 (mit Gesamtliteratur).Google Scholar
  99. William, Mac: Fibrillar contractions of the heart. J. of Physiol. 8, 296 (1887).Google Scholar
  100. Willius, F. A.: Arch, internat. med. 23 (1919); 30 (1922).Google Scholar
  101. Winterberg: Pflügers Arch. 122 u. 128; Z. exper. Med. 8 u. 10; Kongr. inn. Med. 1923.Google Scholar
  102. Zahn: A-V.-Reizbildung. Zbl. Physiol. 26 (1912).Google Scholar

Röntgendiagnostik

  1. Abderhalden: Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden: Gerhartz: Technik der röntgenologischen Untersuchung des Thoraxmittelschattens.Google Scholar
  2. Albers-Schönberg: Die Bestimmung der Herzgröße. Fortschr. Röntgenstr. 12.Google Scholar
  3. Assmann: Klinische Röntgendiagnostik der inneren ErkrankungenGoogle Scholar
  4. de la Camp: Über physikalische Herzdiagnostik. Berl. klin. Wschr. 1905.Google Scholar
  5. Derselbe: Experimentelle Studien über akute Dilatation. Z. klin. Med. 51.Google Scholar
  6. Deneke, Th.: Aorta im Röntgenbild. Dtsch. med. Wschr. 50, Nr 10 (1924).Google Scholar
  7. Dietlen: Die Perkussion der wahren Herzgrenzen. Dtsch. Arch. f. klin. Med. 88.Google Scholar
  8. Derselbe: Herzgröße bei Infektionskrankheiten. Münch, med. Wschr. 1908.Google Scholar
  9. Derselbe: Zur Frage des kleinen Herzens. Münch, med. Wschr. 1919, Nr 1/2.Google Scholar
  10. Derselbe und Moritz: Herz nach anstrengendem Radfahren. Münch, med. Wschr. 1908.Google Scholar
  11. Dietlen (Nauheim): Ärztl. Fortbildungskurs Nauheim 1925.Google Scholar
  12. Derselbe: Blutzirkulation. Handbuch der normalen und pathol. Physiol. I, 7, 306.Google Scholar
  13. Dietlen, H.: Herz und Gefäße im Röntgenbild. Leipzig: J. A. Barth 1923.Google Scholar
  14. Geigel: Münch, med. Wschr. 67, Nr 12 (1920).Google Scholar
  15. Groedel: Zbl. Herzkrkh. 5 (1913).Google Scholar
  16. Groedel, F. M.: Orthodiagraphie. Münch, med. Wschr. 1906.Google Scholar
  17. Derselbe: Die Röntgendiagnostik der Herz- und Gefäßkrankheiten. Berlin 1912.Google Scholar
  18. Derselbe: Herz und Gefäße in Irrtümer der Röntgendiagnostik und Strahlentherapie (Grashey). Leipzig: Gg. Thieme 1924.Google Scholar
  19. Groedel, Fr und Th.: Röntgenkinematographie und Elektrokardiogramm. Dtsch. Arch. f. klin. Med. 109 (1912).Google Scholar
  20. Hänisch: Orthophotographie. Fortschr. Röntgenstr. 11.Google Scholar
  21. Holzknecht: Die rönt¬genologische Diagnostik der Erkrankungen der Brusteingeweide. Fortschr. Röntgenstr. 1901Google Scholar
  22. Kraus, F.: Röntgendiagnostik in der inneren Medizin. Berl. med. Ges. 1906.Google Scholar
  23. Derselbe: Funktionelle Herzdiagnostik. Dtsch. med. Wschr. 1901.Google Scholar
  24. Levy-Dorn: Zur Diagnostik der Aortenaneurysmen. Verh. Kongr. inn. Med. 1897.Google Scholar
  25. Moritz: Methoden der Herzuntersuchung. Dtsch. Klin. 4.Google Scholar
  26. Derselbe: Zur Geschichte und Technik der Orthodiagraphie. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 13.Google Scholar
  27. Otten: Dtsch. Arch. klin. Med. 105.Google Scholar
  28. Rumpf: Wanderherz. Dtsch. Arch. klin. Med. 129 (1919).Google Scholar
  29. Schieffer: Einfluß der Berufsarbeit auf die Herzgröße. Dtsch. Arch. klin. Med. 92.Google Scholar
  30. Derselbe: Einfluß des Militärdienstes auf die Herzgröße. Dtsch. Arch. klin. Med. 92.Google Scholar
  31. Teschendorf, W.: Fortschr. Röntgenstr. 31, H. 4 (1924). Kongreßzbl. inn. Med. 88, 307.Google Scholar
  32. Usumoto: Röntgenbestrahlung der Pulmonalstenose. Dtsch. Arch. klin. Med. 147 (1925).Google Scholar

Funktionsprüfung

  1. Alexander und Moulinier: Oszillometrie. C. r. Soc. Biol. 84 (1921).Google Scholar
  2. Christen: Energometrie. Z. klin. Med. 72, H. 1 /2 (1911).Google Scholar
  3. Engelen: Sphygmobolometrie. Schweiz, med. Wschr. 53, Nr 41 (1923).Google Scholar
  4. Frey und Lohr: Münch, med. Wschr. 71 (1924). (Plethysmographie.)Google Scholar
  5. Frey, W. in Brugsch-Schittenhelm: Klinische Laboratoriumstechnik. 3 (1928) (eingehende Darstellung der einschlägigen Methoden).Google Scholar
  6. Gräupner: Die Messung der Herzkraft. München 1905.Google Scholar
  7. Hediger: Volumbolometrie. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1923.Google Scholar
  8. Heilbronner: Kauf mann scher Versuch. Dtsch. med. Wschr. 50, Nr 18 (1924).Google Scholar
  9. Herz: Eine Funktionsprüfung des kranken Herzens. Dtsch. med. Wschr. 31 (1905).Google Scholar
  10. Hewlett, A. V.: Vitalkapazität. Heart 11 (1924).Google Scholar
  11. Hofmann, W.: Katzensteinsche Methode. Arch. klin. Chir. 104 (1924).Google Scholar
  12. Katzenstein: Funktionsprüfung des Herzens. Dtsch. med. Wschr. 31.Google Scholar
  13. Kauffmann: Berl. klin. Wschr. 58, Nr 42 (1921).Google Scholar
  14. Kraus, F.: Die Ermüdung als Maß der Konstitution. Biblioth. med. Kassel 1897, H. 3.Google Scholar
  15. Labougle: Arch. Méd. mil. 76, Nr 1 (1922).Google Scholar
  16. Levy: Über Kraftmessung des Herzens. Z. klin. Med. 40 (1906).Google Scholar
  17. Liebesny und Scheminsky: Plethysmographie. Wien. Arch. inn. Med. 4 (1922).Google Scholar
  18. Magnus-Alsleben: Klin. Wschr. 3, Nr 1 (1924).Google Scholar
  19. Derselbe: Funktionsprüfung innerer Organe, Abschnitt Herz. Berlin 1927.Google Scholar
  20. Mende und Hoke: Über die Katzen¬steinsche Methode zur Prüfung der Herzkraft. Berl. klin. Wschr. 1907, Nr 54.Google Scholar
  21. Pratt: Vitalkapazität. Trans. Assoc. amer. Physicians 37 (1922).Google Scholar
  22. Sahli: Sphygmobolometrie. Dtsch. med. Wschr. 40, Nr 16 (1907).Google Scholar
  23. Derselbe: Z. klin. Med. 72/74 (1912).Google Scholar
  24. Sahli, H.: Verbesserung der pneumatischen Sphygmobolometrie. Umgehung jedesmaliger Eichung, Kritik der dynamischen Pulsuntersuchung. Dtsch. Arch. klin. Med. 112 (1913).Google Scholar
  25. Weber, E.: Dtsch. med. Wschr. 48, Nr 27 (1922).Google Scholar
  26. Wolff: Arch. int. Med. 38, Nr 6 (1926).Google Scholar

III. Störungen der Schlagfolge des Herzens

  1. Agoluhr, E.: Elektive Schädigung des Reizleitungssystems. Upsala Läk. för. Förh. 33 (1927).Google Scholar
  2. Balint und Engel: Über paroxysmale Tachykardie. Z. klin. Med. 65, 283 (1908).Google Scholar
  3. Brandenburg: Über zeitweise auftretende Halbierung der Pulszahl. Med. Klin. 1906.Google Scholar
  4. Chauveau: De la dissociation du rythme auriculaire et du rythmé ventriculaire. Rev. Méd. 1885.Google Scholar
  5. Chevallier: Bull. méd. 34, Nr 23 (1920).Google Scholar
  6. Clerc et Esmein: Etudes de la pulsation oesophagus chez l’homme. Arch. Mal. Coeur 1910.Google Scholar
  7. Cushny and Edmunds: Paroxysmal irregularity of the heart and auricular fibrillation. Amer. J. med. Sei. 133, 56.Google Scholar
  8. Danielopulo: Arhythmie provoquée chez l’homme par l’excitation manuelle du coeur à travers la paroi abdominale chez un sujet à coeur ectopée. Arch. Mal coeur 5 (1912).Google Scholar
  9. Dehio: Ein fühlbarer Puls auf zwei Herzkontraktionen. Dtsch. Arch. klin. Med. 47 (1896).Google Scholar
  10. Derselbe: Über die Bradykardie der Rekonvaleszenten. Dtsch. Arch. klin. Med. 52 (1894).Google Scholar
  11. Eppinger und Rothberger: Über die Folgen der Durchschneidung der Ta waraschen Schenkel des Reizleitungssystems. Z. klin. Med. 70, Nr 1/2 (1909).Google Scholar
  12. Dieselben: Zur Diagnose der einseitigen Blockierung der Reizleitung in den Ta war a sehen Schenkeln. Zbl. Herzkrkh. 1913.Google Scholar
  13. Frankel: Pulsus alternans bei einem großen, im Verlauf eines akuten Gelenkrheumatismus entstandenen perikardialen Exsudat. Ein Puls auf zwei Herzaktionen. Charité-Ann. 1874.Google Scholar
  14. Frank, O. und F. Voit: Über die sog. Hemisystolie. Dtsch. Arch. klin. Med. 65 (1900).Google Scholar
  15. Frick: Ein Beitrag zur paroxysmalen Tachykardie. Wien. klin. Rundschau 1904.Google Scholar
  16. Gallavardin, Gravier et Veil: Paroxysmale Tachykardie. Arch. Mal. Coeur 1924, Nr 8.Google Scholar
  17. Galli: Das Wesen des Herzalternans. Münch, med. Wschr. 1911, Nr 11, 563.Google Scholar
  18. Gauchet and Katz: Pulsus paradoxus. Arch. int. Med. 33 (1924).Google Scholar
  19. Gerhardt, D.: Die Unregelmäßigkeit des Herzschlages. Ergeb. inn. Med. 11, 418 (1908).Google Scholar
  20. Gesell: Auricular systole and its relation to ventricular aut. J. of Physiol. 1911.Google Scholar
  21. Gibson: Bradycardia. Edinburgh med. J. 1905, Nr 18.Google Scholar
  22. Grödel, Th.: Uber paroxysmale Tachykardie insbesondere über das Verhalten der Herzgröße während des tachykardischen Anfalles. Ztsch. exper. Path. u. Ther. 6, 797 (1909).Google Scholar
  23. Grunmach: Über die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Pulswellen. Arch. Anat. u. Physiol. 417.Google Scholar
  24. Hering, E.: Über den Einfluß der Atmung auf den Kreislauf. Zwei Mitteil. Sitzgsber. k. k. Akad. Wiss. Wien 64, II, Okt.-H., 21 (1871).Google Scholar
  25. Derselbe: Über ungleichmäßige Beteiligung der Kammern des Säugetierherzens beim Kammeralternans. Z. exper. Path, u. Ther.Google Scholar
  26. Derselbe: Über Pseudo-Hemisystolie beim Menschen. Prag. med. Wschr. 21, Nr 6 /8 (1896).Google Scholar
  27. Derselbe: Die myoeretischen Unregelmäßigkeiten des Herzens. Prag. med. Wschr. 26, Nr 1 /2 (1901).Google Scholar
  28. Derselbe: Über den Pulsus pseudoalternans. Prag. med. Wschr. 7. April (1902).Google Scholar
  29. Derselbe: Über die häufige Kombination von Kammervenenpuls mit Puls, irreg. perpet. Dtsch. med. Wschr. 1906, Nr 6.Google Scholar
  30. Derselbe: Analyse des Pulsus irregularis perpetuus. Prag. med. Wschr. 1903, Juli.Google Scholar
  31. Derselbe: Ergebnisse experimenteller und klinischer Untersuchungen über den Vorhofvenenpuls bei Extrasystolen. Z. exper. Path. u. Ther. 1905, H. 1, 26.Google Scholar
  32. Derselbe: Über den Pulsus irreg. perp. Dtsch. Arch. klin. Med. 94, H. 1/2, 185 (1908).Google Scholar
  33. Derselbe: Das Wesen des Herzalternans. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 27, 1417.Google Scholar
  34. Derselbe: Über die alternierende Mitralinsuffizienz und das Wesen des Herzalternans. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 11, 565.Google Scholar
  35. Derselbe: Über das Fehlen der Vorhofszacke (P) im Elektrokardiogramm beim Pulsus irregularis perpetuus. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 48, 2483.Google Scholar
  36. Derselbe: Die Erklärung des Herzalternans und seine Beziehung zu den extrakardialen Nerven. Z. exper. Path. u. Ther. 1911.Google Scholar
  37. Derselbe: Die Funktion des Tawaraschen Knotens am Säugetierherzen. Wiss. Ges. Ärzte Böhmen. Sitzg. v. 10. Dez. 1909. Zit. nach Münch, med. Wschr. 1910, 108.Google Scholar
  38. Derselbe: Die Diagnose der Herzunregelmäßigkeiten ohne Kurvenaufnahme. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 47.Google Scholar
  39. Hering, H. E.: Die Karotis- Sinusreflexe auf Herz und Gefäße. Dresden-Leipzig: Steinkopff 1927.Google Scholar
  40. Hermann, T.: Pulsus differens cerebralis. Wien. klin. Wschr. 39, Nr 42 (1926).Google Scholar
  41. Herxheimer: Sport- bradykardie. Münch, med. Wschr. 68, Nr 47 (1921).Google Scholar
  42. Hirschfelder: Paroxysmal Tachycardia. Bull. Hopkins Hosp. 1906.Google Scholar
  43. Hisjun., W.: Ein Fall von Adams-Stokesscher Krankheit mit ungleichzeitigem Schlagen der Vorhöfe und Herzkammern. Dtsch. Arch, klin. Med. 64.Google Scholar
  44. Hochhaus: Über frustrane Herzkontraktionen. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 9, 401.Google Scholar
  45. Hochhaus und Quincke: Über frustrane Herzkontraktionen. Dtsch. Arch. klin. Med. 55 (1895).Google Scholar
  46. v. Hoesslin und Klapp: Adam-Stokes und Vagus. Klin. Wschr. 1924, Nr 27.Google Scholar
  47. Hoffmann, A.: Die Arhythmie des Herzens im Lichte der von Engel mann begründeten Lehre von der myogenen Automatie des Herzens. Fortschr. Med. 1901, Nr 13, 15.Google Scholar
  48. Derselbe: Über die klinische Bedeutung der Arhythmie des Herzens. Med. Klin. 1906, Nr 43.Google Scholar
  49. Derselbe: Tachykardie und Bradykardie. Dtsch. Klin. 4, 155 (1907).Google Scholar
  50. Hoffmann, F. B. und I. Holzinger: Über den Einfluß von Extrasystolen auf die Rhythmik spontan schlagender Herzteile. Z. Biol. 57 (1909).Google Scholar
  51. Jenny: Bulbusdruck. Z. exper. Med. 25 (1921). 39 Google Scholar
  52. Kahler: Neurogener Adam-Stokes. Wien. Arch. inn. Med. 7 (1923).Google Scholar
  53. Kahn: Herzalternans. Pflügers Arch. 181 (1920).Google Scholar
  54. Kleemann, M.: Dtsch. Arch. klin. Med. 130 (1919).Google Scholar
  55. Knoll: Über den Einfluß des Halsmarks auf die Schlagzahl des Herzens. Über die Veränderungen des Herzschlages bei reflektorischer Erregung des vasomotorischen Nervensystems usw. Sitzgsber. Wien. Kais. Akad. Wiss. III., Juli 1872, 46.Google Scholar
  56. Koch, E.: Kongr. inn. Med. 1924; Münch, med. Wschr. 70 (1923); Literatur s. H. E. Hering. Handbuch der inneren Medizin. 2. Aufl. Bd. I I.Google Scholar
  57. v. Kries: Über eine Art polyrhythmischer Herztätigkeit. Arch. f. Physiol. 1902.Google Scholar
  58. Krüskemper: Fall Vagus. Zbl. Herzkrkh. 1925, Nr 8.Google Scholar
  59. Lewis: Irregularity of the hearts action in horses and its relationship to fibrillation of the auricels in experiments and to complete irregularity of the human heart. Heart 1912.Google Scholar
  60. Lommel, F.: Klinische Beobachtungen über Herzarhythmie. Habilitationsschrift Jena 1902. Naumburg.Google Scholar
  61. Derselbe: Über anfallsweise auftretende Verdoppelung der Herz¬frequenz. Dtsch. Arch. klin. Med. 82, 495 (1905).Google Scholar
  62. Mackenzie, I.: The venous and liver pulses and the arhytmie contractions of the cardiac cavities. J. of Path. 2 (1894).Google Scholar
  63. Derselbe: The case of heart irregularity in in¬fluenza. Brit. med. J. 2, 1411 (1902).Google Scholar
  64. Derselbe: Die Lehre vom Puls. Dtsch. Übers. Frankfurt a. M. 8, 306.Google Scholar
  65. Derselbe: Diseases of the heart. London 2. Aufl. 1909.Google Scholar
  66. Derselbe: The extrasystole. A contribution to the functionel pathology of the primitive cardiac tissoe. Quart. J. Med. 1908, Nr 1, 2, 4.Google Scholar
  67. Magnus-Alsleben, E.: Zur Kenntnis der Arhythmia perpetua. Dtsch. Arch. klin. Med. 96, H. 3 /4, 346 (1909).Google Scholar
  68. de Meyer et Wilmaers: Arch. Mal. Coeur 16, Nr 5 (1923).Google Scholar
  69. Pletnew: Störungen der Synergie beider Herzkammern. Erg. inn. Med. 3 (1909).Google Scholar
  70. Derselbe: Über Herzarhythmie. Ther. Mh. 1908.Google Scholar
  71. Quincke, H.: Zur Kenntnis der frustranen Herzkontraktionen. Leyden-Festschr. 1902.Google Scholar
  72. Rihl, I.: Über Herzalternans beim Menschen« Z. exper. Path. u. Ther. 3, 274 (1906).Google Scholar
  73. Derselbe: Über atrioventrikuläre Tachykardie beim Menschen. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 16, 632.Google Scholar
  74. Rose, TL: Über paroxysmale Tachykardie. Berl. klin. Wschr. 1901, Nr 27/28.Google Scholar
  75. Rothberger, C. I. und H. Winterberg: Vorhofflimmern und Arhythmia perpetua. Wien. klin. Wschr. 1909, Nr 24, 839.Google Scholar
  76. Schlesinger: Über paroxysmale Tachykardie und ihre Beziehungen zu den Erkrankungen des Nervensystems. Slg. klin. Vortr. 1906, Nr 433.Google Scholar
  77. Staehelin, R.: Die Erkennung und Bedeutung der Arhythmien. Korrespbl. Schweiz. Ärzte 1913.Google Scholar
  78. Stepp und Schliephake: Cholin bei paroxysmaler Tachykardie. Münch, med. Wschr. 72, 1997 (1925).Google Scholar
  79. Ta bora, D.: Über die experimentelle Erzeugung von Kammersystolenausfall Und Dissoziation durch Digitalis. Z. exper. Path. u. Ther. 3, H. 3, 499–510 (1906).Google Scholar
  80. Derselbe: Über Herzalternans und seine Beziehungen zur kontinuierlichen Herzbigeminie. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 14. 718 u. Nr 41, 2125.Google Scholar
  81. Vaquez, H.: Arhythmie respiratoire et ses formes cliniques. Soc. méd. des hopit. Séance. 3. Déc. 1909 nach Semaine méd. 1909, 586.Google Scholar
  82. Derselbe: Pathogénie de la tachycardie paroxystique. Arch. Mal. Coeur 1909, Nr 11.Google Scholar
  83. Volhard, F.: Über den Pulsus alternans und pseudoalternans. Münch, med. Wschr. 1905, Nr 13.Google Scholar
  84. Wenckebach, K. F.: Zur Analyse des unregelmäßigen Pulses. I. Z. klin. Med. 36 (1899).Google Scholar
  85. Derselbe: Zur Analyse des unregelmäßigen Pulses. II. Über den regelmäßig intermittierenden Puls. Z. klin. Med. 37 (1899). Nederl. Tijdschr. Geneesk. 1 (1899).Google Scholar
  86. Derselbe: Zur Analyse des unregelmäßigen Pulses. III. Über einige Formen von Allo- rhythmie und Bradykardie. Z. klin. Med. 39 (1900).Google Scholar
  87. Wenckebach: Zur Analyse des unregelmäßigen Pulses. IV. Über den Pulsus alternans 1901. Z. klin. Med. 44. S. a. Nederl. Tijdschr. Geneesk. 1901 II.Google Scholar

IV. Die Kreislaufinsuffizienz

  1. Adam: Ther. Mh. 14 (1910). Januar (Literatur).Google Scholar
  2. Albrecht, E.: Der Herzmuskel. 1900.Google Scholar
  3. Aschoff und Tawara: Die anatomischen Grundlagen der Herzschwäche. 1906.Google Scholar
  4. Baranoff, K. (unter Sahli): Beiträge zur Theorie der Flüssigkeitsentziehung in der Behandlung der Zirkulationsstörungen. Diss. Bern 1895. Bareroft, Joseph: Die Atmungsfunktion des Blutes. I. Berlin 1917.Google Scholar
  5. Berger und Rosenbach: Über die Koinzidenz von Tabes dorsalis und Insuffizienz der Aortenklappen. Berl. klin. Wschr. 1879, Nr 27, 402. Bernefc: Kardiale Dyspnoe. Leipzig: F. Deuticke 1910.Google Scholar
  6. Bernstein: Über die durch Kontusion und Erschütterung entstandenen Krankheiten des Herzens. Z. klin. Med. 29, 519 (1896).Google Scholar
  7. Bonhoeffer: Die symptomatischen Psychosen. Leipzig 1910, 89.Google Scholar
  8. Campbell und Poulton: J. of Path. 1923, Nr 26.Google Scholar
  9. Curschmann: Zur Differentialdiagnostik der mit Aszites verbundenen Erkrankungen der Leber und des Pfortadersystems. Dtsch. med. Wschr. 1884, Nr 35, 564.Google Scholar
  10. Curschmann, H. jun.: Z. Nerven- heilk. 38, 167.Google Scholar
  11. Durig, Arnold: Über Aufnahme und Verbrauch von Sauerstoff bei Änderung seines Partiardruckes in der Alveolarluft. Arch. Anat. u. Physiol. 1903.Google Scholar
  12. Eichhorst: Dtsch. med. Wschr. 1898, Nr 15.Google Scholar
  13. Einhorn: Das Verhalten des Magens in bezug auf die Salzsäuresekretion bei Herzfehlern. Berl. klin. Wschr. 1889, Nr 48, 1042.Google Scholar
  14. Elias und Feller: Stauungstypen bei Kreislaufstörungen. Wien-Berlin: Jul. Springer 1926.Google Scholar
  15. Eppinger: Ther. Gegenw. 62, H. 3 (1921).Google Scholar
  16. Eppinger und Hofbauer: Kreislauf und Zwerchfell. Z. klin. Med. 72, 154.Google Scholar
  17. Eppinger, Kisch und Schwarz: Klin. Wschr.Google Scholar
  18. 1926,.
    Nr 25 u. 29.Google Scholar
  19. Dieselben: Das Versagen des Kreislaufs. Berlin: Jul. Springer 1927.Google Scholar
  20. Derselbe, v. Popp und Schwarz: Das Asthma cardiale. Berlin: Jul. Springer 1924.Google Scholar
  21. Dieselben: Das Versagen des Kreislaufs. Berlin: Jul. Springer 1928.Google Scholar
  22. Filehne: Das Cheyne-Stokessche Atmungsphänomen. Berl. klin. Wschr. 1874, Nr. 13, 152.Google Scholar
  23. Fischer, M. H.: Das Ödem. Dresden 1910. - Derselbe: Kolloid-Z. 33 (1923); 35 (1924).Google Scholar
  24. Fraenkel: Über die klinischen Erscheinungen der Arteriosklerose und ihre Behandlung. Z. klin. Med. 4, 13.Google Scholar
  25. Gerhardt, D.: Z. ärztl. Fortbildg. 17 (1920).Google Scholar
  26. Gerhartz: Dtsch. med. Wschr. 1924, Nr 24.Google Scholar
  27. Govaerts, P.: Ann. Soc. roy. Sei. med. et natur. Brüx. 1925, Nr 6/7.Google Scholar
  28. Graßmann: Über die Resorption der Nahrung bei Herzkrankheiten. Z. klin. Med. 15, 189.Google Scholar
  29. Grawitz: Über die Veränderungen der Blutmischung infolge von Zirkulationsstörungen. Dtsch. Arch. klin. Med. 54, 588.Google Scholar
  30. Hart: Untersuchungen über die chronische Stauungsleber. Beitr. path. Anat. 35, 303.Google Scholar
  31. Hasebroek: Zbl. Herzkrkh. 1910, 229. Arch. klin. Med. 77, 350; 86, 565; 94, 61 und: Die Krankheiten des Herzens. Festschrift. Leipzig 1896.Google Scholar
  32. Head: Die Sensibilitätsstörung der Haut bei Viszeralerkrankungen. Deutsch von Seiffer. Berlin 1898.Google Scholar
  33. Hess, L.: Wien. klin. Wschr. 33, Nr 19 (1920).Google Scholar
  34. Hopmann, R.: Die Verteilung der Blutkörperchen innerhalb der Blutbahnen. Münch, med. Wschr. 1923, 261.Google Scholar
  35. Horvath: Die Ursache der Herzhypertrophie. Inada: Experimentelle Untersuchungen über die Form der Herzmuskelkerne. Dtsch. Arch. klin. Med. 1905.Google Scholar
  36. Hürter: Dtsch. Arch. klin. Med. 108 (1912).Google Scholar
  37. Husche: Über die N-Bilanz in den verschiedenen Stadien der Herzkrankheiten. Z. klin. Med. 26, 64.Google Scholar
  38. Kempmann und Menschel: Z. exper. Med. 46 (1925).Google Scholar
  39. Klieneberger: Urine und Urinsedimente bei Stauungen. Münch, med. Wschr. 1905, Nr 25–27.Google Scholar
  40. Kollert und Starlinger: Z. klin. Med. 99 (1923).Google Scholar
  41. Kraus: Über die diätetische Beeinflussung des Wasserhaushaltes bei der Behandlung Herzkranker. Ther. Gegenw. 1903. Juli.Google Scholar
  42. Derselbe: Konstitutionelle Herzschwäche. Med. Klinik 1905.Google Scholar
  43. Kreysig: Die Krankheiten des Herzens. Berlin 1815.Google Scholar
  44. Laubry und Bloch: Bull. med. 38, Nr 1 (1924).Google Scholar
  45. Leubuscher: Über den Zusammenhang von Erkrankungen des Zirkulationsapparates mit Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern. Verh. Kongr. inn. Med. 1896, 470.Google Scholar
  46. Loeb: Über den Einfluß von Änderungen der Blutzirkulation in der Niere auf die Urinzusammensetzung. Dtsch. Arch. klin. Med. 84, 579.Google Scholar
  47. Lundsgeardund van Slyke: Zyanosis. Medicine Monogr. 2 (1923). Baltimore.Google Scholar
  48. Mackenzie: Krankheitszeichen und ihre Auslegung. Würzburg 1911.Google Scholar
  49. Means, J. H.: Dyspnoea, Medicine Monographs. 5 (1924). Baltimore.Google Scholar
  50. Mönckeberg: Zur Pathologie des Atrioventrikularsystems und der Herzschwäche. Berl. klin. Wschr. 42, 2 (1909).Google Scholar
  51. Oehme, C.: Erg. inn. Med. 30, 1 (1926) (Lit.).Google Scholar
  52. Oertel: Allgemeine Therapie der Kreislaufstörungen. 4. Aufl. 1891, 12.Google Scholar
  53. Ortner: Herzschmerz und Schmerzen in der Herzgegend. Jkurse ärztl. Fortbildg Februar 1911, 3.Google Scholar
  54. Peters und Barr: Amer. J. Physiol. 54 (1920).Google Scholar
  55. Quincke: Über Tag- und Nachtharn. Arch. exper. Path. 32, 211.Google Scholar
  56. Derselbe: Über den Druck in Transsudaten. Dtsch. Arch. klin. Med. 21, 459.Google Scholar
  57. Radasewski: Über die Muskelerkrankungen der Vorhöfe des Herzens. Z. klin. Med. 27, 381 (1895).Google Scholar
  58. Reinhold, G.: Über organische und funktionelle Herzleiden bei Geistes¬kranken. Münch, med. Wschr. 1894, Nr 16.Google Scholar
  59. Rosenstein: Die Krankheiten des Herzens, v. Ziemßens Handbuch der spez. Pathol. und Therapie 6, 127, 2. Aufl.Google Scholar
  60. Rubow: Kar¬diale Dyspnoe. Erg. inn. Med. 3, 73.Google Scholar
  61. Saathof: Herzkrankheit und Psychose. Münch, med. Wschr. 1910, Nr 10.Google Scholar
  62. Schade: Z. exper. Path. u. Ther. 11 (1912).Google Scholar
  63. Derselbe: Erg. inn. Med. 32 (1927).Google Scholar
  64. Derselbe und Claussen: Z. klin. Med. 100 (1924).Google Scholar
  65. Derselbe und Menschel: Z. klin. Med. 96 (1923).Google Scholar
  66. Schlüter: Die Erlahmung des hypertrophischen Herzmuskels. Leipzig 1906.Google Scholar
  67. Schmaus und Horn: Über den Ausgang der zyanotischen Induration der Niere in Granular- atrophie. Wiesbaden 1893.Google Scholar
  68. Schmidt, Ad.: Über die Wechselbeziehungen zwischen Herz- und Magen-Darmleiden. Berl. klin. Wschr. 1906, Nr 14.Google Scholar
  69. Schmidt-Rimpler: Die Erkrankungen des Auges im Zusammenhang mit anderen Krankheiten. Nothnagels spez. Path. u. Ther. 21, 417 (1898).Google Scholar
  70. Schott, Aug.: Zur allgemeinen Pathologie der Herzkrankheiten. Z. klin. Med. 12, 305.Google Scholar
  71. Seefeld: Stand des Zwerchfells bei Emphysematikern. Arch. klin. Med. 92, 255.Google Scholar
  72. Senator: Die Erkrankungen der Nieren. Nothnagels Handbuch der spez. Path. u. Ther. 19, I., 120 (1896).Google Scholar
  73. Siebeck: Dtsch. Arch. klin. Med. 102 (1911); 107 (1912).Google Scholar
  74. Singer, R.: Wien. Arch. inn. Med. 11 (1923).Google Scholar
  75. Stadler: Experimentelle und histologische Beiträge zur Herzhypertrophie. Kongr. inn. Med. 23.Google Scholar
  76. Sternberg: Über Erkrankungen des Herzmuskels im Anschluß an Störungen des Koronarkreislaufes. Diss. Marburg 1887.Google Scholar
  77. Strauß: Zur Frage der Kochsalz- und Flüssigkeitszufuhr bei Herz- und Nierenkranken. Ther. Gegenw. Oktober 1903.Google Scholar
  78. Tangel: Virchows Arch. 116.Google Scholar
  79. Tiedemann: Von der Verengerung und Verschließung der Pulsadern in Krankheiten. Heidelberg und Leipzig 1843, 33 u. 293.Google Scholar
  80. Uhlenbruck: Z. exper. Med. 59 (1928) (Lit.).; Münch, med. Wschr. 1928. Nr 9; Kongr. inn. Med. 1927.Google Scholar
  81. Veil: Erg. inn. Med. 23 /24 (1923).Google Scholar
  82. Wassermann, S.: Wien. Arch. klin. Med. 5/6 (1923).; Wien. Arch. inn. Med. 12 (1926); 14 (1927).Google Scholar
  83. Derselbe: Das Asthma cardiale. Wien: Urban & Schwarzenberg 1926.Google Scholar
  84. Westphal: Endocarditis ulcerosa im Puerperium, unter dem Schein von Puerperalmanie auftretend. Yirchows Arch. 20, 542.Google Scholar
  85. Zuntz und Geppert: Über die Regulation der Atmung. Pflügers Arch. 42, 189.Google Scholar

Herzhypertrophie und Dilatation

  1. Bruns, O.: Zbl. Herzkrkh. 10, Nr 20 (1924).Google Scholar
  2. Camp, de la: Experimentelle Studien über die akute Herzdilatation. Z. klin. Med. 51, H. 1/2.Google Scholar
  3. Dietlen: Akute Herzerweiterung bei Kriegsteilnehmern. Münch, med. Wschr. 1916, Nr 7.Google Scholar
  4. Fräntzel, O.: Entstehung von Hypertrophie und Dilatation der Herz Ventrikel durch Kriegsstrapazen. Virchows Arch. 57.Google Scholar
  5. Geigel, R.: Yirchows Arch. 229 (1921).Google Scholar
  6. Gerhardt, D.: Von der Hypertrophie des rechten Ventrikels. Arch. f. exper. Path. 82 (1917).Google Scholar
  7. Hering: Hypertonie als Koeffizient der Herzhypertrophie Dtsch. med. Wschr. 1921, Nr. 7; Dtsch. med. Wschr. 47, Nr 7 (1921).Google Scholar
  8. Karsner, Saphir and Todd: Trans. Amer. Physicians 40 (1925).Google Scholar
  9. Kaufmann, R.: Über Herzerweiterungen. Wien. Arch. inn. Med. 1.Google Scholar
  10. Krehl, L.: Idiopathische Herz- muskelerkrankung. Dtsch. Arch. klin. Med. 48.Google Scholar
  11. Külbs: Experimentelles über die Beteiligung der einzelnen Herzabschnitte an der Herzhypertrophie.Google Scholar
  12. Meyer, E.: Herzgröße und Blutgefäßfüllung. Klin. Wschr. 1922, Nr 1.Google Scholar
  13. Derselbe und S ey der heim: Untersuchungen über Gefäßfüllung und Herzgröße. Verh. dtsch. pharmak. Ges. 1921.Google Scholar
  14. Derselbe und R. Seyderhelm: Beziehungen zwischen Herzgröße und Blutzusammensetzung. Verh. 33. Kongr. dtsch. Ges. inn. Med. Wiesbaden 1921.Google Scholar
  15. Straub, H.: Über Herzerweiterung. Dtsch. med. Wschr. 1919, Nr 25.Google Scholar
  16. Derselbe: Klinische und praktische Bedeutung der neueren Anschauung über Dilatation und Hypertrophie des Herzmuskels. Zbl. Herzkrkh. 1921, Nr 13.Google Scholar
  17. Weitz, W.: Über Herzdilatation. Dtsch. Arch. klin. Med. 181, H. 1/2.Google Scholar
  18. V.Weizsäcker: Dtsch. Arch. klin. Med. 133 (1920); Erg. inn. Med. 19 (1920) (Lit.).Google Scholar

Therapie. Allgemeines

  1. Borgherini: Die mechanische Behandlung der Ödeme der Herzkrankheiten. Dtsch. Arch. klin. Med. 61, 624.Google Scholar
  2. Curschmann: Zur mechanischen Behandlung der Haut Wassersucht. Ther. Mh. 1804, März, 85.Google Scholar
  3. Ewald: Über Massendrainage. Berl klin. Wschr. 1897, Nr 25, 545.Google Scholar
  4. Fellner: Über Vasotinin. Kongr. inn. Med. 1910, 646.Google Scholar
  5. Gerhardt: Über Einstiche in das Unterhautbindegewebe. Dtsch. med. Wschr. 1892, Nr 7.Google Scholar
  6. Derselbe: Zur Behandlung der Haut Wassersucht. Münch, med. Wschr. 1894, Nr 50.Google Scholar
  7. Glax: Über den Einfluß der Faradisation der Bauchmuskulatur auf Resorption und Harnausscheidung. Dtsch. Arch. klin. Med. 22, 611.Google Scholar
  8. Jaschke: Kreislauf und Schwangerschaft. Med. Klin. 1912, Nr 8.Google Scholar
  9. Derselbe: Ehe bei herzkranken Mädchen. Münch, med. Wschr. 1910, Nr 47.Google Scholar
  10. Lawrence: Wirkung blutdruckerniedrigender Substanzen. Arch. int. Med. 9, 409. Zitiert nach Zbl. ges. inn. Med.Google Scholar
  11. Rosendorff: Erfahrungen mit Vasotinin. Ther. Mh. 25, 148 (1911).Google Scholar
  12. Widal, F. A. and Javal: La cure de déchloruration; son action sur l’oedème, sur l’hydratation et sur l’albuminurie à ertaines périodes de la nephrite epithéliale. Bull. Soc. méd. Hop. Paris 20, III s., 733 (1903).Google Scholar
  13. Widal, F.: Die Kochsalzentziehungskur in der Bright sehen Krankheit. Verh. Kongr. inn. Med. 26, 43 (1909).Google Scholar

Medikamentöse Therapie

  1. Alker: Szillaren. Ther. Gegenw. 1924, Nr 6.Google Scholar
  2. Askanasv: Klinisches über Diuretin. Dtsch. Arch. klin. Med. 56, 209 (1906).Google Scholar
  3. Benjamin und v. Kopff: Chinidin. Dtsch. med. Wschr. 47, Nr 1 (1921).Google Scholar
  4. Bickel und Tsividis: Digitalysat. Biochem. Z. 45, 5/6.Google Scholar
  5. Blank, G.: Strychnin. Ther. Gegenw. 61, H. 9 (1920).Google Scholar
  6. Bock, G.: Med. Klin. 17 (1921).Google Scholar
  7. Bock, I.: Über die Wirkung des Koffeins und Theobromins auf das Herz. Arch. f. exper. Path. 43, 367.Google Scholar
  8. Boden und Neukirch: Chinidin. Dtsch. Arch. klin. Med. 136 (1921).Google Scholar
  9. Boden und Neukirch: Szilla. Dtsch. Arch. klin. Med. 142, 173.Google Scholar
  10. Boehm: Kadechol. Münch, med. Wschr. 67, Nr 29 (1920).Google Scholar
  11. Boruttau: Über die Einstellung und Kontrollierung der Herzwirkung von Convallariapräparaten. Ther. Gegenw. 1908. Dez.Google Scholar
  12. Bonsmann: Cymarin. Med. Klin. 17, Nr 50 (1921).Google Scholar
  13. Brandenburg: Eigenschaft der Digitalis, in nicht tödlicher Gabe die Anspruchsfähigkeit des Herzens für künstliche Reizung vorübergehend zu vermindern. Z. klin. Med. 53 u. Z. exper. Path. u. Ther. 1, 485.Google Scholar
  14. Derselbe: Über die Eigenschaft des Digitalins, beim Froschherzen selbständige Erzeugung von Bewegungsreizen an der Grenze von Vorhöfen und Kammern anzuregen. Arch. f. Physiol. 1904. Suppl.Google Scholar
  15. Brandenburg, H. und P. Hoff mann: Die Wirkung des Digitalins auf das Froschherz. Arch. f. Physiol. 1910, Suppl.-Bd.Google Scholar
  16. Brugsch: Digitalis. Dtsch. med. Wschr. 46, Nr 34 (1920).Google Scholar
  17. Büdingen: Traubenzucker infusion. Schweizer med. Wschr. 53, Nr 16.Google Scholar
  18. Cloetta: Über Digalen. Digitoxinum solubile. Münch, med. Wschr. 1904, Nr 33.Google Scholar
  19. Cohn: Szillaren. Klin. Wschr. 1923, Nr 36.Google Scholar
  20. Derselbe: Morphin, experimentell. J. of exper. Med. 18, Nr 6 (1913).Google Scholar
  21. Doli: Novasurol. Zbl. Herzkrkh. 1922, Nr 22.Google Scholar
  22. Dwotrenko: Klinische Bedeutung der Digitalisarhythmie. Berl. klin. Wschr. 1907, Nr 14.Google Scholar
  23. Edens: Digitalis bei unregelmäßiger Herztätigkeit. Ther. Mh. 1911, 1.Google Scholar
  24. Derselbe: Übersicht. Zbl. Herzkrkh. 12 (1920).Google Scholar
  25. Fahrenkamp, K.: Digitalis. Kongr. inn. Med. 1914; Dtsch. Arch. klin. Med. 120 (1916).Google Scholar
  26. Derselbe: Kampfer. Med. Klin. 19, Nr 50 (1923).Google Scholar
  27. Derselbe: Digitalis bei gestörter Schlagfolge. Erg. Med. 6, 1 /2 (1924).Google Scholar
  28. Derselbe: Scilla: Dtsch. Arch. klin. Med. 145, H. 1/2.Google Scholar
  29. Fischer, B.: Kampfer intravenös. Berl. klin. Wschr. 1921, Nr 31.Google Scholar
  30. Fleischmann: Über Verwendung von Gratus-Strophantin. Kongr. inn. Med. 1909, 369.Google Scholar
  31. Derselbe: Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 21.Google Scholar
  32. Derselbe und Wjasmensky: Über intravenöse Strophantintherapie usw. Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 21.Google Scholar
  33. Focke: Was lehrt die medizinische Kasuistik über die jahreszeitlichen Schwankungen in der Stärke der offiziellen Digitalis. Z. klin. Med. 46, H. 5/6.Google Scholar
  34. Derselbe: Die hohe Behandlung der Folia Dig. titrata und ihre Vergleichung mit anderen Digitalispräparaten. Ther. Gegenw. Mai-Juni 1912.Google Scholar
  35. Derselbe: Ist Pulver oder Infus der Digitalis besser? Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 23.Google Scholar
  36. Derselbe: Einführung geeichter Digitalisblätter. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 14.Google Scholar
  37. Fraenkel, A.: Chronische Herzinsuffizienz und intravenöse Strophantintherapie. Münch, med. Wschr. 1912, Nr 6/7.Google Scholar
  38. Derselbe: Intravenöse Strophantintherapie. Münch, med. Wschr. 1912.Google Scholar
  39. Derselbe: Digitalis. Arch, exper. Path. 57 (1907).Google Scholar
  40. Fraenkel, Alb.: Physiologische Dosierung von Digitalispräparaten. Ther. Gegenw. 1902. März.Google Scholar
  41. Derselbe: Vergleichende Untersuchungen über die kumulative Wirkung der Digitaliskörper. Arch, exper. Path. 51, 84.Google Scholar
  42. Derselbe: Über Strophantus- wirkung. Dtsch. med. Wschr. 1888, Nr 8/9.Google Scholar
  43. Derselbe: Über Digitaliswirkung am gesunden Menschen. Münch, med. Wschr. 1905, Nr 32.Google Scholar
  44. Derselbe: Zur Digitalistherapie. Über intravenöse Strophantintherapie. Verh. Kongr. inn. Med. 1906, 257.Google Scholar
  45. Derselbe: Tonographische Untersuchungen über Digitaliswirkungen. Arch, exper. Path. 40, 40.Google Scholar
  46. Derselbe: Über Digitalistherapie. Erg. inn. Med. 1 (1908).Google Scholar
  47. Derselbe und Doli: Strophantin. Dtsch. Arch. klin. Med. 143, H. 1/2.Google Scholar
  48. Derselbe und Schwartz: Über Digitaliswirkung an gesunden und an kompensierten Herzkranken. Arch, exper. Path.Google Scholar
  49. Fräser: Note on Tincture of Strophantus. Brit. med. J. 1895, 904.Google Scholar
  50. Freund, R.: Der gegenwärtige Stand der Digitalistherapie. Med. Klin. 1901, Nr 21.Google Scholar
  51. Frey, W.: Ther. Halbmonatsh. 35, H. 17 (1921).Google Scholar
  52. Gottlieb: Die Herzwirkungen des Kampfers. Z. exper. Path. u. Ther. 2, 385.Google Scholar
  53. Derselbe: Herzmittel und Vasomotorenmittel. Verh. d. 15. Kongr. inn. Med. Wiesbaden 1901, 21.Google Scholar
  54. Derselbe: Zur Theorie der Digitaliswirkung. Med. Klinik 1906, Nr 37.Google Scholar
  55. Derselbe und Magnus: Digitalis und Herzarbeit. Arch, exper. Path. 51, 30.Google Scholar
  56. Dieselben: Über die Gefäßwirkung der Körper der Digitalisgruppe. Ebenda 47, 135.Google Scholar
  57. Dieselben: Einfluß der Digitaliskörper auf die Hirnzirkulation. Arch, exper. Path. 48, 262.Google Scholar
  58. Derselbe und Ogava: Über die Resorption von Digitoxin. Münch, med. Wschr. 1912, Nr 42/43.Google Scholar
  59. Derselbe und Tambach: Über Digipuratum. Münch, med. Wschr. 1911, Nr 1.Google Scholar
  60. Groedel, J.: Kontinuierlicher Gebrauch von Digitalis. Kongr. inn. Med. 1899, 283.Google Scholar
  61. Groedel und Hubert: Chinidin. Fortschr. Ther. 1925, Nr 8.Google Scholar
  62. Guggenheimer: Kampferpräparate. Dtsch. med. Wschr. 52, Nr 20 (1926).Google Scholar
  63. Guggenheimer, H.: Eu- phyllin. Halbmh. Ther. 35, H. 18 (1921).Google Scholar
  64. Haass: Chinidin. Berl. klin. Wschr. 58, Nr 21 (1921).Google Scholar
  65. Hatcher und Bailey: Strophantustinktur und Strophantin. J. amer. med. Assoc. 52 (1909).Google Scholar
  66. Hellmann und Kollmann: Calcium Digitalis. Ther. Gegenw. 15 (1924).Google Scholar
  67. Helwig: Traubenzucker- Kalzium. Z. physik. u. diät. Ther. 26, H. 22.Google Scholar
  68. Hertz: Szillaren. Münch, med. Wschr. 1924, Nr 9.Google Scholar
  69. Heubner, W.: Wesen der Digitaliswirkung. Ther. 1912, Mh. März.Google Scholar
  70. Hildebrandt und Voß: Kardiazol. Münch, med. Wschr. 73, Nr 21 (1926).Google Scholar
  71. His, W.: Zur Anwendung der Karelischen Milchkur bei Herzkranken. Ther. 26, Mh. Januar (1912).Google Scholar
  72. Hochheim: Digalen. Zbl. inn. Med. 1905, Nr 22.Google Scholar
  73. Hoffmann, Aug.: Über die therapeutische Anwendung des Diuretins (Theobromin-Natriumsalizylat.) Arch, exper.Google Scholar
  74. Path. 28, 1.Google Scholar
  75. Derselbe: Die Behandlung der Herzinsuffizienz. Dtsch. med. Wschr. 1905, Nr 18.Google Scholar
  76. Hoffmann, V.: Prophylaktische Digitalisierung. Klin. Wschr. 3, Nr 40 (1924).Google Scholar
  77. Hohlweg: Die intrakardiale Injektion. Münch, med. Wschr. 70 (1923).Google Scholar
  78. Hopmann, K.: Diuresesteigerung durch Morphin und andere Schlafmittel bei Erkrankungen des Kreislauf apparat es. Z. klin. Med. 107 (1928).Google Scholar
  79. Huber: Über die diuretische Wirkung der Salizylsäure. Dtsch. Arch. klin. Med. 41, 129.Google Scholar
  80. Jacob: Über die Bedeutung der Karellkur bei der Beseitigung schwerer Kreislauf-störungen. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 16/17.Google Scholar
  81. Jendrassik: Das Kalomel als Diu-retikum. Dtsch. Arch. klin. Med. 38, 499.Google Scholar
  82. Derselbe: Weitere Untersuchung über die Quecksilberdiurese. Dtsch. Arch. klin. Med. 45, 226.Google Scholar
  83. Jenny: Chinidin: Schweiz, med. Wschr. 51, Nr 12 (1921).Google Scholar
  84. v. Kapff: Szillaren. Dtsch. med. Wschr. 49, Nr 1 (1923).Google Scholar
  85. Klemperer: Digalen. Ther. Gegenw. 1905, Januar.Google Scholar
  86. Kobert: Zum Ersätze der Digitalis. Dtsch. med. Wschr. 1881, 500; 1882, 479.Google Scholar
  87. Körner: Szillaren. Klin. Wschr. 3, 24.Google Scholar
  88. Kottmann: Klinisches über Digitoxinum solubile Cloetta (Digalen), ein Beitrag zur subkutanen und intravenösen Digitalistherapie. Z. klin. Med. 56, H. 1/2.Google Scholar
  89. Kuhn: Kongr. inn. Med. 1907, 184.Google Scholar
  90. Lange: Kardiazol und Hexeton. Dtsch. med. Wschr. 52, Nr 7 (1926).Google Scholar
  91. Derselbe: Digitaliskörper-Auswertung. Kommentar zum Dtsch. Arzneibuch 1926.Google Scholar
  92. Leyden: Das Kalomel als Diuretikum. Fortschr. Med. 1901, Nr 19.Google Scholar
  93. Liebermeister, G.: Über intravenöse Strophantintherapie. Beihefte z. Med. Klin. 4, H. 8 (1908).Google Scholar
  94. Loewi, O. und Janescu: Über eine spezielle Nierenwirkung der Digitaliskörper. Arch. exper. Path. 59, 71.Google Scholar
  95. Lust: Über intravenöse Strophantintherapie. Arch. klin. Med. 92, 283.Google Scholar
  96. Lutembacher: Presse méd. 30, Nr 96 (1922).Google Scholar
  97. Mackenzie: Digitalis. Heart 2, 273 ( Zbl. Herzkrkh. 1911, 398.Google Scholar
  98. Markwalder: Szilla. Klin. Wschr. 1922,Nr 5.Google Scholar
  99. Massini: Szillaren. Schweiz, med.Wschr. 1922,Nr 26.Google Scholar
  100. Mendel: Die intravenöse Digitalisbehandlung. Ther. Gegenw. 1905, Sept. (auch als Sonder¬abdruck).Google Scholar
  101. Meyer, Arthur: Die Digitalistherapie. Jena 1912.Google Scholar
  102. Meyer, E.: Rektale Digitalistherapie. Klin. Wschr. 1, Nr 1 (1922).Google Scholar
  103. Meyer, H. H.: Digitalis. Wien. med. Wschr. 70, Nr 1 (1920).Google Scholar
  104. Minkowski:„Über Theozin (Theophyllin) als Diuretikum. Ther. Gegenw. 1902, Nov.Google Scholar
  105. Müller, L.: Über Digipuratum. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 51.Google Scholar
  106. Müller-Cuntz: Adonigen. Ther. Gegenw. 1922, Ni 1.Google Scholar
  107. Naegele: Gefäßwirkung der Digitaliskörper. Zbl. Herzkrkh. 1911, Nr 8 (unter C. Müller).Google Scholar
  108. Naunyn: Wirkung der Digitalis. Münch, med. Wschr. 1903, Nr 31.Google Scholar
  109. Niemeyer: Traubenzuckerinfusion. Z. klin. Med. 95 (1922).Google Scholar
  110. Nonnenbruch: Kadechol. Münch, med. Wschr. 67, Nr 29 (1920).Google Scholar
  111. v. Noorden: Adonigen. Münch, med. Wschr. 69, Nr 20 (1922).Google Scholar
  112. Nothorff: Kalzium-Digitalis. Ther. Gegenw. 65 (1924).Google Scholar
  113. Oertel: Therapie der Kreislaufstörungen. 1891.Google Scholar
  114. Derselbe: Kongr. inn. Med. 1888, 13.Google Scholar
  115. Derselbe: Ther. Mh. 1, 372, 424, 473 (1887); 2, 265 (1888).Google Scholar
  116. Pesci: Digalen. Zbl. inn. Med. 1905, Nr 44.Google Scholar
  117. Plascuda: Untersuchungen über das Binden der Glieder usw. Dtsch. Arch. klin. Med. 80, 492 (1904).Google Scholar
  118. Pohl: Kombination der Digitalis mit anderen Arzneimitteln. Ther. Mh. 1909, 110.Google Scholar
  119. Bahn, L.: Strophantintodesfälle. Dtsch. Arch. klin.Med. 133, H. 1 /2 (1920).Google Scholar
  120. Reinhold: Rektale Digitalistherapie. Klin. Wschr. 4, Nr 5.Google Scholar
  121. Reitter: Digalen. Wien. med. Wschr. 1905, Nr 47.Google Scholar
  122. Riegel: Über die therapeutische Verwendung der Koffeinpräparate. Berl. klin. Wschr. 1884, Nr 19 und Verh. 3. Kongr. inn. Med. Wiesbaden. 1884.Google Scholar
  123. Romberg: Digitalispräparate. Ther. Gegenw. 64 (1923).Google Scholar
  124. Rosenbach, O.: Über die Anwendung von Mutterkornpräparaten bei gewissen Herzerkrankungen. Berl. klin. Wschr. 1887, Nr. 34, 627.Google Scholar
  125. Rothlin, E.: Szilla. Schweiz, med. Wschr. 1927, Nr 49.Google Scholar
  126. Sacki: Szillaren. Dtsch. med. Wschr. 1924, Nr 2.Google Scholar
  127. Sasaki: Digalen, experimentell. Berl. klin. Wschr. 1905, Nr 26.Google Scholar
  128. Scheer und Sigerist: Szilla. Schweiz, med. Wschr. 57, Nr 49 (1927).Google Scholar
  129. Schladebach: Beiträge zur Wirkung des Digipuratum. Diss. Jena 1909.Google Scholar
  130. Schmiedeberg: Über die Digitaliswirkung am Herzmuskel des Frosches. Fest¬schrift f. Ludwig. 1874.Google Scholar
  131. Derselbe: Untersuchungen über die pharmakologisch wirk¬samen Bestandteile der Digitalis purpurae. Arch. f. exper. Path. 3, 16 (1874).Google Scholar
  132. Derselbe: Über die Anwendung des Theophyllins als Diuretikum. Dtsch. Arch. klin. Med. 82, 395.Google Scholar
  133. Derselbe: Beiträge zur Kenntnis der pharmakologischen Gruppe des Digitalins. Arch. f. exper. Path. 16, 149.Google Scholar
  134. Derselbe: Bestimmungen des pharmakologischen Wertes des Digitalis. Arch. f. exper. Path. 32, 305.Google Scholar
  135. Sée, G.: Du sulfate de spartéine comme médi-cament dynamique et régulateur du coeur. C. r. Soc. Biol. 101, 1046 (1885).Google Scholar
  136. Schütze: Digitalis. Zbl. Herzkrkh. 1917, Nr 11/12.Google Scholar
  137. Singer und Winterberg: Chinin. Wien. Arch. inn. Med. 3, H. 1 /2 (1921).Google Scholar
  138. Simons: Kalomelkuren bei Herzerkrankungen. Mitt- Hamburg. Staatskrankenanstalten. 9, H. 2, 67, Januar (1909).Google Scholar
  139. Starck: Intravenöse Strophantintherapie. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 12.Google Scholar
  140. Stoll, A.: Szilla. Schweiz, med. Wschr. 1927, Nr 49.Google Scholar
  141. Straub, H.: Strophantin bei künstlich erniedrigtem Blutdruck. Ther. Mh. 1910, 121.Google Scholar
  142. Derselbe: Digitalis und Strophantin. Schweiz, med. Wschr. 1922, Nr 19.Google Scholar
  143. Straub, W.: Digitaliskörper. Heffters Handbuch der Pharmakologie 1926.Google Scholar
  144. Strubeil: Digitalis. Zbl. Herzkrkh. 1913, H. 15.Google Scholar
  145. Derselbe: Konvallaria. Österr. Ärzte-Zeitg. 1913.Google Scholar
  146. v. Tabora: Dissoziation durch Digitalis. Z. f. exper. Path. 3, 499.Google Scholar
  147. Derselbe: Über Entlastung des venösen Systems durch Venaesektion und Abbinden der Glieder. Verh. 26. Kongr. inn. Med. Wiesbaden 1909.Google Scholar
  148. Traube: Über die Wirkungen der Digitalis. Beitr. 2, 177.Google Scholar
  149. Derselbe: Über die Behandlung des bei organischen Herzkrankheiten infolge der Stauung im Venensystem zustande kommenden Magenkatarrhs. Beitr. 3, 218. Unverricht: Über Digitoxinbehandlung. Dtsche Ärzte-Ztg. 1895, Nr 22.Google Scholar
  150. Vaquez et Leconte: Les injections intraveineuses de strophantine. Soc. med. Paris 26. Mars 1909.Google Scholar
  151. Veiel: Über Digalen. Münch, med. Wschr. 1906, Nr 44.Google Scholar
  152. Derselbe: Digipurat. Münch, med. Wschr. 1910, Nr 39.Google Scholar
  153. Derselbe und Noltenius: Digipuratum. Münch, med. Wschr. 1910, 2046.Google Scholar
  154. v. d.Velden: Zur klinischen Verwendung des Nebennierenextraktes. Münch, med. Wschr. 1910.Google Scholar
  155. Vogt, O.: Über die Herz- und Gefäßwirkung des Strophantins bei gesunden und kranken Menschen. Med. Klin. 1909. Wiechmann: Chinidin. Klin. Wschr. 1922, Nr 34.Google Scholar

Physikalische Therapie

  1. Abee: Über Anwendung eines Herzstützapparates bei Herzaffektionen, insbesondere bei kardialer Dyspnoe. Dtsch. med. Wschr. 1900, Nr 4.Google Scholar
  2. Adam, H.: Welche Stellung gebührt der manuellen schwedischen Heilgymnastik bei der Behandlung Herzkranker. Ther. Mh. 24 (1910).Google Scholar
  3. v. Bäsch: Kritik des Oerteischen Verfahrens. Wien. med. Blätter 1886, Nr lf.Google Scholar
  4. Derselbe: Über die Prinzipien der Therapie der Herzkrankheiten. WTien. med. Presse 1890, Nr 2ff.Google Scholar
  5. Beck und Dohan: Über die Veränderungen der Herzgröße im heißen und kalten Bade. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 4, 171.Google Scholar
  6. Beneke: Über Nauheimer Solthermen. Marburg 1859, 257. Berl. klin. Wschr. 1870, Nr 22; 1875, Nr 9.Google Scholar
  7. Derselbe: Zur Therapie des Gelenkrheumatismus. Berlin 1872.Google Scholar
  8. Bruns, O.: Die künstliche Luftdruckerniedrigung über den Lungen. Eine Methode zur Förderung der Blutzirkulation. Münch, med. Wschr. 1901, Nr 42, 2169.Google Scholar
  9. Bruns und Schmidt: Maschinelle Wiederbelebung. Med. Klin. 17, Nr 38 (1921).Google Scholar
  10. Büdingen: Fortschr. Ther. 1, Nr 23 (1925). Schweiz, med. Wschr. 53, Nr 16 (1923). Ther. Gegenw. 32, H. 1 (1921).Google Scholar
  11. Ebstein: Über Wasserentziehung und anstrengende Muskelbewegungen bei Fettsucht, Fettherz, Kraftabnahme des Herzmuskels. Wiesbaden 1885.Google Scholar
  12. Ekgren: Zum Einfluß der Sauerstoffbäder auf Pulsfrequenz und Gefäßtonus. Z. klin. Med. 57, 401.Google Scholar
  13. Fischer, J.: Z. physik. u. diät. Ther. 25 (1921).Google Scholar
  14. Fraenkel, A.: Bewegungs- und Ruhetherapie. Dtsch. med. Wschr. 52, Nr 20 (1926).Google Scholar
  15. Franze: Technik, Wirkung und Indikationen der Hydroelektrotherapie bei Anomalien des Kreislaufes. München 1905.Google Scholar
  16. Fürstenberg und Scholtz: Wirkung von Sauerstoffbädern auf Herz und Blutdruck. Z. exper. Path. 6, 789.Google Scholar
  17. Geißler: Der Einfluß elektrischer Reize für die Blutverteilung im menschlichen Körper. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 2.Google Scholar
  18. Goldscheider: Zur physiologischen Wirkung der Kohlensäurebäder. Veröffentl. d. balneolog. Ges. 1911.Google Scholar
  19. Derselbe: Dtsch. med. Wschr. 48, Nr 1 (1922).Google Scholar
  20. Grabley, P.: Hochfrequenzbehandlung. Med. Klin. 1912, Nr 25.Google Scholar
  21. Groedel: Behandlung der Zirkulationsstörungen mit Kohlensäurebädern. Erg. Med. 5, H. 1 (1923).Google Scholar
  22. Derselbe: Die physikalische Therapie der Herz-, Gefäß- und Zirkulationsstörungen. 1925.Google Scholar
  23. Groedel, F.: Die physikalische Behandlung der Erkrankungen des Zirkulationsapparates. Erg. inn. Med. 9, 174.Google Scholar
  24. Groedel, I.: Bad Nauheim und die Behandlung der chronischen Herzkrankheiten. Friedberg und Bad Nauheim 1893.Google Scholar
  25. Derselbe: Die Wirkung kohlensäurehaltiger Thermalbäder auf den übernormalen Blutdruck. Dtsch. med. Wschr. 1906, Nr 34.Google Scholar
  26. Groedel, Th.: Kohlensäurebäder bei atrioventrikulärem Block. Münch, med. Wschr. 1912, Nr 14.Google Scholar
  27. Derselbe: C02-Bäder bei Block. Münch, med. Wschr. 1912, Nr 14.Google Scholar
  28. Groedel, III, Fr. M.: Versuche mit kohlensauren Gasbädern Berl. klin. Wschr. 1907, Nr 16.Google Scholar
  29. Haedicke, Joh.: Herzmassage. Ther. Gegenw. 62, H. 9 (1921).Google Scholar
  30. Hasebroek: Über die Behandlung der Angina pectoris und verwandter Zustände durch Heilgymnastik und Massage des Thorax. Dtsch. Arch. klin. Med. 86, 565.Google Scholar
  31. Derselbe: Die physiologische und therapeutische Bedeutung der heilgymnastischen Bewegung usw. Ther. Mh. 1908, März.Google Scholar
  32. Derselbe: Zur Frage der peripheren Wirkungen der aktiven Gymnastik auf Kreislaufstörungen bei Fettherz und verwandten Zuständen. Dtsch. Arch. klin. Med. 94, 60.Google Scholar
  33. Derselbe: Die Zand er sehe mechanische Heilgymnastik und ihre Anwendung bei inneren Krankheiten.Google Scholar
  34. Hauffe: Physiol. Grundlagen der Hvdrotherapie. Berlin 1924.Google Scholar
  35. Hediger: C02-Bäder. Ann. Schweiz. Ges. Baln. 1922, H. 17.Google Scholar
  36. Heide, V. O.: Über Kohlensäuregehalt verschiedener Bäder usw. Veröffentl. Z. Baln. H. 1.Google Scholar
  37. Hensen: Über die Wirkung kohlensäurehaltiger Bäder auf die Zirkulation. Dtsch. med. Wschr. 1899, Nr 35.Google Scholar
  38. Herz, M.: Über die Behandlung der räumlichen Mißverhältnisse zwischen dem Herzen und dem Thorax. Z. physik. u. diät, Ther. 12, 335 (1909).Google Scholar
  39. Derselbe: Lehrbuch der Heilgymnastik. Berlin und Wien 1903.Google Scholar
  40. Hirsch: Unterdruckatmung. Med. Klinik 1913, Nr 25.Google Scholar
  41. Hirschfeld: Über die Anwendung der Muskeltätigkeit bei Herz¬krankheiten. Dtsch. med. Wschr. 1897, Nr 7,100. Diskussion, ebendas. Vereinsbeilage 58.Google Scholar
  42. Hughes: Lehrbuch der schwedischen Heilgymnastik unter Berücksichtigung der Herzkrankheiten. Wiesbaden 1896 (besonders S. 321).Google Scholar
  43. Hürter: Einfluß kohlensäurehaltiger Bäder usw. Z. physik. Ther. 12.Google Scholar
  44. In der S trollt: Indifferenzpunkt bei Kohlensäure- und einfachen Wasserbädern. Ther. Mh. 28, H. 4 (1909).Google Scholar
  45. Jacob: Bergsteigen und Herzleiden. Z. physik. u. diät. Ther 17 (1913).Google Scholar
  46. Kaiser und Schneyer: Heiße Teilbäder nach Schweninger. Z. physik. Ther. 34, H. 3.Google Scholar
  47. Kottmaier: Wärmetherapie. Zbl. Herzkrkh. 1924, Nr 5.Google Scholar
  48. Lommel: Über den Tonus der großen Gefäße und über das Verhalten der peripher gelegenen Gefäßgebiete bei lokalen Wasserprozeduren. Dtsch. Arch. klin. Med. 78, 182 (1903).Google Scholar
  49. Moritz: Grundzüge der Krankenernährung. Stuttgart 1898.Google Scholar
  50. Müller, C. und Veil: Beiträge zur Kreislaufphysiologie des Menschen, besonders zur Lehre von der Blutver¬teilung. Slg. klin. Vortr. N. F. Nr 167–196.Google Scholar
  51. Müller, Otfried: Über den Einfluß von Bädern und Duschen auf den Blutdruck beim Menschen. Dtsch. Arch. klin. Med. 74, 316.Google Scholar
  52. Derselbe: Über die Verteilung im menschlichen Körper unter der Einwirkung thermischer Reize. Dtsch. Arch. klin. Med. 82, 547.Google Scholar
  53. Derselbe: Dtsch. med. Wschr. 1900, Nr 38/39.Google Scholar
  54. Müller, O.: C02-Bäder. Kongr. inn. Med. 1907.Google Scholar
  55. Müller und Veiel: Über die Kreislaufwirkung kohlensäurehaltiger Solbäder. Verh. Ges. dtsch. Naturf. u. Ärzte Köln 3, 80 (1908).Google Scholar
  56. Nebel: Bewegungskuren mittels schwedischer Heilgymnastik und Massage mit besonderer Berücksichtigung der mechanischen Behandlung des Dr. G.Zander. Wiesbaden 1889.Google Scholar
  57. v. Noorden: Über Übungstherapie und Flüssigkeitsbeschränkung bei Zirkulationsstörungen. Mschr. physik.-diät. Heilmeth. 1, H. 1 (1909).Google Scholar
  58. Oertel: Allgemeine Therapie der Kreislaufstörungen. 4. Aufl. Leipzig 1891.Google Scholar
  59. Derselbe: Über Massage des Herzens. München 1889.Google Scholar
  60. Derselbe: Über Terrainkurorte. Leipzig 1886.Google Scholar
  61. Derselbe und Lichtheim: Über die chronischen Herzmuskelerkrankungen und ihre Behandlung. Verh. Kongr. inn. Med. 1888, 13ff.Google Scholar
  62. Ramdohr: Allgemeine Gymnastik und Massage. Leipzig 1898.Google Scholar
  63. Derselbe: Allgemeine Gymnastik und Massage. Penzoldt-Stintzings spez. Ther. inn. Krankh. 1. Aufl., 5, 119. (Beschreibung der Zanderapparate und ihre Handhabung.)Google Scholar
  64. Reis,N. van der: Die Geschichte der Hydrotherapie. Berlin: Med. Verlagsanst. 1914.Google Scholar
  65. v. Reyher: Über Herzmassage und Herzgymnastik. Z. physik. u. diät. Ther 1, 179 (1898).Google Scholar
  66. Rumpf: Die Beeinflussung der Herztätigkeit und des Blutdrucks von schmerzhaften Druckpunkten aus. Münch, med. Wschr. 1907, Nr 4, 153–157.Google Scholar
  67. Derselbe: Zur Einwirkung oszillierender Ströme auf das Herz. Zbl. inn. Med. 1907, Nr 18.Google Scholar
  68. Derselbe: Über die Behandlung der Herzkrankheiten mit oszillierenden Strömen. Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 52.Google Scholar
  69. Derselbe: Oszillierende Ströme. Zbl. inn. Med. 1907, Nr 18.Google Scholar
  70. Sachs, N.: Kuhnsche Maske. Dtsch. med. Wschr. 49, Nr 40 (1923).Google Scholar
  71. Samberger: C02-Bäder. Dermatol. Wschr. 72 (1921).Google Scholar
  72. Sarason: Über moussierende Sauerstoffbäder. Dtsch. med. Wschr. 1904, Nr 45.Google Scholar
  73. Schminke: Über die Einwirkung von Bädern auf die Herzgröße. Fortschr. Med. 1910.Google Scholar
  74. Schott, Aug.: Zur Therapie der chronischen Herz¬krankheiten. Berl. klin. Wschr. 1885, Nr 33–36.Google Scholar
  75. Derselbe: Die Wirkung der Bäder auf das Herz. Berl. klin. Wschr. 1880, Nr 25.Google Scholar
  76. Schott, E.: Hydrostatische Bäderwirkung. Dtsch. Arch. klin. Med. 140 (1922).Google Scholar
  77. Schott, Th.: Beiträge zur tonisierenden Wirkung kohlensäurehaltiger Thermalsolbäder aufs Herz. Berl. klin. Wschr. 1883, Nr 28, 428.Google Scholar
  78. Derselbe: Physikalische Therapie. Med. Klin. 1914, Nr 27.Google Scholar
  79. Derselbe: Physikalische Behandlung der chronischen Herzkrankheiten. 1916.Google Scholar
  80. Selig, A.: Der Einfluß hydriatischer Prozeduren auf die Herzgröße. Berl. klin. Wschr. 1909, Nr 22.Google Scholar
  81. Senator: Bewegungs¬therapie. v. Leydens Handbuch der Ernährungstherapie und Diätetik. 1, 405 (1897).Google Scholar
  82. Derselbe und Frankenhäuser: Zur Kenntnis der Wirkung von kohlensäure- und anderen gashaltigen Bädern. Ther. Gegenw. 1904, Jan.Google Scholar
  83. Stadler: Diätetische Fragen. Dtsch. med. Wschr. 52 (1926).Google Scholar
  84. Stifler: Über Herzheilbäder. München 1901.Google Scholar
  85. Straßburger: Blutdruck, Gefäßtonus usw. bei Bädern. Arch. klin. Med. 83, 459.Google Scholar
  86. Tiedemann und Lund: Über den Einfluß von Bädern usw. auf Herzkranke. Arch. klin. Med. 91, 554.Google Scholar
  87. Veiel: Der Einfluß der sinusoidalen Vierzellenbäder auf die Herzarbeit. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 42.Google Scholar
  88. Weber, E.: C02-Bäder. Z. exper. Med. 8 (1919).Google Scholar
  89. Weiß, L.: Med. Klin. 17, Nr 32 (1921).Google Scholar
  90. Winternitz: Über den Einfluß verschiedener Bäder insbesondere auf den Gas- wechsel. Dtsch. Arch. klin. Med. 72.Google Scholar
  91. v. Wyss: Höhenklima. Schweiz, med. Wschr. 51, Nr 2 (1921).Google Scholar
  92. Zuntz und Tangel: Einwirkung der Muskelarbeit auf den Blutdruck. Pflügers Arch. 70.Google Scholar

Operative Herztherapie

  1. Allan and Barker: Mitralklappenchirurgie. Amer. Heart J. 1, Nr 6 (1926).Google Scholar
  2. Bittrolff: Münch, med. Wschr. 71, Nr 16 (1924).Google Scholar
  3. Cutler, Levine and Beck: Mitralstenose. Arch. Surg. 9, Nr 3 (1924).Google Scholar
  4. Guleke und Lommel: Klin. Wschr. 4, Nr 16 (1925).Google Scholar
  5. Hesse: Münch, med. Wschr. 1919, Nr 21.Google Scholar
  6. Hohlweg: Münch, med. Wschr. 1923, Nr 34/35.Google Scholar
  7. Jarotzky: Mitralstenose. Zbl. Chir. 53, Nr 3 (1916).Google Scholar
  8. Kirschner und Matthes: Obliteration des Perikards. Dtsch. med. Wschr. 52, Nr 6 (1926).Google Scholar
  9. Külbs: Punktion perikarditischer Exsudate. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1922.Google Scholar
  10. Lenormant, Richard et Seneque: Adrenalin. Presse med. 32, Nr 22 (1924).Google Scholar
  11. Tornai: Intraaortale Injektion. Med. Klin. 1923, Nr 23.Google Scholar
  12. v. d. Velden: Münch, med. Wschr. 1919, Nr 10.Google Scholar
  13. Volhard und Schmieden: Schwielige Perikarditis. Klin. Wschr. 2, Nr 1 (1923).Google Scholar
  14. Williamson, Spencer and Ets: Arch. int. Med. 38 (1926).Google Scholar

Diätetische Therapie

  1. Braun: Therapie der Herzkrankheiten. Berlin u. Wien 1903.Google Scholar
  2. Burwinkel: Herzleiden und Ernährung. Dtsch. Ärzte-Ztg. 1901, Nr 8.Google Scholar
  3. Goldscheider: Hygiene des Herzens. München 1905.Google Scholar
  4. His, W.: Zur Anwendung der Karelischen Milchkur bei Herzkranken. Ther. Monatsh. 26, Januar (1912).Google Scholar
  5. Derselbe: Charite-Ann. 34 (1909).Google Scholar
  6. Hirschfeld, F.: DieKarellsche Milchkur und die Unterernährung bei Kompensationsstörungen. Charite-Ann. 4, 1587 (1908).Google Scholar
  7. Hoff mann, Alb.: Betrachtungen über absolute Milchdiät. Z. klin. Med. 7, Supplement.Google Scholar
  8. Hoffmann, F. A.: Vorlesungen über die allgemeine Therapie. 2. Aufl. 1888, 60.Google Scholar
  9. Högerstedt: Kasuistischer Beitrag zur Wertbeurteilung der Milchdiät bei Herzleiden. Z. klin. Med. 14, 16 (1888).Google Scholar
  10. Jacob: Über die Bedeutung der Karell-Kur. Mitt. Hamburg. Staatskrankenanstalten 8 (1908).Google Scholar
  11. Jacoby, L.: Über die Bedeutung der Karellkur bei der Beseitigung schwerer Kreislaufstörungen und der Behandlung der Fettsucht. Münch, med. Wschr. 4, 839 (1908).Google Scholar
  12. Jürgensen, Th.: Über das Schrothsche Heilverfahren. Dtsch. Arch. klin. med. 1.Google Scholar
  13. Kareil, Th.: Petersburger med. Z. 8 ( 1865 ). Arch. gen. Med. 1868.Google Scholar
  14. Krehl: Einiges über allgemeine Behandlung der Herzkrankheiten. Dtsch. Klin. 4, 362.Google Scholar
  15. Oertel: Allgemeine Therapie der Kreislaufstörungen. 4. Aufl. 1891.Google Scholar
  16. Strauß: Über die Stellung der Karelischen Milchkur in der Entfettungsbehandlung. Med. Klin. 1910, Nr 13.Google Scholar

V. Die organischen Erkrankungen des Herzens. Die entzündlichen Erkrankungen. Endokarditis

  1. Dietrich: Herzklappenentzündung. Z. exper. Med. 50 (1926).Google Scholar
  2. Gurich: Myokardveränderung bei Leuchtgasvergiftung. Münch, med. Wschr. 1925, Nr 51.Google Scholar
  3. Heß: Münch, med. Wschr. 1915, Nr 6.Google Scholar
  4. Hirschfelder, A. D.: The Rapis Formation of Endocarditic Vegetation. Bull. Hopkins Hosp. Baltimore 18 (1907).Google Scholar
  5. His: Über Herzkrankheiten bei Gonorrhöe. Berl. klin. Wschr. 1892.Google Scholar
  6. v. Hoffmann, K.: Ritter: Gonorrhoische allgemeine Infektion und Metastasen. Zbl. Grenzgeb. Med. u. Chir. 6, 308 (1903).Google Scholar
  7. Königer: Histologische Untersuchungen über Endokarditis. Arb. path. Inst. Leipzig 1903.Google Scholar
  8. Koester: Die embolische Endokarditis. Arch. Virchows 72, 257 (1878) Berlin.Google Scholar
  9. Külbs: Über Endokarditis gonorrhoica. Wien. klin. Wschr. 1907, Nr 1.Google Scholar
  10. v. Lamezan: Zbl. Herzkrkh. 13 (1921).Google Scholar
  11. v. Langer, L.: Über die Blutgefäße in den Herzklappen bei Endokarditis valvularis. Virchows Arch. 109, 465 (1887) Berlin.Google Scholar
  12. Lenhartz, H.: Die septischen Erkrankungen. Nothnagels Handbuch der spez. Pathologie und Therapie 3 II (1904) Wien.Google Scholar
  13. v. Leyden, E.: Über Endocarditis gonorrhoica. Ibid. 19, 1123 (1893).Google Scholar
  14. Litten: Die Endokarditis und ihre Beziehung zu anderen Krankheiten. Verh. Kongr. inn. Med. 1900.Google Scholar
  15. Meckel: Mem. Acad. Roy. Sei. Berl. 1756.Google Scholar
  16. Orth, J.: Über die Ätiologie der experimentellen mykotischen Endokarditis. Nachschr. z. vorstehenden Mitteil. v. Dr. Wyssokowitsch. Virchows Arch. 103.Google Scholar
  17. Ribbert, H.: Über experimentelle Myo- und Endokarditis. Dtsch. med. Wschr. Leipzig 1885; Fortschr. Med. 4, 1 (1886) Berlin.Google Scholar
  18. Rokitansky: Handbuch der spez. pathol. Anatomie 1 (1844) Wien.Google Scholar
  19. Romberg: Über die Bedeutung des Herzmuskels für die Symptome und den Verlauf der akuten Endokarditis. Dtsch. Arch. klin. Med. 53.Google Scholar
  20. Rosenbach, O.: Über artifizielle Aorteninsuffizienz. Arch. exper. Path. 9.Google Scholar
  21. Sahli, H.: Zur Ätiologie des akuten Gelenkrheumatismus. Dtsch. Arch. klin. Med. 11 (1893), 451.Google Scholar
  22. Thayer, W. S.: On Gonorrhoeal Septicaemia and Endocarditis. Trans. Assoc. amer. Physicians 20, 391 (1905) Philadelphia.Google Scholar
  23. Weichselbaum: Beiträge zur anat. und pathol. Anatomie der Endokarditis. Zieglers Beitr. 4 (1889).Google Scholar
  24. Derselbe: Zur Anatomie der akuten Endokarditis. Z. Path. 1887.Google Scholar
  25. Derselbe: Zur Ätiologie der akuten Endokarditis. Zbl. Bakter. 11, 209 (1887). Jena.Google Scholar
  26. Wyssokowitsch: Beiträge zur Lehre von der Endokarditis. Virchows Arch. 103, 333 (1886) Berlin.Google Scholar
  27. Ziegler: Verh Kongr. inn. Med. 1888.Google Scholar

Myokarditis

  1. Aschoff: Zur Myokarditisfrage. Dtsch. path. Ges. Breslau 1904, 46.Google Scholar
  2. Bard et Philippe: De la myócardite interstitielle chronique. Rev. Méd. 1893, 345, 603, 660.Google Scholar
  3. Barié, E.: The Dechloridation treatment in diseases of the heart. Internat. Clin. Philadelphia 1906.Google Scholar
  4. Brauer: Kardiolyse. Münch, med. Wschr. 44, 982 (1902).Google Scholar
  5. Derselbe: Untersuchungen an Herzen nach Kardiolysis und ihre Indikationen. Ärch. klin. Chir. 21, 258 (1903).Google Scholar
  6. Geipel: Untersuchungen über rheumatische Myokarditis. Arch. klin. Med. 85.Google Scholar
  7. Huchard: Les myocardites. Congr. franc. méd. 5. Lille 1899.Google Scholar
  8. Köster: Über Myokarditis. 1888. Bonner Programm.Google Scholar
  9. Kreysig: Herzkrankheiten. 2, 67.Google Scholar
  10. Ortner: Z. Heilk. 1905 und Kongr. inn. Med. 1904, 255.Google Scholar
  11. Romberg: Die Erkrankungen des Herzmuskels bei Typhus abdominalis, Scharlach und Diphtherie. Dtsch. Arch. klin. Med. 48/49.Google Scholar
  12. Wiesel: Wien. med. Wschr. 1906, Nr 1 und Wien. klin. Wschr. 1906, Nr 24.Google Scholar

Perikarditis

  1. Banti: Über die Ätiologie der Perikarditis. Dtsch. med. Wschr. 1888, Nr 14.Google Scholar
  2. Bergmann: Ein Fall von subkutaner traumatischer Ruptur des Herzens und des Herzbeutels. Mschr. Unfallheilk. 1901, Nr 1.Google Scholar
  3. Blauel: Zur Technik der Kardiolysis. Zbl. Chir. 1907, Nr 33.Google Scholar
  4. Boehr: Über einen zweiten Fall von Pulsus paradoxus infolge von Perikarditis ohne Mediastinitis. Berl. klin. Wschr. 1883, Nr 13.Google Scholar
  5. Brauer: Die Kardiolysis und ihre Indikationen. Zbl. Chir.Google Scholar
  6. Bunge: Talmaoperation bei kardialer Zirrhose. Yerh. dtsch. Ges. Chir. 31, Kongr. S. 99.Google Scholar
  7. Chiari: Über einen Fall von fast vollständigem Defekt des Pericardium parietale. Wien. med. Wschr. 1880, Nr 14.Google Scholar
  8. Clemens: Ein mit Talmascher Operation behandelter Fall von Synechia pericardii. Münch, med. Wschr. 1903, Nr 22.Google Scholar
  9. Crédé: Die Talmasche Operation. Berl. klin. Wschr. 18, 813 (1910).Google Scholar
  10. Curschmann: Zur Beurteilung und operativen Behandlung großer Herzbeutelergüsse. Ther. Gegenw. 7, 337, 385 (1905).Google Scholar
  11. Derselbe: Zur Differentialdiagnostik der mit Aszites verbundenen Erkrankungen der Leber und des Pfortadersystems. Dtsch. med. Wschr. 1884, 564.Google Scholar
  12. Drysdale: Perikardialsarkom. Schmidts Jb. Ref. 290, 132 (1906).Google Scholar
  13. Durst: Ruptura traumatica cordis Haemopericardium. Ref. Zbl. Chir. 1902, 814.Google Scholar
  14. Eichel: Die Schlußveretzungen des Herzbeutels. Arch. klin. Chir. 59, 1 (1899).Google Scholar
  15. v. Eiseisberg: Inzision des Herzbeutels wegen eitriger Perikarditis. Wien. klin. Wschr. 1895, Nr 2.Google Scholar
  16. Eisenmenger: Über die sog. perikarditische Pseudoleberzirrhose. Wien, klin. Wschr. 1900, Nr 11.Google Scholar
  17. Elias und Feller: Stauungstypen bei Kreislaufstörungen mit besonderer Berücksichtigung der exsudativen Perikarditis. Berlin-WTien: Jul. Springer 1926.Google Scholar
  18. Fischer: Die Wunden des Herzens und des Herzbeutels. Arch. klin. Chir. 9, 571 ff.Google Scholar
  19. Frankel, A.: Zur Lehre von der Punktion des Herzbeutels. Ther. Gegenw. 1902, 4.Google Scholar
  20. Francois-Franck: Des bruits extracardiaques in général, enparticulier des bruits gastrique rhythmes avec le coeur; contribution au diagnostic de l’adhérence au péricarde. Gaz. hebd. Méd. 22, 2 sér., 757 (1885) Paris.Google Scholar
  21. Halbey: Ein Beitrag zur Lehre der Herzverletzungen. Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 52.Google Scholar
  22. Hansen: Die Perkussionsverhältnisse bei der Perikarditis. Zbl. inn. Med. 1897, 274.Google Scholar
  23. v. Hecker: Panzerherz. Fortschr. ftöntgenstr. 31 (1923).Google Scholar
  24. Heidemann: Über Folgezustände von perikardialen Obliterationen. Berl. klin. Wschr. 1897, Nr 5/6.Google Scholar
  25. Heß: Über Stauung und chronische Entzündung in der Leber und den serösen Höhlen. Habilitationsschrift. Marburg 1902, 85 u. 136.Google Scholar
  26. Holmes: J. amer. med. Assoc. 83, Nr 22 (1924).Google Scholar
  27. Jacoel et Giroux: Pneumoperikard. Arch. Mal. Coeur. 19, Nr 3 (1920).Google Scholar
  28. Kast: Über eitrige Perikarditis bei Tuberkulsce der Lymphdrüsen. Virchows Arch. 96, 489–501.Google Scholar
  29. Kirch, A.: Wien. Arch. klin. Med. 2 (1920).Google Scholar
  30. König, F.: Zur Technik der Kardiolyse. Zbl. Chir. 1907, Nr 27.Google Scholar
  31. Kuß Maul: Über schwielige Mediastinoperi- karditis und paradoxen Puls. Berl. klin. Wschr. 10, 433, 445, 461 (1873).Google Scholar
  32. Landgraf: Ein Fall von linksseitiger Stimmbandlähmung bei Perikarditis. Charité- Ann. 14, 888.Google Scholar
  33. Lehmann und Schmoll: Pericarditis adhaesiva im Röntgenogramm. Fortschr. Röntgenstr. 9, 196 (1905).Google Scholar
  34. Lenhartz: Diagnose und Therapie großer akuter perikarditischer Exsudate und der akuten eitrigen Mediastinitis. Münch, med. Wschr, 1902, 501 und Dtsch. med. Wschr. 1902, 179, Nr 5.Google Scholar
  35. Manges, M.: Adherent Pericardium. Internat. Clin. Philad. 1905, 15 ser, Nr 1, 1.Google Scholar
  36. Mintz: Zur Drainage des Herzbeutels. Zbl. Chir. 1904, 59.Google Scholar
  37. Mracek: Die Syphilis des Herzens bei erworbener und ererbter Lues. Arch. f. Dermat. Ergänzungsh. 1893.Google Scholar
  38. Osler: Tuberculous pericarditis. Amer. J. med. Sei. 1893, Januar.Google Scholar
  39. Pelez: Ein kasuistischer Beitrag zur Ätiologie des Pneumoperikards. Wien. med. Wschr. 1900, Nr 52.Google Scholar
  40. Pick, F.: Über chronische unter dem Bilde der Leberzirrhose verlaufende Perikarditis. Z. klin. Med. 29, H. 5/6.Google Scholar
  41. Redtenbacher: Primäres Angiosarkom des Herzbeutels. Wien. klin. Wschr. 1889, Nr 10–12.Google Scholar
  42. Rehn, L.: Med. Klin. 16, Nr 39 (1920).Google Scholar
  43. Reichardt: Zur Kasuistik der Operation bei Perikarditis. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 7, 356 (1901).Google Scholar
  44. Riedinger: Verletzungen des Herzbeutels. Handbuch für Chirurgie von Berg mann-Bruns 3. Aufl., 2, 528.Google Scholar
  45. Riegel, F.: Über extraperikardiale Verwachsungen. Berl. klin. Wschr. 14, 657 (1877).Google Scholar
  46. Riesmann: Primary tuberculosis of the pericardium. Amer. J. med. Sei. 1901, Juli.Google Scholar
  47. Rieß: Über ein neues Symptom der Herzbeutelverwachsung. Berl. klin. Wschr. 1878, Nr 51; 1879, Nr 23.Google Scholar
  48. Rindfleisch: Münch, med. Wschr. 71, Nr 49 (1921).Google Scholar
  49. Rivet: Ossification en calcification du péricarde. Progr. méd. 1882, Nr 49.Google Scholar
  50. Rose: Herztampo- nade. Ein Beitrag zur Herzchirurgie. Dtsch. Z. Chir. 1884.Google Scholar
  51. Derselbe: Ein Fall von Parazentese wegen Pericarditis rheumatica. Zbl. Chir. 1902, 15 und Dtsch. med. Wschr, 5, 13 (1902).Google Scholar
  52. Rosenbach, O.: Zur Lehre von der Symptomatologie der Perikarditis usw. Dtsch. med. Wschr. 1882, Nr 45, 601.Google Scholar
  53. Rosenstein: Ein Fall von Inzision des Peri- kardium. Berl. klin. Wschr. 1881, Nr 5.Google Scholar
  54. Saxer: Defekt des Perikards. Dtsch. med. Wschr. 5, 186 (1902).Google Scholar
  55. Schaposchnikoff: Zur Frage der Perikarditis. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 2, H. 1/2 und Rev. Méd. 25, Nr 10, 785 (1905).Google Scholar
  56. Schlesinger, H.: Panzerherz. Med. Klin. 22, Nr 1 (1926) (Lit.).Google Scholar
  57. Schmieden und Fischer: Erg. Chir. 19 (1926). (Lit.)Google Scholar
  58. Schott: Zur Differentialdiagnose zwischen Perikardialexsudat und Herzdilatation. Verh. 10. Kongr. inn. Med. Zbl. klin, Med. (Autoreferat) 1891, 60ff der Beilage.Google Scholar
  59. Schüle: Zur physikalischen Diagnostik der pleuralen und perikardialen Flüssigkeitsansammlungen. Münch, med. Wschr. 1898, 679.Google Scholar
  60. Schultze, Fr.: Dtsch. med. Wschr. 47, Nr 30 (1921).Google Scholar
  61. Schupf er: Perikardiale Pseudozirrhose. Zbl. f. inn. Med. 1904.Google Scholar
  62. Sievers: Ein Fall von Pneumopyoperikardium. Berl. klin. Wschr. 1901, Nr 12.Google Scholar
  63. Stricker: Pulsus paradoxus bei Pericarditis tuberculosa aber ohne Mediastinitis. Charité-Ann. 1877.Google Scholar
  64. Stuertz: Zur Diagnose der Pleuraadhäsionen aus Perikard und Zwerchfell. Fortschr. Röntgenstr. Hamburg 7, 215 (1904).Google Scholar
  65. Talma: Chirurgische Öffnung neuer Seitenbahnen für das Blut der Vena portae. Berl. klin. Wschr. 1898, Nr 38; 1904, Nr 34.Google Scholar
  66. Türk: Concretio pericardii. Dtsch. med, Wschr. 5, 30 (1902).Google Scholar
  67. Turner: Internat. Clin. 4 (1924).Google Scholar
  68. Umber: Perikarditis und mediastinale Verwachsungen und Kardiolysis. Ther. Gegenw. 1905.Google Scholar
  69. Derselbe: Die deutsche Klinik am Eingang des 20. Jahrhunderts 4.Google Scholar
  70. Venus: Die chirurgische Behandlung der Perikarditis und der chronisch-adhäsiven Mediastinoperikarditis (Kardiolysis). Sammelreferat. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 9, 401 (1908).Google Scholar
  71. Virchows: Ein Fall von primärer Tuberkulose des Perikards. Berl. klin. Wschr. 1892, 51.Google Scholar
  72. Wagner: Die Diagnose der Perikarditis. Berl. klin. Wschr. 1881, N 25.Google Scholar
  73. Weichselbaum: Über seltenere Lokalisationen des pneumonischen Virus. Wien. klin. Wschr. 1888, Nr 28–32.Google Scholar
  74. Weinberg: Zwei Fälle von Pericarditis tuberculosa mit Herzbeutelverwachsung und Aszites. Münch, med. Wschr. 1887, 891 u. 936.Google Scholar
  75. Wenckebach, K. F.: Remarks on some points in the pathology and treatment of adherent pericardium. Brit, med. J. 1, 63 (1907) London.Google Scholar
  76. Derselbe: Über pathologische Beziehungen zwischen Atmung und Kreislauf. Slg. klin. Vortr. Leipzig 1907, Nr 465, 466.Google Scholar
  77. Derselbe: For a review of the subject see also Delatour, H. B. Surgerv of the Pericardium and Heart. Amer. J. Surg. New York 1909.Google Scholar

Herzklappenfehler. Allgemeines

  1. Aschoff: Lehrbuch der pathologischen Anatomie.Google Scholar
  2. Derselbe: Über Arteriosklerose. Med. Klin. 1908, Beih. 1.Google Scholar
  3. Bornstein: Pflügers Arch. 132.Google Scholar
  4. Dehio, K.: Myofibrosis cordis. Arch. klin. Med. 62.Google Scholar
  5. Eichhorst: Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie.Google Scholar
  6. Fatianoff: Zur Statistik über die Ätiologie der Herzklappenfehler. Diss. Basel 1910.Google Scholar
  7. Fellner, O.: Herz und Schwangerschaft. Mschr. Geburtsh. 14, 370 (1901); 74 (1913).Google Scholar
  8. Fromme, F.: Die Beziehungen der Erkrankungen des Herzens zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Verh. dtsch. Ges. Gynäk. 15. Vers. Halle 1918, 1.Google Scholar
  9. Gerhardt, D.: Herzklappenfehler. Wien und Leipzig 1913.Google Scholar
  10. Guttmann, E.: Zur Statistik der Herzklappenfehler. Diss. Breslau 1890.Google Scholar
  11. Hasenfeld und Romberg: Die Reservekraft des hypertrophischen Herzmuskels. Arch, exper. Path. u. Ther. 39.Google Scholar
  12. Hildebrandt: Beitrag zur Ätiologie der Herzklappenfehler. Diss. Berlin 1898.Google Scholar
  13. Hirsch, C.: Über die Beziehungen zwischen dem Herzmuskel usw. Dtsch. Arch. klin. Med. 68, 323.Google Scholar
  14. Hirschfelder, A. D.: Diseases of the heart and aorta. Philadelphia and London 1910.Google Scholar
  15. Jaschke, R. Th.: Die Prognose von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett bei Herzfehlern. Arch. Gynäk. 92, H. 2 (1910).Google Scholar
  16. Kaufmann, E.: Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie.Google Scholar
  17. Krehl und Romberg: Über die Bedeutung des Herzmuskels. Arb. Leipz. Klin. 1898, 83.Google Scholar
  18. Lench: Statistisch-klinische Mitteilungen über Herzklappenfehler. Diss. Zürich 1889.Google Scholar
  19. Lewy, B.: Die Arbeit des gesunden und kranken Herzens. Z. klin. Med. 31.Google Scholar
  20. Martius, F.: Allgemeine Kreislaufstörungen. Erg. Path. 1895.Google Scholar
  21. Mohr: Über familiäre Klappenfehler. Med. Klin. 1905, Nr 23.Google Scholar
  22. Müller, W.: Die Massenverhältnisse des menschlichen Herzens. Hamburg 1884.Google Scholar
  23. Romberg: Lehrbuch der Krankheiten des Herzens.Google Scholar
  24. Schmitt, A.: Statistische Mitteilungen über Herzklappenfehler. Diss. Jena 1893.Google Scholar
  25. Stadler, E.: Über die Massenverhältnisse des Kaninchenherzens bei experimentell erzeugter Trikuspidalinsuffizienz. Arch. klin. Med. 88.Google Scholar
  26. Derselbe: Experimentelle und histologische Beiträge zur Herzhypertrophie. Arch. klin. Med. 98.Google Scholar
  27. Derselbe: Mechanik der Klappenfehler. Erg. inn. Med. 5.Google Scholar
  28. Stolnikow: Arch. f. Physiol. 1886.Google Scholar
  29. Uhlenbruck: Statistik der Herklappenfehler. Inaug.-Diss. Köln 1922.Google Scholar
  30. Vierordt: Die angeborenen Herzkrankheiten. Nothnagel 15 (1898).Google Scholar
  31. Wolfer: Arch. f. exper. Path. 68, 435.Google Scholar
  32. Worobjew, W. A.: Zur Frage über die Ätiologie der Herzfehler. Dtsch. Arch. klin. Med. 69, 466 (1901).Google Scholar
  33. Zuntz und Fr. Müller: Veröffentlichungen der Zentralstelle für Balneologie.Google Scholar

Spezielles

  1. Achelis: Herzuntersuchung bei Tuberkulösen. Arch. klin. Med. 104, 350.Google Scholar
  2. Anders, J.: Muskuläre Aorteninsuffizienz. Bull. Hopkins Hosp. July 1909. Arch. Mal Coeur 1910, 188.Google Scholar
  3. Bäsch, S. v.: Allgemeine Physiologie und Pathologie des Kreislaufs. Wien 1892.Google Scholar
  4. Baumbach: Über das Verhalten des linken Ventrikels bei der Mitralstenose. Arch. klin. Med. 48.Google Scholar
  5. Beck: Herzgröße bei Tuberkulösen. Arch. klin. Med. 100, 429.Google Scholar
  6. Becker: Über Retinalarterienpuls bei Insuffizienz der Aortenklappen. Mschr. Augenheilk. 1870.Google Scholar
  7. Braun, L.: Über Herzstoß und Herzbewegungen. Jena 1898.Google Scholar
  8. Burke: Über angeborene Enge des Aortensystems. Dtsch. Arch. klin. Med. 71.Google Scholar
  9. Ceranlo: Rekurrenslähmungen bei Mitralfehlern. Morgagni, Juni 1907. Zit. Münch, med. Wschr. 1907, 1795.Google Scholar
  10. Corrigan, D. J.: On permanent patency of the mouth of the aorta or inadequacy of the aortic valves. Edinburgh med. J. 87, 225 (1832).Google Scholar
  11. Curschmann, H.: Über eine eigentümliche Lokalisation des systolischen Geräusches, besonders bei frischen Mitralfehlern. Arb. med. Klin. Leipzig 1893.Google Scholar
  12. Dehio, K.: Entstehung und Bedeutung des gespaltenen zweiten Herztons. Petersburg, med. Wschr. 1891.Google Scholar
  13. Delbet und Hertz: Clin, ophthalm. 1911. Zit. Zbl. Herzkrkh. 1911, 186.Google Scholar
  14. Dmitrenko: Rekurrenslähmung bei Mitralstenose. Wratsch 1910. Zit. Zbl. Herzkrkh. 1910, 131.Google Scholar
  15. Dunbar, W. P.: Über das Verhalten des linken Ventrikels bei den Fehlern der Mitralklappe. Arch. klin. Med. 49.Google Scholar
  16. Ensgraber: Weiterer Fall von Kardiolyse. Diss. Tübingen 1907.Google Scholar
  17. Erben: Bedeutung der systolischen Einziehungen in der Herzgegend. Prag. med. Wschr. 1908, Nr 39.Google Scholar
  18. Frank, O.: Zur Dynamik des Herzmuskels. Z. Biol. Nr 14.Google Scholar
  19. Fränkel: Des secousses rhythmique de la tete chez les aortiques. Rev. Méd. Paris 1902, 664.Google Scholar
  20. Gerhardt, C.: Zur Kenntnis der Aorteninsuffizienz. Charité-Ann. 12.Google Scholar
  21. Derselbe: Pulmonalklappeninsuffizienz. Charité-Ann. 17 und Kongr. inn. Med. 11.Google Scholar
  22. Derselbe: Über den Puls des Aortenbogens und des Truncus anonymus. Ebenda 25.Google Scholar
  23. Derselbe: Über die Kompensation von Mitralfehlern. Arch. f. exper. Path. 45.Google Scholar
  24. Goldscheider: Dikrotie bei Aorteninsuffizienz. Z. klin. Med. 59 u. 05.Google Scholar
  25. Hampeln: Über zwei Formen der Aortenklappeninsuffizienz. Petersburg, med. Wschr. 1889, Nr 20.Google Scholar
  26. Hasebroek: Theorie der gymnastischen Therapie der Zirkulationsstörungen. Arch. klin. Med. 77.Google Scholar
  27. Hasenfeld, A. und E. Romberg: Über die Reservekraft des hypertrophischen Herzmuskels usw. Arch. f. exper. Path. 39, 333 (1897) Leipzig.Google Scholar
  28. Henschen, S. E.: Über die sog. anämischen akzidentischen Geräusche. Zbl. ges. Ther. 1905.Google Scholar
  29. Hering, H. E.: Kann man klinisch die Trikuspidalinsuffizienz diagnostizieren?Google Scholar
  30. Med. Klin. 1909, Nr 38.Google Scholar
  31. Hermann, F.: Beitrag zu den Erkrankungen der Herzklappen. Diss. Halle 1903.Google Scholar
  32. His: Über Herzkrankheiten bei Gonorrhöe. Arb. Leipzig. Klin. 1893.Google Scholar
  33. Janowski: Dikrotie bei Aorteninsuffizienz. Z. klin. Med. 61.Google Scholar
  34. Jürgensen: Zwerch- Fellhochstand und Kreislauf. Arch. Verddgskrkh. 16, 419.Google Scholar
  35. Derselbe: Klappenfehler. Nothnagels Handbuch 1. Aufl.Google Scholar
  36. Kisch: Mors subita bei Herzkranken. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 14.Google Scholar
  37. Kornfeld, S.: Über den Mechanismus der Aorteninsuffizienz. Z. klin. Med. 29, 91, 344 (1896).Google Scholar
  38. Müller, Fr.: Pulsation des Gaumens bei Aorteninsuffizienz. Charité-Ann. Berlin 1889, 251.Google Scholar
  39. Naunyn, B.: Systolisches Geräusch am Pulmonalostium bei Mitralinsuffizienz. Berl. klin. Wschr. 1868.Google Scholar
  40. Neukirch, R.: Über relative Stenose der Herzostien. Berl. klin. Wschr. 1882.Google Scholar
  41. Nußbaum: Schlußmechanismus und Altersverdickungen der Atrioventrikularklappen. Frankf. Z. Path. 8, 80.Google Scholar
  42. Oestreich, R.: Das Verhalten der linken Herzkammer bei den Erkrankungen der Mitralis. Virchows Arch. 151.Google Scholar
  43. Ortner: Genese und Bedeutung echter systolischer Spitzenstoßeinziehungen. Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 15.Google Scholar
  44. Otten, M.: Die Bedeutung der Orthodiagraphie für die Erkennung der beginnenden Herzerweiterung. Arch. f. klin. Med 105.Google Scholar
  45. Quincke: Pulsationen an Kapillaren und Venen. Berl. klin. Wschr. 1870 u. 1890. Renvers: Relative Aorteninsuffizienz. Charité-Ann. 1888.Google Scholar
  46. Rihl: Venenpuls nach Läsion der Trikuspidalklappen. Kongr. inn. Med. 1907.Google Scholar
  47. Rosenbach, O.: Über arti- fizielle Herzklappenfehler. Arch. f. exper. Path. 9, 1 (1878) Leipzig.Google Scholar
  48. Derselbe: Lehrbuch der Herzkrankheiten. Berlin.Google Scholar
  49. Sänger: Arch. Heilk. 19, 448. Daselbst ältere Literatur.Google Scholar
  50. Schreiber, J.: Entstehung und Bedeutung der Doppeltöne in peripherischen Gefäßgebieten. Arch. klin. Med. 28.Google Scholar
  51. Schultz, W.: Über Doppeltonbildung an den Kruralgefäßen. Berl. klin. Wschr. 1905.Google Scholar
  52. Stadler, E.: Über die Massenverhältnisse des Kaninchenherzens bei experimentell erzeugter Trikuspidalinsuffizienz. Arch. klin. Med. 83.Google Scholar
  53. Starck: Pathologie und Therapie der Basedowschen Krankheit. Dtsch. med. Wschr. 1911, Nr 47.Google Scholar
  54. Stintzing: Über den lirsächlichen Zusammenhang von Herzfehler und Epilepsie. Arch. klin. Med. 66.Google Scholar
  55. Strasburger: Zur Lehre von der allgemeinen Enge des Aortensystems. Verh. 26. Kongr. inn. Med. 1909.Google Scholar
  56. Derselbe: Physikalisch-anatomische Untersuchungen zur Lehre von der allgemeinen Enge des Aortensystems. Frankf. Z. Path. H. 3, 2.Google Scholar
  57. Strauß, H.: Zur Pathologie der engen Aorta usw. Charité-Ann. 29 (1905).Google Scholar
  58. Traube: Über zwei eigentümliche Phänomene bei Insuffizienz der Aortenklappe. Gesammelte Beitr. 2, 793 und Berl. klin. Wschr. 1872.Google Scholar
  59. Weckbacher: Zur Kasuistik seltener Herzklappenfehler. Diss. Gießen 1890.Google Scholar
  60. Wenckebach: Über pathologische Beziehungen zwischen Atmung und Kreislauf. Slg. klin. Vortr. 465/466.Google Scholar
  61. Widreoe, S.: Die Massenverhältnisse des Herzens unter pathologischen Zuständen. Christiania 1911.Google Scholar
  62. Wolkow: Arterienrigidität und Aortenenge. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. Wiesbaden 1910.Google Scholar
  63. Zollinger: Zur experimentellen Pathologie und Therapie der akuten Aorteninsuffizienz. Arch. f. exper. Path. 61.Google Scholar

Myodegeneratio cordis

  1. Aschoff: Über die neueren anatomischen Befunde am Herzen. Med. Klin. 1909.Google Scholar
  2. Aschoff und Tawara: Die heutige Lehre von den pathologisch-anatomischen Grundlagen der Herzschwäche. Jena 1906.Google Scholar
  3. Aufrecht: Alkoholische Myokarditis. Dtsch. Arch. klin. Med. 54.Google Scholar
  4. Gerhardt, D.: Über Herzmuskelerkrankungen. Würzburg. Abh. 3.Google Scholar
  5. Hampeln: Herzmuskelerkrankungen. Stuttgart 1892.Google Scholar
  6. Kraus und Ribbert: Über Fettdegeneration des Herzens. Dtsch. path. Ges. Jena 1904.Google Scholar
  7. Kraus, F.: Myokarderkrankungen. Eulenburgs Realenzyklopädie.Google Scholar
  8. Krehl: Die Erkrankungen des Herzmuskels. Nothnagels Handbuch 2. Aufl.Google Scholar
  9. Derselbe: Über fettige Degeneration. Dtsch. Arch. klin. Med. 51.Google Scholar
  10. Pletnew, D. D.: Läßt sich ein Aneurysma der Herz Ventrikel intra vitam feststellen. Z. klin. Med. 104, H. 3 /4 (1926).Google Scholar
  11. Romberg: Herzmuskel bei Typhus abdominalis. Dtsch. Arch. klin. Med. 48.Google Scholar
  12. Derselbe: Herzmuskel bei akuter Endokarditis und chronischem Klappenfehler. Dtsch. Arch. klin. Med. 58.Google Scholar
  13. Rühle und Köster: Myokarditis. Dtsch. Arch. klin. Med. 22.Google Scholar

Die Mißbildungen im Herzen

  1. Arkusski: Pulmonale Stenosen. Fortschr. Röntgenstr. 35 (1926).Google Scholar
  2. Bard, L.: Formen des offenen Ductus Botalli. Arch. Mal. Coeur. 14, Nr 5 (1921).Google Scholar
  3. Budde, O.: Zbl. inn. Med. 42, Nr 6 (1921).Google Scholar
  4. de la Camp, O.: Familiäres Vorkommen angeborener Herzfehler; zugleich ein Beitrag zur Diagnose der Persistenz des Ductus arteriosus Botalli. Berl. kirn. Wschr. 11, 48 (1903).Google Scholar
  5. François-Franck, A.: Sur le diagnostic de la perseverance du canal arteriel. Cong. de l’avancement des sciences. Paris 1878.Google Scholar
  6. Gassul: Offener Ductus Botalli. Fortschr. Röntgenstr. 28 (1921).Google Scholar
  7. Hausmann: Münch, med. Wschr. 1925, Nr 49/50.Google Scholar
  8. Holzknecht, G.: Die Röntgenologische Diagnostik der Erkrankungen der Brusteingeweide. Fortschr. Röntgenstr. Hamburg 1901, Ergänzungsheft 6.Google Scholar
  9. Krecker, K.: Zbl. Herzkrkh. 13, Nr 16 (1921).Google Scholar
  10. Müller, H. jun.: Dtsch. Arch. klin. Med. 133, (1920).Google Scholar
  11. Raab: Aug. Voluer, Weiß-Löwbler und Riehl: Wien. klin. Arch. Med. 7 (1924).Google Scholar
  12. Rauchfuß: Mißbildungen des Herfens. Gerhardts Handbuch der Kinderkrankh. 4, 1 (1878) part.Google Scholar
  13. Rominger: Mschr. Kinderheilk. 18 (1920).Google Scholar
  14. Roubier und Richard: Dextrocardia. Lyon méd. 129 (1920).Google Scholar
  15. Schittenhelm, A.: Ductus Botalli apertus. Dtsch. med. Wschr. 46, Nr 42 (1920).Google Scholar
  16. Schober, F.: Studien zur Pathologie der Entwicklung. 2 (1920).Google Scholar
  17. Vierordt, H.: Die angeborenen Herzkrankheiten. Nothnagels Handbuch der spez. Pathologie und Therapie. 15 (1901) Wien. II. part. 1.Google Scholar
  18. Uhlenbrück: Pulmonal Stenose. Z. Kreislaufforschg 1927, H. 18.Google Scholar
  19. Zinn, W.: Zur Diagnose der Persistenz des Ductus arteriosus Botalli. Berl. klin. Wschr. 35, 433 (1898).Google Scholar

VI. Die organischen Erkrankungen der Gefäße. Krankheiten der Arterien. Arteriosklerose

  1. v. Anitschkow: Erg. inn. Med. 28, 1 (1925).Google Scholar
  2. Apelt: Zur Kasuistik der allgemeinen Enge des Aortensystems. Jb. Hamburg. Staatskrankenanstalten 8.Google Scholar
  3. Aschoff: Über Arteriosklerose und andere Sklerosen des Gefäßsystems. Med. Klin. 1908.Google Scholar
  4. Derselbe: Über Entwicklungs-, Wachstums- und Altersvorgänge an den Gefäßen vom elastischen und muskulösen Typus. Jena 1909.Google Scholar
  5. Derselbe: Arteriosklerose. Med. Klin. 1914.Google Scholar
  6. Baer, H.: Apoplexie und Hypertonie. Frankf. Z. Path. 30 (1924).Google Scholar
  7. v. Bäsch: Über latente Arteriosklerose. Wien. med. Presse 1893, Nr 30.Google Scholar
  8. Derselbe: Die Herzkrankheiten bei Arteriosklerose. Berlin 1901.Google Scholar
  9. Bäumler: Über Arteriosklerose und Arteriitis. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 5.Google Scholar
  10. Bayer: Über den Einfluß des Kochsalzes auf die arteriosklerotische Hypertonie. Arch. f. exper. Path. 5.Google Scholar
  11. Benda: Die Arteriosklerose im Sinne der experimentellen Forschung. Ther. Gegenw. 1909.Google Scholar
  12. Bischoff: Ischaemia cordis intermittens. Lancet Okt. 1925.Google Scholar
  13. Boveri: Arteriosklerose, Herzleiden infolge von Muskelarbeit. Zbl. Herzkrkh. 1909, 207.Google Scholar
  14. Charcot: Sur la claudication intermittente par oblitération artérielle. Progrès méd. 1887.Google Scholar
  15. Derselbe: C. r. Soc. Biol. 1858.Google Scholar
  16. Cohnheim und Schultes-Reehberg: Über die Folgen der Kranzarterienverschließung für das Herz. Virchows Arch. 1881, 135, 503.Google Scholar
  17. Cramer: Nervöse und psychische Störungen der Arteriosklerose. Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 37.Google Scholar
  18. Curschmann: Die Sklerose der Brustaorta usw. Arb. med. Klin. Leipzig 1893, 248.Google Scholar
  19. Curschmann, H.: Slg Abh. Verdgskrkh. 6, H. 5 (1920).Google Scholar
  20. Determann: Das Verhalten der Blutviskosität bei Joderkrankung. Dtsch. med. Wschr. 1908, Nr 20.Google Scholar
  21. Edgreen: Die Arteriosklerose. Leipzig 1898.Google Scholar
  22. Erb: Über das intermittierende Hinken und andere nervöse Störungen infolge von Gefäßerkrankungen. Dtsch. Z. Nerven- heilk. 13 (1898).Google Scholar
  23. Erb, W., jr.: Experimentelle und histologische Studien über Arterienerkrankung nach Adrenalininjektion. Arch. f. exper. Path. 53 (1905).Google Scholar
  24. Fahr: Kongr. inn. Med. 1910, 735 und Münch, med. Wschr. 1911, 2419.Google Scholar
  25. Fellnerr Klinische Erfahrungen über Vasotonin. Verh. 27. Kongr. inn. Med. Wiesbaden 1910, 647.Google Scholar
  26. Frank, E.: Nephrogene Hypertonie. Berl. klin. Wschr. Nr 14.Google Scholar
  27. Fränkel, A.: Über die klinischen Erscheinungen der Arteriosklerose und ihre Behandlung. Z. klin. Med. 4, 14.Google Scholar
  28. Derselbe: Über die klinischen Erscheinungen der Arteriosklerose und ihre Behandlung. Z. klin. Med. 4, 1 (1882).Google Scholar
  29. Frey, W.: Münch, med. Wschr. 72, Nr 33 (1925).Google Scholar
  30. Friedrich: Über Arteriosklerose im Jugendalter. Zbl. Herzkrkh. 1910, 6.Google Scholar
  31. Friedrick: Das frühzeitige Vorkommen der Arteriosklerose bei industriellen Arbeitern. Münch, med. Wschr. 1909, 2080.Google Scholar
  32. Goldzieher: Die Nebennieren. Jena 1912.Google Scholar
  33. Grober: Massenverhältnisse des: Herzens bei künstlicher Arterienstarre. Verh. 22. Kongr. inn. Med. 1907 Wiesbaden.Google Scholar
  34. Hallenberger: Über die Sklerose der Art. radialis. Dtsch. Arch. klin. Med. 87 (1906).Google Scholar
  35. Heilner: Münch, med. Wschr. 67, Nr 18 (1920).Google Scholar
  36. Hildebrand: Experimentell erzeugte lokale Arteriosklerose usw. Diss. Heidelberg 1912.Google Scholar
  37. Hirsch, C.: Vergleichende Anatomie.Google Scholar
  38. Klin. Wschr. 4, Nr 33 (1925).Google Scholar
  39. Hirschfeld: Über Arteriosklerose und Nephritis. Berl. klin. Wschr. 190, Nr 14.Google Scholar
  40. Huehard: Arch. Mal. Coeur. Paris 1889.Google Scholar
  41. Idelson: Dtsch. Z. Nervenheilk. 80 (1924).Google Scholar
  42. Israel: Klinische Beobachtungen über das Symptom der Hypertension. Slg klin. Vortr. Nr 449/450.Google Scholar
  43. Jores: Herzhypertrophie und Gewebsuntergang in der Schrumpfniere. Dtsch. path. Ges. Kiel 1908, 187.Google Scholar
  44. Derselbe: Wesen und Entwicklung der Arteriosklerose. Wies-baden 1903.Google Scholar
  45. Kutznetzowsky: Virchows Arch. 245 (1923).Google Scholar
  46. Lander-Brunton: Über die Anwendung von Kaliumnitrat und -nitrit bei chronischer Steigerung der Aortenspannung. Dtsch. med. Wschr. 1902, Nr 10.Google Scholar
  47. Lubarsch: Münch, med. Wschr. 1909, 1819.Google Scholar
  48. Marchand: Über Arteriosklerose. Ref. Verh. 21. Kongr. inn. Med. Leipzig 1904.Google Scholar
  49. Derselbe: Über das Verhalten der Syphilis und Arteriosklerose zur Entstehung der Aorten¬aneurysmen. Verh. path. Ges. 6, 197 (1903).Google Scholar
  50. Meyer, I.: J. amer. med. Assoc. 83, Nr 18 (1924).Google Scholar
  51. Mönckeberg: Über die reine Mediaverkalkung der Extremitätenarterien und ihr Verhalten zur Arteriosklerose. Virchows Arch. 171, 141.Google Scholar
  52. Derselbe: Münch, med. Wschr. 67, Nr 13 (1920).Google Scholar
  53. Neusser: Angina pectoris. Ausgewählte Kapitel der klin. Symptomatologie. Wien 1904.Google Scholar
  54. Obrastzow und Straschesko: Thrombose der Koronararterien. Z. klin. Med. 71, 116 (Lit.).Google Scholar
  55. Ortner: Zur Klinik der Angiosklerose der Darmarterien. Slg klin. Vortr. 347.Google Scholar
  56. Pal: Über toxische Reaktion der Kranzarterien. Dtsch. med. Wschr. 1912, Nr 1.Google Scholar
  57. Pal, I.: Über permanente Hypertonie. Med. Klin. 35/36 (1909).Google Scholar
  58. Ranke, O.: Beitr. path. Anat. 71 (1922).Google Scholar
  59. Rautenberg: Erzeugung chronischer Nierenerkrankungen usw. Dtsch. med. Wschr. 1910, Nr 12.Google Scholar
  60. Remlinger: Abteilung zur Statistik der Arteriosklerose. Marburg 1905.Google Scholar
  61. Rodler: Arch. f. Dermat. 91 (1907).Google Scholar
  62. Romberg, F.: Die Rolle der Gefäße bei inneren Krankheiten mit Ausschluß der eigentlichen Gefäßkrankheiten. Slg klin. Vortr. 1909, Nr 170.Google Scholar
  63. Romberg und Marchand: Über Arteriosklerose. Ref. Verh. 21. Kongr. inn. Med. Wiesbaden 1904.Google Scholar
  64. Rosenbusch: Zur Diagnose der arteriosklerotischen Erkrankungen der unteren Extremität. Berl. klin. Wschr. 1911, Nr. 38.Google Scholar
  65. Sack, E.: Über Phlebosklerose und ihre Beziehung zur Arteriosklerose. Virchows Arch. 1888.Google Scholar
  66. Scharff: Z. Path. 2 (1908).Google Scholar
  67. Schultz, A.: Pathologie der Blutgefäße. Erg. Path. 122.Google Scholar
  68. Straßburger, I.: Über die Elastizität der Aorta bei Beginn der Arterio-sklerose. Münch, med. Wschr. 1907, Nr 15.Google Scholar
  69. Derselbe: Physikalisch-anatomische Untersuchungen zur Lehre von der allgemeinen Enge des Aortensystems. Frankf. Z. Path. 3.Google Scholar
  70. Strauß: Die diätetische Behandlung der Arteriosklerose. Jkurse ärztl. Fortbildg München 1911.Google Scholar
  71. Tobias, E.: Z. Neur. 70 (1921).Google Scholar
  72. Virchow: Akute Entzündung der Arterien. Ges. Abh. S. 395.Google Scholar
  73. Weinfurter, Fr. Wien. klin. Wschr. 34 (1921).Google Scholar
  74. Zak, E.: Wien. Arch. inn. Med. 2, H. 3 (1921). Wien. med. Wschr. 74, Nr 7 (1924).Google Scholar
  75. Zoege v. Manteuffel: Die Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 10, 343 (1912).Google Scholar

Syphilis der Gefäße

  1. Amelung und Sternberg: Frühsyphilis. Dtsch. Arch. klin. Med. 145 (1924).Google Scholar
  2. Backhaus: Über Mesarteriitis syphilitica und deren Beziehung zur Aneurysmen- bildung. Zieglers Beitr. 22 (1897).Google Scholar
  3. Bartel: Mesaortitis und Konstitution. Z. Konstit. lehre 6 (1920).Google Scholar
  4. Benda: Krankheiten der Gefäße. In Aschoff: Path. Anatomie 1913.Google Scholar
  5. Berger und O. Rosenbach: Über die Koinzidenz von Tabes dorsalis und Insuffizienz der Aortenklappen. Berl. klin. Wschr. 1879, Nr 27.Google Scholar
  6. Bittorf: Zur Symptomatologie der Aortensklerose. Dtsch. Arch. klin. Med. 81 (1904).Google Scholar
  7. Bock, G.: Med. Klin. 16, Nr 17 (1920).Google Scholar
  8. Bruhns: Über Aortenerkrankungen bei kongenitaler Syphilis. Berl. klin. Wschr. 1906, Nr 18.Google Scholar
  9. Chiari: Über die syphilitischen Aortenerkrankungen. Dtsch. path. Ges. Kassel 6 (1903). Curschmann,Heinr.: Besserungs- und HeilungsVorgänge bei Aneurysmen der Brustaorta. Arb. med. Klin. Leipzig 1893.Google Scholar
  10. Deneke: Zur Klinik der Aortitis luetica. Dermatol. Studien 21. ( Festschrift f. Unna, Teil II ). Hamburg-Leipzig 1910.Google Scholar
  11. Döhle: Ein Fall von eigentümlicher Aortenerkrankung bei einem Syphilitischen. Inaug.-Diss. Kiel 1885.Google Scholar
  12. Derselbe: Über Aortenerkrankung bei Syphilitischen und deren Beziehung zur Aneurysmabildung. Dtsch. Arch. klin. Med. 55 (1895).Google Scholar
  13. Donath: Über die Wassermannsche Reaktion bei Aortenerkrankungen usw. Berl. klin. Wschr. 1909, Nr 45.Google Scholar
  14. Ehrlich: Z. klin. Med. 1, 378.Google Scholar
  15. Eich, Paul: Beiträge zur pathologischen Histologie, Genese und Ätiologie der Döhle-Hellerschen Aortitis. Frankf. Z. Path. 17 (1911).Google Scholar
  16. Erb, Wilh.: Syphilis und Tabes. Berl. klin. Wschr. 1904, Nr 1.Google Scholar
  17. Fahr: Zur Frage der Aortitis syphilitica. Virchows Arch. 177 (1904).Google Scholar
  18. Frankel und Much: Die Wassermannsche Reaktion an der Leiche. Münch, med. Wschr. 1908, Nr 48.Google Scholar
  19. Frisch: Klin. Wschr. 2, Nr 30 (1923).Google Scholar
  20. Fukushi, M.: Über die pathologische Histologie der syphilitischen Aortitis usw. Virchows Arch. 211 (1913).Google Scholar
  21. Goldscheider: Die syphilitische Erkrankung der Aorta. Med. Klinik 1912, 471.Google Scholar
  22. Graßmann: Welche Herzerkrankungen bilden voraussichtlich eine Kontraindikation gegen die Anwendung von Ehrlich-Hata 606? Münch, med. Wschr. 1910, Nr 42.Google Scholar
  23. Grau: Über die luetische Aortenerkrankung. Z. klin. Med. 72, 292 (1910).Google Scholar
  24. Groedel, F. M.: Aneurysma der Subklavia im Röntgenbilde. Fortschr. Röntgenstr. 18 (1912).Google Scholar
  25. Gruber, B. G.: Die Döhle-Hellersche Mesaortitis. Jena 1914.Google Scholar
  26. Heller: Über die syphilitische Aortitis und ihre Bedeutung für die Entstehung von Aneurysmen. Dtsch. path. Ges. 2 (1899) München.Google Scholar
  27. Derselbe: Aortenaneurysma und Syphilis. Virchows Arch. 171, 179. Münch, med. Wschr. 1899.Google Scholar
  28. Heubner, O.: Die luetische Erkrankung der Hirnarterien. Leipzig 1874.Google Scholar
  29. Hoppe-Seyler: Über die diagnostische Bedeutung diastolischer Geräusche über Erweiterungen der Aorta. Münch, med. Wschr. 1909, Nr 24.Google Scholar
  30. Huchard et Fiessinger: Syphilis du coeur. Rev. Méd. 1907, 498.Google Scholar
  31. Köster, R.: Über die Entstehung spontaner Aneurysmen und die chronische Mesarteriitis. Berl. klin. Wschr. 1875, Nr 23.Google Scholar
  32. Derselbe und Tschermak: Über den Nervus depressor als Reflexnerv der Aorta. Pflügers Arch. 93 (1902).Google Scholar
  33. Krause, P.: Die Röntgenuntersuchung der Gefäße. Atlas der Röntgendiagnostik in der inneren Medizin. Herausgeg. von F. M. Groedel. München 1909.Google Scholar
  34. Leube: Über Albuminurie bei Aortenklappeninsuffizienz. Münch, med. Wschr. 1903, Nr. 30.Google Scholar
  35. Malmeten: Aortaaneurysmen. Etiologi. Stockholm 1883.Google Scholar
  36. Marchand, F.: Über das Verhältnis der Syphilis und Arteriosklerose zur Entstehung der Aortenaneurysmen. Dtsch. path. Ges. Kassel 1903, 6, 197.Google Scholar
  37. Derselbe: Über Arteriosklerose. Ref. Verh. 21. Kongr. inn. Med. Leipzig 1904.Google Scholar
  38. Marey, Ed.: La circulation du sang. Paris 1881, 620.Google Scholar
  39. Martinos: Todesfälle bei Salvarsan bei Herz- und Gefäßkrankheiten. Münch, med. Wschr. 1911, Nr 20.Google Scholar
  40. Nonne: Syphilis und Nervensystem. Berlin 1902.Google Scholar
  41. Oestreich und de la Camp: Anatomie und physikalische Untersuchungsmethoden. Berlin 1905.Google Scholar
  42. Ortner: Zur Klinik der Angiosklerose der Darmarterien. Slg. klin. Vortr. N. F. Nr 347.Google Scholar
  43. Philip, C.: Über Entstehung und Häufigkeit der Aneurysmen der Aorta abdominalis. Prag. med. Wschr. 1902,Google Scholar
  44. Pletnow: Z. klin. Med. 103 (1920).Google Scholar
  45. Quincke: Krankheiten der Gefäße in Ziemßens Handbuch der spez. Pathologie u. Therapie. Leipzig 1879.Google Scholar
  46. Rasch: Über die Beziehungen der Aortenaneurysmen zur Syphilis. Arch. f. Dermat. 47 (1899).Google Scholar
  47. Rebaudi: Aortitis bei kongenital syphilitischen Kindern. Mschr. Geburtsh. 35, 681.Google Scholar
  48. Reitter: Beitrag zu den syphilitischen Erkrankungen usw. Hamburg. Staats-krankenanstalten 12, 115.Google Scholar
  49. Rogge und Ed. Müller: Tabes dorsalis, Erkrankungen der Zirkulationsorgane und Syphilis. Dtsch. Arch. klin. Med. 89 (1907).Google Scholar
  50. Rüge und Hüttner: Über Tabes und Aorteninsuffizienz. Berl. klin. Wschr. 1897, Nr 35.Google Scholar
  51. Saathoff: Das Aortenaneurysma auf syphilitischer Grundlage und seine Frühdiagnose. Münch, med. Wschr. 1906, Nr 42.Google Scholar
  52. Scharpff: Zur Frage der Aortenveränderungen bei kongenitaler Syphilis. Frankf. Z. Path. 2 (1909).Google Scholar
  53. Schittenhelm, A.: Aortitis luetica. Dtsch. med. Wschr. 48, Nr 2 (1922).Google Scholar
  54. Schlesinger: Syphilis und innere Medizin. III. T. Wien 1928.Google Scholar
  55. Schlimpert: Beobachtungen bei der Wassermannschen Reaktion. Dtsch. med. Wschr. 1909, Nr 32.Google Scholar
  56. Schmincke: Ätiologie und Therapie der Aortitis. Vortragsreferat. Dtsch. med. Wschr. 1911, Nr 23.Google Scholar
  57. Selig mann und Blume: Die Luesreaktion an der Leiche. Berl. klin. Wschr. 1909, Nr 24.Google Scholar
  58. Stadler: Die Klinik der syphilitischen Aortenerkrankung. Jena 1912.Google Scholar
  59. Stadler, E.: Zbl. Herzkrkh. 12, Nr 7 (1920).Google Scholar
  60. Strümpell: Über die Vereinigung der Tabes dorsalis mit Erkrankungen des Herzens und der Gefäße. Dtsch. med. Wschr. 1907, Nr 47.Google Scholar
  61. Thorel: Pathologie der Kreislauf organe. Erg. Path. 14 II, 681 (1910).Google Scholar
  62. Vaquez: Latension artérielle dans le saturnisme etc. Semana méd. 1904.Google Scholar
  63. Weintraud: Über die Salvarsanbehandlung syphilitischer Herz- und Gefäßerkran-kungen. Ther. Gegenw. Oktober 1911.Google Scholar
  64. Wiesner: Über Erkrankungen der großen Gefäße bei Lues congenita. Zbl. Path. 16, Nr 20 (1905).Google Scholar

Aneurysma

  1. Arnsperger: Die Ätiologie und Pathologie der Aortenaneurysmen. Dtsch. Arch, klin. Med. 78, 387 (1903). Leipzig.Google Scholar
  2. Benda: Das Arterienaneurysma. Erg. Path. 8, 1 (1912).Google Scholar
  3. Derselbe: Aneurysma und Syphilis. Dtsch. path. Ges. Kassel 6, 164 (1903).Google Scholar
  4. Döhle: Über Aortenerkrankung bei Syphilitischen und deren Beziehung zur Aneurysma- bildung. Dtsch. Arch. klin. Med. 55 (1895).Google Scholar
  5. Ebstein: Zur Kasuistik der durch Aneurysmen der aufsteigenden Aorta bedingten Stenosen der A. pulmonalis. Dtsch. Arch. klin. Med. 6 (1872).Google Scholar
  6. Frank, E.: Über die Bedeutung des Oliverschen Symptoms für die Diagnostik der Aneurysmen der Brustaorta. Dtsch. med. Wschr. 1899.Google Scholar
  7. Heller: Über die syphilitische Aortitis und ihre Bedeutung für die Entstehung von Aneurysmen. Dtsch. path. Ges. II. München 1899.Google Scholar
  8. Henschen, S. E.: Das Aneurysma Arteriae pulmonalis. Slg. klin. Vortr. Leipzig 1906, Nr 422/23.Google Scholar
  9. Hewlet, A. W. and W. R. P. Clark: The symptoms of descending thoracic aneurysm Am. 7 M. Sc. Phila. and N. Y. 137, 792 (1909).Google Scholar
  10. His: Das Aneurysma. Neue Dtsch. Klinik. 1928.Google Scholar
  11. Köster: Über die Entstehung spontaner Aneurysmen und die chronische Mesarteriitis. Berl. klin. Wschr. 1875, Nr 23.Google Scholar
  12. Derselbe und Tschermak: Über den Nervus depressor als Reflexnerv der Aorta. Pflügers Arch. 93 (1902).Google Scholar
  13. Lanceraux and Paulesco: Du traitement des anéurismes en général et de l’anéurisme de l’aorte en particulier par injections sous-cutanées d’une solution gelatinense. Bull. Acad. méd. Paris 1897.Google Scholar
  14. Landmann: Gelatine und Blutgerinnung. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 14, 682.Google Scholar
  15. Lexy-Dorn: Zur Diagnostik der Aneurysmen mittels Röntgenstrahlen. Verh. Kongr. inn. Med. 1897.Google Scholar
  16. Malmsten: Aorta-Aneurysmens Etiologie. Stockholm 1883.Google Scholar
  17. Marchand, F.: Über das Verhältnis der Syphilis und Arteriosklerose zur Entstehung der Aortenaneurysmen. Dtsch. path. Ges. Kassel 6, 197 (1903).Google Scholar
  18. Moore, C. H.: On an new method of procuring the consolidation of fibrin in certain incurable aneurisms. Trans, med. chir. Soc. 47 (1864) London.Google Scholar
  19. Murray, W.: An account of a case of aneurism of the abdominal aorta which was cured by compression of that artery immediately above the tumor. Trans, med. chir. Soc. 47, 187 (1864) London.Google Scholar
  20. Oétrequin: Suite et fin du mémoire concernant une nouvelle méthode pour guérir certains aneurismes sans operation à l’aide du galvanopuncture. Ree. trav. Soc. Méd. Indre-et-Loire, Tours 1845, 117, C. r. Acad. Sei. Paris 21, 992 (1845).Google Scholar
  21. Philip, C.: Über Entstehung und Häufigkeit der Aneurysmen der Aorta abdominalis. Prag. med. Wschr. 27 (1902).Google Scholar
  22. Quincke: Krankheiten der Gefäße in Ziemßens Handbuch der spez. Pathologie u. Therapie. Leipzig 1879.Google Scholar
  23. Richter, C. M.: Zur Statistik der Aneurysmen usw. Arch. klin. Chir. 32, 524 (1885) Berlin.Google Scholar
  24. Saathoff: Das Aortenaneurysma auf syphilitischer Grundlage und seine Frühdiagnose. Münch, med. Wschr. 1906, Nr 42.Google Scholar
  25. Strasburser, J.: Zur Diagnose der Aortenaneurysmen. Münch, med. Wschr. 1906.Google Scholar
  26. Tufnell, J.: The successful treatment of aneurysm by Consolidation of the conténts of the sac. London 1875.Google Scholar
  27. Weinberger, M.: Über die Diagnostik und klinischen Verlauf der mykotisch-embolischen Aneurysmen und Gefäßrupturen, sowie der Influenzaendokarditis. Z. klin. Med. 42, 457 (1907) Berlin.Google Scholar
  28. Weitz: Beiträge zur Kenntnis der Bauchaortenaneurysmen. Dtsch. Arch. klin. Med. 104, 911.Google Scholar
  29. v. Ziemssen: Über den Pulsus differens und seine Bedeutung bei Erkrankungen des Aortenbogens. Dtsch. Arch. klin. Med. 46, 288 (1890) Leipzig.Google Scholar

Arteriitis und Periarteriitis

  1. Kußmaul und B. Maier: Dtsch. Arch. klin. Med. 1.Google Scholar
  2. Schmorl: Münch, med. Wschr. 1905, Nr 35 und Verh. dtsch. path. Ges. 1903, 204.Google Scholar
  3. Versé: Münch, med. Wschr. 1905, Nr 38 und Beitr. path. Anat. 40, 409.Google Scholar

Krankheiten der Venen

  1. Bormann: Beiträge zur Thrombose des Pfortaderstammes. Dtsch. Arch. klin. Med. 59. Epstein: Über die Struktur normaler und ektatischer Venen. Virchows Arch. 108, 103 u. 209.Google Scholar
  2. Rokitansky: Handbuch der pathologischen Anatomie. 2 (1844) Wien.Google Scholar

Thrombose und Embolie

  1. Arnold: Über rückläufigen Transport. Virchows Arch. 124, 385.Google Scholar
  2. Aschoff: Über den Aufbau der menschlichen Thromben und das Vorkommen von Plättchen in den blutbildenden Organen. Virchows Arch. 130, 93.Google Scholar
  3. Derselbe, de la Camp, v. Beck und König: Beiträge zur Thrombosefrage. Leipzig 1912.Google Scholar
  4. Baumgarten: Über den neueren Standpunkt in der Lehre von der Thrombose. Berl. klin. Wschr. 1886, Nr 24.Google Scholar
  5. Beneke: Die Ursache der Thrombenorganisation. Beitr. path. Anat. 5, 469.Google Scholar
  6. Bier: Über die Entstehung des Kollateralkreislaufs. Virchows Arch. Handbuch der inneren Medizin. 2. Aufl. Bd. II. 40 147, 256 u. 444; 153, 306 u. 434.Google Scholar
  7. Bührer: Über 2 Fälle von Embolie der Aorta abdomi-nalis. Münch, med. Wschr. 1901, Nr 15.Google Scholar
  8. Cohn: Klinik der embolischen Gefäßkrankheiten. Berlin 1860.Google Scholar
  9. Cohnheim: Unter-suchungen über die embolischen Prozesse. Berlin 1872. Ges. Abhandl. 301.Google Scholar
  10. Czerny: Über die klinische Bedeutung der Fettembolie. Berl. klin. Wschr. 1875, Nr 44/45.Google Scholar
  11. Dietrich, A.: Virchows Arch. 254 (1925).Google Scholar
  12. Dräsche: Zur Kenntnis der Embolie in der Pulmonalarterie. Wien. klin. Wschr. 1900, Nr 23.Google Scholar
  13. Faber: Die Embolie der Arteria mesenterica superior. Dtsch. Arch. klin. Med. 16.Google Scholar
  14. Fischer: Über die Gefahren des Lufteintritts in die Venen. Slg. klin. Yortr. 1877, N. 113.Google Scholar
  15. Gerhardt: Der hämorrhagische Infarkt. Slg. klin. Vortr. Nr. 91.Google Scholar
  16. Derselbe: Embolie der Arteria mesent. inferior. Würzburg. med. Z. 4,141 (1863). Zitiert nach Quincke.Google Scholar
  17. Jürgens: Ein Fall von Embolie der Aorta abdominalis. Münch, med. Wschr. 1894, Nr 43.Google Scholar
  18. Kockel: Über Thrombose der Hirnsinus bei Chlorose (Literaturangaben über Venen-thrombose bei Chlorose überhaupt). Dtsch. Arch. klin. Med. 52, 557.Google Scholar
  19. Marchand: Zur Kenntnis der Embolie und Thrombose der Hirnarterien. Berl. klin. Wschr. 1894, Nr 1–3.Google Scholar
  20. Minkowski: Thrombose der V. magna Galeni. Münch, med. Wschr. 1904, Nr 23.Google Scholar
  21. Morawitz: Die Chemie der Blutgerinnung. Erg. Physiol. 4, 307 (1905).Google Scholar
  22. Nonne: Zur Ätiologie der Pfortaderthrombose. Dtsch. Arch. klin. Med. 37, 241.Google Scholar
  23. Panum: Experimentelle Beiträge zur Lehre von der Embolie. Virchows Arch. 25, 433.Google Scholar
  24. Penzoldt: Über den hämorrhagischen Infarkt der Lunge bei Herzkranken. Dtsch. Arch. klin. Med. 12, 13.Google Scholar
  25. Procksch: Über Venensyphilis. Bonn 1898.Google Scholar
  26. Rauchfuß: Über Thrombose des Ductus arteriosus Botalli. Virchows Arch. 17, 376.Google Scholar
  27. v. Recklinghausen: Embolische Herde des Magens. Virchows Arch. 80, 368.Google Scholar
  28. Derselbe: Über die venöse Embolie und den retrograden Transport in den Venen und in den Lymphgefäßen. Virchows Arch. 100, 503.Google Scholar
  29. Ribbert: Über Embolie. Rindfleisch-Festschrift. Leipzig 1907, 172.Google Scholar
  30. Derselbe: Über die retrograde Embolie. Rindfleisch-Festschrift Leipzig 1907, 185.Google Scholar
  31. Riebold: Beitrag zur Symptomatologie der Milz- und Niereninfarkte. Dtsch. Arch. klin. Med. 84, 498.Google Scholar
  32. Schimmelbusch und Eberth: Die Thrombose nach Versuchen und Leichenbefunden. Stuttgart 1888.Google Scholar
  33. Schorl: Zwei Fälle von Leberruptur mit embolischer Verschleppung von Lebergewebe. Dtsch. Arch. klin. Med. 42, 499.Google Scholar
  34. Sperling: Über Embolien bei Endokarditis. Diss. Berlin 1872.Google Scholar
  35. Trendelenburg: Zur Operation der Embolie der Lungenarterien. Zbl. Chir. 1908, Nr 4.Google Scholar
  36. Uhlenbruck und Stratmann: Z. Kreislaufforschg. 1928.Google Scholar
  37. Virchow: Gesammelte Abhandl. 1856, 219.Google Scholar
  38. Derselbe: Über kapilläre Embolie. Virchows Arch. 9, 307.Google Scholar
  39. Derselbe: Neuer Fall von tödlicher Embolie der Lungenarterien. Virchows Arch. 10, 225.Google Scholar

VII. Die nervösen Erkrankungen der Zirkulationsorgane

  1. Apelt: Zur Kasuistik der allgemeinen Enge des Aortensystems. Arch. Hamburg. Staatskrankenanstalt 8.Google Scholar
  2. Astruck, P.: Herz und Hypnose. Münch, med. Wschr. 69, Nr 50 (1922).Google Scholar
  3. Bamberger: Kasuistische Beiträge zur Symptomatologie der Herzneurosen. Wien, klin. Wschr. 1888.Google Scholar
  4. Behrendt und Hop mann: Über nichttetanische Erregbarkeitsveränderungen. Klin. Wschr. 1924, 223.Google Scholar
  5. Behrenroth: Phrenokardie. Dtsch. med. Wschr. 1913, Nr 3.Google Scholar
  6. v. Bergmann: 36. Kongr. inn. Med. 1925.Google Scholar
  7. Binswanger, O.: Die Pathologie und Therapie der Neurasthenie. Jena 1896.Google Scholar
  8. Blauel, O., Müller und Schlayer: Über das Verhalten des Herzens bei Struma. Beitr. klin. Chir. 1909.Google Scholar
  9. Braun, L.: Herz und Psyche in ihren Wirkungen aufeinander. Leipzig: F. Deuticke 1920.Google Scholar
  10. Cherechewsky: La mobilite du coeur et sa valeur diagnostique. Ganz. med. Paris 1887.Google Scholar
  11. Christoffel, H.: Übersicht und Fälle. Schweiz, med. Wschr. 54, Nr 13 (1924).Google Scholar
  12. Citron: Zur Pathologie der psychophysiologischen Blutverschiebung. Dtsch. med. Wschr. 1911, Nr 39.Google Scholar
  13. Cordes: Angina pectoris vasomotoria. Dtsch. Arch. klin. Med. 14.Google Scholar
  14. v. Cyon, E.: Les nerfs du coeur. Paris 1905.Google Scholar
  15. Dehio: Über nervöses Herzklopfen. Petersburg, med. Wschr. 1886.Google Scholar
  16. Determann: Über Herz- und Gefäßneurosen. Slg. klin. Vortr. 1894, Nr 96/97.Google Scholar
  17. Edgreen: Über die sog. nervösen Herzkrankheiten. Wien. med. Presse 1908, Nr 29–31.Google Scholar
  18. Erb: Ist die von Max Herz beschriebene Phrenokardie eine scharf abzugrenzende Form der Herzneurosen? Münch, med. Wschr. 1909, Nr 22, 57.Google Scholar
  19. Eulenburg und Landois: Über vasomotorische Herzneurosen. Wien. med. Wschr. 1868.Google Scholar
  20. Faber: Reflexhyperästhesien bei Verdauungskrankheiten. Dtsch. Arch. klin. Med. 65, 334 (1900).Google Scholar
  21. Fahrenkamp: Herzklopfen. Med. Klin. 17 (1921).Google Scholar
  22. Falta: Innere Sekretion. Die Erkrankungen der Blutdrüsen. 2. Aufl. Berlin: Jul. Springer 1928.Google Scholar
  23. Gerhardt, C.: Über einige Angioneurosen. Slg. klin. Vortr. Nr 209.Google Scholar
  24. Gerhardt, D.: Die Differentialdiagnose der nervösen Herzstörungen. Klinik psych, u. nerv. Krankh. Herausgeg. von Sommer 1908.Google Scholar
  25. Gibson: Die nervösen Erkrankungen des Herzens. Wiesbaden 1910.Google Scholar
  26. Goldscheider: Über Abgrenzung und Behandlung der Herzneurosen. Z. physik. u. therap. Ther. 16.Google Scholar
  27. Head: Die Sensibilitätsstörungen der Haut bei Viszeralerkrankungen. Berlin 1898.Google Scholar
  28. Hering, E.: Die Funktionsprüfung der Herzvagi beim Menschen. Münch, med. Wschr. 1910, Nr 37.Google Scholar
  29. Hering, H. E.: (Auch neurogen-myogen.) Wien. med. Wschr. 73, Nr 16, 20 u. 22 (1923).Google Scholar
  30. Herz, H.: Über Alkoholneurosen. Dtsch. Arch. klin. Med. 58 (1894).Google Scholar
  31. Derselbe: Die Mitwirkung der Suggestion bei der physikalischen Behandlung der Herzkranken. Med. Klin. 1910, Nr 51.Google Scholar
  32. Herz, M.: Die sexuelle psychogene Herzneurose. Wien 1909.Google Scholar
  33. Heß, L.: Vagotonische Herzneurose. Wien. med. Wschr. 1911, 1743. Zbl. Herzkrkh. Ref. 1911, 283.Google Scholar
  34. Heyer: Das körperlich-seelische Zusammenwirken. Wiesbaden-München: J. F. Bergmann 1925.Google Scholar
  35. Hochhaus: Über funktionelle Herzkrankheiten. Dtsch. med. Wschr. 1900, Nr 14.Google Scholar
  36. Hoeflmayr: Nervöse Herzgeräusche. Münch, med. Wschr. 1897.Google Scholar
  37. Hoffmann: Die Lehre von den Herzneurosen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 38 (1910).Google Scholar
  38. Hoffmann, A.: Herz und Verdauungstraktus. Beitr. z. Arch. Verdgskrkh. 30 (1922).Google Scholar
  39. Derselbe und E. v. Romberg: Referate in der Ges. dtsch. Nervenärzte. Wien 1909. Dtsch. Z. Nervenheilk. 38.Google Scholar
  40. Hopmann: Die galvan. Erregbarkeitsprüfung der Muskeln zum Studium der nerv. Organstörungen. Z. klin. Med. 105 (1927).Google Scholar
  41. Huchard: Paralysie du nerv pneumogastrique. Union med. 1879.Google Scholar
  42. Derselbe: L’asystolie nerveuse. Journ. J. praticiens 1893.Google Scholar
  43. Hue: Cardiopathies et neuroses. Thèse Paris 1891.