Advertisement

Ferrum lacticum

  • Max Biechele

Zusammenfassung

1 Liter abgerahmte Milch lasse man bei mittlerer Temperatur in einem offenen Gefäße so lange stehen, bis dieselbe geronnen ist, worauf man den Käsestoff abkoliert. 600 g dieser sauren Molke bringe man in ein zylindrisches Gefäß, füge 50 g abgerahmte Milch und 25 g speckigen, alten Kuhkäs, den man mit 100 g lauwarmen Wassers zu einer emulsionsartigen Flüssigkeit angerührt hat und hierauf noch 200 g lauwarmen Wassers, sowie 50 g Eohrzucker hinzu und lasse das Gemisch bei 25° bis 35° stehen. Andererseits zerreibe man etwa 200 g kristallisiertes Natriumkarbonat und bringe dieses in ein zu verschließendes Glas. Nach 1½ Tagen wird obiges Gemisch sauer reagieren und man neutralisiert die Säure mit Natriumkarbonat. Die Abstumpfung der Säure wiederholt man alle 1 bis 2 Tage und setze jeden dritten Tag 50 g zerriebenen Eohrzucker hinzu, bis im ganzen 200 g Eohrzucker zugesetzt sind. Die verdampfende Flüssigkeit wird von Zeit zu Zeit durch lauwarmes Wasser ergänzt. Eeagiert die Flüssigkeit selbst nach dreitägigem Stehen nicht mehr sauer, so bringe man sie in einen Kolben, der nur 2/3 davon angefüllt sein darf, erhitze zum Sieden und koliere nach dem Erkalten durch Flanell. Die Kolatur verdampfe man auf ¼ seines Volumens und versetze sie sogleich mit einer heißen Lösung von Ferrosulfat in der doppelten Menge Wasser.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • Max Biechele

There are no affiliations available

Personalised recommendations