Das Aufnahmegerät, seine Wirkungsweise und Abänderung für die vorliegende Aufgabe

  • G. Bornitz

Zusammenfassung

Das Aufnahmegerät, wie bereits oben erwähnt, ein Dreikomponenteninstrument nach Mintrop, ist in der Literatur (Mintrop1 u. 9, Heinrich2 u. a.) schon wiederholt eingehend beschrieben worden, so daß ich mich hier auf einen ganz kurzen Hinweis auf seine Wirkungsweise beschränken kann. Abb. 19 zeigt die drei Apparate, die auf einer gemeinsamen Grundplatte montiert sind. Die beiden Horizontalseismographen H 1 und H 2 sind gleicher Bauart: Eine Masse M ist durch Kreuzfedern K F in labilem Gleichgewicht gelagert und durch den Messingarm A mit dem Zeiger Z vermöge eines zweiten Kreuzfederpaares elastisch und reibungsfrei verbunden. Der kurze Hebelarm des Zeigers Z ist durch ein federndes Säulchen S gestützt, der lange Hebelarm betätigt das Spielgehänge Sp, indem er ein starres Säulchen Sn trägt, das an einem Hebelchen H angreift, das den Spiegel Sp trägt, über dem eine Linse angeordnet ist. Die Dämpfung des Systems wird erreicht, indem mit dem Messingarm B durch eine kleine Kolbenstange ein Kolben K verbunden ist, der in dem ölgefüllten Zylinder C spielt. Tritt nun eine Bodenbewegung auf, so wird die Masse M vermöge ihrer Trägheit in Ruhe verharren, relativ zu ihrer Lagerung also eine Bewegung ausführen, die sich durch das genannte Hebelsystem dem Spiegelchen mitteilt. Diese Übertragung geschieht annähernd reibungslos, da alle Verbindungen in sinnreicher Weise durch Kreuzfederpaare oder Stahlspitzen auf Achatlagern (Säulchen Sn und Spiegelgehänge) angeordnet sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 9.
    Mintrop, L.: Die Erdbebenstation der Westf. Berggewerkschaftskasse in Bochum. Glückauf 1909, Nr. 11 u. 12. Siehe auch Galitzin, Fürst Boris: Vorlesungen über Seismometrie, Petersburg 1913. (Deutsch von O. Hecker, Leipzig 1914.)Google Scholar
  2. 10.
    Sieberg, A.: Erdbebenkunde. Jena 1923.Google Scholar
  3. 11.
    Wiechert, E.: Theorie der automatischen Seismographen. Abh. der kgl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Mathem.-physik. Kl. 1903.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • G. Bornitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations