Über den Entladeverzug im gleichförmigen Feld bei größeren Schlagweiten

  • Robert Strigel

Zusammenfassung

Den Entladeverzug kann man in zwei zeitlich aufeinanderfolgende Abschnitte einteilen: in seine statistische Streuzeit, das ist der Zeitabschnitt, in dem die Anfangselektronen der einzelnen Elektronenlawinen gebildet werden, und in die eigentliche Aufbauzeit, in der irgendeines der in der Streuzeit gebildeten Anfangselektronen einen so günstigen Lawinenablauf nach sich zieht, daß durch ihn der Überschlag eingeleitet wird. Die Aufbauzeit im Entladeverzug ist demnach gleichzeitig der kürzest mögliche Wert des Entladeverzugs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    R. Strigel: Naturwiss. 20 (1932) S. 205.CrossRefGoogle Scholar
  2. 1).
    R. Strigel: Wiss. Veröff. Siemens-Konz. XI, 2 (1932) S. 54.Google Scholar
  3. 1).
    R. Strigel: Arch. Elektrotechn. 26 (1932) S. 803.CrossRefGoogle Scholar
  4. 2).
    E. Flegler und H. Raether: Z. Physik 99 (1936) S. 635.CrossRefGoogle Scholar
  5. 1).
    H. J. Withe: Physic. Rev. 49 (1936) S. 507.CrossRefGoogle Scholar
  6. 3).
    M. Meßmer: Arch. Elektrotechn. 30 (1936) S. 133.CrossRefGoogle Scholar
  7. 5).
    M. Steenbeck u. R. Strigel: Arch. Elektrotechn. 26 (1932) S. 831, und zwar in der Ausführung, die demnächst in der Z. Instrumentenkde. veröffentlicht wird.CrossRefGoogle Scholar
  8. 1).
    W. Rogowski u. H. Rengier: Arch. Elektrotechn. 16 (1926) S. 73.CrossRefGoogle Scholar
  9. H. Rengier: Arch. Elektrotechn. 16 (1926) S. 76.CrossRefGoogle Scholar
  10. 2).
    M. v. Laue: Ann. Physik 16 (1925) S. 261.CrossRefGoogle Scholar
  11. 2).
    R. Holm: Z. Physik 102 (1936) S. 38.CrossRefGoogle Scholar
  12. 3).
    M. Toepler: Ann. Physik 53 (1927) S. 232.Google Scholar
  13. F. Ollendorff: Arch. Elektrotechn. 26 (1932) S. 193.CrossRefMATHGoogle Scholar
  14. J. Slepian: Electr. World 91 (1928) S. 768.Google Scholar
  15. K. Buss: Arch. Elektrotechn. 26 (1932) S. 261.CrossRefGoogle Scholar
  16. 2).
    G. Hertz: Verh. Dtsch. Physik. Ges. 19 (1917) S. 268.Google Scholar
  17. 3).
    R. Rüdenberg: Wiss. Veröff. Siemens-Konz. IX, 1 (1930) S. 1.Google Scholar
  18. 1).
    W. Rogowski: Z. Physik 100 (1936) S. 1 (Zusammenfassende Darstellung!).CrossRefGoogle Scholar
  19. 2).
    W. Rogowski: Arch. Elektrotechn. 24 (1930) S. 679.CrossRefGoogle Scholar
  20. A. v. Engel u. M. Steenbeck: Elektrische Gasentladungen 2, Berlin (1934) S. 52.Google Scholar
  21. 1).
    K. B. F. Schonland u. H. Collens: Proc. Roy. Soc., Lond. A 143 (1934) S. 654.CrossRefGoogle Scholar
  22. K. B. F. Schonland, D. M. Malan u. H. Collens: ebenda 152(1935) S. 595.Google Scholar
  23. 2).
    K. B. McEachron: Electr. J. 31 (1934) S. 251.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1936

Authors and Affiliations

  • Robert Strigel

There are no affiliations available

Personalised recommendations