Über die Isomerie der Öl- und Elaidinsäure

Annalen der Chemie und Pharmazie 343, 354 (1905)
  • Carl Thieme

Zusammenfassung

Wird Ölsäure mit Salpetrigsäuregas behandelt, so geht sie bekanntlich in Elaidinsäure über; da aus beiden Säuren nach Varrentrapp durch schmelzendes Alkali Palmitin- und Essigsäure gebildet wird, hielt man sie für isomer und legte ihnen die Formel \( C{H_{{3}}}.{(C{H_2})_{{14}}}.CH = CH.COOH \) bei. Spätere Erfahrungen mit anderen Oxydationsmitteln modifizierten jedoch die Anschauung über die Lage der Doppelbindung und man gelangte zu folgender Konstitution für die Ölsäure1): \( C{H_{{3}}}.{(C{H_2})_7}CH = C{H_2}{(C{H_2})_7}.COOH \)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    J. Baruch, Berichte d. Deutsch. chem. Gesellschaft 27, 172 [1894].CrossRefGoogle Scholar
  2. 1a).
    — Saytzeff, Journ. f. prakt. Chemie (2) 34, 304; (2) 50, 13.Google Scholar
  3. 1b).
    — Holde Marcusson, Berichte d. Deutsch. chem. Gesellschaft 36, 2637 [1903].Google Scholar
  4. 1c).
    — S. Marasse, Berichte d. Deutsch. chem. Gesellschaft 2, 359 [1869].CrossRefGoogle Scholar
  5. 1d).
    — Overbeck, Annalen d. Chemie u. Pharmazie 140, 42 [1866].CrossRefGoogle Scholar
  6. 1e).
    — Limpach, Annalen d. Chemie u. Pharmazie 190, 294 [1876].CrossRefGoogle Scholar
  7. 1f).
    — Hazura, Monatshefte f. Chemie 9, 469 [1888].CrossRefGoogle Scholar
  8. 1g).
    — A. Albitzky, Journ. f. prakt. Chemie (2) 61, 65 [1900].CrossRefGoogle Scholar
  9. 1).
    Vgl. Zitate S. 74 Einleitung. Die Eigenschaften sind ganz, wie sie von Wallbaum u. Stephan zuerst bestimmt wurden.Google Scholar
  10. 1).
    Vgl. Harries u. Schauwecker, Berichte d. Deutsch. chem. Gesellschaft 34, 1498 [1901].CrossRefGoogle Scholar
  11. 2).
    Schon Overbeck (Annalen d. Chemie u. Pharmazie 140, 42 [1866]) glaubte bei der Oxydation der Ölsäure durch konz. Salpetersäure diesen Halbaldehyd erhalten zu haben. Limpach hingegen (Annalen d. Chemie u. Pharmazie 190, 294 [1876]) hat später die Bildung desselben in Zweifel gestellt. Vgl. dieses Buch S. 236.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1916

Authors and Affiliations

  • Carl Thieme

There are no affiliations available

Personalised recommendations