Atmungs- und Herzarbeit

  • Friedrich H. Lorentz

Zusammenfassung

Physiologisch berechnet man auf einen Atemzug in der Ruhe 4 Herzschläge. Das stimmt sportlich nicht. Die engen Beziehungen zwischen Herz und Lunge laufen nicht immer in der gleichen Richtung. Was das Herz anstrengt, kann die Lunge erleichtern und umgekehrt. Manche Sportarten wirken mehr auf die Lunge, andere mehr auf das Herz ein.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Friedrich H. Lorentz
    • 1
    • 2
  1. 1.Hygienischen Staatsinstitut HamburgDeutschland
  2. 2.Universität HamburgDeutschland

Personalised recommendations