Advertisement

Zusammenfassung

Seit zwei Jahren sind die Staffeltarife der Eisenbahnen Gegenstand allgemeineren Interesses und allgemeinerer Erörterung geworden. Eine Menge von Personen, welche vor wenigen Jahren kaum das Wort Staffeltarife kannten, sprechen und schreiben über ihre Bedeutung, über ihre Wirkungen, ihre Vortheile und Nachtheile. Diese Erörterungen sind veranlasst worden durch die Einführung des Staffeltarifs für Getreide und Mehl auf den preussischen Staatsbahnen und einer Anzahl anderer deutscher Bahnen im Herbst 1891 und beschränken sich meist auf die Berechtigung, die Vor- und Nachtheile dieses einen Tarifs, so dass Viele unter Staffeltarif nur den erwähnten Staffeltarif für Getreide und Mehl vom 1. September 1891 verstehen. Dieser Umstand hat nicht zu Gunsten einer sachlichen Würdigung der Staffeltarife im Allgemeinen gedient. Der Staffeltarif für Getreide und Mehl war seit langen Jahren von den Landwirthen der östlichen Provinzen gefordert worden, um den Absatz ihres überschüssigen Getreides nach dem Westen und Süden Deutschlands zu ermöglichen und so ihre wirthschaftliche Lage zu verbessern.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1894

Authors and Affiliations

  • Franz Ulrich

There are no affiliations available

Personalised recommendations