Advertisement

Bedeutung des Gefäßsystems für die Ätiologie

  • Klaus-Peter Schulitz
  • Hans-Otto Dustmann

Zusammenfassung

Trotz einer kaum überschaubaren Menge an Veröffentlichungen und wertvoller Ergebnisse vieler tierexperimenteller und klinischer Studien konnte die Ätiologie des M. Perthes bis heute nicht geklärt werden. Auch die wenigen autoptischen Befunde an Perthes-Hüften haben nicht weitergeholfen. Wir wissen heute, wie die Erstbeschreiber vor 80 Jahren, nur, daß es sich, wie bei allen Nekrosen, um einen Gefäßprozeß handeln muß. Aus verschiedenen Arbeiten geht hervor, wie sehr um die Klärung der Ätiologie der Gefäßprozesse gerungen wurde. Beiträge zu diesem Problem wurden aus ganz unterschiedlichen Fachrichtungen geliefert. Es ist zu erkennen, wie sehr multifaktorielle Ursachen miteinander verflochten sind. Anatomen, Pathologen, Chirurgen, Orthopäden, Pädiater, Genetiker, Ethnologen, Anthropologen und Soziologen haben sich um die Klärung bemüht. Gerade in jüngster Zeit wurden neue Denkanstöße geliefert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Schulitz
    • 1
  • Hans-Otto Dustmann
    • 2
  1. 1.Poliklinik der Universität DüsseldorfDüsseldorf 1Deutschland
  2. 2.St. Josef-Krankenhaus EngelskirchenEngelskirchen/KölnDeutschland

Personalised recommendations