Advertisement

Die Vertrauensproblematik in elektronischen Netzwerken

  • Udo Winand
  • Wilfried Pohl
Chapter

Zusammenfassung

Um Vertrauen werben viele: Banken, Versicherungen, Politiker, Autohersteller etc. Dabei heißt die Botschaft nicht nur (wohl aber auch) „habt uns lieb“. Gemeint ist vielmehr, daß zum Treffen einer Entscheidung für das Produkt oder die Dienstleistung eines Werbenden viele Informationen zwar prinzipiell notwendig sind, viele davon auch bereitgestellt werden, daß aber in den meisten Fällen der Informationsbedarf nicht so vollständig abgedeckt werden kann, daß rational entschieden werden könnte. In der Regel träfe dies auch gar nicht den Wunsch desjenigen, um dessen Vertrauen hier geworben wird. Wer versteht schon wirklich die Verbrennungschemie im Motor, das Filigran von Rentendynamik, die Verästelungen und Aggregationen der Versicherungsmathematik?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Albach, H. (1991): Vertrauen in der ökonomischen Theorie. In: Albach, H. (Hrsg.): Unternehmen im Wettbewerb. Investitions-, Wettbewerbs- und Wachstumstheorie als Einheit, Wiesbaden 1991Google Scholar
  2. Amelang, M./Gold, A./Külbel, E. (1984): Über einige Erfahrungen mit einer deutschsprachigen Skala zur Erfassung zwischenmenschlichen Vertrauens (Interpersonal Trust). In: Diagnostica, 30, 1984, S. 198–215Google Scholar
  3. Barber, B. (1983): The Logic and Limits of Trust, New Brunswick 1983Google Scholar
  4. Bleicher, K. (1985): Meilensteine auf dem Weg zur Vertrauensorganisation. In: Office Management, No. 4., 1985., S. 2ffGoogle Scholar
  5. Cheswick, W. R./Bellovin, St R. (1995): Firewalls: Sicherheitsschleusen zum Internet, Bonn 1995Google Scholar
  6. Erikson, E.H. (1966): Wachstum und Krisen der gesunden Persönlichkeit, Darmstadt 1966Google Scholar
  7. Gadamer, H.-G./Schumacher, E. (1997): Zukunft ist Herkunft, in Jenaer Universitätsreden, Universität Jena, Institut für Germanistik Literaturwissenschaften, 1997Google Scholar
  8. Gambetta, D. (Hrsg.) (1988): Trust. Making and Breaking Cooperative Relations, Oxford 1988Google Scholar
  9. Giffin, K. (1967): The contribution of studies of source credibility to a theory of interpersonal trust in the communication process. In: Psychology Bulletin, 68, 1967, S. 104–120CrossRefGoogle Scholar
  10. Gutenberg, E. (1979): Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. II. Band: Der Absatz, Berlin et al 1979Google Scholar
  11. Handy, C. (1995): Trust and the Virtual Organization. In: HBR, May-June 1995Google Scholar
  12. Hoschka, P. (1991): Metaphern und Innovation in der Informatik. Überlegungen am Beispiel der Assistenz-Metapher. In: Müller-Böling, D./Seibt, D./Winand, U. (Hrsg.): Innovations- und Technologiemanagement, Stuttgart 1991, S. 427–442Google Scholar
  13. Hosmer, L. T. (1995): Trust: The Connecting Link between Organizational Theory and Philosophical Ethics. In: Academy of Management Review. Vol. 20. No. 2, S. 379–403Google Scholar
  14. Koller, M. (1997): Psychologie interpersonalen Vertrauens: Eine Einführung in theoretische Ansätze. In: Schweer, 1997b, S. 13–26Google Scholar
  15. Kortzfleisch, H.F.O. von, Winand, U. (1997): Kooperieren und Lernen im Intranet. In: IM Information Management, 1997, S. 28–35Google Scholar
  16. Krampen, G./Viebig, J./Walter, W. (1982): Entwicklung einer Skala zur Erfassung dreier Aspekte von sozialem Vertrauen. In: Diagnostica, 28, 1982, S. 242–247Google Scholar
  17. Krystek, U./Zumbrock, S. (1993): Planung und Vertrauen, Stuttgart 1993Google Scholar
  18. Luhmann, N. (1989): Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität, 3. Auflage. Stuttgart 1989Google Scholar
  19. Mellis, W./Herzwurm, G./Stelzer, D. (1996): TQM für Software, Wiesbaden 1996Google Scholar
  20. Moorman, C./Deshpande, R./Zaltman, G. (1993): Factors Affecting Trust in Market Research Relationships. In: Journal of Marketing. Vol. 57 S. 81–101, 1993CrossRefGoogle Scholar
  21. Neubauer, W. (1997): Interpersonales Vertrauen als Management-Aufgabe in Organisationen. In: Schweer 1997b, S. 105–120Google Scholar
  22. Muther, A/Österle, H. (1998): Electronic Customer Care - Neue Wege zum Kunden. In: Wirtschaftsinformatik, 1998, 105–113Google Scholar
  23. Petermann, F. (1996): Psychologie des Vertrauens, 3. Auflage, Göttingen u.a.Google Scholar
  24. Plötner, O. (1995): Das Vertrauen des Kunden. Relevanz, Aufbau und Steuerung auf industriellen Märkten, Wiesbaden 1995Google Scholar
  25. Rotter, J.B. (1967): A new scale for the measurement of interpersonal trust. In: Journal of Personality, 35, 1967, S. 651–665CrossRefGoogle Scholar
  26. Rotter, J.B. (1971): Generalized expectancies for interpersonal trust. In: American Psychologist, Vol. 26, 1971, S. 443–452CrossRefGoogle Scholar
  27. Rotter, J.B./Chance, J.E./Phares, E.J. (1972): Applications of a social learning theory of personality, New York 1972Google Scholar
  28. Rotter, J.B. (1981): Vertrauen. In: Psychologie heute, 8, 1981, S. 23–29Google Scholar
  29. Schein, E.H. (1984): Coming to a New Awareness of Organizational Culture. In: Sloan Management Review, 25, 1984, S. 3–16Google Scholar
  30. Scholz, C. (1997): Strategische Organisation, München 1997Google Scholar
  31. Schweer, M. (1996): Vertrauen in der pädagogischen Beziehung, Bern u.a. 1996Google Scholar
  32. Schweer, M. (Hrsg.) (1997a): Vertrauen und soziales Handeln, Neuwied u.a.Google Scholar
  33. Schweer, M. (Hrsg.) (1997b): Interpersonales Vertrauen. Theorie und empirische Befunde, Opladen u.a. 1997Google Scholar
  34. Schweer, M. (1997c): Vertrauensaufbau und soziale Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden. In: Schweer 1997b, S. 203–216Google Scholar
  35. Senge, P.M. (1996): Die fünfte Disziplin, Stuttgart 1996Google Scholar
  36. Simmel, G. (1992): Soziologie, Frankfurt 1992Google Scholar
  37. Stallings, W. (1995): Sicherheit im Datennetz, München u.a. 1995Google Scholar
  38. Strasser, H./Voswinkel, S. (1997): Vertrauen im gesellschaftlichen Wandel. In: Schweer 1997b, S. 217–236Google Scholar
  39. Winand, U. (1991): Generisches Wissen im betrieblichen Wissensmanagement. In: Müller-Böling, D./Seibt, D./Winand, U. (Hrsg.): Innovations- und Technologiemanagement, Stuttgart 1991, S. 375–400Google Scholar
  40. Zielinski, M. (1985): Vertrauen und vertrauensbildende Maßnahmen, Frankfurt u.a. 1985Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Udo Winand
  • Wilfried Pohl

There are no affiliations available

Personalised recommendations