Advertisement

Telearbeit und Telekooperation im Online Marketing

  • Dietmar H. Fink
Chapter

Zusammenfassung

Es ist noch nicht lange her, daß wir uns bei der Managementberatung Arthur D. Little auf ein nicht ganz alltägliches Gespräch mit dem Vorstand eines großen deutschen Konzerns vorbereiteten. Es sollte keine gewöhnliche Präsentation werden, man hatte uns vielmehr zu einem lockeren Dialog über die Zukunft des Marketing gebeten. — Die Zukunft des Marketing…! Vor ein paar Jahren noch hätte man ein solches Gespräch kaum führen müssen. Bis auf einige Impulse, die vor allem dem Bereich des Direktmarketing entstammten, gab es kaum Anlaß, sich über die Zukunft des Marketing Gedanken zu machen. Grundlegende Veränderungen waren kaum zu erwarten — höchstens operative Potentiale zur Verbesserung der Effizienz und Effektivität galt es zu erschließen. Die traditionellen Instrumente des Marketing-Mix waren unantastbar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Badaracco, J. L. (1991): Strategische Allianzen: Wie Unternehmen durch Know- how-Austausch Wettbewerbs vorteile erzielen, Wien 1991Google Scholar
  2. Blickhäuser, J./Gries, T. (1989): Individualisierung des Konsums und Polarisierung von Märkten als Herausforderung für das Konsumgüter-Marketing. In: Marketing ZFP, Heft 1, 1. Quartal 1989, S. 5–10Google Scholar
  3. Bochtler, W./Laufenberg, L. (1995): Simultaneous Engineering: Erfahrungen aus der Industrie für die Industrie, Berlin et al. 1995Google Scholar
  4. Bliemel, F. W./Eggert, A. (1998): Kundenbindung - die neue Sollstrategie? In: Marketing ZFP, Heft 1, 1. Quartal 1998, S. 37–46Google Scholar
  5. Bössmann, E. (1983): Unternehmen, Märkte, Transaktionskosten: Die Koordination ökonomischer Aktivitäten. In: WiSt, 12. Jg. (1983), Heft 3, S. 105–111Google Scholar
  6. Bullinger, H.-J./Brettreich-Teichmann, W./Fröschle, H.-P. (1995): Das virtuelle Unternehmen: Koordination zwischen Markt und Hierarchie. In: Office Management, Nr. 12/1995, S. 18–22Google Scholar
  7. Davidow, W. H./Malone M. S. (1992): The Virtual Corporation, New York 1992Google Scholar
  8. Davis, S.M. (1987): Future Perfect, Reading, Mass. 1987Google Scholar
  9. Deutsch, M. (1995): Unternehmenserfolg mit EDI: Strategie und Realisierung des elektronischen Datenaustausches, Braunschweig Wiesbaden 1995Google Scholar
  10. Dubini, P./Aldrich, H. (1991): Personal and Extended Networks are Central to the Entrepreneurial Process. In: Journal of Business Venturing, Vol. 6 (1991), S. 305–313Google Scholar
  11. Farthmann, F. (1984): Gesellschaftliche Aspekte der Telearbeit. In: DBW, 44. Jg. (1984), S. 541–552Google Scholar
  12. Fink, D. (1993): Entlohnungssysteme im Investitionsgütermarketing: Effiziente Verkaufssteuerung durch leistungsorientierte Entlohnung des Außendienstes, Marburg 1993Google Scholar
  13. Fink, D. (1998a): Virtuelle Unternehmensstrukturen: Strategische Wettbewerbsvorteile durch Telearbeit und Telekooperation, Wiesbaden 1998Google Scholar
  14. Fink, D. (1998b): Mass Customization. In: Albers, S./Clement, M./Peters, K. (Hrsg.): Marketing mit interaktiven Medien - Strategien zum Markterfolg, Frankfurt am Main 1998, S. 135–148Google Scholar
  15. Fink, D. (1998c): Der Handel im Zeitalter des Electronic Commerce - Anforderungen, Entwicklung und Fallbeispiele. In: Hermanns, A./Sauter, M. (Hrsg.): Handbuch Electronic Commerce, München 1998Google Scholar
  16. Fink, D./Meyer, N. (1996): Telearbeit: Phasenansatz zur Einführung einer Konzeption. In: Office Management, Nr. 9/1996, S. 14–18Google Scholar
  17. Flynn, L. K./Flynn, M. (1995): Virtual Companies. In: Ingram’s, Vol. 21 (1995), No. 2, S. 41–43Google Scholar
  18. Foks, T. (1996): Telekooperation: Stand der Dinge 1995, Gelsenkirchen 1996Google Scholar
  19. Frese, E./v. Werder, A. (1992): Bürokommunikation. In: Frese, E. (Hrsg.): HWO, 3. Aufl., Stuttgart 1992, Sp. 374–390Google Scholar
  20. Gitter, W./Herrmann, H./Lohmar, U. (Hrsg.) (1985): Telearbeit, Beiträge zur Gesellschafts- und Bildungspolitik 109, Köln 1985Google Scholar
  21. Godehardt, B. (1994): Telearbeit: Rahmenbedingungen und Potentiale, Opladen 1994Google Scholar
  22. Grimm, R. (1994): Sicherheit für offene Kommunikation: Verbindliche Telekooperation, Mannheim et al. 1994Google Scholar
  23. Groth, U./Kammel, A. (1994): Simultaneous Engineering auf der Basis ressortübergreifender Projektteams. In: Zeitschrift für Führung und Organisation, Nr. 3/1994, S. 177–182Google Scholar
  24. Hölzler, E./Kraus, H. (1990): Konfiguration von System-Produkten - von der Anforderung zu Angebot und Stückliste. In: VDI-Berichte 839, Erfolgreich im Vertrieb: Innovative Informationssysteme zur Angebotserstellung, Düsseldorf 1990, S. 65–83Google Scholar
  25. Hoffmann, W./Hanebeck, C./Scheer, A.-W. (1996): Kooperationsbörse - Der Weg zum virtuellen Unternehmen. In: Management & Computer, 4. Jg. (1996), S. 35–41Google Scholar
  26. Hofmann, J./Kläger, W./Michelsen, U. (1995): Virtuelle Unternehmensstrukturen. In: Office Management, Nr. 12/1995, S. 24–29Google Scholar
  27. Huber, J. (1987): Telearbeit: Ein Zukunftsbild als Politikum, Opladen 1987Google Scholar
  28. Jarillo, J. C. (1988): On Strategie Networks. In: Strategie Management Journal, Vol. 9(1988), S. 31–41Google Scholar
  29. Johanning, D. (1997): Telearbeit: Einführung und Leitfaden für Unternehmer und Mitarbeiter, München, Wien 1997Google Scholar
  30. Johanson, J./Mattsson, L.-G. (1987): Interorganizational Relations in Industrial Systems: A Network Approach Compared With the Transaction-Cost Approach. In: International Studies of Management and Organization, Vol. 17 (1987), S. 34–48Google Scholar
  31. Jones, D. W. (1973): Must We Travel? The Potential of Communication as a Substitute for Urban Travel, Stanford University California 1973Google Scholar
  32. Kaas, K. P. (1990): Marketing als Bewältigung von Informations- und Unsicherheitsproblemen im Markt. In: DBW, 50. Jg. (1990), S. 539–548Google Scholar
  33. Kirchmair, G. (1996): Telearbeit: Realität und Zukunft, Wien 1996Google Scholar
  34. Kirzner, I. M. (1978): Wettbewerb und Unternehmertum, Tübingen 1978Google Scholar
  35. Klein, S. (1994): Virtuelle Organisation. In: WiSt, 23. Jg. (1994), S. 309–311Google Scholar
  36. Knights, D./Murray, F./Wülmott, H. (1993): Networking as Knowledge Work: A Study of Strategie Interorganizational Development in the Financial Services Industry. In: Journal of Management Studies, Vol. 30 (1993), S. 675–995Google Scholar
  37. Körte, W. (1986): Telearbeit - Status quo und Perspektiven. In: Office Management, 3/1986, S. 224–230Google Scholar
  38. Kotha, S. (1995): Mass Customization: Implementing the Emerging Paradigm for Competitive Advantage. In: Strategic Management Journal, Vol. 16 (1995), Special Issue Summer 1995, S. 21–42Google Scholar
  39. Kreilkamp, P. (1994): Perspektiven der Telekooperation. In: Office Management, Nr. 9/1994, S. 56–59Google Scholar
  40. Krottmaier, J. (1995): Leitfaden Simultaneous Engineering: Kurze Entwicklungszeiten, niedrige Kosten, hohe Qualität, Berlin et al. 1995CrossRefGoogle Scholar
  41. Kubicek, H. (1992): Informationsverbund, überbetrieblicher. In: Frese, E. (Hrsg.): HWO, 3. Aufl., Stuttgart 1992, Sp. 944–1009Google Scholar
  42. LaForge, W/Young, C. E. (1985): A Portfolio Model to Improve Sales Call Coverage. In: Business, April-June 1985, S. 10–16Google Scholar
  43. Lenk, T. (1989): Telearbeit: Möglichkeiten und Grenzen einer telekommunikativen Dezentralisierung von betrieblichen Arbeitsplätzen, Berlin 1989Google Scholar
  44. Linden, F. A. (1997): Wachsen im Netz. In: Manager magazin, Nr. 7/1997, S. 102–113Google Scholar
  45. Link, J. (1993b): Die Erringung strategischer Wettbewerbsvorteile durch Systeminnovationen. In: ZfB, 63. Jg. (1993), S. 1117–1136Google Scholar
  46. Link, J. (1998): Kundenbindung durch multimediale Telekommunikation. In: Fink, D./Wilfert, A. (Hrsg.): Handbuch Telekommunikation, München 1998Google Scholar
  47. Link, J./Hildebrand, V. (1993): Database Marketing und Computer Aided Selling: Strategische Wettbewerbs vorteile durch neue informationstechnologische Systemkonzeptionen, München 1993Google Scholar
  48. Little, A. D. (1997): TIME Newsletter: Trends in Telecommunications, Information Systems, Media and Electronics, unveröffentlichtes Dokument, Düsseldorf 1997Google Scholar
  49. Lödel, D./Thesmann, S./Mertens, P./Breuker, J.-S./Ponader, M./Kohl, A./ Büttel-Dietsch, I. (1992): Elektronische Produktkataloge - Entwicklungsstand und Einsatzmöglichkeiten. In: Wirtschaftsinformatik, 34. Jg. (1992), S. 509–516Google Scholar
  50. Meffert, H. (1998): Going virtual - Herausforderung an die marktorientierte Unternehmensführung. In: DBW, 58. Jg. (1998), S. 1–4Google Scholar
  51. Mertens, P./Bodendorf, F./König, W./Picot, A./Schumann, M. (1995): Grundzüge der Wirtschaftsinformatik, 3. Aufl., Berlin et al. 1995Google Scholar
  52. Miles, R. E./Snow, C. C. (1984): Fit, Failure And the Hall of Farne. In: California Management Review, Vol. 26 (1984), Nr. 10, S. 10–28Google Scholar
  53. Müller-Berg, M. (1994): EDI-Architektur: Anforderungen an die Auswahl eines EDI-Systems. In: AWV Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. (Hrsg.): EDI-Guide: Einführung in EDI, Eschborn 1994, S. 15–21Google Scholar
  54. Nilles, J. M./Carlson, F. R./Gray, P./Hannemann, G. J. (1976): The Telecommunications - Transportation Tradeoff, New York 1976Google Scholar
  55. Peter, S. I. (1997): Kundenbindung als Marketingziel, Wiesbaden 1997Google Scholar
  56. Picot, A./Reichwald, R./Wigand, R. (1998): Die grenzenlose Unternehmung: Information, Organisation und Management, 3. Aufl., Wiesbaden 1998Google Scholar
  57. Pischetsrieder, B. (1997): Auch Arbeitnehmer sind ein Unternehmenswert, Interview. In: Stern, Heft 14/1997, S. 152–155Google Scholar
  58. Porter, M. E. (1995): Wettbewerbsstrategie, 8. Aufl., Frankfurt am Main New York 1995Google Scholar
  59. Pribilla, P./Reichwald, R./Goecke, R. (1996): Telekommunikation im Management: Strategien für den globalen Wettbewerb, Stuttgart 1996Google Scholar
  60. Rapp, S./Collins, T. (1991): Die große Marketing-Wende, Landsberg Lech 1991Google Scholar
  61. Reichwald, R. (1994): Marktformen und Organisationsmodelle der Telekooperation aus betriebswirtschaftlicher Sicht. In: Alcatel SEL Stiftung (Hrsg.): Kommunikation und Metropole, Stuttgart 1994, S. 5–11Google Scholar
  62. Reiß, M. (1996): Virtuelle Unternehmung: Organisatorische und personelle Barrieren. In: Office Management, Nr. 5/1996, S. 13Google Scholar
  63. Rihaczek, K. (1994): Rechts- und Sicherheitsaspekte. In: AWV Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. (Hrsg.): EDI-Guide: Einführung in EDI, Eschborn 1994, S. 31–39Google Scholar
  64. Roßnagel, A. (1996): Informations- und Kommunikationstechnik: Rechtsverbindliche Telekooperation. In: Office Management, Nr. 6/1996, S. 19–21Google Scholar
  65. Schnitzler, L. (1996): Made in Nirgendwo. In: Becker, L./Erhardt, J. (Hrsg.): Business Netzwerke: Wie die globale Informations-Infrastruktur neue Märkte erschließt, Stuttgart 1996, S. 115–136Google Scholar
  66. Schreyögg, G. (1998): Organisation: Grundlagen moderner Organisationsgestaltung, 2. Aufl., Wiesbaden 1998Google Scholar
  67. Schröter, W. (1996): Telearbeit und Telekooperation - Veränderungen in Arbeitswelt und Betrieb. In: HMD, 33. Jg. (1996), Heft 188, S. 54–62Google Scholar
  68. Seidel, U. (1994): Rechtsfragen zum EDI-Rahmenvertrag. In: AWV Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V. (Hrsg.), EDI-Guide: Einführung in EDI, Eschborn 1994, S. 40–43Google Scholar
  69. Servatius, H.-G. (1985): Methodik des strategischen Technologie-Managements: Grundlagen für erfolgreiche Innovationen, Berlin 1985Google Scholar
  70. Steppan, G. (1990): Know-how-Datenbank mit einer integrierten Zeichnungsverwaltung im Angebotswesen. In: VDI-Berichte 839, Erfolgreich im Vertrieb: Innovative Informationssysteme zur Angebotserstellung, Düsseldorf 1990, S. 43–64Google Scholar
  71. Sydow, J. (1992): Strategische Netzwerke: Evolution und Organisation, Wiesbaden 1992CrossRefGoogle Scholar
  72. Szyperski, N./Klein, S. (1993): Informationslogistik und virtuelle Organisationen: Die Wechselwirkung von Informationslogistik und Netzwerkmodellen der Unternehmung. In: DBW, 53. Jg. (1993), S. 187–208Google Scholar
  73. Thompson, G./Frances, K./Levacic, R./Mitchell, J. (Hrsg.) (1991): Markets, Hierarchies and Networks: The Coordination of Social Life, London 1991Google Scholar
  74. Toffler, A. (1970): Future Shock, New York 1970Google Scholar
  75. Watson, H. J./Satzinger, J. (1994): Guidelines for Designing EIS Interfaces: Meeting Executives Information Needs. In: Information Systems Management, Vol. 11, No. 4/1994, S. 46–52Google Scholar
  76. Weber, B. (1994): Unternehmungsnetzwerke aus systemtheoretischer Sicht - Zum Verhältnis von Autonomie und Abhängigkeit in Interorganisationsbeziehungen. In: Sydow J./Windeler, A. (Hrsg.), Management interorganisationaler Beziehungen, Opladen 1994, S. 275–297Google Scholar
  77. Weber, G. F./Walsh, I. (1994): Komplexe Organisationen, ein Modell für die Zukunft: Die virtuelle Organisation. In: Gablers Magazin, Nr. 6–7/1994, S. 24–27Google Scholar
  78. Wedde, P. (1994): Telearbeit: Handbuch für Arbeitnehmer, Betriebsräte und Anwender, 2. Aufl., Köln 1994Google Scholar
  79. Wicher, H. (1988): Telearbeit - Chancen und Risiken. In: WISU 3/1988, S. 145–150Google Scholar
  80. Winand, U. (1995): Virtuelle Unternehmen. In: Networks, Nr. 3/1995, S. 45Google Scholar
  81. Winand, U. (1997): Gestaltung durch Virtualisierung - Fokus: Medien- und Kommunikationstechnologien, Arbeitsbericht Nr. 14 Lehrgebiet Wirtschaftsinformatik, Universität GH Kassel 1997Google Scholar
  82. Wollnik, M. (1992): Telearbeit. In: Frese, E. (Hrsg.): HWO, 3. Aufl., Stuttgart 1992, Sp. 2400–2417Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Dietmar H. Fink

There are no affiliations available

Personalised recommendations