Advertisement

Elektrizitätsverteilung

Chapter
  • 67 Downloads

Zusammenfassung

Zum Transport der elektrischen Energie von den Kraftwerken zu den Verbrauchern sind eigene Leitungswege erforderlich. Da Elektrizität praktisch nicht speicherbar ist, muß die in einem bestimmten Augenblick vom Verbraucher benötigte elektrische Energie zeitgleich in den Kraftwerken erzeugt und zum Verbraucher transportiert werden. Aus Gründen der Versorgungssicherheit sind zuverlässige Verteilungsanlagen mit ausreichendem Leistungsvermögen zu installieren. Bei unzulänglicher Dimensionierung dieser Anlagen oder bei zu hohen Leistungsanforderungen seitens der Verbraucher treten Überlastungen auf, die zur Vermeidung von Zerstörungen zur automatischen Abschaltung der Anlagen durch entsprechende Schutzeinrichtungen führen oder — bei Versagen des Schutzes — eine thermische Zerstörung der Anlagen verursachen [6.4]. Es sind deshalb Reserven nötig, um bei Störungen sowie bei Instandhaltungsarbeiten die erforderliche Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Üblich ist das Sicherheitskriterium (n-1), d.h. eine Auslegung mit einfacher Sicherheit, die besagt, daß bei Ausfall eines beliebigen Betriebsmittels keine Unterbrechung in der Versorgung eintritt. Es wird unterstellt, daß die Wahrscheinlichkeit für das gleichzeitige Auftreten zweier voneinander unabhängiger Fehler mit entsprechendem Ausfall der gestörten Anlagenteile klein ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [6.1]
    G. Hosemann: Elektrische Energietechnik. Band 3: Netze, HÜTTE-Taschenbuch der Technik. Springer-Verlag, Berlin / Heidelberg / New York / London / Paris / Tokyo, 1988, 825 SeitenGoogle Scholar
  2. [6.2]
    G. Hosemann, W. Boeck: Grundlagen der elektrischen Energietechnik. Springer-Verlag, Berlin / Heidelberg / New York, 3. Auflage 1987, 262 SeitenGoogle Scholar
  3. [6.3]
    Th. Bohn (Herausgeber): Elektrische Energietechnik (Handbuchreihe ENERGIE, Band 4). Verlag TÜV Rheinland, Köln, 1987Google Scholar
  4. [6.4]
    L. Müller, E. Boog: Selektivschutz elektrischer Anlagen. VWEW-Verlag, Frankfurt 1990, 2. Auflage, 321 SeitenGoogle Scholar
  5. [6.5]
    VDEW: Gestaltung und Betriebsweise von städtischen Mittelspannungsnetzen. VWEW, Frankfurt 1977Google Scholar
  6. [6.6]
    H. Freiberger: Betrieb von Elektrizitätswerken. Springer-Verlag, Berlin/Göttingen/ Heidelberg 1961CrossRefGoogle Scholar
  7. [6.7]
    W. Thießen: Bewertung von Transformatorverlusten. Elektrizitätswirtschaft, 54 (1955), Heft 8, Seite 219 bis 223 und A. Heitmeier: Bewertung der Transformatorenverluste. Elektrizitätswirtschaft, 55 (1956), Heft 17, Seite 606 bis 609Google Scholar
  8. [6.8]
    VDEW: Netzverluste — Eine Richtlinie für ihre Bewertung und ihre Verminderung. VWEW, Frankfurt 1978Google Scholar
  9. [6.9]
    Planungsgruppe BBC-Bewag: Grundsatzplanung für das elektrische Verteilungsnetz von West-Berlin. Elektrizitätswirtschaft 78 (1979), Seite 372 bis 424Google Scholar
  10. [6.10]
    L. Müller: Zur Frage der wirtschaftlichsten Energieübertragung über Freileitungen. Energie, 15 (1963), Heft 2Google Scholar
  11. [6.11]
    A. Dennhardt: Grundzüge der Tonfrequenz-Rundsteuertechnik und ihre Anwendung. VWEW, Frankfurt, 1971, 509 SeitenGoogle Scholar
  12. [6.12]
    H. Benndorf u. a.: Fernwirktechnik. VDI-Verlag GmbH, Düsseldorf, 1975, 184 SeitenGoogle Scholar
  13. [6.13]
    400 kV-Forschungsgemeinschaft: Energieübertragung mit hochgespanntem Gleichstrom (HGÜ); Wiederaufnahme der Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Bericht Nr. 20a, Heidelberg 1966, sowie HGÜ-Schriftenreihe: Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung, Bericht der Arbeitsgemeinschaft HGÜ (AEG, BBC, Siemens) und der 400 kV-Forschungsgemeinschaft. ETZ A, Band 89 (1968), Heft 8 und 9Google Scholar
  14. [6.14]
    E. Marx: Lichtbogenstromrichter für sehr hohe Spannungen und Leistungen. Springer-Verlag, Berlin, 1932CrossRefGoogle Scholar
  15. [6.15]
    Themenheft: Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung. ETZ, 110 (1989), Heft 14Google Scholar
  16. [6.16]
    K. Bürgel, H.-J. Künisch: Einsatz neuer Technologien und Entwicklungen bei der Bewag. Elektrizitätswirtschaft, 83 (1984), Heft 9/10, Seite 518 bis 523Google Scholar
  17. [6.17]
    VDEW, BGW, AGFW: Parameterstudie „Örtliche und regionale Versorgungskonzepte für Niedertemperaturwärme“ BMFT Forschungsvorhaben 03E-5358-C, 1984Google Scholar
  18. [6.18]
    VDEW: Der Schleuderbetonmast im Freileitungsbau. VWEW, Frankfurt, 1989, 68 SeitenGoogle Scholar
  19. [6.19]
    H. Pundt: Inbetriebnahme der 110 kV-Leitung Lauchhammer — Riesa vor 75 Jahren — Ein Meilenstein der Elektroenergieübertragung in Europa. Elektrie, 41 (1987), Heft 9, Seite 324 bis 331Google Scholar
  20. [6.20]
    K. Helling: Kabelnetze in Großstädten. Kabelseminar der TU Hannover, 1994Google Scholar
  21. [6.21]
    Kabel und Leitungen für Starkstrom. Teil 1: Werkstoffe, Aufbau, Auswahl, Planung, Auslegung, Montage, Garnituren u. a. Herausgeber L. Heinhold, 4. Auflage 1987, 464 Seiten; Teil 2: Tabellen. Herausgeber L. Heinhold, R. Stubbe. 4. Auflage 1989, 419 Seiten. Verlag Siemens AG, Berlin / MünchenGoogle Scholar
  22. [6.22]
    M. McMahon: Guidelines for the Comparison of high voltage overhead lines and underground cables. Electra (CIGRE), Nr. 169, Dezember 1996, Seite 137 bis 139Google Scholar
  23. [6.23]
    A. Rauprich, B. Lindner: Kostenvergleich von Freileitung (Al/St 265/35) und Kabel (N2XS(FL)2Y 1×630 RM/35) in der Spannungsebene 110 kV. Elektrizitätswirtschaft, 93 (1994), Heft 9/10, Seite 526 bis 532Google Scholar
  24. [6.24]
    G. Wanser: Seminar Energiekabel. Universität Hannover, jährlich, hier zitiert 1983Google Scholar
  25. [6.25]
    H. Biewald, G. Ritter: Ein Rückblick auf die Berliner Kabeltechnik aus Sicht der Energieversorgung. Elektrizitätswirtschaft, 91 (1992), Heft 11/12, Seite 742 bis 755Google Scholar
  26. [6.26]
    K.-G. Fricke: Kabel und Freileitungen im Versorgungsnetz — Möglichkeiten und Grenzen. Elektrizitätswirtschaft, 92 (1993), Heft 11, Seite 664 bis 671Google Scholar
  27. [6.27]
    H. Biewald, M. Henschel, J. Ringler: Übertragungsfähigkeit von Kabeln in Standard-trassen der Bewag. Elektrizitätswirtschaft, 94 (1995), Heft 8, Seite 450 bis 454Google Scholar
  28. [6.28]
    L. Müller. Die Beherrschung erhöhter Kurzschlußleistungen an Speisepunkten von Mittelspannungsnetzen. Elektrizitätswirtschaft, 63 (1964), Heft 13, Seite 455 bis 458Google Scholar
  29. [6.29]
    J. Fendt, H. Kohl: Entwicklung der Bauformen von 20 kV-und 110 kV-Schaltanlagen bei der BELG. Elektrizitätswirtschaft, 81 (1982), Heft 16, Seite 512 bis 518Google Scholar
  30. [6.30]
    L. Müller: Entwicklungen bei 20 kV-Schaltanlagen und-Transformatorstationen. Elektrizitätswirtschaft, 82 (1983), Heft 13, Seite 463 bis 469Google Scholar
  31. [6.31]
    Mehrere Aufsätze von Mitarbeitern der Bewag und von Siemens in Elektrizitätswirtschaft, 94 (1995), Heft 12, Seite 666 bis 698. Erster Bauabschnitt siehe Elektrizitätswirtschaft, 74 (1975), Heft 12Google Scholar
  32. [6.32]
    WG 21.03: Recommendation for Electrical Tests Prequalification and Development on Extruded Cables and Accessories at Voltages > 150 (170) kV and ≤400 (420) kV. Electra, No. 151, December 1993, Seite 15 bis 19Google Scholar
  33. [6.33]
    K. Helling, CG. Henningsen, K. Polster, R.G. Schroth: Power Supply for the City of Berlin: Are 380 kV XLPE Cables a Save Alternative to Long-Time Proved LPOF-Cables? CI-GRE 1994, Report 21–106 einschließlich Addition von K. Helling, CG. Henningsen: Prequalificationtest on 380 kV XLPE CablesGoogle Scholar
  34. [6.34]
    Bewag-Langzeitversuch an 380 kV-Kunststoffkabeln bei CESI. Elektrizitätswirtschaft, 96 (1997), Heft 9Google Scholar
  35. [6.35]
    FGH: Elektrische Hochleistungsübertragung und-Verteilung in Verdichtungsräumen. Mannheim 1977, Textband 179 Seiten, Anlagenband 573 Seiten, gefördert vom BMFT-ET4042AGoogle Scholar
  36. [6.36]
    Planungsgruppe Siemens/Bewag: Grundsatzplanung Versorgungsnetz Berlin. Berlin 1994Google Scholar
  37. [6.37]
    E. Hoffmann, H. v. Rheinbaben: Das Blitzortungssystem der Badenwerk AG. Elektrizitätswirtschaft, 90 (1991), Heft 13, Seite 755 bis 761Google Scholar
  38. [6.38]
    G. Kroll: Die Investitionen und deren Finanzierung in der deutschen Elektrizitätsversorgung. Elektrizitätswirtschaft, 89 (1990), Heft 19, Seite 1019 bis 1022Google Scholar
  39. [6.39]
    A.M. Nekrassow, M.R. Sonin: Erfahrungen mit der Übertragung von hochgespanntem Gleichstrom. Elektritscheskije Stanzii, 1955, Heft 7. Übersetzung: Archiv für Energiewirtschaft, Berlin, Bericht Nr. 645Google Scholar
  40. [6.40]
    H. Martensson: Geschichte der HGÜ in Bildern. Asea-Zeitschrift, 28 (1983), Heft 2, Seite 3 bis 7Google Scholar
  41. [6.41]
    Gleichstromnetzkupplung Etzenricht-Hradec. Elektrizitätswirtschaft, 92 (1993), Heft 12 (Sonderheft)Google Scholar
  42. [6.42]
    Hochspannungs-Gleichstrom-Kurzkupplung Dürnrohr. ÖZE (Österreichische Zeitschrift für Elektrizitätswirtschaft) 36 (1983), Heft 8/9 (Sonderheft)Google Scholar
  43. [6.43]
    U. Lamm: Kraftübertragung mit hochgespanntem Gleichstrom in Schweden. ETZ-A, 76 (1955), Heft 17, Seite 590 bis 597Google Scholar
  44. [6.44]
    I. Liden, E. Uhlmann, S. Sviden: Die Gotland-Übertragung mit hochgespanntem Gleichstrom. ASEA-Zeitschrift, 1 (1956), Heft 3, Seite 3 bis 15Google Scholar
  45. [6.45]
    M.G. Dwek, W.R. Porter, G. Rippar: Der Einsatz von HGÜ-Verbindungen zur Kupplung europäischer Drehstromnetze der Unipede-Länder. Bericht 40.03, Unipede-Kongreß, Athen, 1985Google Scholar
  46. [6.46]
    K.-W. Kanngießer: Neue technische Lösungen für zukünftige HGÜ-Anwendungen. ETZ, 110 (1989), Heft 14, Seite 708 bis 711Google Scholar
  47. [6.47]
    L. Müller: Reihenkondensatoren in elektrischen Netzen. Technischer Verlag Resch, Gräfelfing, 1967, 185 SeitenGoogle Scholar
  48. ferner.
    L. Müller: Der Reihenkondensator im Hochspannungsnetz. Energie, 19 (1967), Heft 10, Seite 318 bis 326Google Scholar
  49. [6.48]
    D. Povh: Future Facts Devices. Facts Workshop in Denver, Colorado, 27. März 1995Google Scholar
  50. [6.49]
    D. Povh: Leistungselektronische Anlagen für Hochspannungsnetze. Bull. SEV, 85 (1994), Heft 7, Seite 31 bis 37Google Scholar
  51. [6.50]
    J. Jäger: Stromrichtergesteuerter Schrägtransformator zur dynamischen Leistungs-flußregelung in Hochspannungsnetzen. Dissertation FAU Erlangen, 1997Google Scholar
  52. [6.51]
    P. Komarek, H. Rietschel: Supraleitung. Kernforschungszentrum Karlsruhe, 1991, 46 Seiten zuzüglich Literaturverzeichnis (12 Seiten)Google Scholar
  53. [6.52]
    G. Funk: Anwendungsmöglichkeiten von Hochtemperatur-Supraleitern im Bereich der elektrischen Energieversorgung. Elektrizitätswirtschaft, 92 (1993), Heft 25, Seite 1619 bis 1626Google Scholar
  54. [6.53]
    L. Müller: Höchstspannungsfernübertragung mit gespaltener Phase nach Rakuschew. Energie, 15 (1963), Heft 6, Seite 209 bis 211Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Erlangen-NürnbergBerlinDeutschland

Personalised recommendations