Advertisement

Biochemie pp 129-146 | Cite as

Oxidativer Endabbau und ATP-Synthese

  • Klaus Dose
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Eukaryoten und aerobe Prokaryoten setzen Pyruvat (Zwischen- oder Endprodukt vieler Abbauwege) zu einem wesentlichen Teil unter Oxidation in „aktive Essigsäure“ um. Diese Reaktion wird durch den Multienzymkomplex Pyruvat-De-hydrogenase katalysiert, der bei Eukaryoten im inneren Kompartiment der Mito-chondrien lokalisiert ist. Außer durch die Pyruvat-Dehydrogenase wird Acetyl-CoA vor allem auch durch das Enzymsystem der β-Oxidation der Fettsäuren gebildet. Dieses Enzymsystem befindet sich gleichfalls im inneren Mitochondrien-kompartiment. Der Acetyl-Rest von Acetyl-CoA wird schließlich im Citrat-Cyclus, dessen Enzyme im Matrixraum und in der inneren Membran der Mitochondrien lokalisiert sind, unter weiterer Dehydrierung zu CO2 abgebaut. Der bei diesen Dehydrierungsreaktionen abgespaltene Wasserstoff wird zunächst in Form von NADH gebunden. Die Reoxidation des NADH erfolgt über die in der inneren Mitochondrienmembran (oder in der Plasmamembran der aeroben Prokaryoten) verankerten Enzyme der Atmungskette. Hierbei dient Sauerstoff als terminales Oxidationsmittel. Die bei der Oxidation des NADH freiwerdende Energie wird teilweise zur Synthese von ATP durch Phosphorylierung von ADP benutzt. Atmungskette und ADP-Phosphorylierung arbeiten normalerweise eng gekoppelt (Atmungskettenphosphorylierung oder oxidative Phosphorylierung). Statt durch chemische Abbaureaktionen kann die für die ATP-Synthese benötigte Energie aber — besonders in den grünen Pflanzen und Algen — auch durch Absorption von Lichtquanten aufgebracht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Klaus Dose
    • 1
  1. 1.Institut für Biochemie Fachbereich ChemieUniversität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations