Advertisement

Ambulante Eingriffe

  • J. Radke

Zusammenfassung

Ausgehend von der Notwendigkeit der Kostenbegrenzung im Gesundheitswesen hat die ambulante Durchführung operativer Eingriffe und damit auch von Anästhesieverfahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Nach einer weit verbreiteten Ansicht künnten 20-40% aller operativen Eingriffe ambulant durchgeführt werden, bei Kindern sogar noch mehr [7, 8,9, 11, 12].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur 4.1

  1. 1.
    Brandts A (1985) Erfahrungen mit einer anästhesiologi-schen Operationspraxis. Anästh Intensivmed 26: 98–101Google Scholar
  2. 2.
    Dick W (1982) Nachsorge nach ambulanten Anästhesien. Anästh Intensivmed 23: 415–424Google Scholar
  3. 3.
    Duda D, Dick W (1984) Praxis von Kurznarkosen — Daten aus einer Umfrage. Anästh Intensivmed 25: 443–448Google Scholar
  4. 4.
    Eyrich K (1982) Das Problem der Straßenfähigkeit nach ambulanten Anästhesien. Anästh Intensivmed 23: 389–392Google Scholar
  5. 5.
    Hutschenreuter K (1982) Geeignete Verfahren für die ambulante Anästhesie — Regional-und Lokalanästhesie. Anästh Intensivmed 23: 346–349Google Scholar
  6. 6.
    Landauer B (1982) Geeignete Verfahren für die ambulante Anästhesie — Die Allgemeinnarkose. Anästh Intensivmed 23: 379–388Google Scholar
  7. 7.
    Müller-Osten W (1982) Ambulantes Operieren: Sinn und Grenzen für den Chirurgen. Anästh Intensivmed 23: 181–185Google Scholar
  8. 8.
    Opderbecke HW (1982) Voraussetzungen und Grenzen des ambulanten Operierens aus anästhesiologischer Sicht. Anästh Intensivmed 23: 186–189Google Scholar
  9. 9.
    Rügheimer E (1982) Voraussetzungen der ambulanten Anästhesie im Krankenhaus. Anästh Intensivmed 23: 431–438Google Scholar
  10. 10.
    Schara J (1982) Kosten und Personalbedarf in der ambulanten Anästhesie. Anästh Intensivmed 23: 328–330Google Scholar
  11. 11.
    Uter P (1982) Voraussetzungen der ambulanten Anästhesie in der ärztlichen Praxis. Anästh Intensivmed 23: 331–333Google Scholar
  12. 12.
    Weißauer W (1982) Ambulantes Operieren aus rechtlicher Sicht. Anästh Intensivmed 23: 325–327Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • J. Radke

There are no affiliations available

Personalised recommendations