Advertisement

Flächendefinition mit finiten Elementen

  • Ingolf Grieger
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt wird ein Verfahren der Flächenapproximation behandelt, das als Erweiterung der Spline-Approximation (siehe Abschnitt 3.3.3) von ein- auf zweidimensionale Bereiche verstanden werden kann. Das Verfahren bietet besonders bei der Definition von mathematisch nicht oder nicht einfach zu beschreibenden Flächen Vorteile. Die Stützwerte können dabei regelmäßig oder auch in einem gewissen Rahmen unregelmäßig verteilt sein. Seine Realisierung ist mit vielen Finite-Element-Programmen standardmäßig möglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Ingolf Grieger
    • 1
  1. 1.Institut für Statistik und Dynamik der Luft- und RaumfahrtkonstruktionenUniversität StuttgartStuttgart 80Deutschland

Personalised recommendations