Advertisement

Produktionstheorie

Chapter
  • 13 Downloads
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 156)

Zusammenfassung

Die Produktionstheorie umfaßt Aussagesysteme darüber, wie Art (Qualität), Menge (Quantität) und zeitlicher Anfall von Produkten (output) abhängen von der Art, Menge und Einsatzintensität und-zeit der für ihre Herstellung erforderlichen Produktionsfaktoren wie Materialien, Dienstleistungen, Arbeitskräfte und Produktionsanlagen (input) — unter Berücksichtigung von personellen, technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Ausgewählte Beziehungszusammenhänge und Prozeßbedingungen werden in Produktionsmodellen dargestellt. Mit ihrer Hilfe können z. B. die Auswirkungen von Veränderungen des Gütereinsatzes auf das Produktionsergebnis oder die Anforderungen an den Gütereinsatz bei Veränderungen der Produktionsmengen aufgezeigt werden. Es können aber auch die Auswirkungen wechselnder Rahmenbedingungen für Produktionsprozesse auf input und/oder output untersucht werden. Insoweit sind produktionstheoretische Aussagesysteme eine Basis für die systematische Produktionsplanung und- überwachung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Literaturempfehlungen zu § 5

  1. Kilger, Wolfgang: Produktions-und Kostentheorie, 1958, S. 7–20.Google Scholar
  2. Laßmann, Gert: Die Produktionsfunktion und ihre Bedeutung in der betriebswirtschaftlichen Kostentheorie, 1958, S. 93–107.Google Scholar
  3. Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, 2. Aufl., 1969, S. 1–21.Google Scholar
  4. Grochla, Erwin: Grundlagen der Materialwirtschaft, 3. Aufl., 1978, S. 13–18.Google Scholar
  5. Gutenberg, Erich: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Band 1, Die Produktion, 23. Aufl., 1979, S. 3–10.Google Scholar
  6. Kern, Werner: Der Betrieb als Faktorkombination, in: Jacob, H. (Hrsg.), Allgemeine Betriebswirtschaftslehre in programmierter Form, 4. Aufl., 1981, S. 121–145.Google Scholar

Literaturempfehlungen zu § 6

  1. Danø, Sven: Industrial Production Models, 1966, S. 1–23 (zu § 6 A bis E. 1), S. 109-131 (zu§6B).Google Scholar
  2. Wittmann, Waldemar: Produktionstheorie, 1968, S. 46–47, 102-105 (zu § 6E).Google Scholar
  3. Richter, Rudolf: Preistheorie, 1970, S. 81–82 (zu § 6E.2).Google Scholar
  4. Schneider, Erich: Einführung in die Wirtschaftstheorie, II. Teil, 13. Aufl., 1972, S. 171–237Google Scholar
  5. Adam, Dietrich: Produktionspolitik, 1976, S. 56–58 (zu § 6E).Google Scholar
  6. Ellinger, Theodor / Haupt, Reinhard: Produktions-und Kostentheorie, 1982, S. 24–49 (zu § 6E).Google Scholar

Literaturempfehlungen zu §7

  1. Danø, Sven: Industrial Production Models, 1966, S. 50–52, 109-122.Google Scholar
  2. Wittmann, Waldemar: Produktionstheorie, 1968, S. 22–25 (zu § 7 A), S. 140-150.Google Scholar
  3. Adam, Dietrich: Produktionspolitik, 1976, S. 58–62 (zu § 7B) und S. 71-76 (§ 7 A).Google Scholar
  4. Lücke, Wolfgang: Produktionstheorie, in: Handwörterbuch der Produktionswirtschaft, 1979, Sp. 1621–1623.Google Scholar
  5. Ellinger, Theodor / Haupt, Reinhard: Produktions-und Kostentheorie, 1982, S. 9–23.Google Scholar

Literaturempfehlungen zu § 8

  1. Danø, Sven: Industrial Production Models, 1966, S. 16–45.Google Scholar
  2. Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, 2. Aufl., 1969, S. 36–41.Google Scholar
  3. Schneider, Erich: Einführung in die Wirtschaftstheorie, II Teil, 13. Aufl. 1972, S. 172–177.Google Scholar

Literaturempfehlungen zu § 9

  1. Kilger, Wolfgang: Produktions-und Kostentheorie, 1958, S. 21–29 (zu § 9C).Google Scholar
  2. Schneider, Erich: Einführung in die Wirtschaftstheorie, II Teil, 13. Aufl., 1972, S. 222–237 (zu §9A).Google Scholar
  3. Schweitzer, Marceil und Küpper, Ulrich: Produktions-und Kostentheorie der Unternehmung, 1974, S. 62–68 (zu § 9C).Google Scholar

Literaturempfehlungen zu § 10

  1. Kilger, Wolfgang: Produktions-und Kostentheorie, 1958, S. 53–76 (zu § 10 A, B).Google Scholar
  2. Danø, Sven: Industrial Production Models, 1966, S. 166–189 (zu § 10 C).Google Scholar
  3. Schweitzer, Marcell und Küpper, Hans-Ulrich: Produktions-und Kostentheorie der Unternehmung, Reinbek 1974, S. 111–138 (zu § 10 E).Google Scholar
  4. Adam, Dietrich: Produktionspolitik, 1976, S. 84–95 (zu § 10 A,B).Google Scholar
  5. Heinen, Edmund: Betriebswirtschaftliche Kostenlehre, 5. Aufl., 1978, S. 220–307 (zu § 10E).Google Scholar
  6. Gutenberg, Erich: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Band 1, Die Produktion, 23. Aufl., 1979, S. 326–337 (zu § 10A,B).Google Scholar
  7. Kistner, Klaus-Peter: Produktions-und Kostentheorie, 1981, S. 109–113 und 119-123 (zu§ 10 D).Google Scholar

Literaturempfehlungen zu § 11: zu A

  1. Danø, Sven: Industrial Production Models, 1966, chap. X.Google Scholar
  2. Bohr, Kurt: Zur Produktionstheorie der Mehrproduktunternehmung, 1967, S. 5–7.Google Scholar
  3. Kern, Werner: Industrielle Produktionswirtschaft, 3. Aufl., 1980, S. 81–93.Google Scholar

zu B

  1. Vazsonyi, Andrew: Die Planungsrechnung in Wirtschaft und Industrie, 1962, S. 385–393.Google Scholar
  2. Müller-Merbach, Heiner: Die Berechnung des unterminierten und terminierten Teilebedarfs mit dem Gozinto-Graph, in: Operations Research und Datenverarbeitung bei der Produktionsplanung, 1968, S. 109–120.Google Scholar
  3. Müller-Merbach, Heiner: Operations Research, 3. Aufl., 1973, S. 259–264.Google Scholar
  4. Müller-Merbach, Heiner und Schmidt, Wolfgang P.: Teilebedarfsermittlung mit Hilfe des Gozinto-Graphen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Jg. 22, 1970, S. 727–733.Google Scholar
  5. Chmielewicz, Klaus: Mehrperiodenplanung von industriellen Erzeugnis-und Teilerzeugnisprogrammen mit Hilfe des Matrizenkalküls, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 1970, S. 285–301.Google Scholar
  6. Vogel, Friedrich: Matrizenrechnung in der Betriebswirtschaft. Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten, 1970.Google Scholar
  7. Busse von Colbe, Walther und Niggemann, Walter: Bereitstellungsplanung, in: Jacob, Herbert (Hrsg.), Industriebetriebslehre programmiert, 2. Aufl., 1983.Google Scholar
  8. Fandel, Günter: Teilebedarfsrechnung in der Mehrstufenfertigung, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 9. Jg., 1980, S. 449–456.Google Scholar

zu C

  1. Schuhmann, Werner: Integriertes Rechenmodell zur Planung und Analyse des Betriebserfolgs, in: Busse von Colbe, Walther und Sieben, Günter (Hrsg.), Betriebswirtschaftliche Information, Entscheidung und Kontrolle, 1969, S. 155–165.Google Scholar
  2. Wartmann, Rolf; Steinecke, Volkmar und Sehner, Gerhard: System für Plankosten-und Planungsrechnung mit Matrizen, IBM-Schrift „Grundlagen für Anwendungsprogrammierung“, IBM-Form GE 12-1343 bis 1345, 1975.Google Scholar
  3. Wittenbrink, Hartwig: Kurzfristige Erfolgsplanung und Erfolgskontrolle mit Betriebsmodellen, Wiesbaden 1975.Google Scholar
  4. Laßmann, Gert: Produktionsplanung, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 7. Jg., 1978, S. 456–463.Google Scholar
  5. Vogt, Alfons: Sukzessive Produktionsplanung bei Sortenfertigung am Beispiel eines mehrstufigen Modellunternehmens der Eisen-und Stahlindustrie, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 7. Jg., 1978, S. 496–502.Google Scholar
  6. Laßmann, Gert: Einflußgrößenrechnung, in: Kosiol, Erich; Chmielewicz, Klaus und Schweitzer, Marceil (Hrsg.), Handwörterbuch des Rechnungswesens, 2. Aufl., 1981, Sp. 427–438.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für WirtschaftswissenschaftRuhr-Universität BochumBochum 1Deutschland

Personalised recommendations