Röntgenfibel pp 285-291 | Cite as

Kontrastmittelzwischenfälle

  • Günter Werner Kauffmann
  • Wigbert Stephan Rau
Part of the Die Radiologische Klinik book series (RADIOL.KLINIK)

Zusammenfassung

Kontrastmittelzwischenfälle können nicht durch einen einzigen Mechanismus erklärt werden. Im allgemeinen werden vielfältige, direkte Effekte des Kontrastmittels verantwortlich gemacht, deren Wirkungsmechanismen nur unvollständig bekannt sind [2, 5, 7, 10, 13, 19]. In Frage kommen z.B. die Freisetzung von Histamin, die Toxizität der chemischen Verbindung, die Hemmung von Enzymen oder die Hyperosmolarität des Kontrastmittels. Wenn überhaupt, so sind nur wenige Reaktionen echt allergischer Genese. Bei einigen Typen von Zwischenfällen wird die Angst des Patienten als wichtiger auslösender Faktor angesehen. Die Ursachen von Kontrastmittelreaktionen sind bis auf Teilaspekte weiterhin unbekannt [19]. Die Prophylaxe und Therapie von Zwischenfällen beruht zum großen Teil auf der Empirie von Einzelbeobachtungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Günter Werner Kauffmann
    • 1
  • Wigbert Stephan Rau
    • 1
  1. 1.Abteilung RöntgendiagnostikUniversitätsklinik FreiburgFreiburgGermany

Personalised recommendations