Advertisement

Petrinetze pp 77-100 | Cite as

Netz-Invarianten

Chapter
  • 31 Downloads

Zusammenfassung

In diesem Kapitel befassen wir uns zunächst mit Stellenmengen von S/T-Netzen, deren Gesamtzahl an Marken unverändert bleibt, wenn Transitionen schalten. Die Kenntnis solcher Stellenmengen unterstützt nicht nur die Analyse auf Lebendigkeit, auch andere Systemeigenschaften (beispielsweise Fakten in B/E-Systemen) lassen sich damit untersuchen. Solche Stellenmengen heißen S-Invarianten. Da Invarianten die Lösungen linearer Gleichungssysteme der Form N’·x = 0 sind, können sie mit den bekannten Methoden der linearen Algebra berechnet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Informatik IIRWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations