Advertisement

Kneipptherapie pp 270-307 | Cite as

Kneipptherapie peripherer arterieller und venöser Durchblutungsstörungen

  • H. Mensen

Zusammenfassung

Hydrotherapie und die in der Angiologie so wichtige Bewegung bildeten für Kneipp bei der Förderung der Blutzirkulation eine selbstverständliche Einheit: „Ich verordne streng, daß der Angekleidete nach jeder Wasseranwendung sich Bewegung mache..., welche so lange dauere, bis alle Teile des Körpers vollkommen trocken und normal warm sind.“ Während Kneipp ohne „frevelhafte Überforderungen“ jegliche aktive Therapie begünstigte, lehnte er die heute in die Kneipptherapie integrierte Massage als passive Maßnahme ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnim, D. v.: Die physikalische Therapie venöser Durchblutungsstörungen der Beine. Munch. Med. Wochenschr. 108, 601–607 (1966)Google Scholar
  2. Arnim, D. v.: Behandlung venöser Stauungserscheinungen im Kurort. Z. Bäder-Klimaheilkd. 18, 416–423 (1971)Google Scholar
  3. Asbeck, F.: Prophylaxe venöser Thrombosen und Embolien. Z. Allg. Med. 53, 846–854 (1977)Google Scholar
  4. Baumgarten, A.: Die Kneippsche Hydrotherapie in 29 Lieferungen. Wörishofen: Buchdruckerei und Verlagsanstalt 1907–1909Google Scholar
  5. Böhm, K.: Die Flavonoide. Aulendorf: Editio Cantor KG 1967Google Scholar
  6. Böhme, H.: Risikofaktoren bei Gefäßerkrankungen. Herz-Kreisl. 8. 344–347 (1976)Google Scholar
  7. Bolliger, A.: Die Bedeutung der physikalischen Therapie in der Phlebologie. Zentralbl. Phlebol. 3, 129–135 (1964)Google Scholar
  8. Brinkmann, K.: Trimmaktion und Rehabilitation Herzinfarktkranker (Diplomarbeit). Münster: Institut für Sportmedizin, Westf. Wilhelmsuniversität 1976Google Scholar
  9. Brüggemann, W.: Physikalische Therapie peripherer arterieller Durchblutungsstörungen. Bad Wörishofer: Sanitas 1964Google Scholar
  10. Brüggemann, W. (Hrsg.): Würzburger Gespräche über die Kneipptherapie, Band I Hydrotherapie. Bad Wörishofen: Sebastian-Kneipp-Zentralinstitut 1973Google Scholar
  11. Brüggemann, W.: Venenerkrankungen. Z. Physikal. Med. 5, 261–265 (1976)Google Scholar
  12. Buddecke, E.: Chemie und Stoffwechsel des Venengewebes. Therapiewoche 26, 5088–5098 (1976)Google Scholar
  13. Bumm, E.: Kreislaufstörungen an den Gliedmaßen und ihre Behandlung. Berlin. München: Urban & Schwarzenberg 1950Google Scholar
  14. Carstensen, G.: Die Behandlung der Impotentia coeundi durch Wiederherstellung der Blutstrombahn in der Arteria ilica interna. Langenbecks Archiv 325, 885–888 (1969)CrossRefGoogle Scholar
  15. Carstensen, G.: Fertilitätsprobleme bei Gefäßveränderungen an der Vena und Arteria ilica interna. Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie 1970, 241–246. Berlin, Heidelberg: Springer 1971Google Scholar
  16. Curtius, F., Krüger, K.H.: Das vegetativ-endokrine Syndrom der Frau. München, Berlin: Urban & Schwarzenberg 1952Google Scholar
  17. Delius, L., Freund, H., Gehle, W., Hattingberg, I. V., Schlepper, E., Witzleb, G.: Über peripher-reflektorisch und zentral nervös ausgelöste veno-motorische Reaktionen. Klin. Wochenschr. 40, 1187–1192 (1962)CrossRefGoogle Scholar
  18. Dicke, E.: Meine Bindegewebsmassage. Stuttgart: Hippokrates 1956Google Scholar
  19. Fey, Ch., Lampert, H.: Hydrotherapie unter besonderer Berücksichtigung der Kneippschen Wasserbehandlung, 2. Aufl. Heidelberg: Verlag für Physikalische Medizin 1969Google Scholar
  20. Fischer, H.: Venensystem und Sport. Therapiewoche 26, 6806–6809 (1976a)Google Scholar
  21. Fischer, H.: Rehabilitationsprogramm bei Venenerkrankungen. Z. Physiol. Med. 5, 185–193 (1976b)Google Scholar
  22. Franke, K.: Moderne Abhärtungsprobleme. München: Goldmann 1973Google Scholar
  23. Franke, K.: Zur Physiotherapie und Praevention des varikösen Syndroms. Z. Allg. Med. 51, 1426–1428 (1975)Google Scholar
  24. Früchte, J.: Spezielle Indikationen für die Unterwassermassage. Allg. Therapeutik 2, 34 u. 35 (1962)Google Scholar
  25. Gillert, O.: Hydrotherapie und Balneotherapie in Theorie und Praxis, 2. Aufl. München: Pflaum 1964Google Scholar
  26. Golenhofen, K.: Physiologische Aspekte zur Soziosomatik des Kreislaufs. Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 32, 23–35 (1966)PubMedGoogle Scholar
  27. Greinwald, H.: Balneologie der Phlebarthrose. Z. Angew. Bäder-u. Klimaheilkd. 18, 406–416 (1971)Google Scholar
  28. Grimmer, K.: Entstauungsgymnastik. In: Brunner, U., A. Bolliger u. R. Stemmer, Probleme phlebologischer Therapie. Berlin, Stuttgart, Wien: Huber 1973Google Scholar
  29. Groh, H., Hoffmann, E.: Die ambulante Behandlung des Unterschenkelgeschwürs. Munch. Med. Wochenschr. 106, 836–842 (1964)PubMedGoogle Scholar
  30. Gross. R.: Monatskurse für die ärztliche Fortbildung 10, 523 (1965)Google Scholar
  31. Gustafson, A., Abrahamsson, H., Wiklund, O.: Biochemical Typing of Hyperlipoproteinemia. The Development of a Normogramm. Clin. Chim. Acta 63, 91–93 (1975)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  32. Haid, H.: Massage bei Venenerkrankungen. Physikal. Ther. 53. 9 (1962a)Google Scholar
  33. Haid, H.: Kritisches zur Kneippschen Heilweise bei Venenerkrankungen. Allg. Therapeutik 2, 71 u. 72 (1962b)Google Scholar
  34. Haid, H.: Allgemeintherapie der „Beinleiden“. Allg. Therapeutik 6, 317–324 (1966)Google Scholar
  35. Haid, H.: Bei Brüggemann, W. 1973 (Bd. 1). Würzburger Gespräche: Sebastian-Kneipp-ZentralInstitutGoogle Scholar
  36. Haid-Fischer, F., Haid, H.: Venenfibel, 2. Aufl. Stuttgart: Thieme 1967Google Scholar
  37. Halhuber, M.J.: Lebensführung nach dem Herzinfarkt. In: Buchwalsky, R. (Hrsg.), Herzinfarktpraevention und Rehabilitation. Mannheim: Boehringer GmbH 1976Google Scholar
  38. Heede, G.: Sparteinsulfat als Teil einer Komplextherapie der Beinveneninsuffizienz und des idiopathischen Lymphödems. medicamentum 11, 333–339 (1955)Google Scholar
  39. Hentschel, H.D.: Therapeutische Wirkungen temperaturansteigender Armbäder. Physiotherapie 63, 1–7 (1972)Google Scholar
  40. Hentschel, H.D., Nold, F.: Praxis der Therapie peripherer arterieller Durchblutungsstörungen. Allg. Therapeutik 8, 193–200 (1968)Google Scholar
  41. Heß, H.: Organische Durchblutungsstörungen der Gliedmaßen. Therapiewoche 13, 936–940 (1963)Google Scholar
  42. Hohlfeld, R.: Die Arznei bei Venenleiden, Fragwürdigkeiten und Sinn einer Verordnung. Allg. Therapeutik 9, 229–233 (1969)Google Scholar
  43. Hugeneck, J.: Das Intervalltraining als Therapie bei der Claudicatio intermittens. Z. Physikal. Med. 5, 125–127 (1976)Google Scholar
  44. Jebens, H.: Die Bedeutung des Pfarrer Kneipp und der heutigen Kneippbewegung als Möglichkeit gesundheitlicher Vorbeugung. Hamburg: Inaugural-Dissertation 1965Google Scholar
  45. Jungmann, H., Menzel, H., Trojan, A., Volkmer, J.: Hyperämie der Füße durch ansteigende Armbäder. Herz-Kreisl. 7, 638–641 (1975)Google Scholar
  46. Kleinschrod, F.: Das gesunde und das kranke Herz. Wörishofen: Neuwiehler 1919a, 1921aGoogle Scholar
  47. Kleinschrod, F.: Die Arterienverkalkung. Wörishofen: Neuwiehler 1919b, 1921 b, 1928Google Scholar
  48. Knauth, K., Reiners, B., Huhn, R.: Physiotherapeutisches Rezeptierbuch. Dresden: Steinkopff 1973Google Scholar
  49. Krause, D., Dittmar, K.: Untersuchungen zur Frage der Kombination krankengymnastischen Intervalltrainings mit vasoaktiven Substanzen bei der Claudicatio intermittens. Z. Physikal. Med. 5, 129–134 (1976)Google Scholar
  50. Krieg, E.: Die Behandlung der sogenannten Beinleiden in der Praxis. Stuttgart: Schattauer 1963Google Scholar
  51. Krieg, E.: Erkennung und Beurteilung von Venenerkrankungen. Internist 8, 383–388 (1967)PubMedGoogle Scholar
  52. Laszt, L.: Zur Biochemie der Venenwand. In: Rüttner, J.R. u. Leu, H.J. (Hrsg.), Die Venenwand. Bern, Stuttgart, Wien: Huber 1971Google Scholar
  53. Laszt, L.: Die Biochemie und Pharmakologie der Venenwand. Therapiewoche 26, 5085 u. 5086 (1976)Google Scholar
  54. Loose, K.E.: Grundlagen, Beobachtungen und Ergebnisse bei der Behandlung von 6000 Gefäßkranken. Dtsch. Med. Wochenschr. 87, 2117–2123 (1962)CrossRefGoogle Scholar
  55. Loose, K.E.: Fortschrittliche Diagnostik und Therapie peripherer Gefäßleiden. Ringelh. biolog. Umsch. 21, 369–382 (1966)Google Scholar
  56. Matusczyk, H.: Die Phytotherapie bei peripheren arteriellen Erkankungen als Zusatztherapie. Allg. Therapeutik 10, 133 u. 134 (1970)Google Scholar
  57. May, R.: Grenzen der allgemeinen Therapie in der Angiologie aus der Sicht eines Gefäßchirurgen. Allg. Therapeutik 4, 11–14 (1964)Google Scholar
  58. May, R.: Alltagsfehler in der Venenbehandlung. Notabene medici 5, 9 (1975)Google Scholar
  59. Mensen, H.: Aktive und kombinierte Langzeitbehandlung der Claudicatio intermittens. Allg. Therapeutik 3, 130–135Google Scholar
  60. Mensen, H.: Aktive und kombinierte Langzeitbehandlung der Claudicatio intermittens. Allg. Therapeutik 3, 167–173 (1963)Google Scholar
  61. Mensen, H.: Prognostische Beurteilung koronarer und peripherer Durchblutungsstörungen im Wandel von Medizin und Gesellschaft. Lebensversicherungsmedizin 18, 62–69 (1966)PubMedGoogle Scholar
  62. Mensen, H.: Fundamentos del tratamientos profilâctico y recuperativo de la claudicación intermitente. Publicado en Hospital General, Madrid IX /1, 3–17 (1969)Google Scholar
  63. Mensen, H.: Kneipptherapie der Hyper- und Hypotonie. Zentralarchiv für Physiotherapie, Band I, 2. Aufl. Uelzen: Medizinisch Literarische Verlagsgesellschaft GmbH 1972aGoogle Scholar
  64. Mensen, H.: Physikalische Therapie der arteriellen peripheren Durchblutungsstörungen. Physikal. Med. Reh. 13, 186–191 (1972b)Google Scholar
  65. Mensen, H.: Balneologie und Hydrotherapie bei Herzinfarktrekonvaleszenten im Kurort. Heilbad und Kurort 27, 268–275 (1975)Google Scholar
  66. Mensen, H.: Ist ein dritter Weg in der Therapie der koronaren Herzkrankheit möglich? Herz Kreisl. 8, 407 u. 408 (1976a)Google Scholar
  67. Mensen, H.: Autogenes Training. Med. Klin. 71, 1996–2005 (1976b)Google Scholar
  68. Mensen, H.: Kneipptherapie bei arteriellen peripheren Durchblutungsstörungen. Z. Allg. Med. 52, 1604–1612 (1976c)Google Scholar
  69. Mensen, H.: Kurverlauf bei Rehabilitanden mit peripheren und koronaren Angioorganopathien–Beobachtungen mit besonderer Berücksichtigung von Serumharnsäure-und Cholesterinwerten unter Xantinolnicotinat. Ther. Ggw. 116, 1853–1881 (1977)PubMedGoogle Scholar
  70. Mensen, H.: ABC des autogenen Trainings, B. Aufl. München: Goldmann 1980Google Scholar
  71. Milz, H.: Gymnastik im Wasser. Bad Wörishofen: Kneipp Verlag GmbH 1978Google Scholar
  72. Parr, F.: Die Gegenüberstellung von Erkrankungen des peripheren Kreislaufs und des Herzens unter dem Blickwinkel der physikalischen Therapie einschließlich krankengymnastischer Behandlung. Med. Welt 4, 181–189 (1963)PubMedGoogle Scholar
  73. Pflanz, M., Basler, H.D., Collatz, J., Brüggemann, W.: Ergebnisse einer Pilotstudie des Kneippbundes zur Prophylaxe von koronaren Herzkrankheiten. Mönch. Med. Wochenschr. 116, 541–546 (1974)Google Scholar
  74. Salzmann, P., Ehresmann, U.: Therapie der Varikosis beim alten Menschen. Notabene medici 7, 14–15 (1977)Google Scholar
  75. Sigg, K.: Behandlung der Thrombose, der Varizen und des Ulcus cruris. Schweiz. Rdsch. Med. 44, 761–771 (1955)Google Scholar
  76. Sigg, K.: Die Behandlung des Ulcus cruris venosum. Notabene medici 5, 5–14 (1975)Google Scholar
  77. Scholtz, H.G.: Physikalische Therapie des postthrombotischen Syndroms. Physik.-diät. Therapie 3, 190–193 (1962)Google Scholar
  78. Schoop, W.: Die konservative Behandlung arterieller Durchblutungsstörungen der Extremitäten. Therapiewoche 17, 1580–1582 (1967)Google Scholar
  79. Schoop, W. (Hrsg.): Angiologie — Grundlagen, Klinik und Praxis, 2. Aufl. Stuttgart: Thieme 1974Google Scholar
  80. Schoop, W.: Praktische Angiologie, 3. Aufl. Stuttgart: Thieme 1975Google Scholar
  81. Storck, H.: Venenstörungen, ihre vasoaktive Therapie mit besonderer Berücksichtigung der Kneippbehandlung. Ärztl. Mitt. 57, 1071–1074 (1960)Google Scholar
  82. Teichmann, W. (Hrsg.): Sonderheft I des Sebastian Kneipp-Instituts, Zentralarchiv für Physiotherapie. Uelzen: Medizinisch-Literarische Verlagsanstalt mbH 1973Google Scholar
  83. Teichmann, W.: Komplikationen während Gesundheitsmaßnahmen. Dtsch. Med. Wochenschr. 99, 739–741 (1974)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  84. Teichmann, W.: Die Zeit nach dem Herzinfarkt. Med. Klirr. 72, 1197–1202 (1977)Google Scholar
  85. Teirich-Leube, H.: In: Lindemann, K., Lehrbuch der Krankengymnastik, Bd. IV. Stuttgart: Thieme 1963Google Scholar
  86. Weiß, R.F.: Lehrbuch der Phytotherapie, 4. Aufl. Stuttgart: Hippokrates 1980Google Scholar
  87. Widmer, L.K. Zur Epidemiologie von Arterien-, Venen-und Herzkrankheiten. Schweiz. Med. Wochenschr. 97, 102–105 (1967)PubMedGoogle Scholar
  88. Widmer, L.K. Zur Epidemiologie von Arterien-, Venen-und Herzkrankheiten. Schweiz. Med. Wochenschr. 97, 107–110 (1967)PubMedGoogle Scholar
  89. Winternitz, W.: Die Hydrotherapie. Wien: Urban & Schwarzenberg 1877Google Scholar
  90. Young, J.R.: Thrombophlebitis und chronisch-ve- nöse Insuffizienz. Medizin 23, 40–48 (1973)Google Scholar
  91. Zettel, G.: Zur Diagnostik und Therapie der arteriellen peripheren Gefäßkrankheiten in der internistischen Praxis. Fortschr. Med. 87, 294–296 (1969)Google Scholar
  92. Zettel, G.: Zur Diagnostik und Therapie der arteriellen peripheren Gefäßkrankheiten in der internistischen Praxis. Fortschr. Med. 87, 353–356 (1969)Google Scholar
  93. Zicha, K.: Viszerale Gicht und hyperurikämisches Syndrom. Therapiewoche 22, 2970–2973 (1972)Google Scholar
  94. Zipp, H., Kaatzsch, H.: Arterielle Gefäßveränderungen im peripheren Kreislauf bei 114 Herzinfarktkranken. Z. Kreislaufforsch. 50, 596–606 (1961)PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • H. Mensen

There are no affiliations available

Personalised recommendations