Einleitung

  • Leopold Wenger
  • Wolfgang Kunkel
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE, volume 2/3)

Zusammenfassung

Eine Darstellung des römischen Zivilprozeßrechts, die ein einigermaßen abgerundetes Bild dieses schwierigen Gegenstandes bieten soll, ist auf den wenigen Blättern, wie sie in dieser Sammlung zu Gebote stehen, nicht möglich. Ich habe daher eine buchmäßige Darstellung in den „Institutionen des römischen Zivilprozeßrechts“1 zu geben versucht. Auf dieses Buch, wo alle bis dahin vorhandenen Quellen- und Literaturnachweise2 zu finden sind, und wo versucht wird, den hier nur angedeuteten Problemen einigermaßen auf den Grund zu gehen, darf ich hier deshalb ein für allemal verweisen, weil eine andere monographische Darstellung unseres gegenwärtigen Standes des Wissens in deutscher Sprache fehlt. In diesem kurzen Abriß kann nur auf die wichtigsten Fragen des klassischen Prozeßrechts kurz eingegangen werden, für die vorklassische Zeit und die Zeit des sog. Kognitionsverfahrens muß es bei einigen Andeutungen verbleiben.

Copyright information

© Springer-Verlag / Berlin · Göttingen · Heidelberg 1949

Authors and Affiliations

  • Leopold Wenger
  • Wolfgang Kunkel
    • 1
  1. 1.UniversitätHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations