Advertisement

Funktionelle Grundlagen der Atmung

  • G. Wolff

Zusammenfassung

Unser Sauerstoffbedarf kann stark wechseln. Bei jeder Muskelarbeit verbrauchen wir Sauerstoff. Unser Sauerstoffverbrauch ist deshalb bei Arbeit größer als in Ruhe. Aber auch wenn wir schlafen, arbeiten dennoch unsere inneren Organe (Herz, Leber, Niere etc.) und verbrauchen dabei Sauerstoff. Selbst das bloße „am Leben erhalten“ jeder einzelnen, auch der ruhenden Zelle erfordert kontinuierlich Sauerstoff. Deshalb darf im Schlaf die Atmung nicht ausbleiben und das Blut nicht stillstehen (Ruheatmung und Ruhezirkulation). Da die Atemmuskeln für die Ruheatmung und der Herzmuskel für die Ruhezirkulation ebenfalls Sauerstoff benötigen, umfaßt der gesamte Sauerstoffverbrauch in Ruhe
  1. 1.

    denjenigen für das „am Leben erhalten“ aller Zellen

     
  2. 2.

    denjenigen der arbeitenden inneren Organe

     
  3. 3.

    den für die Arbeit der Ruheatmung und der Ruhezirkulation notwendigen Sauerstoff.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • G. Wolff
    • 1
  1. 1.Abteilung für Intensivmedizin, Departement für Chirurgie der UniversitätKantonsspitalBaselSwitzerland

Personalised recommendations