Advertisement

Antifibrinolytica

  • Hans-Herbert Wellhöner
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 169)

Zusammenfassung

Plasminogen wird in Plasmin durch ein tryptisches Enzym umgewandelt. Tryptische Enzyme sind dadurch ausgezeichnet, daß sie in Proteinen die Bindung zwischen der Carboxylgruppe basischer Aminosäuren und der Aminogruppe der nachfolgenden Aminosäure hydrolysieren. Die dabei beteiligten Aminosäuren sind meist Arginin oder Lysin. Tryptische Enzyme sind bezüglich der Aginyl- oder Lysylbindungen nicht sehr spezifisch. Im Plasminogen spalten sie eine Arginylbindung. Will man tryptische Enzyme blockieren, so kann man dem Arginin oder dem Lysin ähnliche Stoffe benutzen, auf denen sich die tryptischen Enzyme gleichsam „festbeißen“. Auf diese Weise wirken die sogenannten Antifibrolytica vom Antiplasmin-Typ. Sie sind alle vom Lysin abgeleitet. Als Beispiel wird ε-Aminocapronsäure besprochen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Hans-Herbert Wellhöner
    • 1
  1. 1.Pharmakologisches InstitutJustus-Liebig-UniversitätGießenDeutschland

Personalised recommendations