Advertisement

Der Wasserstoff

  • G. Jander
  • H. Spandau
  • Jürgen Fenner
  • Jochen Jander
  • Harald Siegers

Zusammenfassung

Wasserstoff kommt in der Natur nicht in elementarer Form vor, sondern nur in seinen Verbindungen: im Wasser, im Erdöl (einer Mischung von Kohlenwasserstoffen) sowie in fast allen organischen Substanzen, in denen er ebenfalls überwiegend an Kohlenstoff gebunden ist. Seine Häufigkeit in der Erdrinde beträgt 0,88 Gew.- %. Im Weltall besteht dagegen über 90% der Materie aus Wasserstoff. Der natürlich vorkommende Wasserstoff besteht aus 3 Isotopen: 1H, 2H (Deuterium, D) und 3H (Tritium, T). Sie treten im Atomverhältnis 1:1,6 10−4:10−18 auf. Tritium ist radioaktiv.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • G. Jander
  • H. Spandau
  • Jürgen Fenner
    • 1
  • Jochen Jander
    • 2
  • Harald Siegers
    • 3
  1. 1.Max-Planck-Institutes für Festkörperforschung in StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland
  3. 3.Felix Schoeller jr. Feinpapierfabrik Burg GreteschOsnabrückDeutschland

Personalised recommendations