Advertisement

Informatik pp 137-174 | Cite as

Maschinenorientierte algorithmische Sprachen

  • Friedrich L. Bauer
  • Gerhard Goos
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 80)

Zusammenfassung

Die bisher eingeführte algorithmische Programmiersprache war weitgehend an der menschlichen, synthetischen Art zu denken orientiert (benutzerorientierte Sprache). Da die Algorithmen, die in einer solchen Sprache formuliert sind, von Maschinen ausgeführt werden sollen, müssen sie in eine algorithmische Beschreibung überführt werden, die die Maschine „verstehen“ kann, nämlich in eine Folge von Befehlen, die unmittelbar die entsprechende Wirkung der Maschine zu bewirken imstande sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Drittes Kapitel

  1. [31]
    Bauer, F. L.: The formula controlled logical Computer „Stanislaus“. Math. Table Aids Comp. 14, 64–67 (1960).zbMATHGoogle Scholar
  2. [32]
    Samelson, K., Bauer, F. L.: Sequentielle Formelübersetzung. Elektronische Rechenanlagen 1, 176–182 (1959).zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • Friedrich L. Bauer
    • 1
  • Gerhard Goos
    • 2
  1. 1.Technischen Universität MünchenDeutschland
  2. 2.Universität Karlsruhe (TH)Deutschland

Personalised recommendations