Algebra II pp 78-120 | Cite as

Darstellungstheorie der Gruppen und Algebren

  • B. L. van der Waerden
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 23)

Zusammenfassung

Es sei G eine Gruppe. Unter einer Darstellung von G im Körper K versteht man einen Gruppenhomomorphismus, der jedem Gruppenelement a eine lineare Transformation A eines n-dimensionalen Vektorraumes über K (oder, was auf dasselbe hinauskommt, eine n-reihige quadratische Matrix A) zuordnet. Die Dimensionszahl n heißt der Grad der Darstellung. Die Darstellung heißt treu, wenn sie ein Isomorphismus ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die gegenüber der Frobeniusschen Theorie (Sitzungsber. Berlin 1903, S. 328) vereinfachten Beweise in diesem Paragraphen verdanke ich einer mündlichen Mitteilung von Herrn J. von Neumann.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • B. L. van der Waerden
    • 1
  1. 1.Universität ZürichSchweiz

Personalised recommendations