Elektrolytbefunde in Erythrocyten bei Alkalose und Hypokaliämie

  • M. von Bubnoff
  • G. Riecker
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 68)

Zusammenfassung

Unsere klinischen Kenntnisse über den Mineralhaushalt beruhen neben der Untersuchung der Nierenfunktion im wesentlichen auf der Messung von Konzentrationsänderungen im extracellular en Flüssigkeitsraum, d. h. im Serum. Die Veränderungen der Serumelektrolyte erlauben jedoch in vielen Fällen keine Rückschlüsse auf den Gesamtgehalt des betreffenden Ions im Körper, speziell im intracellulären Raum. Es ergab sich deshalb immer mehr die Notwendigkeit, auch die intracellulären Veränderungen zu untersuchen. Rein technisch stehen aber der Durchführung solcher Untersuchungen in der Klinik große Schwierigkeiten entgegen. Eine rechnerische Ermittlung der Ionenverteilung zwischen Extra- und Intracellulärraum mit Hilfe von Indicatorsubstanzen (Elkinton und Danowski; Eggleton: Wolff und McDowell) ist zwar im Prinzip möglich, aber nur sehr ungenau und überdies sehr umständlich. Auch die wiederholte Entnahme von Gewebe, z. B. von Muskelstückchen, zur Untersuchung intra cellulärer Veränderungen ist praktisch nicht durchführbar und überdies in ihrer Genauigkeit durch den nur schwer bestimmbaren extracellulären Anteil beeinträchtigt. Unser Interesse hat sich deshalb in Anlehnung an die Untersuchungen angloamerikanischer Autoren (Darrow; Nichols und Nichols; Streeten und Thorn) in den letzten Jahren darauf gerichtet, die Wasser- und Elektrolytbestimmung in Erythrocyten als einer leicht zugänglichen Zellart zur Erkennung intracellulärer Veränderungen im Mineralhaushalt heranzuziehen (Riecker; Riecker und von Bubnoff; von Bubnoff und Riecker).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • M. von Bubnoff
    • 1
  • G. Riecker
    • 2
  1. 1.Medizinische Universitätsklinik8 München 15Deutschland
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations