Neue klinische Erfahrungen über das unterschiedliche Verhalten von Polyvinylpyrrolidon mit Trypanrotmarkierung im Serum und Urin bei Gesunden und glomerulären Nierenkranken

  • R. Schubert
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 65)

Zusammenfassung

Der Grundgedanke, bei physiologischen und klinischen Studien der Glomerulumfunktion abiogene Kolloide anzuwenden, geht auf die Frage zurück, inwieweit die Durchgängigkeit des Glomerulum durch verschieden große Moleküle eines bestimmten Kolloids, das selektiv oder vorwiegend glomerulär ausgeschieden wird, getestet werden kann. Im Prinzip können hierbei zwei Wege beschritten werden. Einmal wird derart verfahren, daß man eine Fraktion eines Kolloids gibt, deren mittleres Molekulargewicht bekannt und möglichst einheitlich ist. Nach intravenöser Gabe dieses Kolloids wird die Ausscheidung desselben im Harn quantitativ, bezogen auf die Zeiteinheit, bestimmt. Ein anderer Weg ist der, daß ein kolloidales Gemisch von verschiedenen Molekülgrößen intravenös infundiert und anschließend im Harn in gewissen Zeitabständen geprüft wird, welche Molekülgrößen jeweils nachweisbar sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bennhold, H., u. R. Schubebt: Klin. Wschr. 1/4, 30 /31 (1944).CrossRefGoogle Scholar
  2. Hecht, G., u. W. Scholtan: Z. exper. Med. 130, 577 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  3. Scholtan, W.: Z. exper. Med. 130, 556 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  4. Schubert, R.: Z. klin. Med. 145, 608–647 (1949).Google Scholar
  5. Medizinische 33/34, 1248–1252 (1958).Google Scholar
  6. Verh. Dtsch. Ges. inn. Med. 64, 409–414 (1958).Google Scholar
  7. Schubert, R., D. Klaus und U. Lutz-Dettinger: Medizinische 14, 639–646 (1959).Google Scholar
  8. Schubert, R., u. H. Werner: Z. exper. Med. 131, 90–99 (1959).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1959

Authors and Affiliations

  • R. Schubert
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitätsklinik und PoliklinikTübingenDeutschland

Personalised recommendations