Advertisement

Der Wert des 6-Stunden-Wasserversuches als Leberfunktionsprobe

  • K. H. Helfferich
  • H. Kutschera-Aichbergen
  • F. A. Pezold
  • H. F. v. Oldershausen
  • G. W. Löhr
  • H. Pezold
  • K. Lambers
  • R. Pannhorst
  • H. Gros
  • L. Jansen
  • K. H. Helfferich
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 63)

Zusammenfassung

Die Beobachtung des Wasserhaushaltes bei der akuten Hepatitis gestattet uns am Krankenbett einen sehr guten Einblick in den Krankheitsverlauf. So geht der klinischen Besserung mit Rückgang des Serumbilirubins das Wiedereinsetzen der Diurese meist um einige Tage voraus, sie entspricht etwa dem Umschwung im subjektiven Befinden. Die Wasserhaushaltsstörung bei akuten und chronischen Lebererkrankungen ist dem Kliniker seit fast 100 Jahren bekannt, zu ihrer Prüfung bewährt sich an unserer Klinik seit über 7 Jahren der 1950 von Wollheim angegebene modifizierte Kauffmannsche 6-Stunden-Wasserversuch.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Frerichs: Klinik der Leberkrankheiten 1861.Google Scholar
  2. Wollheim, E.: Verh. Ges. Verdgs.- usw. Krkh. 1950, 129.Google Scholar
  3. Wollheim, E.: Dtsch. med. Wschr. 76, 789 (1951).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1957

Authors and Affiliations

  • K. H. Helfferich
    • 1
  • H. Kutschera-Aichbergen
    • 2
  • F. A. Pezold
    • 3
  • H. F. v. Oldershausen
    • 3
  • G. W. Löhr
    • 4
  • H. Pezold
    • 5
  • K. Lambers
    • 4
  • R. Pannhorst
    • 6
  • H. Gros
    • 7
  • L. Jansen
    • 8
  • K. H. Helfferich
    • 9
  1. 1.Medizinische UniversitätsklinikWürzburgDeutschland
  2. 2.GrazAustria
  3. 3.BerlinDeutschland
  4. 4.Marburg a. d. L.Deutschland
  5. 5.MagdeburgDeutschland
  6. 6.Gelnhausen i. HessenDeutschland
  7. 7.MainzDeutschland
  8. 8.BremenDeutschland
  9. 9.WürzburgDeutschland

Personalised recommendations