Advertisement

Zur Theorie des Ladungsdurchtritts bei einfachen Redoxreaktionen an Metallelektroden

Chapter
  • 167 Downloads
Part of the Grundzüge der Physikalischen Chemie in Einzeldarstellungen book series (2778, volume 6)

Zusammenfassung

Die Theorie des elektrochemischen Ladungsdurchtritts steckt noch in ihren Anfängen. Wegen der Komplexität der beteiligten Systeme ist es derzeit unmöglich, die Wechselwirkung zwischen einem Ion in der Lösung und einer Elektrodenoberfläche detailliert zu berechnen. Die bisher existierenden Theorien beschränken sich daher auf stark vereinfachte Modelle des Ladungsdurchtritts, wobei es oft strittig ist, welches Modell der physikalischen Wirklichkeit am nächsten kommt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Levich, V. G., Kinetics of Reactions with Charge Transfer, in: Eyring, Henderson, Jost, Physical Chemistry, Vol. IX b (New York 1970).Google Scholar
  2. 2.
    Levich, V. G., Present State of the Theory of Oxidation-Reduction in Solution, in: Advances in Electrochemistry and Electrochemical Engineering, Vol. IV, Ed.: Delahay and Tobias (New York 1965).Google Scholar
  3. 3.
    Dogonadze, R. R., Theory of Molecular Electrode Kinetics, in: N. S. Hush (Ed.), Reactions of Molecules at Electrodes (London 1971).Google Scholar
  4. 4.
    Hale, J. M., The Rates of Reactions involving only Electron Transfer in: N. S. Hush (Ed.), Reactions of Molecules at Electrodes (London 1971).Google Scholar
  5. 5.
    Hush, N. S., Trans. Farad. Soc. 57, 557 (1961).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1976

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Physikalische ChemieUniversität BonnDeutschland

Personalised recommendations