Hypertonie durch Medikamente und Bestrahlung

  • Alexander SturmJr.
Part of the Medizinische Praxis book series (2867, volume 44)

Zusammenfassung

Die Entstehung einer meist vorübergehenden Hypertonie bzw. Verschlechterung einer Hypertonie durch Arzneimittel ist heute keine Rarität mehr (134). Eine medikamentös induzierte Hypertonie muß bei der Abklärung des Hochdruckes differentialdiagnostisch in Betracht gezogen werden, zumal diese Diagnose auf Grund der Anamnese und des Verhaltens des Blutdruckes nach Absetzen der fraglichen Medikamente rasch geklärt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1970

Authors and Affiliations

  • Alexander SturmJr.
    • 1
  1. 1.I. Medizinischen Universitätsklinik DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations