Advertisement

Statistik I pp 20-48 | Cite as

Definition von Ereignissen

Chapter
  • 95 Downloads
Part of the Physica-Lehrbuch book series (PHYSICALEHR)

Zusammenfassung

Ziel der folgenden Ausführungen ist es, die mathematische Behandlung von Ereignissen darzustellen und insbesondere zu erklären, warum man Ereignisse als Teilmengen einer Obermenge auffaßt. Es wird erläutert, warum die Menge der Ereignisse als System von Teilmengen einer Obermenge aufgefaßt werden, wobei dieses System gegenüber den mengentheoretischen Operationen Vereinigung, Durchschnitt und Komplementbildung abgeschlossen ist. Diese mengentheoretischen Operationen sind mit den logischen Operationen “und”, “oder”, “Verneinung” in Beziehung zu bringen. Dies führt zum Begriff der Ereignisalgebra. Von Bedeutung wird die Unterscheidung zwischen Elementarereignissen und zusammengesetzten Ereignissen sein, wobei das Unterscheidungsmerkmal eines der Genauigkeit der Beschreibung ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich WirtschaftswissenschaftBergische Universität Gesamthochschule WuppertalWuppertal 1Deutschland

Personalised recommendations