Advertisement

Ergebnisse der operativen Therapie ellenbogengelenksnaher Humerusfrakturen beim Kind

  • Th. Zimmermann
  • K. Schnecker
  • H. J. Patzak
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1991)

Zusammenfassung

Unabdingbare Voraussetzung für ein Ausheilen ellenbogengelenksnaher Humerusfrakturen bei Kindern ohne Fehlstellung ist eine korrekte ana-tomische Reposition. Wir streben daher bei dislozierten Frakturen die sofortige operative Therapie an: Die Fraktur wird offen reponiert und durch gekreuzte Spickdrähte refixiert. Zwischen 1979 und 1988 operierten wir 64 Kinder (Durchschnittsalter 9,6 Jahre). Bei einer durchschnittlichen Nachbeobachtungszeit von 57 Monaten beurteilen wir das Ergebnis bei 86%, entsprechend der Einteilung nach Morgan als ideal oder gut.

Schlüsselwörter

Ellenbogengelenksnahe Humerusfrakturen offene Reposition 

Results of Open Reduction of Distal Humerus Fractures in Childhood

Summary

Fractures of the distal humerus are among the most common injuries in childhood. Precise reduction is vital to achieve satisfactory functional results and to achieve satisfactory functional results and to avoid late complications. Therefore, we favor immediate operation with open repositioning and internal fixation by two crossed K wires. Between 1979 and 1988 we operated on 64 children (average age 9.6 years). Our young patients were examined at an average of 57 months after the injury. According to the classification of Morgan we found an ideal or good late result in 86%.

Key words

Distal humers fractures Open reduction 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Th. Zimmermann
    • 1
  • K. Schnecker
    • 1
  • H. J. Patzak
    • 1
  1. 1.Klinik für UnfallchirurgieGießenBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations