Advertisement

Chirurgische Maßnahmen der PTA — Indikationsstellung und Ergebnisse

  • D. Raithel
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1991)

Zusammenfassung

Im Zeitraum zwischen 1979 und 1990 überblicken wir 145 Patienten, die wegen einer PTA-Komphkation operativ behandelt werden mußten. Das Hauptproblem bei Zustand nach peripherer PTA war die Embolisation in die Unterschenkeletage. Bei 88 femoro-pophtealen bzw. femoro-cruralen Rekonstruktionen kam es in 56 Fällen zu einem Reverschluß mit einer auffällig hohen Reverschlußrate innerhalb der ersten 12 Monate. Nach 5 Jahren waren nur noch 34% dieser Rekonstruktionen voll funktionstüchtig.

Aufgrund dieser schlechten Ergebnisse bei Reinterventionen nach mißglückter PTA ist eine sorgfältige Patientenselektion zwingend notwendig, d.h., eine PTA ist nur im Stadium III bis IV der AVK gerechtfertigt entsprechend den Indikationen des Gefäßchirurgen.

Schlüsselwörter

PTA-Komplikation femoro-popliteale/crurale Rekonstruktion 

Repeat Surgery After PTA Complications: Indications and Results

Summary

We review 145 patients who underwent surgical treatment due to PTA complications between 1979 and 1990. The main problem that occurred after peripheral PTA was embolisation into the lower limb area. 56 of 88 femoropopliteal or femorotibial reconstructions showed reocclusions, with a high reocclusion rate during the fist 12 months. Five years after surgery, a mere 34% of these reconstructions were patent. Due to these unfavorable results of surgery after unsuccessful PTA, careful selection of patients is absolutely necessary, i.e., a PTA is justifield only in stage III to IV arterial occlusive disease, corresponding to the indications stated by the vascular surgeon.

Key words

PTA complications Femoro popliteal Tibial reconstructions 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Berthold-Lys GL, Stirnemann P, Mahler F (1990) Kostenvergleich zwischen PTA und chirurgischer Gefäßrekonstruktion an den unteren Extremitäten. In: Maurer PC, Dörrler J, Somoggy S (Hrsg.) Gefäßchirurgie im Fortschritt. Thieme, Stuttgart New York, S 282–286Google Scholar
  2. 2.
    Blair JM, Gewertz BC, Moosa H (1989) Percutaneous transluminal angioplasty versus surgery for limb-threatening ischemia. J Vase Surg 9:698–703Google Scholar
  3. 3.
    Diethrich EB (1990) Laser angioplasty: A critical review based on 1849 clinical procedures. Angiology 41:757–767PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Friedrich G, Schönbach B (1990) Gefäßchirurgische Notfälle nach perkutaner transluminaler Angioplastie. In: Zehle A (Hrsg) Der crurale Gefäßverschluß, Zuckschwerdt, München Bern Wien San Francisco, S 77–79Google Scholar
  5. 5.
    Kachel R, Basche S (1990) Perkutane transluminale Angioplastie (PTA) im supraaortischen Bereich — eigene Ergebnisse und internationaler Stand. In: Maurer PC, Dörrler J, Somoggy S (Hrsg) Gefäßchirurgie im Fortschritt. Thieme, Stuttgart New York, S 242–247Google Scholar
  6. 6.
    Perler BA, Osterman FA, Mitcheu SE (1990) Balloon dilatation versus surgical revision of infrainguinal autogenous vain graft stenosis: long-term follow-up. J Cardiovasc Surg 31:656–661Google Scholar
  7. 7.
    Perler BA, Wilhams GM (1990) Carotid-subclavian bypass — A decade of experience. J Vase Surg 12:716–723CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Raithel D (1986) Eingriffe wegen Komphkationen nach Lyse und/oder Dilatation. Vortrag gehalten auf der 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie vom 20.-22.02.Google Scholar
  9. 9.
    Richter GM, Nöldge G, Roeren T (1990) Intraluminale vaskuläre Endoprothesen. In: Maurer PC, Dörrler J, Somoggy S (Hrsg) Gefäßchirurgie im Fortschritt. Thieme, Stuttgart New York, S 266–281Google Scholar
  10. 10.
    Schweiger H (1990) Arterienrekonstruktion als Zweiteingriff nach peripherer PTA. In: Maurer PC, Dörrler J, Somoggy S (Hrsg) Gefäßchirurgie im Fortschritt. Thieme, Stuttgart New York, S 215–222Google Scholar
  11. 11.
    Zeitler E, Ernsting M, Richter E, Seyferdt W (1982) Komphkationen nach PTA femoraler und ihacaler Obstruktionen. Vaso 11:270–275Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • D. Raithel
    • 1
  1. 1.Klinikum NürnbergAbt. für GefäßchirurgieNürnbergBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations