Advertisement

Regelung an Begrenzungen

  • B. Roffel
  • J. E. Rijnsdorp
Part of the Fachberichte Messen · Steuern · Regeln book series (FACHBERICHTE, volume 1)

Zusammenfassung

Bei kontinuierlichen Prozessen liegt der optimale Betriebspunkt oft an einer oder mehrerer Betriebsgrenzen. Aufgrund von Störungen muß ein Sicherheitsabstand bezüglich dieser Grenzen eingehalten werden. Das Halten des Prozesses nahe der Betriebsgrenzen stellt ein kritisches Regelungsproblem von asymmetrischer Natur dar. Man kann daher erwarten, daß die optimale Regelung ebenfalls asymmetrisch sein wird. Die Regelung linearer Zwei- und Dreigrößensysteme mit einer Beschränkung der Zustandsvariable wurde mit Hilfe von Pontryagin’s Maximum-Prinzip untersucht. Die Unsicherheit über die exakte Lage der Beschränkung wird berücksichtigt durch die Annahme normalverteilter Modell- und Meßfehler. Wegen der Beschränkung ist das Gütemaß asymmetrisch. Störungen werden als Sprung-Störungen modelliert. Alle hergeleiteten Regelungsgesetze sind asymmetrisch. Bei einem Vergleich mit einem PID-Regler findet man, daß der asymmetrische Regler nur dann eine bessere Regelgüte aufweist als der symmetrische PID-Regler, wenn das Gütemaß hochgradig asymmetrisch ist. Die Ergebnisse wurden an einer Absorptions-Kolonne vom Siebbodentyp getestet.

Control Near Constraints

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Rijnsdorp, J.E., and Rouse, W.B.: Design of Man-Machine Interfaces in Process Control. Paper presented at the IFAC/IFIP 5th Internat. Conf., The Hague, 14–17 June 1977.Google Scholar
  2. 2.
    Rice S.O. in Wax, N. (Ed.), Selected papers on Noise and Stochastic Processes, Dover, 133 (1954).Google Scholar
  3. 3.
    Barbe, A.: Ph.D. Thesis, Leuven (Belgium) 1973.Google Scholar
  4. 4.
    Van der Grinten, P.M.E.M.: Proc. Symp. Design of Control Systems in Practice, KIvI, p.127 (1973; in Dutch).Google Scholar
  5. 5.
    Newton, G.C., Gould, L.A. and Kaiser J.F.: Analytical Design of Linear Feedback Controls: Wiley (1957).Google Scholar
  6. 6.
    Immink, K.A. and Nagel, A.L.: Controller Design Based on a Limit Criterion, Automatica 12, 623–627 (1976).MathSciNetzbMATHCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Van der Grinten, P.M.E.M., Private Communication.Google Scholar
  8. 8.
    Roffel, B.: Sub-Optimal Control of Chemical Processes with Constraints on the Output Variables, Ph.D. Thesis, Enschede (Netherlands, 1975).Google Scholar
  9. 9.
    Maarleveld, A. and Rijnsdorp, J.E.: Constraint Control on Distillation Columns, Automatica vol.6, p.51–58 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Rijnsdorp, J.E. and Maarleveld, A.: Optimising Distillation by Constraint Control, I.Chem.Eng. Symp. Ser. no.32 (1969; Inst. Chem. Eng. London) 6:33–6:38.Google Scholar
  11. 11.
    Roele, P.:Research Report for Process Technology Course, Enschede (Netherlands, 1977; in Dutch).Google Scholar
  12. 12.
    Roffel, B. and Rijnsdorp, J.E.: Sub-optimal Control of a Second order Process with constraints on the State Variable, Reglungstechnik, 23 Jrg., (1975), Heft 4, p.141–142.zbMATHGoogle Scholar
  13. 13.
    Roffel, B. and Rijnsdorp, J.E.: Dynamics and Control of a Gas-Fired Furnace, Chem.Eng.Sci., (1974), vol.29, p.2083–2092.CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Roffel, B.: Dynamics and Control of Heavily Loaded Trays, Proc. Int. Scand. Congress, Chem.Eng., Sect. C., Copenhagen Jan. 28–30 1974.Google Scholar
  15. 15.
    Roffel, B.: Constraint Control of a Gas-Liquid Contacting Plant, Chem.Eng.Sci., (1976), vol.31, p.751–757.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • B. Roffel
    • 1
  • J. E. Rijnsdorp
    • 1
  1. 1.Twente University of TechnologyEnschedeNetherlands

Personalised recommendations