Advertisement

Die „aseptischen“ Wundheilungsstörungen

  • F. W. Gierhake

Zusammenfassung

Im klinischen Sprachgebrauch wird meist unterschieden zwischen Eiterungen oder Infektionen der Wunde einerseits und Wundheilungsstörungen, die entweder ausdrücklich als aseptische bezeichnet werden [15, 16, 42] oder aber als Serome, Hämatome und Nahtdehiscenzen klassifiziert werden [40, 123], wobei gleichfalls ein aseptischer Charakter der Störungen unterstellt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • F. W. Gierhake
    • 1
  1. 1.Chirurgischen Klinik der Universität GießenDeutschland

Personalised recommendations