Advertisement

Bauteile aus Keramik

  • Karl-Heinz Sieker
  • Kurt Rabe
Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 13)

Zusammenfassung

Als weitere nichtmetallische Werkstoffe werden in der Feinwerktechnik keramische Stoffe verwendet besonders wenn an die elektrische und thermische Isolierfähigkeit hohe Ansprüche gestellt werden. Die keramische Masse wird in Trommelmühlen aufbereitet und dann in Filterpressen entwässert, bevor sie in bildsamem Zustand kalt verarbeitet wird. (Abb 476). Für die Formgebung gibt es verschiedene Verfahren: das Gießen und Drehen in Gipsformen, das Pressen in Stahlformen und das Strangpressen durch Stahlmundstücke. Durch einen Brennvorgang in einem dafür vorgesehenen Ofen werden die Werkstücke hart und fest. Dieses Brennen kann in zwei Stufen durchgeführt werden: dem Vortrocknen und dem Sintern. Im vorgetrockneten sog. weißtrockenen oder verglühten Zustand, der bei einer Temperatur von etwa 900 °C erreicht wird, ist das Werkstück so fest wie Kreide. Es kann spanabhebend mit Bohrern, Fräsern, Carborundumscheiben usw. bearbeitet werden. Bei dem zweiten Brand, dem Glattbrand, bei einer Temperatur von 1350 °C, sintert der Werkstoff und wird dadurch so hart, daß er danach notfalls nur noch von Carborundum- oder Diamantschleifscheiben angegriffen werden kann. Diese Möglichkeit darf deshalb nicht mehr zur eigentlichen Formgebung, sondern nur zur Erhöhung der Genauigkeit ausgenutzt werden. Ohne diese Nacharbeit läßt sich folgende Maßtoleranz einhalten: durch Gießen ± 3%, durch Feuchtpressen ± 1,5...2%, durch Trockenpressen ± 1%. Im Interesse einer wirtschaftlichen Fertigung sollte der Konstrukteur mit dieser Genauigkeit auszukommen versuchen. Durch Nacharbeit nach dem Fertigbrand läßt sich durch Schleifen und Polieren ohne weiteres eine Genauigkeit von ± 1/1000 mm erreichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Karl-Heinz Sieker
    • 1
  • Kurt Rabe
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations