Kristalle in äußeren Feldern. Makroskopische Beschreibung

  • K. H. Hellwege
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 33)

Zusammenfassung

Wir denken uns einen Einkristall in ein homogenes Vektorfeld, z.B. ein elektrisches oder magnetisches Feld gebracht. Diese Vektoren erzeugen in der Materie eine elektrische oder magnetische Pclarisation, d.h. neue Vektorfelder. Um von Oberflächenladungen, d. h. von dem Problem der Entelektrisierung oder Entmagnetisierung an speziellen Proben freizukommen, denken wir uns den Kristall zunächst beliebig ausgedehnt1. Ferner betrachten wir zunächst nur schwache Felder, so daß die Polarisationen als lineare Funktionen der Feldstärken behandelt werden dürfen2. In diesem Abschnitt interessiert uns allein das Symmetrieverhalten derartiger linearer Vektor-Vektor-Beziehungen, ganz ohne Rücksicht auf die atomistischen Modelle, die erst später behandelt werden. Als anschauliches Beispiel stellen wir die dielektrische Polarisation an den Anfang. Die hier gewonnenen Ergebnisse lassen sich später auf viele andere Fälle von linearen Vektor-Vektor-Beziehungen übertragen. — Als Beispiel einer Vektor-Tensorbeziehung behandeln wir kurz die Piezoelektrizität.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [D1]
    Voigt, W.: Lehrbuch der Kristallphysik. Leipzig 1910.Google Scholar
  2. [D2]
    Joos, G.: Lehrbuch der theoretischen Physik. 10. Aufl., Franfurt/M. 1959.Google Scholar
  3. [D3]
    Pockels, F.: Lehrbuch der Kristalloptik. Leipzig 1906.Google Scholar
  4. [D4]
    Born, M.: Optik. Berlin: Springer 1933/1965.Google Scholar
  5. [D5]
    Ramachandran, G.N., and S. Ramaseshau: Crystal optics. In: Handbuch der Physik, Bd. XXV/1. Berlin: Springer 1961.Google Scholar
  6. [D6]
    Hellwege, K.H.: Einföhrung in die Physik der Atome (Heidelberger Taschenböcher). Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1964.Google Scholar
  7. [D7]
    Hellwege. K.H.: Z. Physik 129, 626 (1951) und 131, 98 (1951).ADSMATHCrossRefGoogle Scholar
  8. [D8]
    Gross, E.F., u. A.A. Kaplianski: Dokl. Akad. Nauk SSSR 139, 75 (1961) [Sovjet Physics Dokl. 6, 592 (1962)].Google Scholar
  9. [D9]
    Koritnig, S.: Brechzahlen nichtmetallischer fester Stoffe. Landolt-Börnstein, 6. Aufl., Bd. II/8. Berlin: Springer 1962.Google Scholar
  10. [D10]
    Brown, W.F. jr.: Dielectrics. In: Handbuch der Physik, Bd. XVII. Berlin: Springer 1956.Google Scholar
  11. [D11]
    Gast, Th.: Dielektrische Eigenschaften von Kristallen und kristallinen Festkörpern. Landolt-Börnstein, 6. Aufl., Bd. II/6. Berlin: Springer 1959.Google Scholar
  12. [D12]
    Cady, W. G.: Piezoelectricity. New York 1946.Google Scholar
  13. [D13]
    Mason, W.P.: Piezoelectric crystals. New York 1950.Google Scholar
  14. [D14]
    Bechmann, R.: Konstanten von piezoelektrischen Kristallen. Landolt-Börnstein, Neue Serie, Bd. III/1. Berlin: Springer 1966.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • K. H. Hellwege

There are no affiliations available

Personalised recommendations