Advertisement

Zur Klinik und zum röntgenologischen Erscheinungsbild der Lungen-Nocardiose

  • Paul Skobel
Conference paper

Zusammenfassung

Die Nocardia-Infektion der Lunge gehört auch heute noch zu jenen seltenen pulmonalen Erkrankungen, deren Zahl sich im Schrifttum gut überblicken läßt. Peabody u. Seabury vermuten zwar, daß diese Krankheit wesentlich häufiger vorkommt, als man an Hand der mitgeteilten Fälle erwarten würde, und D. T. Smith (1945) schätzte das Verhältnis von Aktinomykose zur Nocardiose sogar auf 10 : 1, während Lentze an seinem umfangreichen Material eine wesentlich geringere Relation (350 : 1) feststellen konnte. Berücksichtigt man weiterhin die Tatsache, daß auch die Lungenaktinomykose bereits einen gewissen Seltenheitswert erlangt hat, so wird verständlich, daß bei der Differential-Diagnose unklarer Lungenprozesse die Nocardiose kaum in Erwägung gezogen wird. Inwieweit nun eine wirkliche Zunahme dieser Strahlenpilzerkrankung — ähnlich wie bei den anderen Lungenmvkosen — zu verzeichnen ist, läßt sich vorerst noch nicht übersehen und wird keineswegs durch die zwar steigende Zahl mitgeteilter Fälle in den letzten Jahren bewiesen. Infolge des ständig wachsenden Antibiotica-Konsums wird möglicherweise auch hier eine Verschiebung der bisherigen Verhältnisse zugunsten der Nocardiose eintreten. Außerdem ist zu erwarten, daß durch intensivere Diagnostik bei allen ungeklärten Lungenbefunden, insbesondere kulturelle Untersuchung des durch Lungenpunktion, Bronchoskopie bzw. Katheterbiopsie gewonnenen Untersuchungsmaterials diese Erkrankung bereits in einem früheren Stadium erfaßt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ballenger, C. N., D. Goldring: Nocardiosis in childhood. J. Pcdiat. 50, 145 (1957)CrossRefGoogle Scholar
  2. Bassermann, F. J.: Die Nocardiose. Tuberk.-Arzt 10, 169 (1956).Google Scholar
  3. Emmons, C. W., C. H. Binfordand J. P. Urz: Medical Mycology, pp. 72–85. Lea & Febiger, Philadelphia 1963.Google Scholar
  4. Greer, A. E.: Disseminating Fungus Diseases of the Lung, pp. 29–59. Thomas, Springfield, Illinois 1962.Google Scholar
  5. Lentze, F. A.: In: Lehrbuch der medizinischen Mikrobiologie und Infektionskrank-heiten. Hrsg. v. H. Reploh, H. J. Otte. S. 311 ff. Stuttgart Fischer, 1961.Google Scholar
  6. Peabody, J. W. and J. H. Seabury: Actinomycosis and Nocardiosis. Amer. J. Med. 28, 99 (1960).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Seeliger, H. P. R.: Immunbiologisch-scrologische Nachweisverfahren bei Pilzerkrankungen. In: Handbuch der Haut-und Geschlechtskrankheiten. J. Jadassohn. Hrsg. y. A. Marcliionini U. H. GÖTZ. Bd. IV/4, S. 678. Berlin, Göttingen, 1-Ieidelber,g: Springer,1963.Google Scholar
  8. Skobel, P. und H. P. R. Seeliger: Die Lungenmykoscn im europäischen Raum. In: Klinik der Lungenkrankheiten. Hrsg. v. H. W. Knipping U. II. RINK. S. 727–731. Stuttgart Schattauer, 1963.Google Scholar
  9. Smith, D. T.: Pulmonary mycoses. Clinics 4, 994 (1945).PubMedGoogle Scholar
  10. Smith, D. T.: Fungus Diseases of the Lungs, pp. 11–13. 2. Ed. Thomas, Springfield, Illinois 1963.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • Paul Skobel
    • 1
    • 2
  1. 1.MarienheideDeutschland
  2. 2.Rheinischen Landesklinik MarienheideBezirk KölnDeutschland

Personalised recommendations